Forum » TV & Musik & „The L Word” » Thread

Spielfilme-sehenswert

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |

15.05.2017 12:13
von:
Weirdo2013
Status: offline  

Als Pendant zu "Dokus-sehenswert" fände ich eine Spielfilmvariante interessant. Sehr gerne Filmtipps aus TV (insbesondere Mediatheken) und Kino :-)

Ich fange mal mit diesem Film an: Mädchenbande
http://www.arte.tv/de/vid [...] henbande
Verfügbar bis 17.05.2017

„Tomboy“-Regisseurin Céline Sciamma erzählt in eindrucksvollen Bildern die dramatische Geschichte einer jungen Frau, die Produkt und Opfer ihres Umfelds ist. In virtuoser Ästhetik inszenierte Versuche der Emanzipation stehen im Wechselspiel mit in hartem Realismus geschilderten Gewaltakten der sexistischen Unterwerfung und machen „Mädchenbande“ zu einer Ballade über die Weiblichkeit in unserer Gesellschaft.

15.05.2017 13:16
von:
SonneMondStep..
Status: offline  

mir wurde letzte Woche der Film Weit empfohlen.
http://www.filmstarts.de/ [...] 323.html
Ich hab ihn bisher nicht geschaut, weiß auch nicht, ob ich noch dazu komme.
Es geht um ein Paar, das ohne viel Geld auszugeben eine Weltreise macht. Ups, da fällt mir auf, gehört dann wohl doch eher in den Doku Thread. Naja, nun ist es hier.

15.05.2017 13:23
von:
Weirdo2013
Status: offline  

ZitatSonneMondSteppe schrieb am 15.05.2017 um 13:16:

mir wurde letzte Woche der Film Weit empfohlen.
http://www.filmstarts.de/ [...] 323.html
Ich hab ihn bisher nicht geschaut, weiß auch nicht, ob ich noch dazu komme.
Es geht um ein Paar, das ohne viel Geld auszugeben eine Weltreise macht. Ups, da fällt mir auf, gehört dann wohl doch eher in den Doku Thread. Naja, nun ist es hier.


Danke dir! Trailer gefällt mir sehr gut Und Kino-Doks passen hier auch rein!
http://www.weitumdiewelt.de/trailer

17.05.2017 20:11
von:
Seasidehome
Status: offline  

Heute 17.05. ARD 20:15

Gift

Fernsehfilm Deutschland 2016

Bei einer Razzia im deutsch­tschechischen Grenzgebiet stößt die Interpol­Agentin Juliette Pribeau auf eine Lieferung gefälschter Krebsmedikamente, die an den deutschen Pharmahändler "KompaPharm" in München adressiert sind. Der Besitzer des florierenden Großhandels, Günther Kompalla, gerät ins Visier der Ermittlerin. Was sie nicht weiß: Kompalla hat nach einer Krebsdiagnose nur noch wenige Monate zu leben. Er will seine Firma so schnell wie möglich verkaufen und sich mit seiner Tochter, der Medizinerin Katrin Kompalla, aussöhnen.Katrin Kompalla arbeitet mit ihrem Verlobten, dem indischen Arzt Kiran Chitre, bei einer Hilfsorganisation in den Slums von Mumbai. Arzneimittelsicherheit, insbesondere die Gefahr durch gefälschte und minderwertige Medikamente, gehört zum Tagesgeschäft. Katrins Leben steht völlig im Gegensatz zu dem ihres Vaters, der als Unternehmer auf Kosten anderer ein Vermögen erwirtschaftet hat.

Der Verkauf der "KompaPharm" scheitert, weil ihr Hauptinvestor, der Schweizer Investmentbanker Matteo Kälin von der "MIG Bank Zürich", eine Gesundheitsprüfung von Kompalla verlangt. Kompalla setzt die Bank erpresserisch unter Druck: Er weiß aus eigener Erfahrung um die Hintergründe des Handels mit gefälschten Medikamenten. Auch der Pharma riese "Poindex", an dem die "MIG Bank" ebenfalls bedeutende Anteile hält, und dessen Management um Dr. Roger Adler und den Sicherheitschef Jörg Zenka sind tief darin verwickelt. Banker Kälin und Pharma­Manager Adler verbünden sich mit der renommierten Wissenschaftlerin und Pharmalobbyistin Prof. Vera Edwards, die sich und ihrer Studienstiftung eine einflussreiche Beraterposition in der Interpol­Sondereinheit erkauft hat. Edwards hetzt Kompalla die ehrgeizige Interpol­Agentin Pribeau auf den Hals. Er setzt sich nach Indien zu seiner Tochter ab.

