Forum » Astrologie, Religion und Spiritualität » Thread

"Dreaming of the Tiger Spring" am Rande ...

Thema abonnieren antworten


10.04.2016 14:28
HiddenNickname

Wenn der Weg das Ziel ist, dann ist das was uns auch am Rande dieses Weges und auf dem Weg bewusst begegnen mag, Teil dessen.

So ist eines mit dem anderen verwoben
bedeutet "Thread"=Faden
worauf blicke ich?

Und vielleicht ist das das Mißverständnis, wenn davon ausgegangen wird in die gleiche Richtung zu blicken.

Jetzt gehe ich davon aus, dass es Menschen gibt, die es ähnlich sehen.
Und nehme ich einen Menschen wie einen Stern, d.h. das er in der Lage ist und neugierig ist, so blickt er sich um in jede Richtung und sieht so allerlei, je weniger stur er ist und nicht nur geradeaus blickt.

Jetzt erzählt dieser Mensch, berichtet was er sieht, wirft es in den Raum, trägt bei. Und für mich ist es nicht immer klar in welche Richtung er blickt.

Bei Dir, Agate, ist es mir klar das Du nicht nur stur gerade aus blickst, (Anmerkung wo immer das auch sein mag, dieses "Geradeaus", wenn der Weg keine "Heerstraße" ist, auf der maschiert wird und der Weg mäandert, auch Kurven macht mit Blick in die Landschaft und unterschiedliches Bodenniveau hat) ich sehe es eher sternförmig, in jede Richtung.

Also blicke ich mich auch um und versuche zu erraten in welche Richtung Du, oder jemand anderes geblickt hast. Das erfordert meine Beweglichkeit und so gehe ich in die Knie, oder recke und strecke mich, stelle mich dazu auf die Zehenspitzen vielleicht und versuche die Perspektive herauszufinden und knüpfe an, was in diesem Thread, es ging dort um Eckardt Tolle
(http://de.lesarion.com/forum/forum_antwort_v er3.php?block=6&id=383900#forumbottom),
an Einblicken und Ausblicken und Spurenlesen, Du, oder auch jemand anderes (nach meiner Meinung), vielleicht am Rande gelesen haben mag, in welcher Richtung.
"Beikraut" vielleicht.... und doch aussagekräftig, denn auch Kraut wächst je nach Himmels- und Windrichtung, Licht und Bodenverhältnissen.
(Beispiel "Lesesteinhecken" ).

Im Spanischen heißt Thread, "Subproceso",

So ein Subprozess hat Einfluss auf den Weg.
Aus Naturerfahrungen lernte ich z.B., dass wenn an der und der Stelle eine bestimmtes Gras saftig grün ist, werde ich eventuell in hundert Meter einen unversiegelten Weg über eine weite Strecke nicht mehr so einfach begehen können, weil dort gerade Morast ist und habe die Möglichkeit weiter zu gehen, oder einen "Um"weg.

Nimm, nehmt es mir nicht krumm, wenn ich nur von meiner Sicht ausgehen kann und es vielleicht nicht geblickt habe, oder es geblickt habe und meine Sicht schildere.

Im allgemeinen traue ich Menschen viele Interessen zu, halte vielleicht mehr im Positiven von ihnen als sie selbst es tun, oder sie sich zutrauen.

Doch verwehre ich mich gegen Stereotypen:

Das ist ein wenig wie Grabbeplanzung auf eingem Raum/Umrandung und beschränktem Raum -im Frühjahr die Stiefmütterchen und es wird nur darüber diskutiert, ob sie gelb oder blau sein müssen, oder auch eine andere Farbe haben dürfen, höchstens ob Hornveilchen. Und welche "dankbarer" sind und wann sie wieder zu entfernen sind, Platz zu machen haben...





editiert am 10.04.2016 15:20 Beitrag melden Zitatantwort
10.04.2016 17:39
HiddenNickname

Och, Corvus - danke!

