Forum » News, Politik & Forschung » Thread

Abschiebung stoppen!

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |

06.02.2012 22:50
von:
whynot2013
Status: offline  

ZitatOhJohnny schrieb am 06.02.2012 um 17:15:

Zitatmarinajuni schrieb am 06.02.2012 um 15:54:

der krieg im kosovo ist vorbei. die menschen, die geflüchtet sind, haben die möglichkeit, sich in ihrem land einzubringen und etwas positiv zu verändern.
wenn sie das nicht möchten, sollten sie sich hier einbringen mit arbeit oder sozialen hilfen zb. für ältere menschen.
wir haben auch die möglichkeit in ein anderes land auszuwandern.
gleiches recht für alle.
niemand kann etwas für sein geburtsland. jeder kann sich sein lebensland aussuchen- aber mit den regeln des jeweiligen landes.


seit wann denn das?


schliesse mich der frage von OhJohnny an und stelle die frage: warum werden dann die roma ausgewiesen ?


editiert am 06.02.2012 22:51 Beitrag melden Zitatantwort
07.02.2012 00:37
von:
Deine_Mutti
Status: offline  

Zitatmoonway schrieb am 06.02.2012 um 15:54:

aber wie kommt es wohl, dass kein Land Europas die Roma lange bei sich aufnehmen möchte? wie kommt es, dass die Roma - egal in welchem Land sie leben - immer unter ärmlichen Verhältnissen hausen?
karlas und klabauter: Habt Ihr schon einmal Roma selbst kennen gelernt? Habt Ihr Euch mit ihrer Kultur und ihrer Herkunft auseinandergesetzt? Habt Ihr schon einmal ein Roma-Lager gesehen? Wenn Ihr alle Fragen mit ja beantworten könnt, verfolge ich Eure Argumentation mit großer Aufmerksamkeit weiter. Ansonsten empfehle ich Euch, Euch zunächst umfassend zu informieren, bevor Ihr weiter polarisiert.


mir wird gerade sehr schlecht!!! Du hast im Geschichtsunterricht geschwänzt, oder zumindest die Ohren auf Durchzug gestellt
Ich kann alle deine Fragen mit "ja" beantworten und nun?
die Roma, die Juden, die Lesben usw. ja ja



07.02.2012 04:30
von:
MiraCeti
Status: offline  

Zitatmoonway schrieb am 06.02.2012 um 15:54:

aber wie kommt es wohl, dass kein Land Europas die Roma lange bei sich aufnehmen möchte? wie kommt es, dass die Roma - egal in welchem Land sie leben - immer unter ärmlichen Verhältnissen hausen?
karlas und klabauter: Habt Ihr schon einmal Roma selbst kennen gelernt? Habt Ihr Euch mit ihrer Kultur und ihrer Herkunft auseinandergesetzt? Habt Ihr schon einmal ein Roma-Lager gesehen? Wenn Ihr alle Fragen mit ja beantworten könnt, verfolge ich Eure Argumentation mit großer Aufmerksamkeit weiter. Ansonsten empfehle ich Euch, Euch zunächst umfassend zu informieren, bevor Ihr weiter polarisiert.
Hast Du das?

Ich betreue Romakinder und -Familien, immer mal wieder, und? Ich arbeite oft mit der 'Gesellschaft für bedrohte Völker' zusammen, und? Tust Du das?

Es verstößt gegen das Völkerrecht, es verstößt gegen die Menschenrechte und insbesondere gegen die Kinderrechte, diese aktuell praktizierte Abschiebungspraxis. Sie ist schlicht Mord, versuchter Totschlag (indirekt) oder fahrlässige Tötung... wegen all dem könnte man die betreffenden Behörden anzeigen, wenn die Familien, ihre Kinder da nicht überleben, im Kosovo. Und?

Was willst Du hier eigentlich genau und vor allem auf welcher Grundlage vermitteln, behaupten oder vertreten?

Sag!



editiert am 07.02.2012 04:42 Beitrag melden Zitatantwort
07.02.2012 04:41
von:
MiraCeti
Status: offline  

Wir könnten diese Leute hier gerade verdammt gut gebrauchen, wenn es diese komplett bescheuerte Duldungsregelung für sie nicht gäbe! Weil dieser Staat zu DOOF ist, wirft er das Geld zum Fenster raus. L'etat c'est moi, Wir sind das Volk...?

