Forum » Allgemeines » Thread

Arabisch und Türkisch Sprache lernen

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

15.05.2019 17:21
HiddenNickname

Hallo,

ich möchte eine Sprache lernen, höchstwahrscheinlich Arabisch. Da gibt es laut Wiki aber recht viele Dialekte und meine Frage wäre daher, welche Form von Arabisch für Anfänger ein guter Einstieg wäre und toll wäre es auch zu wissen, ob man vom Arabischen ausgehend gut Türkisch lernen kann oder ob es umgekehrt einfacher wäre.

Danke für Tipps! Grüße Quilma

15.05.2019 17:55
HiddenNickname

Ich würde ja eher das hier bevorzugen http://www.esperanto.net/ [...] ala.html , dann kannst du dich international verständigen, falls es heut zu tage noch aktuell ist, eigentlich eine gute Idee von damals, mit Arabisch kann ich nicht dienen und hab auch null Bezug dazu. Ich möchte dich natürlich sonst nicht da von abhalten, wenn es dir gefällt dann nur zu, man kann heut zu Tage ja nie wissen wie hilfreich das später mal sein kann, oder du hast mit Arabischen Leuten beruflich zu tun und möchtest die besser verstehen wenn sie mit dir sprechen.

Viel Erfolg

15.05.2019 18:23
HiddenNickname

@Nordvirginia
Danke aber nö
Ich habe mich schon sehr bewusst für Arabisch und/oder zuerst Türkisch entschieden.
Es ist eine Entscheidung aus dem Herzen und mit dem Wunsch Menschen die Türkisch und/oder Arabisch sprechen und/oder schreiben können nochmal ein wenig anders zu begegnen, eben auch sprachlich und literarisch. Außerdem empfinde ich Türkisch als sehr wohlklingend und arabische Schrift ganz wunderhübsch.
Darüber hinaus machen mich die Sprachen insgesamt neugieriger als Spanisch. Spanisch finde ich zwar auch spannend, aber ich hätte jetzt weniger Probleme einen spanischen Musiktext z.B. zu übersetzen, weil ich ein paar Jahre Französisch gelernt habe, kann es zwar nicht mehr soo dolle aber es reicht, um etwas zu verstehen.
Spanisch würde ich eher lernen, wenn ich jetzt wüsste, ich brauche es für irgendwas ganz dringend...z.B. wenn ich spanische Texte schreiben können müsste. Dann würde ich aber in so einen Crashkurs gehen.
Türkisch und/oder Arabisch möchte ich eben aus dem Herzen heraus lernen, weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll.

15.05.2019 18:24
HiddenNickname

zu türkisch oder arabisch:

die reihenfolge ist egal; beide sprachen haben nichts miteinander zu tun.

zu arabisch kann ich nur aus einen etwas längeren aufenthalt in jordanien etwas beisteuern . dort wird verbreitet das arabisch ägyptens gesprochen, der im alltagsleben verbreitetste dialekt. sprachkurse bekommst du dort wie hier immer in hocharabisch.

unabhängig davon ist jordanien eine reise sehr wert.



15.05.2019 18:27
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 18:24:

zu türkisch oder arabisch:

die reihenfolge ist egal; beide sprachen haben nichts miteinander zu tun.

{...}


Das stimmt nicht ganz

Auszug aus:
Die arabischen Lehnwörter
Veröffentlicht von dorkmaster am Februar 7, 2013 in Sprachliches

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieben wurde. Da mussten diakritische Zeichen (für ü, ö z.B.) erfunden werden, die man für das Arabische nie gebraucht hatte.

https://tuerkischlernen.w [...] nworter/

15.05.2019 18:35
HiddenNickname

.... dann präzisiere ich:

strukturell haben sie nichts miteinander zu tun.

ich glaube wir sind uns einig, dass die inzwischen unzähligen lehnworte aus dem englischen trotzdem briten oder us-amerikaner nicht in die lage versetzen, deutsch zu verstehen.



editiert am 15.05.2019 18:38 Beitrag melden Zitatantwort
15.05.2019 18:44
HiddenNickname

Hüm, ich bin mir nicht sicher, ob wir uns einig sind, evtl. komme ich, wenn ich Grundkenntnisse erworben habe darauf zurück. Der oben verlinkte Artikel bezieht sich m. E. n. auf Sprachstruktur

Über noch viel mehr Tipps würde ich mich sehr freuen, bis dahin ein wenig späßchenkrams

https://www.youtube.com/w [...] xnkEk3Sk
Serdar Somuncu: Türkisch oder Arabisch können hat Vorteile

15.05.2019 18:49
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 18:44:

Hüm, ich bin mir nicht sicher, ob wir uns einig sind, evtl. komme ich, wenn ich Grundkenntnisse erworben habe darauf zurück. Der oben verlinkte Artikel bezieht sich m. E. n. auf Sprachstruktur

Über noch viel mehr Tipps würde ich mich sehr freuen, bis dahin ein wenig späßchenkrams

https://www.youtube.com/w [...] xnkEk3Sk
Serdar Somuncu: Türkisch oder Arabisch können hat Vorteile


...du weißt, dass ich uneinigkeit schätze.

und mein tip(wobei ich dort keinen gemacht habe): mach den sprachkurs vor ort. und wenn es arabisch sein soll, dann jordanien.