Oft wird das Forum ja abgewertet, nicht sehr ernst genommen, ja, Einiges wiederholt sich, in und durch die Struktur versanden regelmäßig gut erarbeitete Inhalte - pantha rei-, doch viele gute Fäden durchziehen das Ganze, es ist so viel Potential bei den Einzelnen, es müßte einfach etwas besser genutzt sein, bzw. genutzt werden wollen.

In diesem Sinne auf einen wilden Garten! mit bestem Longjing.

editiert am 10.04.2016 17:43 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2016 08:56
HiddenNickname


auch das Scopa (Agate)...
Schön das Du Dich wieder umbenannt hast passend zur Jahreszeit, wie ich finde.
Bevor ich unser begonnenes Gespräch hier aus oben erwähntem Thread fortsetze, will ich noch ein "paar" Worte verlieren über Garne und Fäden.




editiert am 16.04.2016 09:03 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2016 09:00
HiddenNickname


Eine Reise von tausend Meilen beginnt unter deinem Fuß
Daodejing


Jede/r die/der an einem Thread mitschreibt, oder ihn "eröffnet", hat ihr/sein Garn schon gesponnen, sonst würde er nicht mitschreiben (können).

Es mag erst ein kleiner Faden sein, ein dicker, ein dünner und er kann jede erdenkliche Farbe haben, er wird nicht kürzer werden, aber er kann seine Eigenschaften/Qualitäten ändern, z.B. die Farbe, er kann nicht reißen, knüpft sich von selbst an. Nichts kann "ungeschehen" gemacht werden, ein Leben lang.

Jede/r der in diesem Thread mitschreibt wirkt ihr/sein Garn und ist dabei ein Tuch mitzuweben, das aus vielen unterschiedlichen Garnen bestehen wird.
Selbst wenn der Faden ruht, er bleibt Teil des Geflechts.

Selbst wenn dieser Thread gelöscht werden sollte, weil jemand eine andere Ansicht von "Ordnung" hat, wenn es Abmahnungen geben sollte, Lücken im Text, so ist auch das Teil dessen, denn nichts kann je ungeschehen gemacht werden.

Wer auch immer mitschreibt, sei dem Gegenwärtig!

Kastendenken, Ellenbogenmentalität, Konkurrenz und Eigendünkel, lassen sich schwer verweben, denn sie bremsen die Kreativität die aus dem Innersten kommt aus, welche es braucht um einen kreativen Prozess laufen zu lassen.
Sie bleiben ein Plagiat und lassen diejenige/denjenigen solange auf der Stelle tretten, bis er sich dessen bewust geworden ist und er bereit ist sich beim Balancesuchen auch nasse Füsse zu holen und Schlammspritzer und Dornen im Dickicht...
(es gibt ein Tajiübung --durch den Morast laufen--, hilfreich ist auch ohne "Einweihung", das wortwörtlich zu nehmen, um die eigene Balance zu üben, zu überprüfen)

~


In diesem Thread wird es viele Gesprächsfäden geben dürfen, es ist auch erwünscht. Ich wende mich von der Form und dem Überbau ab und wende mich dem/den Inhalten zu. Dazu werde ich auch über die Formen sprechen.

Wie schon erwähnt, traue ich Menschen viel zu.
Wer hier gelandet ist, hat seine eigene Erfahrung, sein eigenes Wissen, wo immer er es auch herhaben mag, wie immer er es sich erlaufen hat.

Für mich persönlich ist so ein Weg keine gepflasterte, oder asphaltierte Strecke, die trockenen Fußes und ohne Risse in der Kleidung und Kratzer durchmaschiert wird. Also werde ich hier nichts "vorkauen" nicht mit der Machete durchs Dickicht, "bespaßen" bei Laune halten, unterhaltsam sein, das ist nicht Zweck dieses Threads, Pausen,Nachsinnen und Nachspüren, Tempo und Rast, etwas wiederfinden und anknüpfen, bestimmt jede/r selber
und gehe ich davon aus, dass Querverbindungen zwischen den Themen die hier von verschiedenen Menschen mit eingebracht werden, auch gefunden werden können.

