Forum » Computer, Internet & Chat » Thread

Ein Statement von 90+ Youtuber!nen

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

24.05.2019 23:01
HiddenNickname


Der hammer, ich bin berrührt das so viel bekannte Youtuber!nen, tachels reden

https://www.youtube.com/w [...] 84NjCr9c

24.05.2019 23:17
HiddenNickname

Hmmm...

Ich glaube, man müsste mir sehr kräftig auf den Kopf hauen, damit ich jemals die CDU (wie sie aktuell tickt) wähle, aber irgendwie kann ich da nicht mitgehen. Es ist mir ein zu einfaches Denken. Aber, who knows, vielleicht irre ich auch. Frankreich war kurz davor in den rechten Abgrund zu stürzen, weil die Volksparteien alle abgeschmiert sind. Die SPD ist schon abgeschmiert.

Edith hat Aluhut aufgesetzt

editiert am 25.05.2019 00:21 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 23:24
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:17:

Hmmm...

Ich glaube, man müsste mir sehr kräftig auf den Kopf hauen, damit ich jemals die CDU (wie sie aktuell tickt) wähle, aber irgendwie kann ich da nicht mitgehen. Es ist mir ein zu einfaches Denken. Aber, who knows, vielleicht irre ich auch. Frankreich war kurz davor in den rechten Abgrund zu stürzen, weil die Altparteien alle abgeschmiert sind. Die SPD ist schon abgeschmiert.


Guten Abend ventidue,

wie meinst du einfaches denken? das Video baut auf den Video auf

https://www.youtube.com/w [...] lZQsyuSQ

und das ist die aktuellen Fakten Lage und die ist alarmierend,
die Zeit tickt, mitlerweile verdammt laut




24.05.2019 23:47
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:17:

Hmmm...

Ich glaube, man müsste mir sehr kräftig auf den Kopf hauen, damit ich jemals die CDU (wie sie aktuell tickt) wähle, aber irgendwie kann ich da nicht mitgehen. Es ist mir ein zu einfaches Denken. Aber, who knows, vielleicht irre ich auch. Frankreich war kurz davor in den rechten Abgrund zu stürzen, weil die Altparteien alle abgeschmiert sind. Die SPD ist schon abgeschmiert.


Naja, es ist 2 Tage vor der Wahl. Da finde ich einen Aufruf wählen zu gehen und daraufhinzuweisen, dass die aktuellen Regierungsparteien im Hinblick auf die Klimafragen keine so gute Wahl sind, schon okay. Infos für tiefgreifendere Auseinandesetzungen hatte vorher Rezo in seinem Video geliefert. Ich sehe das hier als eine Zustimmungsbekundung. Ich find das ganz okay.
Ich hätte nun die CDU auch ohne dieses Video nicht gewählt. Und meine Entscheidung wählen zu gehen stand auch vorher fest. Aber vielleicht liefert es für die eine oder andere den nötigen Kick, sich doch aufzuraffen wählen zu gehen. Das finde ich zu begrüßen.
Ich bin jedenfalls gespannt auf die Wahl.

Den Bergriff Altparteien finde ich etwas unglücklich gewählt. Ich kenne den sonst nur von AfDlern und Verschwörungsspinnern.

25.05.2019 00:10
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:24:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:17:

Hmmm...

Ich glaube, man müsste mir sehr kräftig auf den Kopf hauen, damit ich jemals die CDU (wie sie aktuell tickt) wähle, aber irgendwie kann ich da nicht mitgehen. Es ist mir ein zu einfaches Denken. Aber, who knows, vielleicht irre ich auch. Frankreich war kurz davor in den rechten Abgrund zu stürzen, weil die Altparteien alle abgeschmiert sind. Die SPD ist schon abgeschmiert.


Guten Abend ventidue,

wie meinst du einfaches denken? das Video baut auf den Video auf

https://www.youtube.com/w [...] e=2& v=4Y1lZQsyuSQ

und das ist die aktuellen Fakten Lage und die ist alarmierend,
die Zeit tickt, mitlerweile verdammt laut




Hallo cArt
Mir geht es nicht explizit und die tickende Zeitbombe namens Klima. Das ist für mich alles wirklich nicht neu, mich wundert es sogar sehr oft, dass es für andere neu ist, und dass es wohl einen Youtuber braucht, damit sich Leute dafür interessieren.

Was für mich ein einfaches Denken bei beiden Videos ist - Kritik ist das eine, und Kritik ist gut, auch mal auf die Kacke hauen, aber diese Kritik ist mir zu einseitig -. mehr oder weniger seien die großen Parteien an allem Schuld. Das erste Video enthält manche Fehler, in dem Sinne, dass zwar die Fakten richtig sind, aber nicht immer in der richtigen Korrelation zueinander gebracht werden. Hierzu kann man auch im Netz recherchieren, denn das haben die Spezialisten überprüft - Journalist*innen. Damit will ich nicht die Leistung von Rezo schmälern - das war ein Arsch voll Arbeit, er hat es polarisierend aufbereitet und sogar dem Elefanten CDU ein nervöses Tänzchen abverlangt. Das muss man erst mal hinkriegen.