15.05.2019 18:58
HiddenNickname

Hallo Quilma, das Türkische und das Arabische gehören unterschiedlichen Sprachgruppen an. (Turksprachen vs. semitische Sprachen) und haben verschiedene grammatische Strukturen, wobei ich nur für das Türkische sprechen kann.

Ziemlich ähnlich zu den indogermanischen Sprachen sind im Türkischen die Konjugation und die Zeitformen der Verben. Die Deklination von Substantiven ist etwas anders, von der Struktur her aber trotzdem vergleichbar (abhängig von Präpositionen). Das Türkische agglutiniert, das heißt, am Wortende von Verben und Substantiven sammeln sich Endungen, die etwas über Zeit, Position, Modalität, Verneinung etc. aussagen. Ich mochte das Türkische, weil es sehr "süss" ist - sehr poetische Metaphern, Namen, sehr höfliche Umgangsformen.

Arabisch ist für unsere Breitengrade anspruchsvoller, vielleicht sogar spannender. Ein komplett anderes Alphabet, Schreiben und Lesen in entgegengesetzter Schriftrichtung. Andere Ziffern, andere Denkweisen und Kulturen.
Du lernst wahrscheinlich "Hocharabisch", das aber nicht unbedingt alltagstauglich macht für die verschiedenen communities und Dialekte. Wenn du im semitischen Sprachraum bleiben willst, lernst du nach Arabisch natürlich auch leichter Hebräisch.

15.05.2019 19:20
HiddenNickname

@lindenblüte

Aaaah! Vielen Dank! Mit dem Input kann ich mit meiner Entscheidung weiter kommen. Mit dem Lernen der arabischen Schrift hätte ich wohl weniger Probleme bzw. diese Art zu lernen fällt mir recht leicht. Grammatik fällt mir allgemein nicht ganz so leicht. Also wäre Türkisch für mich bezüglich Grundkenntnisse evtl. etwas zugänglicher und für Grundkenntnisse im Arabisch bräuchte ich mehr Ausdauer. Und sehr schade, daß sich die beiden Sprachen nicht so gut kombinieren lassen...hm.
Danke nochmal, sehr interessant auf jeden Fall!

15.05.2019 19:36
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 18:23:

@Nordvirginia
Danke aber nö
Ich habe mich schon sehr bewusst für Arabisch und/oder zuerst Türkisch entschieden.
Es ist eine Entscheidung aus dem Herzen und mit dem Wunsch Menschen die Türkisch und/oder Arabisch sprechen und/oder schreiben können nochmal ein wenig anders zu begegnen, eben auch sprachlich und literarisch. Außerdem empfinde ich Türkisch als sehr wohlklingend und arabische Schrift ganz wunderhübsch.
Darüber hinaus machen mich die Sprachen insgesamt neugieriger als Spanisch. Spanisch finde ich zwar auch spannend, aber ich hätte jetzt weniger Probleme einen spanischen Musiktext z.B. zu übersetzen, weil ich ein paar Jahre Französisch gelernt habe, kann es zwar nicht mehr soo dolle aber es reicht, um etwas zu verstehen.
Spanisch würde ich eher lernen, wenn ich jetzt wüsste, ich brauche es für irgendwas ganz dringend...z.B. wenn ich spanische Texte schreiben können müsste. Dann würde ich aber in so einen Crashkurs gehen.
Türkisch und/oder Arabisch möchte ich eben aus dem Herzen heraus lernen, weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll.


Hallo Quilma

jetzt war ich selber etwas unsicher weil du was von Spanisch geschrieben hast, Esperanto klingt zwar Spanisch ist aber eine zusammengesetzte Weltsprache die extra ende des 1800 Jahrhunderts erfunden wurde so viel ich gelesen habe, damit sich die vielen Einwanderer aus verschiedenen Ländern gemeinsam unterhalten konnten und bis heute wird es noch genutzt von Migranten und solche die Spaß daran haben.