Wer mit dem Internet umgehen kann, wer in Büchern nachschlagen kann, wer mit sich, oder anderen Gespräche geführt hat, wie auch immer....
wird klarkommen auch ohne den berühmten roten Faden und "Herrschaft".

Denn ich werde nicht vorkauen, d.h. jeden Begriff erklären können und wollen. Ein paar Links werde ich setzen und auch die ein und andere Quellenangabe.
Es wäre gut, wenn Ihr das auch so handhaben könntet.

Zur Länge der Beiträge und zur Rechtschreibung und Themen"wechsel":
sie mögen lang oder kurz sein, -Gleichmut hilft
wenn etwas anhand der Rechtschreibung nicht klar ist, -freundlich nachfragen
gut wäre wenn klar ist woher dieser Gedanke kommt, auf die sich diese Erweiterung bezieht, -bei Bedarf freundlich nachfragen.

~


Viel Freude und Erfrischung mit der Quelle der Tiger!

https://en.wikipedia.org/ [...] upao.jpg



editiert am 16.04.2016 09:44 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2016 17:39
HiddenNickname

Das mit dem Tiger finde ich interessant. Ich hatte lange Jahre Probleme mit einem Erdtiger (chin. Horoskop) und seit Beginn des neuen Jahres hat sich da eine rasante Entwicklung vollzogen - ich habe ganz neue Einsichten gewonnen und mit diesem Thema endlich zu einem tiefen inneren Frieden gefunden. Wirklich schön.

21.04.2016 12:11
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2016 um 17:39:

Das mit dem Tiger finde ich interessant. Ich hatte lange Jahre Probleme mit einem Erdtiger (chin. Horoskop) und seit Beginn des neuen Jahres hat sich da eine rasante Entwicklung vollzogen - ich habe ganz neue Einsichten gewonnen und mit diesem Thema endlich zu einem tiefen inneren Frieden gefunden. Wirklich schön.


Hallo Lovis (Iooming),
kannst Du etwas mehr über ( "deinen" ) Erdtiger erzählen?
War es ein Angehöriger von Dir und lebt er noch?

(1998 - 1999 ist noch eine kurze Zeitspanne her, es wäre ein recht junger Tiger, der sich noch entfalten wird)

1938 - 1939 da fällt mir jede Menge Geschichte und Geschichten ein und alle haben sie mit Krieg zu tun,
das war nicht unbedingt eine gute Zeit um geboren zu werden.
Gerade Kinder und Kindeskinder dieser Kriegs-Generation haben ein ganz schönes Päckchen.
Wie hast Du Deinen Frieden gemacht/gefunden?



editiert am 21.04.2016 13:09 Beitrag melden Zitatantwort
25.04.2016 21:32
HiddenNickname

Geladen um hier achtsam Worte zu hinterlassen . . .

Dabei habe ich mit Spiritualität so gar nichts am Hut, aber mit gefällt der Thread-Titel . . .

. . . und auch wenn ich nicht weiss um was es hier geht, oder was die mich Einladende nun von mir möchte - lasse ich mich ein . . .

. . . stelle mich an den Rand einer Wüste und blicke mich um . . .

. . . menschenleere . . .

. . . ich höre die Stille . . .

. . . Worte sind hier vollkommen überflüssig . . .

. . . und ich spüre diesen Tiger, kraftvoll, wild, ungezähmt . . .

. . . spüre seinen heissen Atem . . .

. . . blicke in seine bernsteinfarbenen Augen und bin vollkommen eins mit der Natur, der stillen Wüste und weiss, mehr Worte benötigt es jetzt nicht . . .

w.



06.12.2016 19:47
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.04.2016 um 12:11:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2016 um 17:39:

Das mit dem Tiger finde ich interessant. Ich hatte lange Jahre Probleme mit einem Erdtiger (chin. Horoskop) und seit Beginn des neuen Jahres hat sich da eine rasante Entwicklung vollzogen - ich habe ganz neue Einsichten gewonnen und mit diesem Thema endlich zu einem tiefen inneren Frieden gefunden. Wirklich schön.


