Forum » Kummerkasten » Thread

Outing vor Freunden und Familie

Thema abonnieren antworten


13.01.2018 21:11
von:
Cooky10
Status: offline  

Hallo alle zusammen
Ich bin noch nicht so lange hier angemeldet und kenne mich desshalb hier nicht so aus (sorry schonmal im vorraus falls das hier nicht hereinpasst)

Also zu meinem Problem: seit einiger Zeit bin ich mir einigermaßen sicher Lesbisch/Bi-sexuell zu sein, also möchte ich es auch gerne meinem Mitmenschen mitteilen. Jedoch habe ich furchtbare Angst davor, da ich in letzter zeit immer wieder schwulen/lesbisch-feindliche Sprüche von meinem näheren Umfeld mitbekommen habe.
Nebenbei waren auch immer wieder Aussagen von freunden dabei wo sie mit anderen worten gesagt haben, dass sie sich anderes verhalten würden wenn ich lesbisch wäre (in der Umkleide, oder bei Auswärtsübernachtungen- von der Schule zum Beispiel)

Also meine Frage an euch: wie haben eure Eltern/ Verwante/... reagiert?
Verhalten sich eure weiblichen freundinnen seitdem anders/ haben sie vor eurem outig auch soetwas anklingen lassen?
Wie/wo/wann habt ihr es allen gesagt ?

Danke schonmal an alle die mir hier weiterhelfen

Lg Cooky10

14.01.2018 17:39
von:
trix
Status: offline  

Hallo, Cookie,
niemand zwingt Dich, Dich gleich vor der ganzen Welt gleichzeitig zu outen.
Wenn Dein näheres Umfeld intolerant scheint, oute Dich erstmal vor Teilen deines weiteren Umfeldes.
Wer würde das nicht weitertratschen? Wer würde Versprechen halten, es für sich zu behalten? Wen schätzt Du als vernünftig ein?
Oute Dich erstmal vor einer Person, und dann sieh weiter.
Viel Erfolg im neuen Jahr,
trix

14.01.2018 18:19
von:
Cooky10
Status: offline  

Hi

Danke für deine Antwort !
Ich glaube ich brauche noch ein wenig zeit bis ich diesen (für mich sehr großen schritt) wagen werde. Jedoch bin ich echt dankbar für diese antwort und ich werde mal ein wenig nachdenken welche person dann am besten in Frage kommt.
Danke für deine hilfe !!

Cooky

15.01.2018 07:38
von:
jean_b
Status: mobile  

Leider hast du keinen Wohnort angegeben, das beste für mich war in eine Lesbengruppe zu gehen. Dort kannst du Gefühle teilen und vieles bereden. Ich war 15 bei meiner ersten Liebe, mit 18 fand ich in eine Gruppe und es tat mir so gut!

Das Outen in der normalen Umwelt, in deinem Alter ist heftig! Lass dir damit Zeit! Es gibt so viele dumme Menschen und diesen Schritt kannst du nicht mehr umkehren!

20.01.2018 18:18
von:
Halloween71
Status: online  

Outen... Mmm... Leb' doch einfach!

Was genau verspricht man sich eigentlich von Outing? Es geht doch keinen was an, was ich in meinem "Schlafzimmer" (oder sonst wo) mache. Natürlich wissen fast alle in meinem Bekanntenkreis, dass ich bisexuell bin. Aber aktiv geoutet habe ich mich nie. Einfach gelebt, wie ich lebe. Das Umfeld bekommt es mit oder nicht. Bleibt oder geht. Und wer geht, verliert einen tollen Menschen. Nicht umgekehrt.

Kleiner Denkanstoß: Laufen heterosexuelle im Freundeskreis rum und outen sich als solche?

LG

20.01.2018 18:29
von:
Weirdo2013
Status: offline  

ZitatHalloween71 schrieb am 20.01.2018 um 18:18:

(...)

Kleiner Denkanstoß: Laufen heterosexuelle im Freundeskreis rum und outen sich als solche?

LG


Am laufenden Band Händchenhalten, knutschen, vom Partner/der Partnerin erzählen bzw. was so alles gemeinsam gemacht wurde. Wenn man dies als Gay genauso selbstverständlich hinkriegt, dann ist ein explizites Outing unnötig. In einer grösstenteils heteronormativen Welt immer noch teilweise eine Herausforderung. Gerade als junger Mensch.

