Forum » Astrologie, Religion und Spiritualität » Thread

Rokia Traore: Afrikas Marie Boine!

Thema abonnieren antworten


21.12.2017 21:58
von:
SulayaSedi
Status: offline  

Das ist echt eine Entdeckung pünktlich zur Wintersonnenwende!
Müsst bisschen länger rein-hören, dann wisst ihr was ich meine! Sie Joikt!

https://www.youtube.com/w [...] L6cOXsvw

Für diejenigen die Marie Boine nicht kennen;

https://www.youtube.com/w [...] yVzmetPg

Der Joik war bis in die 1980er Jahre als Teufelsmusik verleumdet worden und an norwegischen Schulen verboten. (deshalb dachte ich, es passt am besten hier in Forum spirituelles)
Marie Boine ist wohl die berühmteste samische MusikerIn die mit diesem Unfug aufgeräumt hat.
Und nun habe ich die afrikanische Musikerin entdeckt, die irgendwie eine Zwillingsschwester von ihr zu sein scheint. Hach!

22.12.2017 15:10
von:
bandra
Status: offline  

Tolle Musik und danke fürs Einstellen in das Spiri-Forum, sonst hätte ich´s womöglich nicht angeklickt! Musste auch die Lautstärke etwas nachregulieren.

Was "Joiken" heißt, musste ich allerdings bei WIkipedia nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Joik.

22.12.2017 17:58
von:
urmel001
Status: offline  

ist nicht so meins,dennoch danke

23.12.2017 15:26
von:
Leothenara
Status: offline  

Danke, danke danke!
Man fühlt, dass Mari Boine authentisch und sehr naturverbunden ist. Du hast Recht: Es passt zur Sonnenwende.

editiert am 23.12.2017 16:16 Beitrag melden Zitatantwort
05.01.2018 13:31
von:
SulayaSedi
Status: offline  

Afrikas Wüstenregionen und das Subpolargebiet in dem die Saminnen wohnen sind wohl klimatisch der größt- mögliche Gegensatz, Dennoch gibt es Elemente in der Musik, die sich ähneln. Und hätte es nicht vielerorts Politisch-religiöse Systeme gegeben, die den Menschen ständig erzählen was hohe und was niedrige, oder gar "Teufelsmusik" ist, gäbe es vermutlich zwar Unterschiede, aber keine klar erkennbaren kulturellen Grenzen.

So finden sich in dieser ältesten mir bekannten Kirchenmusik für meine Ohren "orientalische" Klänge wieder:

https://www.youtube.com/w [...] q0d8QBpM

Ich vermute dass auch der sogenannte Bauchtanz oder "orientalische Tanz" irgendwann mal weltweit vorhanden war. Nur hat die Kirche damit vermutlich als erstes aufgeräumt. So wie momentan übrigens die Islamisten im Orient versuchen damit aufzuräumen... Was noch vor 30 Jahren in vielen Ländern wie zB Ägypten, ganz selbstverständlich war, dass fast alle Frauen miteinander und ihren Freundinnen und Nachbarinnen sich zum (Bauch-) Tanzen getroffen haben, ist inzwischen durch den Islamismus verpönt. Die "anständigen" Frauen lieben es zwar immer noch, allerdings begnügen viele (also alle die ich kenne) sich inzwischen damit, verschämt zuzuschauen.
Der polynesische Tanz hat zum Beispiel ebenfalls sehr viel Ähnlichkeit mit dem orientalischen Tanz.

https://www.youtube.com/w [...] 1-6qKYs0

Es gibt für mich keinen Grund anzunehmen, dass es im Norden nicht ähnliche Tänze gegeben hat.

Irgendwann wurden künstliche Grenzen gezogen und dabei sind eben einige Kulturgüter auf der einen Seite und andere auf der anderen Seite gelandet. Viel verschwanden ganz.

Deshalb ihr lieben Afrikanerinnen, Native Amerikan, ... nehmt es uns nicht übel wenn wir eure Musik, eure Tänze, eure Heilweisen, etc. kopieren. Uns unverschämten Frauen wurden hierzulande unsere ureigendsten kulturellen Güter von unterdrückerischen Systemen verboten, so dass sie im Laufe der Jahrhunderte in Vergessenheit geraten sind. Das ist der Grund Grund, warum viele von uns so sehr auf den "Ethnokram" stehen. Nicht weil wir eure Kultur stehlen wollen.
Es tut mir zutiefst leid, dass es vielen von euch so schlecht geht. Dass ihr vielerorts als Putzfrauen, Prostituierte, Fabrikarbeiterinnen arbeiten müsst!
Vielen Dank, dass ihr Teile eurer wunderbaren Kulturen mit uns teilt und uns so helft unsere eigenen Kulturen wiederzufinden!

Welche an die Reinkarnation glauben wissen, dass wir sowieso durch die Leben Weltreisen unternehmen. Alle Seelen sind multikulturell!




Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<