Ha ha ha!!!

07.02.2012 17:09
von:
klabauter03
Status: offline  

http://www.nds-fluerat.or [...] penburg/

Erneut ist es in Niedersachsen zu einer überfallartigen Abschiebung eines Roma-Ehepaars gekommen. Heute um 12 Uhr wurde im Rahmen einer Charter-Abschiebung über den Flughafen in Düsseldorf auch die Familie Berisha aus dem LK Cloppenburg abgeschoben. Entgegen den Erklärungen des nds. Innenministeriums (s.u.) handelte es sich weder um Straftäter noch um Flüchtlinge, die “noch nicht lange im Bundesgebiet sind”.

Ramiz Berisha (58) und Fatmire Berisha (53) lebten seit 1988 im Bundesgebiet und haben nie Straftaten begangen. Ramiz Berisha ist wegen schwerer Erkrankungen in regelmäßiger ärztlicher Behandlung. Wie das Ehepaar ohne die Unterstützung ihrer acht Kinder, die ausnahmslos in Deutschland leben, im Kosovo überleben sollen, ist völlig unklar. Angesichts der derzeitigen eisigen Temperaturen und der fehlenden Kontakte erwartet sie im Kosovo eine ungewisse Zukunft.

Empörend ist auch die Durchführung der Abschiebung: Eine Ankündigung des Abschiebungstermins erfolgte nicht. Die Familie besaß eine Duldung bis zum 09.02.2012, daher hatte der Anwalt der Familie versichert, dass eine Abschiebungsgefahr für sie nicht bestünde. Morgens um 4.30 Uhr stand dann eine “halbe Armee” – so der Anwalt – vor der Tür und forderte das Ehepaar auf, ihre Sachen zu packen. Erst im Laufe des Vormittags trudelte per Post in seiner Kanzlei ein Widerruf der Duldung ein.

Der Umgang des niedersächsischen Innenministeriums mit Flüchtlingen ist weiterhin unsäglich, alle Versprechungen der Landesregierung, mehr “Sensibilität” an den Tag zu legen, offensichtlich Makulatur. Die Familie Berisha hat fast ein Vierteljahrhundert in Deutschland gelebt. Jetzt wurde sie in einer Nacht- und Nebel- Aktion abgeholt, von ihren Kindern getrennt und “entsorgt” wie ein Gegenstand, der nicht mehr gebraucht wird. Kosovo ist das Armenhaus Europas – mittellose Flüchtlinge im Alter von fast 60 Jahren haben da kaum Chancen auf ein menschenwürdiges Leben. Mit der Abschiebung setzt die Landesregierung die schwerkranken Flüchtlinge mit ein paar mitgegebenen Pillen fahrlässig auf’s Spiel.

Hauptsache raus, das scheint die Devise der Landesregierung zu sein. Für die Folgen dieser Politik ist sie nach eigenem Bekunden natürlich nicht mehr verantwortlich. Der Pontius Pilatus der niedersächsischen Landesregierung heißt Uwe Schünemann.


editiert am 07.02.2012 17:10 Beitrag melden Zitatantwort
07.02.2012 20:03
von:
ichjetztmal
Status: offline  

ZitatMiraCeti schrieb am 07.02.2012 um 04:30:

Hast Du das?

Ich betreue Romakinder und -Familien, immer mal wieder, und? Ich arbeite oft mit der 'Gesellschaft für bedrohte Völker' zusammen, und? Tust Du das?




das finde ich gerade interessant ... wenn wir die gleiche 'gesellschaft' meinen ...

08.02.2012 18:37
von:
klabauter03
Status: offline  

http://www.youtube.com/wa [...] =related

Produktion "Rückkehr ins Elend - Abschiebung der Roma ins Kosovo" für Mona Lisa und Info-Kanal - ZDF -, Magazinbeitrag: 15 Min.. Dreharbeiten im Januar 2010. Redaktion: Martina Morawietz, Kameramann: Hans Goldfuss-Falke (GOFA Film GmbH).

