Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Verliebt in Frauen/ Männer unterschiedliches

Thema abonnieren antworten


13.01.2018 00:38
von:
LeaM1995
Status: offline  

Hallo, an alle, die sich nicht nur in Frauen verlieben, sondern auch mal in Männer. Fühlt sich dad für euch anders an? Wie würdet ihr diese Gefühle beschreiben?

13.01.2018 00:40
von:
Leslie243
Status: offline  

warum willst du das wissen?

13.01.2018 00:48
von:
LeaM1995
Status: offline  

Ich habe bei mir den Eindruck, dass es sich irgendwie anders anfühlt. Habe selbst Schwierigkeiten es in Worte zu fassen. Bei Frauen irgendwie intimer und auf "einer anderen Ebene". Bei Männern intensiver, aber "oberflächlicher". Das ist eine nicht annähernd gut zusammenfassende Beschreibung meiner Gefühle. Mich würde es interessieren, wie es bei anderen ist.

13.01.2018 01:12
von:
HannaK
Status: offline  

. . . . . . . . . . . . Versuch eines allgemeinen Ansatzes

Ich glaube, dass Menschen, die mit Männern generell anders interagieren als generell mit Frauen sehr wahrscheinlich auch ihre Zuneigung zu einem Mann auf andere Art & Weise, durch andere Gefühle, .... empfinden, als ihre Zuneigung zu einer Frau.

Das Miteinander der Geschlechter spielt sich oft auf anderen Ebenen ab, mit bestimmt durch Rollenverhalten und anderes.

Das was sich bei mir in Bezug auf einen Dyke abspielt - oder abspielen kann - unterscheidet sich auch grundsätzlich von dem wie es bei einer Femme ausschaut.

Hanna

editiert am 13.01.2018 12:42 Beitrag melden Zitatantwort
13.01.2018 19:12
von:
HerzBiest
Status: offline  

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 00:40:

warum willst du das wissen?


Warum denn nicht?

13.01.2018 19:15
von:
Leslie243
Status: offline  

ZitatHerzBiest schrieb am 13.01.2018 um 19:12:

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 00:40:

warum willst du das wissen?


Warum denn nicht?


Weil es hier Leute gibt die stellen hier Fragen zu ihrer eigenen Belustigung und Unterhaltung.

editiert am 13.01.2018 20:05 Beitrag melden Zitatantwort
13.01.2018 19:26
von:
Leslie243
Status: offline  

Liebe TE ich bin Pansexuell ich kann nur für mich sprechen nicht für andere. Für mich fühlt es sich zum Teil gleich an und doch hat es wiederrum Unterschiede allerdings liegen die nicht auf der sexuellen Ebene. Es ist einfach anders mit einer Frau zusammen zusein als mit einem Mann. LG Les

editiert am 13.01.2018 20:12 Beitrag melden Zitatantwort
13.01.2018 20:48
von:
HerzBiest
Status: offline  

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 19:15:

ZitatHerzBiest schrieb am 13.01.2018 um 19:12:

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 00:40:

warum willst du das wissen?


Warum denn nicht?


Weil es hier Leute gibt die stellen hier Fragen zu ihrer eigenen Belustigung und Unterhaltung.


Ja und?

13.01.2018 22:50
von:
LeaM1995
Status: offline  

Weil es hier Leute gibt die stellen hier Fragen zu ihrer eigenen Belustigung und Unterhaltung.
Zitat


Das war wirklich überhaupt nicht meine Absicht. Das ist einfach ein Thema, das mich selbst bei mir gerade beschäftigt und da kam mir der Gedanke, ob es andere ähnlich beschreiben würden

14.01.2018 00:27
von:
liebe_Seele
Status: offline  

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 19:15:

ZitatHerzBiest schrieb am 13.01.2018 um 19:12:

ZitatLeslie243 schrieb am 13.01.2018 um 00:40:

warum willst du das wissen?


Warum denn nicht?


Weil es hier Leute gibt die stellen hier Fragen zu ihrer eigenen Belustigung und Unterhaltung.


Ich glaube nicht, das diese Frage zur Belustigung oder Unterhaltung gilt....