20.01.2018 18:42
von:
Halloween71
Status: online  

ZitatWeirdo2013 schrieb am 20.01.2018 um 18:29:

ZitatHalloween71 schrieb am 20.01.2018 um 18:18:

(...)

Kleiner Denkanstoß: Laufen heterosexuelle im Freundeskreis rum und outen sich als solche?

LG


Am laufenden Band Händchenhalten, knutschen, vom Partner/der Partnerin erzählen bzw. was so alles gemeinsam gemacht wurde. Wenn man dies als Gay genauso selbstverständlich hinkriegt, dann ist ein explizites Outing unnötig. In einer grösstenteils heteronormativen Welt immer noch teilweise eine Herausforderung. Gerade als junger Mensch.


Hi,
Also ich halte auch Händchen, knutsche und lebe einfach. Klar mit 15 ist das schwierig. Da gebe ich dir recht. Aber es wird nicht einfacher, wenn man sich verbal outet. Was würde es ihr bringen? Okay, wenn sie eine Freundin mit heim bringen will, dann wäre es einfacher, wenn die Eltern es wissen oder die Zimmertür verschließbar ist. Warum müssen Klassenkameraden sowas wissen?

Ich glaube, vor dem Outing steht die Selbstfindung (damit meine ich nicht die sexuelle Ausrichtung) . Der Rest erledigt sich von allein.

Liebe Grüße

20.01.2018 19:07
von:
Weirdo2013
Status: offline  

@Halloween71

Da stimme ich dir absolut zu. Das A und O ist erst mal sich selbst damit auseinanderzusetzen. Step by Step. Aber gerade in der Schule, Ausbildung etc. da geht es doch irgendwann nur um ein Thema: Jungs oder Mädchen. Dieses Thema "auszublenden" ist fast unmöglich. Aber, gerade dafür sind Coming Out Gruppen oder Beratungsstellen ein Segen, da man sich Rat, Hilfe und Unterstützung holen kann.

P.S Händchenhalten: Somit outest du dich Genauso wie ein Heteropärchen. Outing bedeudet nicht zwangsweise "Mein Name ist Susie und ich bin lesbisch, bisexuell, etc." .

20.01.2018 19:44
von:
Halloween71
Status: online  

ZitatWeirdo2013 schrieb am 20.01.2018

P.S Händchenhalten: Somit outest du dich Genauso wie ein Heteropärchen. Outing bedeudet nicht zwangsweise "Mein Name ist Susie und ich bin lesbisch, bisexuell, etc." .


Wenn du outing so definierst
Ich nenne es leben mit dem Ohrwurm "lass die Leute red'n" von den Ärzten.

21.01.2018 21:11
von:
Layaa1996
Status: offline  

Ich will mal zurück zu deiner Frage kommen, wie es denn beim Coming out lief.

Ich war 17 als ich mich outete und hatte zu dem Zeitpunkt auch meine erste Freundin. Vor meinen Freunden fiel es mir wesentlich leichter mich zu outen als vor meiner Familie. Ich habe ihnen einfach allen einzeln gesagt, dass ich eine Freundin habe und ich aber nicht möchte, dass sich irgendetwas im Verhältnis zu ihnen ändert. Alle meine Freunde waren super entspannt, haben sich für mich gefreut, dass ich glücklich bin und sich überhaupt gar keine Gedanken gemacht. Für die war es auch völlig normal, dass wir uns weiterhin voreinander umziehen oder in gleichen Betten nebeneinander schlafen. Ich habe mir da mehr Gedanken gemacht. Am Anfang dachte ich mir immer, dass meine Freundinnen bestimmt denken, dass ich sie jetzt beobachte, wenn sie sich umziehen oder sich Gedanken machen, wenn ich sie berühre oder in den Arm nehme. Völliger Quatsch! Ich denke das ist aber völlig normal diese Gedanken am Anfang zu haben. Das legt sich mit der Zeit, das kann ich dir versprechen.

Auf jeden Fall solltest du dich zuerst bei jemandem outen, wo du dir sicher bist, dass dieser gut reagieren wird. Das erste Outing ist immer das schwierigste und deswegen brauchst du jemanden, der auf deiner Seite ist und dich auffängt, falls irgendjemand blöd reagieren wird.