Juliette Pribeau wird nach ihrem Ermittlungserfolg belohnt und befördert. Sie leitet jetzt die Sondereinheit zur Bekämpfung von Pharmakriminalität. Die neue Position ermöglicht tiefe Einblicke in die Verflechtungen zwischen ihrer Behörde, der Pharmaindustrie und der Finanzwelt – meisterhaft und manipulativ gesteuert von Vera Edwards. Juliette geht notgedrungen Kompromisse und Absprachen ein, die ihren eige­ nen ethischen Grundsätzen widersprechen.

In Indien, Mumbai: Kompalla, den Tod vor Augen, will reinen Tisch machen und seiner Tochter ein "sauberes" Erbe hinterlassen. Zugleich rächt er sich an der "MIG Bank" und "Poindex Pharma", die ihn bei Interpol denunziert hatten. Er kontaktiert Juliette Pribeau und bietet ihr Informationen über die tiefe Verstrickung von Industrie und Kapital in das Fälschungsgeschäft an. Daraus ersieht sie, dass sie von der "MIG Bank" und "Poindex" für ein abgekartetes Spiel missbraucht wird: Sie sollte Kompalla kaltstellen, doch nicht die Wahrheit ent­ decken. Darüber empört, schlägt sie sich auf Kompallas Seite, ohne ihre Auftraggeber und Vorgesetzten darüber zu informieren.

Zusammen decken sie einen beispiellosen Wirtschaftsskandal in der Welt der Pharmaindustrie auf. Es geht um gefälschte Medikamente, Täuschung, Korruption und Insidergeschäfte unter dem Schutz internationaler Konzerne und der zuständigen Behörden. Mit anderen Worten: Es geht um Massenmord und Gier, ohne Skrupel und Gewissen.

Mehr zum Film
Aktuellen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge erzielt der Handel mit gefälschten, minderwertigen und illegalen Medikamenten jährlich weltweit Umsätze bis zu 430 Milliarden US-Dollar - mit Umsatzsteigerungen in Europa von 40 Prozent pro Jahr. Der aufwendig inszenierte und prominent besetzte investigative Fernsehfilm "Gift" thematisiert das Geschäft mit solchen, für die Patienten gefährlichen, Medikamenten. Verstrickungen von Pharmafirmen, Banken und Behörden werden anhand eines Aussteigers erzählt, der jahrelang selbst Teil eines Medikamentenfälscherrings war und, ausgelöst durch eine schwere Erkrankung, zum Whistleblower wird. "Gift" ist ein globaler Wirtschaftsthriller, der auf wahren Begebenheiten basiert.



27.05.2017 10:32
von:
SonneMondStep..
Status: offline  

ZitatWeirdo2013 schrieb am 15.05.2017 um 13:23:

ZitatSonneMondSteppe schrieb am 15.05.2017 um 13:16:

mir wurde letzte Woche der Film Weit empfohlen.
http://www.filmstarts.de/ [...] 323.html
Ich hab ihn bisher nicht geschaut, weiß auch nicht, ob ich noch dazu komme.
Es geht um ein Paar, das ohne viel Geld auszugeben eine Weltreise macht. Ups, da fällt mir auf, gehört dann wohl doch eher in den Doku Thread. Naja, nun ist es hier.


Danke dir! Trailer gefällt mir sehr gut Und Kino-Doks passen hier auch rein!
http://www.weitumdiewelt.de/trailer


hatte ihn dann auch noch gesehen - umwerfend.

31.07.2017 09:53
von:
Weirdo2013
Status: offline  

Looping
https://www.zdf.de/filme/ [...] 104.html

Im TV: ZDF, 31.07.2017, 23:55 - 01:30
Verfügbarkeit:
Video verfügbar ab 31.07.2017, 22:00

Trailer: https://youtu.be/OtxD25DmtV0

Nach einer chaotischen Nacht (Anmerkung von mir: Hier findet eine Vergewaltigung statt. Selbst weiss ich nicht, wie "heftig" sie im Film erzählt wird.), die in der Notaufnahme endet, lässt sich Leila freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweisen. Dort teilt sie sich das Zimmer mit der mysteriösen Ann (52) und der schüchternen Frenja (35). Bald kommen sich die drei Frauen immer näher.

Obwohl sie so unterschiedlich sind - Frenja ist verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter, Ann hat sich ihr Leben lang gegen feste Bindungen entschieden, Leila ist auf Jahrmärkten aufgewachsen und ständig auf der Suche -, verlieben und begehren sich die drei. Nachts büxen sie aus der Klinik aus, baden zusammen im Pool, ziehen feiernd durch Clubs. Leila fühlt sich auf einmal erkannt und aufgehoben. Doch traut sie sich auch ohne den Kokon dieser Liebe wieder in die Achterbahn der Außenwelt?