14.01.2018 09:32
von:
HannaK
Status: offline  

Zitat
. . . . . . . . . . . . Zur Eingangsfrage

Hallo, an alle, die sich nicht nur in Frauen verlieben, sondern auch mal in Männer.
• a) Fühlt sich dad für euch anders an?
• b) Wie würdet ihr diese Gefühle beschreiben?


HannaK schrieb am 13.01.2018 um 01:12:

. . . . . . . . . . . . Versuch eines allgemeinen Ansatzes

Ich glaube, dass Menschen, die mit Männern generell anders interagieren als generell mit Frauen sehr wahrscheinlich auch ihre Zuneigung zu einem Mann auf andere Art & Weise, durch andere Gefühle, .... empfinden, als ihre Zuneigung zu einer Frau.

Das Miteinander der Geschlechter spielt sich oft auf anderen Ebenen ab, mit bestimmt durch Rollenverhalten und anderes.

• a) Das was sich bei mir in Bezug auf einen Dyke abspielt - oder abspielen kann - unterscheidet sich auch grundsätzlich von dem wie es bei einer Femme ausschaut.

Hanna


• b) In beiden Fällen wäre es Liebe, nur laufen diese Lieben u.a. emotional auf gänzlich anderen Levels ab. Es ist nicht zu sagen, welches Level davon "besser" ist - es ist enfach "anders", schon weil Männlichkeit mit anderen Attributen belegt & verbunden ist, sonst würden wir es ja nicht als männlich bezeichnen. Das Ausmaß der (situationsbedingt) gelebten Männlichkeit des männlichen Parts, wie auch das der (situationsbedingt) gelebten Weiblichkeit des weiblichen Parts, beeinflussen im u.a. Zuammenhang mit der "Differenz" zwischen beiden - wie auch z.B. das Ausmaß an "Harmonie", das in diesem Miteinander entsteht - mit, wie es sich für jemanden (in dieser Situation) anfühlen kann.
Zu beschreiben ist das schwer bis garnicht - ist auch immer wieder anders.
Aber schaue Dir zwei Kumpels an, wie die miteinander umgehen im Vergleich dazu, wie es zwei beste Freundinnen tun. Dann kannst Du erahnen, wie sich eine mögliche Passung von zwei unterschiedlichen Dingen anfühlen kann.

Wenn eine gute Idee bzgl. des Unterschiedes für Dich bekommen möchtest, dann flirte heftig mit 'nen Dyke und vergleich das mit dem, was Du fühlst, wenn Du mit einer Femme heftig flirtest.
Das Körperliche lasse ich ganz bewußt außen vor
.

Hanna

editiert am 14.01.2018 10:07 Beitrag melden Zitatantwort
14.01.2018 09:46
von:
fuerMelissa
Status: offline  

ZitatLeaM1995 schrieb am 13.01.2018 um 22:50:

Weil es hier Leute gibt die stellen hier Fragen zu ihrer eigenen Belustigung und Unterhaltung.


Das war wirklich überhaupt nicht meine Absicht. Das ist einfach ein Thema, das mich selbst bei mir gerade beschäftigt und da kam mir der Gedanke, ob es andere ähnlich beschreiben würden
Zitat


Mich beschäftigt deine Frage auch, worin besteht der Unterschied und kann man das iwie in Worte fassen und erklären.
Erst gestern traf ich einen durchaus sensiblen und attraktiven Mann, aber ich kann nichts damit anfangen. Warum nicht und worin besteht der Unterschied ? Bei einer Frau wäre ich schwach geworden, es fühlt sich anders an.



15.01.2018 15:34
von:
sklavinrubi
Status: offline  

Ich selbst bin auch pansexuell und würde es für mich noch nicht einmal über das Rollenverhalten fest machen wollen, da eine Frau bei mir die gleiche Rolle wie ein Mann einnimmt. Nur das ich feminine Frauen bevorzuge.

Den Unterschied sehe ich in der Unkenntnis der Geschlechter.

Eine dominante Frau ist viel strenger,konsequenter und härter zu mir.
Einen Mann habe ich da schon lange subtil manipuliert.
Eine Frau kennt meinen Körper und weiß wo es aua macht, einem Mann
kann ich erzählen was ich will.