Auch dir wünsche ich viel Spaß an deinem Arabisch oder Türkisch und möge es dein Horizont erweitern so wie du es dir wünschen tust.

editiert am 15.05.2019 19:38 Beitrag melden Zitatantwort
15.05.2019 19:41
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 18:23:

@Nordvirginia
Danke aber nö
Ich habe mich schon sehr bewusst für Arabisch und/oder zuerst Türkisch entschieden.
Es ist eine Entscheidung aus dem Herzen und mit dem Wunsch Menschen die Türkisch und/oder Arabisch sprechen und/oder schreiben können nochmal ein wenig anders zu begegnen, eben auch sprachlich und literarisch. Außerdem empfinde ich Türkisch als sehr wohlklingend und arabische Schrift ganz wunderhübsch.
Darüber hinaus machen mich die Sprachen insgesamt neugieriger als Spanisch.
______________

Sorry für den Klugschiss, aber Esperanto ist nicht Spanisch. Esperanto ist eine Kunstsprache, die sich aber nie durchgesetzt hat.


editiert am 15.05.2019 19:43 Beitrag melden Zitatantwort
15.05.2019 19:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 19:20:

Mit dem Lernen der arabischen Schrift hätte ich wohl weniger Probleme bzw. diese Art zu lernen fällt mir recht leicht. Grammatik fällt mir allgemein nicht ganz so leicht. Also wäre Türkisch für mich bezüglich Grundkenntnisse evtl. etwas zugänglicher


Ähm.
Sowohl Arabisch als auch Türkisch sind grammatikalische Herausforderungen in etwa wie Latein nur gesprochen.

Die arabische Schrift noch dazu - Kyrillisch ist dagegen ein Pappenstiel - lässt im Schriftbild die Vokale aus, das bedeutet, man muss die Wörter parat haben ... ich fand es brutal schwer, nichts pappte sich in meinem Hirn an.
Es hört sich dafür wunderbar an.

(Kenntnisse aus jeweils 2 Jahren Lernen)
Aber vielleicht schaffst du das ja besser.


15.05.2019 19:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 18:24:

zu türkisch oder arabisch:

die reihenfolge ist egal; beide sprachen haben nichts miteinander zu tun.

zu arabisch kann ich nur aus einen etwas längeren aufenthalt in jordanien etwas beisteuern . dort wird verbreitet das arabisch ägyptens gesprochen, der im alltagsleben verbreitetste dialekt. sprachkurse bekommst du dort wie hier immer in hocharabisch.

unabhängig davon ist jordanien eine reise sehr wert.



manche kann man auch über den jordan schicken

spontan Entzündung, sorry

15.05.2019 19:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 19:36:

Hallo Quilma

jetzt war ich selber etwas unsicher weil du was von Spanisch geschrieben hast, Esperanto klingt zwar Spanisch ist aber eine zusammengesetzte Weltsprache die extra ende des 1800 Jahrhunderts erfunden {...}


Oh, ups. Tut mir leid, hatte den Link nur über-/angeflogen, hätte mir mehr Zeit nehmen sollen, bevor ich antworte. Ich schaue mir das nochmal an, wenn ich ausgeschlafen bin.

15.05.2019 19:46
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 19:42:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 19:36:

Hallo Quilma

jetzt war ich selber etwas unsicher weil du was von Spanisch geschrieben hast, Esperanto klingt zwar Spanisch ist aber eine zusammengesetzte Weltsprache die extra ende des 1800 Jahrhunderts erfunden {...}


Oh, ups. Tut mir leid, hatte den Link nur über-/angeflogen, hätte mir mehr Zeit nehmen sollen, bevor ich antworte. Ich schaue mir das nochmal an, wenn ich ausgeschlafen bin.


Macht doch nichts, klingt ja auch recht nach Spanisch das Esperanto und du möchtest ja so wie so lieber was Orientalisches lernen

15.05.2019 19:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.05.2019 um 19:41:
{...}
Sorry für den Klugschiss, aber Esperanto ist nicht Spanisch. Esperanto ist eine Kunstsprache, die sich aber nie durchgesetzt hat.


Ja, ist ja gut, ich hab es ja nun auch gemerkt
Hatte auf der verlinkten Seite anstatt "Sprachliche Aspekte" auch "Spanische Aspekte" gelesen...Und ja, sollte ich einen Sprachkurs besuchen gehen, werde ich den versuchen wacher zu besuchen.


16.05.2019 12:01
HiddenNickname

Ich habe vor eingigen Jahren Türkisch in der VHS gelernt und fand die Sprache nicht so kompliziert (kann mich nach 6 Semestern gut verständigen).
Es ist einfacher als Arabisch, schon weil sie unsere Schrift verwenden.
Und das motiviert beim Lernen sehr.
Abgesehen davon kann man Türkisch häufiger in Deutschland oder im Urlaub anwenden.

Wie auch immer: bol şanslar!


editiert am 16.05.2019 12:04 Beitrag melden Zitatantwort
16.05.2019 15:29
HiddenNickname

şanslar
da ist gleich ein Lehnwort aus dem Französischen :-) :-)



16.05.2019 16:38
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.05.2019 um 15:29:

şanslar
da ist gleich ein Lehnwort aus dem Französischen :-) :-)



Es gibt etliche solche Anlehnungen, auch wenn man sie nicht auf den ersten Blick erkennt


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<