Hallo Lovis (Iooming),
kannst Du etwas mehr über ( "deinen" ) Erdtiger erzählen?

Nur soviel: Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

09.12.2016 04:08
HiddenNickname

Koan


Dizang asked Xiushan, “Where do you come from?”
Xiushan said, “From the South.”
Dizang said, “How is Buddhism in the South these days?”
Xiushan said, “There is extensive discussion””
Dizang said, “How can that compare to me here planting the fields and making rice to eat?”
Xiushan said, “What can you do about the world?”
Dizang said, “What do you call the world?”

-Book of Serenity

02.02.2019 22:51
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.04.2016 um 12:11:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2016 um 17:39:

Das mit dem Tiger finde ich interessant. Ich hatte lange Jahre Probleme mit einem Erdtiger (chin. Horoskop) und seit Beginn des neuen Jahres hat sich da eine rasante Entwicklung vollzogen - ich habe ganz neue Einsichten gewonnen und mit diesem Thema endlich zu einem tiefen inneren Frieden gefunden. Wirklich schön.


Hallo Lovis (Iooming),
kannst Du etwas mehr über ( "deinen" ) Erdtiger erzählen?
War es ein Angehöriger von Dir und lebt er noch?

(1998 - 1999 ist noch eine kurze Zeitspanne her, es wäre ein recht junger Tiger, der sich noch entfalten wird)

1938 - 1939 da fällt mir jede Menge Geschichte und Geschichten ein und alle haben sie mit Krieg zu tun,
das war nicht unbedingt eine gute Zeit um geboren zu werden.
Gerade Kinder und Kindeskinder dieser Kriegs-Generation haben ein ganz schönes Päckchen.


Ja, 1938, kurz vor dem Krieg. Keine leichte Zeit, um geboren zu werden.

ZitatWie hast Du Deinen Frieden gemacht/gefunden?

Ich habe irgendwann erkannt, dass alles, was ich gegen den Erdtiger wende, sich am Ende gegen mich wendet. Und dass, neben der persönlichen Verstrickung und den negativen Erfahrungen, eine Ebene existiert, auf der wir kooperieren (können).

Und ich mag ihn, den Erdtiger.

editiert am 03.02.2019 03:37 Beitrag melden Zitatantwort
04.02.2019 22:05
HiddenNickname

Hallo Corvuscorone.

Dein Beitag zeigt, dass du auf einem guten Weg zu dir selbst bist, ohne Andere bzw, andere Perspektiven oder dich selbst auszuschließen. Das empfinde ich als sehr wertvoll. Demnach...folge deinem Herzen und bleibe weiterhin bei dir, soweit es (sich) für dich richtig anfühlt.

Alles Liebe dir :-) Du bist nicht allein...!

editiert am 04.02.2019 22:08 Beitrag melden Zitatantwort
05.02.2019 09:52
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 04.02.2019 um 22:05:

Hallo Corvuscorone.

Dein Beitag zeigt, dass du auf einem guten Weg zu dir selbst bist, ohne Andere bzw, andere Perspektiven oder dich selbst auszuschließen. Das empfinde ich als sehr wertvoll. Demnach...folge deinem Herzen und bleibe weiterhin bei dir, soweit es (sich) für dich richtig anfühlt.

Alles Liebe dir :-) Du bist nicht allein...!


Ich danke Dir Tao_Tao für Deine freundlichen Worte.

流水 Lui Shui
Guan Pinghu 管平湖
https://www.youtube.com/w [...] hoLsj1B4



Du bist herzlich eingeladen hier mit zu "weben".

Alles Liebe
Corvus


editiert am 05.02.2019 09:55 Beitrag melden Zitatantwort
04.03.2019 18:27
HiddenNickname

Genialer Thread!


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<