Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Maskuline Frauen, die auf ...

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

08.10.2017 20:22
von:
UnePinceeDeSe..
Status: offline  

....maskuline Frauen stehen.

Gibt's die hier auch?

editiert am 08.10.2017 20:24 Beitrag melden Zitatantwort
08.10.2017 20:30
von:
ErikaS1
Status: mobile  

klar

08.10.2017 20:32
von:
urmel001
Status: offline  

ZitatUnePinceeDeSel schrieb am 08.10.2017 um 20:22:

....maskuline Frauen stehen.

Gibt's die hier auch?


sicher,warum nicht?

08.10.2017 20:52
von:
maruru
Status: offline  

Die gibt es hier und auch dort und da hinten und in der Stadt und im Dorf nebenan und auch im Ausland habe ich sie schon getroffen . . .

Magst du vielleicht auch verraten, warum du dieses wissen möchtest?

Vielen Dank schon jetzt für deine Antwort.

w.

08.10.2017 21:01
von:
klara64
Status: offline  

hier!

08.10.2017 21:05
von:
UnePinceeDeSe..
Status: offline  

Weil ich selbst genau so eine bin und (vielleicht in Ermangelung an Kontakten in der rl Lesbenszene) persönlich keine kenne, denen es ebenso geht. Außerdem hab ich das Klischee im Kopf, dass maskuline Lesben grundsätzlich auf feminine abfahren. Deshalb bin ich selbst in der Kontaktaufnahme mit Frauen, die mir gefallen könnten eher gehemmt. Möcht ja niemand anschwulen, der das nicht gefällt. Und jetzt wollt ich das mal abchecken, wie es sich in Wirklichkeit verhält.

editiert am 08.10.2017 21:06 Beitrag melden Zitatantwort
08.10.2017 21:13
von:
ChaotischerTr..
Status: offline  

ja klar hier

08.10.2017 21:23
von:
ErikaS1
Status: mobile  

sagen wir mal so mir ist ein dominate tendensziell maskuline Frau, die mich an die Wand drückt lieber als ein Püppchen.
Nicht das ich sie nicht schön anzuschauen finde.. aber das war i.d.Regel auch

Ich stehe eben auf "kantige" Erscheinungen



08.10.2017 21:25
von:
maruru
Status: offline  

Dann drücke ich dir mal ganz fest die Daumen, dass du fündig wirst.



w.

08.10.2017 21:28
von:
xXAdrenalinXx..
Status: mobile  

Es gibt sehr maskuline Frauen, die ich attraktiv finde, aber manchmal auch sehr feminine und alles dazwischen...ich bin da zb sehr offen...du siehst, es gibt nix, was es nicht gibt, lach

08.10.2017 21:41
von:
Feiqing
Status: offline  

mich würde da viel mehr interessieren, was du genau als maskulin definierst?
ich denke da gibt es nämlich durchaus unterschiedliche ansichten :-)

und ansonsten, kann ich den anderen nur zustimmen, die gibt es hier bestimmt :-)

08.10.2017 21:47
von:
Weirdo2013
Status: offline  

ZitatUnePinceeDeSel schrieb am 08.10.2017 um 21:05:

(...)
Möcht ja niemand anschwulen, der das nicht gefällt. Und jetzt wollt ich das mal abchecken, wie es sich in Wirklichkeit verhält.


Darf ich fragen, was genau in diesem Kontext "anschwulen" bedeutet? Ich dachte, dies ist eher ein abwertender Begriff heteronormativer Natur...

08.10.2017 22:09
von:
GothamCity
Status: offline  

Wo wir beim Thema sind.
Femmes können sich gerne melden
Aber zu dem Thema..... man sieht doch häufiger die Paarmatches aus maskulin und maskulin oder? Bin gerade etwas verwundert.

08.10.2017 22:13
von:
UnePinceeDeSe..
Status: offline  

ZitatWeirdo2013 schrieb am 08.10.2017 um 21:47:

ZitatUnePinceeDeSel schrieb am 08.10.2017 um 21:05:

(...)
Möcht ja niemand anschwulen, der das nicht gefällt. Und jetzt wollt ich das mal abchecken, wie es sich in Wirklichkeit verhält.


Darf ich fragen, was genau in diesem Kontext "anschwulen" bedeutet? Ich dachte, dies ist eher ein abwertender Begriff heteronormativer Natur...
war nicht abwertend gemeint. Ich empfinde mich selbst einfach eher als schwul denn als lesbisch. Wobei ich definitiv nicht Trans bin. Ich mag es, in einem weiblichen Körper zu stecken. Aber als Frau empfinde ich mich auch nicht. Ist vielleicht nicht ganz logisch. Oder halt einfach queer.

08.10.2017 22:17
von:
Weirdo2013
Status: offline  

@UnePinceeDeSel

Danke dir für deine Antwort Ich nahm nicht an, dass du es irgendwie negativ meintest. Es interessiert mich einfach, ob es ein "in" Wort ist, welches ich so noch nicht kenne und ob dieses auch zwischen Frauen gebräuchlich ist.