Die Berliner Regiedebütantin Leonie Krippendorff hat für ihr intimes Frauen-Porträt eine sinnliche Bildsprache gefunden. Die Kamera bleibt stets dicht bei den Körpern der Figuren und stellt deren Suche nach Halt und Nähe mit traumwandlerischer Poesie nach. In der Rolle der introvertierten Leila brilliert Nachwuchsdarstellerin Jella Haase, die seit "Lollipop Monster"(2011) auf widerspenstige Figuren spezialisiert ist und für ihre Auftritte als prollige Tussi Chantal in "Fack ju Göhte" (2013) und "Fack ju Göhte 2" (2015) bei der Berlinale 2016 als Shooting Star ausgezeichnet wurde.

31.07.2017 12:50
von:
damdadam
Status: offline  

Danke weirdo für den Tipp! Den schau ich mir heut Abend an!! Hört sich superspannend an!

11.08.2017 18:03
von:
Antikoerperr
Status: offline  

Von mir auch Danke für den Tipp!
Jella Haase war ja auch bei "4 Könige" dabei, das spielt übrigens auch in der Psychiatrie.

14.08.2017 10:15
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

Uhalt - würde ich mir heute aber angucken wenn ich Zeit hätte: Being John Malkovich

14.08.2017 10:51
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

Und: aus (glaube) demselben Ja:
ERleuchtung garantiert (Doris Dörrie) - 1995 habe ich Keinerliebtmich um Kinoch geguckt

edita hat frei (iii)

14.08.2017 10:53
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

Und: aus (glaube) demselben Ja:
ERleuchtung garantiert (Doris Dörrie) - 1995 habe ich Keinerliebtmich um Kinoch geguckt

edita hat frei (iii)

14.08.2017 12:46
von:
Weirdo2013
Status: offline  

Pretty boy - Full movie
Sean is taken to a motel and is given a prostitute for his 18th birthday by his father. He must sleep with her to "fix" his questionable homosexuality.

https://vimeo.com/200583518

Ein Kurzfilm, der zumindest mir ans Herz ging. Dank gefühlvoller Inszenierung und guter Darsteller sehenswert.
Und für manche, welche noch am Anfang stehen...

16.08.2017 06:18
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

fErris mAcht Blau

Und



16.08.2017 06:21
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

ORIs( iii)

(O=!)

editiert am 16.08.2017 06:42 Beitrag melden Zitatantwort
16.08.2017 06:40
von:
BenutzERINnen..
Status: offline  

reBeccA

16.08.2017 20:58
von:
capricorny2
Status: offline  

Pride
very british, läuft grade auf ARTE...
Ich muß jetzt weiterschauen...
Gibt es auch in der Mediathek.
Viel Vergnügen dabei!

https://www.arte.tv/de/vi [...] -A/pride



16.08.2017 21:00
von:
Antikoerperr
Status: offline  

Zitatcapricorny2 schrieb am 16.08.2017 um 20:58:

Pride
very british, läuft grade auf ARTE...
Ich muß jetzt weiterschauen...
Gibt es auch in der Mediathek.
Viel Vergnügen dabei!

https://www.arte.tv/de/vi [...] 000-A/pr ide



super Film! Leider nur als Live-Stream und nicht zum online nachschauen, wenn ich das richtig verstehe

16.08.2017 21:07
von:
capricorny2
Status: offline  

ZitatAntikoerperr schrieb am 16.08.2017 um 21:00:

Zitatcapricorny2 schrieb am 16.08.2017 um 20:58:

Pride
very british, läuft grade auf ARTE...
Ich muß jetzt weiterschauen...
Gibt es auch in der Mediathek.
Viel Vergnügen dabei!

https://www.arte.tv/de/vi [...] 000-A/pr ide



super Film! Leider nur als Live-Stream und nicht zum online nachschauen, wenn ich das richtig verstehe


ich hab das noch nie geschnallt mit dem online-schauen, habe Kabel-TV..., aber in der Mediathek kann man doch die Filme noch später anschauen...?

16.08.2017 21:10
von:
chapter934
Status: offline  

"The girl in the book" - grad auf prime kostenlos

16.08.2017 21:24
von:
Weirdo2013
Status: offline  

Zitatchapter934 schrieb am 16.08.2017 um 21:10:

"The girl in the book" - grad auf prime kostenlos


Ich bin kein Amazon Prime Mitglied und will auch kein Probe-Abo. Geht das dennoch? Und wenn ja, wie?


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |





>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<