Ich weiß nicht, wie deine Eltern ticken oder ob sie religiös sind oder sowas. Meine Eltern und Großeltern waren zwar erst geschockt aber letztendlich ist die Liebe zum Kind doch stärker als die Abneigung gegen Homosexuelle. Und siehe da, meine ganze Familie versteht sich super mit meiner Freundin und wird genauso als Tochter geliebt, wie ich.

Wenn du möchtest, kannst du mir ja mal privat schreiben. Ich bin auch erst 21 und mein coming out ist somit noch nicht so lang her. Ich würde dir sehr gern zur Seite stehen. Denn ich hätte in deiner Situation genau so jemanden gebraucht. Aber vergiss nicht, dass du nie allein bist!

21.01.2018 21:38
von:
Cooky10
Status: offline  

Danke an alle die sich so fleißig hier einbinden und mir echt weiterhelfen! Ihr habt extrem gute gedanken zu diesem thema und ich fühle mich einfach richtig verstanden von euch ! Danke dafür !!
Dass mit dem einfach leben ist echt gut @Halloween71 jedoch es kommt einfach immer wieder vor dass z.B in der schule oder auch zu hause unter verwandten (cousin/cousine, bruder, schwester etc...) das thema einfach immer größer wird und ich halt dann auch hin und wieder doof "angerempelt" werde wann ich denn endlich mal von nem jungen schwerme/einfach über das thema jungs/ beziehung/... gerdet wird. Ich hab schon öfters überlegt ob ich es in solch einem moment einfach sagen sollte, doch werde ich meistens von ihnen ver*ars**t wenn sie dann so "aus spaß" sagen:" hahah sarah gibs zu du bist eh lesbisch drum verzählst auch nie was von nem jungen". Ich hab auch so eine aussage mal mit ja geantwortet und dann sind hald nur dumme sprüche wie: hahah ja nen mann/ jungen würdest e nie bekommen, dann is e gescheiter wennst a frau nimmst oder: ja dann kann ich aber nicht mehr gedankenlos mit dir in einem zimmer schlafen,... desshalb glaube ich dass ich mir mit dem outig vor der familie noch etwas zeit lasse...

@Weirdo2013 über dass habe ich auch schon öfters nachgedacht, nur schade dass dieses thema vorallem im jahre 2018 noch immer eher ein "tabu-thema" ist. Obwohl es die heutige jugend eigentlich immer lockerer auffasst, somit hoffe ich auch dass es bald völlig normal ist wenn man lesbisch/bi ist

(Sorry falls der text irgendwie depressiv/pesimistisch kling, soll nicht do klingen! Ich bin so mega happy dass ich hier menschen mit den gleichen problemen treffe!) Danke an alle die hier etwas geschrirben haben!!

22.01.2018 10:25
von:
Halloween71
Status: online  

Moin moin Cooky10,

Wenn du doch sowieso fertig gemacht wirst, wieso ist dir dann wichtig, was deine Umgebung davon hält? Und keine Frau wird lesbisch, weil sie keinen Mann abbekommt. Frauen sind viel wählerischer und die anspruchsvollsten werden lesbisch (kleiner Emanzenscherz)
Nein, man ist einfach so. Und jeder Mensch hat das Recht zu sein.

Du bist außerdem erst 15. Wieso solltest du überhaupt schon einen Freund haben. Übungsmatratze für Jünglinge? Die Tochter einer Freundin schrieb in ihrem Profil "ich bin kein Mädchen, dass jeder will. Aber ich bin auch nicht die, die jeder schon hatte."

Lass dich nicht drängen oder verbiegen. Du hast das ganze Leben noch vor dir. Und es gibt verdammt viele Menschen auf der Welt. Du wirst also immer jemand finden für Freundschaft oder mehr.

Liebe Grüße

editiert am 22.01.2018 10:28 Beitrag melden Zitatantwort
22.01.2018 16:33
von:
Cooky10
Status: offline  

Moin

Ja ist eh so, aber keine ahnung ich lass mixh da irgendwie immer so schnell mit rein reißen wenn es um solche sachen geht. 😅
Der spruch von der tochter deiner freundin ist echt gut !!👍👍

Ja klar werde ich bei 7,5 milliarden wird doch wohl eine einzige person dabei sein 😅 so pesimistisch kann man gar nicht sein 😅😂

Lg


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<