Um nicht voellig off-topic zu sein: Vor lesarion kannte ich gar nicht diese starke Kategorisierung in feminin, maskulin, androgyn etc. Für mich gab es eher "passt oder passt nicht", warum auch immer. Soweit ich dies von aussen beurteilen kann, gibt es sehr oft Pärchen, welche eher maskulin als feminin wirken. Obwohl ich nie weiss, an was man dies genau fest machen soll.

editiert am 08.10.2017 22:29 Beitrag melden Zitatantwort
08.10.2017 22:27
von:
UnePinceeDeSe..
Status: offline  

ZitatFeiqing schrieb am 08.10.2017 um 21:41:

mich würde da viel mehr interessieren, was du genau als maskulin definierst?
ich denke da gibt es nämlich durchaus unterschiedliche ansichten :-)

und ansonsten, kann ich den anderen nur zustimmen, die gibt es hier bestimmt :-)
“Frauen“, die sich nicht als Frau fühlen, aber in einem weiblichen Körper stecken. Das mein ich wohl mit maskulin, wenn ich es mir so überlege. Und deren Habitus ein männlicher ist.

08.10.2017 22:36
von:
Feiqing
Status: offline  

ZitatUnePinceeDeSel schrieb am 08.10.2017 um 22:27:

ZitatFeiqing schrieb am 08.10.2017 um 21:41:

mich würde da viel mehr interessieren, was du genau als maskulin definierst?
ich denke da gibt es nämlich durchaus unterschiedliche ansichten :-)

und ansonsten, kann ich den anderen nur zustimmen, die gibt es hier bestimmt :-)
“Frauen“, die sich nicht als Frau fühlen, aber in einem weiblichen Körper stecken. Das mein ich wohl mit maskulin, wenn ich es mir so überlege. Und deren Habitus ein männlicher ist.


ah!
vielen dank :-)
Von der Seite hatte ich das so noch gar nicht betrachtet :-)


08.10.2017 22:42
von:
Trust_and_Tru..
Status: offline  

Ich würde mich auch dazu zählen
Wobei ich dazu sagen muss, dass es ja einerseits die eher sehr maskulinen und sehr hart wirkenden Frauen gibt und als weitere Variante eben auch die maskulinen Frauen, die zwar maskulin wirken, aber noch als Frau zu erkennen sind- kurzum ich mag den androgynen Typ

Mit so genannten " Lipstick" Frauen kann ich persönlich gar nichts anfangen.... Lange Haare, Highheels, Blüschen, Röckchen, Handtäschen und komplett geschminkt ist so gar nicht die Art um mich zu begeistern.

Aber zum Glück hat ja jede ihre eigenen Vorlieben!

09.10.2017 09:56
von:
Kleines0031
Status: offline  

ZitatTrust_and_Truth schrieb am 08.10.2017 um 22:42:

Ich würde mich auch dazu zählen
Wobei ich dazu sagen muss, dass es ja einerseits die eher sehr maskulinen und sehr hart wirkenden Frauen gibt und als weitere Variante eben auch die maskulinen Frauen, die zwar maskulin wirken, aber noch als Frau zu erkennen sind- kurzum ich mag den androgynen Typ

Mit so genannten " Lipstick" Frauen kann ich persönlich gar nichts anfangen.... Lange Haare, Highheels, Blüschen, Röckchen, Handtäschen und komplett geschminkt ist so gar nicht die Art um mich zu begeistern.

Aber zum Glück hat ja jede ihre eigenen Vorlieben!


Du hast was vergessen 😂
Das Hündchen in der Handtasche 😂

Ja so Frauen sind ganz gruselig 😧

09.10.2017 11:14
von:
Betzy79
Status: mobile  

"Wer denkt, dass Lesben sich Männlichkeit aneignen, hat nicht verstanden, was „Männlichkeit“ eigentlich ist."
https://www.freitag.de/au [...] eitag/wa rum-lesben-wie-maenner-aussehen-hier-die-antw ort
... so sehe ich es.

Welche Frauen jede individuell als gruselig empfindet, kann ja unterschiedlich sein und das darf wohl auch benannt werden... aber kein Frauentyp ist per se gruselig. Oder ist das hier ein Läster- Thread? Ich denke es geht eher darum zu beschreiben, welcher Typ bevorzugt wird.

Was mich interessieren würde. Ist bei der Vorliebe für maskuline Frauen das Äußere oder die Art und Weise gemeint oder soll das ganze Paket maskulin bzw dominant sein?
Ich denke ich mag nicht den Weichkeks, also außen hart und innen weich, sondern eher das Noggerschock: Außen leicht knackig/ markant und zartschmelzend und innen etwas härter

Edit: benannt heißt es, nicht bekannt

editiert am 09.10.2017 12:43 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |





>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<