10.02.2012 17:57
von:
klabauter03
Status: offline  

- Eiskalte Abschiebung - die Zweite!
Sammelabschiebung nach Serbien, Belgrad
Di. 14.02. 2012 ab Düsseldorf-Flughafen

PROTEST:
Düsseldorf Flughafen 14.2.2012
8:00 h Gate "F" zwischen Feuerwehr und Tor 36 (gegenüber Parkhaus 7)
Solidarität mit den Flüchtlingen
10:00h Terminal B, Abflughalle
Lautstarke Demonstration - Die eiskalte Ruhe brechen!

Der Flug ist wieder von FRONTEX koordiniert, Auftraggeberin ist die
Bundespolizei Koblenz.
Gebucht allein aus NRW ca. 80 Personen, darunter mehr als
25 Kinder und Jugendliche die zusammen mit ihren Familien abgeschoben
werden sollen - Buchungen schwanken aber noch.

In Serbien ist aufgrund des Wetters der Ausnhamezustand ausgerufen wird, Schulen geschlossen bleiben und weite Teile des Landes durch Schnee und Eis von der Außenwelt abgeschlossen sind beschließen deutsche Behörden die "ordnungsgemäße Rückführung" d.h. die brutale Abschiebung von Menschen nach Serbien!

http://abschiebestop.blogsport.de/



editiert am 10.02.2012 18:00 Beitrag melden Zitatantwort
11.02.2012 16:52
von:
klabauter03
Status: offline  

Online-Petition: Keine Abschiebung von Roma nach Serbien oder Kosovo. Hier unterzeichnen:

http://openpetition.de/pe [...] r-kosovo

12.02.2012 18:24
von:
MiraCeti
Status: offline  

Zitatklabauter03 schrieb am 11.02.2012 um 16:52:

Online-Petition
: Keine Abschiebung von Roma nach Serbien oder Kosovo. Hier unterzeichnen:

http://openpetition.de/pe [...] r-kosovo

Danke!

14.02.2012 20:21
von:
klabauter03
Status: offline  

In Göttingen gibt es einen Fall von drohender Abschiebung. Frau Saciri (geb. 1963) hat gestern beim Gang zur Ausländerbehörde nicht wie erhofft eine Duldung bekommen, sondern ihr wurde eine Grenzübergangsbescheinigung gegeben mit der Aufforderung Deutschland bis zum 22.02.2012 zusammen mit ihren drei Kindern (15, 16 und 18) zu verlassen. Andernfalls sollen sie abgeschoben werden. Ihr ältester Sohn (33) wird vorerst weiterhin geduldet. Frau Saciri ist verwitwet und wäre im Kosovo mit ihren Kindern auf sich alleine gestellt.

Die Kinder gehen zur Förderschule und leben seit 2003 in Deutschland. Ein Asylantrag wurde bereits 2011 gestellt und abgelehnt.

Die nächste Abschiebung (nach der am 7.2. nach Kosovo und heute nach Serbien) wird also offensichtlich schon vorbereitet und es wird den Betroffenen ohne weiteres zugemutet jetzt im Winter ohne Perspektive in einem Land zu stranden, in dem sie nicht willkommen sind.

http://openpetition.de/pe [...] r-kosovo

14.02.2012 20:32
von:
Nicki0175
Status: offline  

und was später aus den zwangsweise Abgeschobenen Menschen werden soll, in diesem problembelasteten Land, interessiert die kosovarischen Politiker nicht viel.

... und was später aus diesen nicht abgeschobenen Menschen werden soll, interessiert die deutschen Politiker und die Abschiebe-Gegner nicht viel.



14.02.2012 20:36
von:
klabauter03
Status: offline  

ZitatNicki0175 schrieb am 14.02.2012 um 20:32:

und was später aus den zwangsweise Abgeschobenen Menschen werden soll, in diesem problembelasteten Land, interessiert die kosovarischen Politiker nicht viel.

... und was später aus diesen nicht abgeschobenen Menschen werden soll, interessiert die deutschen Politiker und die Abschiebe-Gegner nicht viel.



Statt abzuschieben sollten sie ein Bleiberecht erhalten. Die Kinder leben den größten Teil ihres Lebens in Deutschland, was sollen die in einem fremden Land?

14.02.2012 20:56
von:
MiraCeti
Status: offline  

ZitatNicki0175 schrieb am 14.02.2012 um 20:32:

... und was später aus diesen nicht abgeschobenen Menschen werden soll, interessiert die deutschen Politiker und die Abschiebe-Gegner nicht viel.