Aber weil eine Frau meinen Körper viel besser kennt, kann sie auch viel besser auf diesen eingehen. Das Spektrum ist somit größer.

Im Alltag sehe ich keinen großen Unterschied, da ich hier die traditionelle Rolle der Frau einnehme, vielleicht sogar extremer mit Frühstück ans Bett und gewisse Dienstleistungen dabei. Okay, der Geschmack und Geruch ist anders.

Von der Sexualität aus betrachtet, sind es für mich zwei Paar Schuhe, welche ich auch völlig trenne. Selbst wenn ich den Strapon trage, bei einer Frau hatte ich da schon mal einen Lachflash, bei einem Mann sah ich es hingegen eher gegenteilig.

Mir persönlich bringt auch dieser Vergleich und die Gedanken dazu nicht all zu viel.
Männer sind keine Frauen und umgekehrt, Frauen auch nicht die besseren Männer.

Aber das gilt nur für mich, ich mag einfach beides, solange der Mensch mich unabhängig vom Geschlecht anspricht.

15.01.2018 16:19
von:
Puempie
Status: offline  

Für mich persönlich sind ein Mann und eine Frau zwei völlig verschiedene Welten.

Bei einem Mann fühle ich mich sehr als Frau. Ich kann mich gut kontrollieren und weiß diesbezüglich, was ich will. Ich fühle mich erwachsen. Manchmal ist ein Mann für mich auch bequemer, da man einiges in seine Hände legen kann. Man kann einen Mann etwas formen, ich jedenfalls

Bei einer Frau hingegen ist alles anders. Ich kann mich schnell in ihr verlieren und neige diesbezüglich leicht dazu, fanatisch nach ihr zu werden. Auch werde ich mit meinen Gefühlen und im Handeln kindlicher. Automatisch und unbewusst fühle ich mich hier auch etwas männlicher.

Beide Geschlechter finde ich sehr attraktiv und die Sexualität ist mit beiden fantastisch. Aber auch hier sind es zwei verschiedene Welten. Mit einer Frau finde ich die Zärtlichkeit ausgeprägter, ihre Blicke, ihre Stimme, ihr Mund etc.
Bei einem Mann liegt meine Fixierung eher auf das Gemächt.



editiert am 15.01.2018 16:40 Beitrag melden Zitatantwort
15.01.2018 17:41
von:
Agate76
Status: offline  

ZitatPuempie schrieb am 15.01.2018 um 16:19:

Beide Geschlechter finde ich sehr attraktiv und die Sexualität ist mit beiden fantastisch. Aber auch hier sind es zwei verschiedene Welten. Mit einer w finde ich die Zärtlichkeit ausgeprägter, ihre Blicke, ihre Stimme, ihr Mund etc.
Bei einem Mann liegt meine Fixierung eher auf das Gemächt.



Meine Fixierung liegt auch auf dem Gemächt, allerdings in negativer Form. Echt ärgerlich wenn man ansonsten ehrlich verliebt ist in den Menschen. Alles andere wäre für mich Null Problem, wenn ich den Juwelen nur etwas Erotisches abgewinnen könnte. Ich mag ja Männlichkeit ausser eben wenn sie nackt ist. Ich wüsste nicht, was ich anstellen würde, wäre ich je wieder Single und in einen Mann verliebt. Ich müsste wohl verstandesmässig einsehen, dass das mittelfristig keine Basis ist, wenn das Begehren nicht ausreicht. Anfangs helfen noch die frischen Verliebtheitsgefühle drüber hinweg. Aber irgendwann sind die auch verblasst.

Ich hab das bis heute nicht verstanden, wie man sich in einen Mann verlieben kann ohne ihn als Ganzheit begehren zu können oder irgendwie immer das Gefühl zu haben, sehr viel dafür tun zu müssen damit es einigermassen stimmt. Mir ist das durchaus passiert.

Bei einer Frau stimmen für mich beide Ebenen wie von alleine und darum fühlt sich die Verliebtheit in eine Frau vollständiger und komplett auf allen Ebenen an. Wenn sie recht maskulin ist, ist auch meine Vorliebe für Männlichkeit (Optik, Verhalten) bestens zufriedengestellt.

editiert am 15.01.2018 17:43 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<