Die, die sich dafür engagieren, dass sie nicht abgeschoben werden, sehr wohl, und das nicht erst seit gestern!

17.02.2012 01:56
von:
MiraCeti
Status: offline  

Aber hier interessiert man sich offenbar mehr für vergewaltigte Hunde aus Mittelamerika oder indigene Völker am Xingu Fluß, je nachdem, welche Info einem gerade medial vor die Nase kam, als für seine EIGENE UNMITTELBARE NACHBARSCHAFT.

Nacher heißt es wieder 'Ich hab ja von nichts gewußt' nur diesmal mit dem Zusatz 'Weil ich im Internet zuvor über sonstwas aus aller Welt gestolpert bin.'

Fuckin' ants.


editiert am 17.02.2012 01:56 Beitrag melden Zitatantwort
17.02.2012 02:04
von:
MiraCeti
Status: offline  

'Wir sind, was wir lieben, wen wir schützen.,'

http://www.youtube.com/wa [...] Pbwg8knY

(Film 'DaVinci Code')

17.02.2012 02:29
von:
whynot2013
Status: offline  

ZitatMiraCeti schrieb am 17.02.2012 um 01:56:

Aber hier interessiert man sich offenbar mehr für vergewaltigte Hunde aus Mittelamerika oder indigene Völker am Xingu Fluß, je nachdem, welche Info einem gerade medial vor die Nase kam, als für seine EIGENE UNMITTELBARE NACHBARSCHAFT.

Nacher heißt es wieder 'Ich hab ja von nichts gewußt' nur diesmal mit dem Zusatz 'Weil ich im Internet zuvor über sonstwas aus aller Welt gestolpert bin.'



da geb ich dir recht.. das thema scheint nicht auf besonders grosses interesse zu stossen....



editiert am 17.02.2012 02:30 Beitrag melden Zitatantwort
17.02.2012 02:36
von:
MiraCeti
Status: offline  

Danke.

19.02.2012 20:35
von:
Tarumi
Status: offline  

Zitatklabauter03 schrieb am 14.02.2012 um 20:21:

In Göttingen gibt es einen Fall von drohender Abschiebung. Frau Saciri (geb. 1963) hat gestern beim Gang zur Ausländerbehörde nicht wie erhofft eine Duldung bekommen, sondern ihr wurde eine Grenzübergangsbescheinigung gegeben mit der Aufforderung Deutschland bis zum 22.02.2012 zusammen mit ihren drei Kindern (15, 16 und 18) zu verlassen. Andernfalls sollen sie abgeschoben werden. Ihr ältester Sohn (33) wird vorerst weiterhin geduldet. Frau Saciri ist verwitwet und wäre im Kosovo mit ihren Kindern auf sich alleine gestellt.

Die Kinder gehen zur Förderschule und leben seit 2003 in Deutschland. Ein Asylantrag wurde bereits 2011 gestellt und abgelehnt.

Die nächste Abschiebung (nach der am 7.2. nach Kosovo und heute nach Serbien) wird also offensichtlich schon vorbereitet und es wird den Betroffenen ohne weiteres zugemutet jetzt im Winter ohne Perspektive in einem Land zu stranden, in dem sie nicht willkommen sind.

http://openpetition.de/pe [...] r-kosovo

Abschiebeschutz organisieren

http://papiere-fuer-alle.org/node/671

Einladung zur Kundgebung gegen Abschiebung

für Familie Saciri


http://papiere-fuer-alle. [...] 20KG.pdf

Montag 20.02.2012 in Göttingen, 15:20 Uhr Neues Rathaus

'Das „Göttinger Bündnis Bleiberecht für Roma“ besteht aus: Göttinger Arbeitskreis zur Unterstützung von Asylsuchenden e.V, „Alle bleiben“ Göttingen, Bündnis gegen Abschiebung und Rassismus, Gutscheingruppe Göttingen, Medizinische Flüchtlingshilfe sowie zahlreichen Einzelpersonen.'


editiert am 19.02.2012 20:37 Beitrag melden Zitatantwort
19.02.2012 22:04
von:
MiraCeti
Status: offline  

Wo Abschiebung nicht verboten wird, ist Schieben erlaubt oder wie war das noch genau Weiß das jemand und kann helfen?


Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |





chlor-delfin: Raum Nürnberg / Erlangen: Realitätsfrau, nicht Traumfrau gesucht.      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<