Mir macht einfaches Denken manchmal Bauchschmerzen. Ich möchte gerne irgendeine Partei sehen, die es schafft, den Laden einigermaßen am Laufen zu halten und dennoch die Klimaziele zu erreichen. oder sogar zu übertreffen. Denn da ist nicht nur die böse Wirtschaft von bösen alten weißen Männern - da hängt eine ganze Gesellschaft dran. Und diese Gesellschaft besteht aus unterschiedlichsten Denkrichtungen, sozialen Mileus und verschiedensten Bedürfnissen. Wenn man die nicht mit ins Boot holt, dann wird das alles nichts. Meine Befürchtung ist, dass sich dann andere die Hände reiben - und das wären nicht die Klimaschützer*innen.

Da das Video direkt die Europaparlamentswahlen betrifft:
Es ist wohl kein Geheimnis, dass die rechten Parteien Europas sich viel von der Wahl versprechen. Schaut man sich an, wie das Europaparlament gewählt wird - sprich, Sitzverteilungen, wer kann sich mit wem zusammentun - dann frage ich mich schon, ob die Youtuber sich das überhaupt überlegt haben.

Aber, nochmals - vielleicht irre ich auch und es braucht auch sowas. Offener DIsput ist gut und wichtig in einer Demokratie



25.05.2019 00:19
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:47:

(...)

Den Bergriff Altparteien finde ich etwas unglücklich gewählt. Ich kenne den sonst nur von AfDlern und Verschwörungsspinnern.


Örgs - danke dir für den Hinweis. Schnell meinen Aluhut aufsetz.

25.05.2019 00:24
HiddenNickname

Ich glaube, ich mag dich lieber ohne Aluhütchen



editiert am 25.05.2019 00:26 Beitrag melden Zitatantwort
25.05.2019 00:40
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:47:

(...)
Ich hätte nun die CDU auch ohne dieses Video nicht gewählt.
(...)


Ich auch nicht. Im selben Atemzug wird auch die SPD genannt. Das hat sie sich teilweise selbst eingebrockt. Dennoch schmerzt es.

25.05.2019 00:41
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:10:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:24:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:17:

Hmmm...

Ich glaube, man müsste mir sehr kräftig auf den Kopf hauen, damit ich jemals die CDU (wie sie aktuell tickt) wähle, aber irgendwie kann ich da nicht mitgehen. Es ist mir ein zu einfaches Denken. Aber, who knows, vielleicht irre ich auch. Frankreich war kurz davor in den rechten Abgrund zu stürzen, weil die Altparteien alle abgeschmiert sind. Die SPD ist schon abgeschmiert.


Guten Abend ventidue,

wie meinst du einfaches denken? das Video baut auf den Video auf

https://www.youtube.com/w [...] e=2& v=4Y1lZQsyuSQ

und das ist die aktuellen Fakten Lage und die ist alarmierend,
die Zeit tickt, mitlerweile verdammt laut




Hallo cArt
Mir geht es nicht explizit und die tickende Zeitbombe namens Klima. Das ist für mich alles wirklich nicht neu, mich wundert es sogar sehr oft, dass es für andere neu ist, und dass es wohl einen Youtuber braucht, damit sich Leute dafür interessieren.

Was für mich ein einfaches Denken bei beiden Videos ist - Kritik ist das eine, und Kritik ist gut, auch mal auf die Kacke hauen, aber diese Kritik ist mir zu einseitig -. mehr oder weniger seien die großen Parteien an allem Schuld. Das erste Video enthält manche Fehler, in dem Sinne, dass zwar die Fakten richtig sind, aber nicht immer in der richtigen Korrelation zueinander gebracht werden. Hierzu kann man auch im Netz recherchieren, denn das haben die Spezialisten überprüft - Journalist*innen. Damit will ich nicht die Leistung von Rezo schmälern - das war ein Arsch voll Arbeit, er hat es polarisierend aufbereitet und sogar dem Elefanten CDU ein nervöses Tänzchen abverlangt. Das muss man erst mal hinkriegen.

Mir macht einfaches Denken manchmal Bauchschmerzen. Ich möchte gerne irgendeine Partei sehen, die es schafft, den Laden einigermaßen am Laufen zu halten und dennoch die Klimaziele zu erreichen. oder sogar zu übertreffen. Denn da ist nicht nur die böse Wirtschaft von bösen alten weißen Männern - da hängt eine ganze Gesellschaft dran. Und diese Gesellschaft besteht aus unterschiedlichsten Denkrichtungen, sozialen Mileus und verschiedensten Bedürfnissen. Wenn man die nicht mit ins Boot holt, dann wird das alles nichts. Meine Befürchtung ist, dass sich dann andere die Hände reiben - und das wären nicht die Klimaschützer*innen.

Da das Video direkt die Europaparlamentswahlen betrifft:
Es ist wohl kein Geheimnis, dass die rechten Parteien Europas sich viel von der Wahl versprechen. Schaut man sich an, wie das Europaparlament gewählt wird - sprich, Sitzverteilungen, wer kann sich mit wem zusammentun - dann frage ich mich schon, ob die Youtuber sich das überhaupt überlegt haben.

Aber, nochmals - vielleicht irre ich auch und es braucht auch sowas. Offener DIsput ist gut und wichtig in einer Demokratie



Ich verstehe nicht so genau welche Gefahr du siehst? wenn die jungster dazu aufrufen , eine klimafreundliche Partei zu wählen, und von den aktiv abraten die es fakten leugnen wie die Afd und die andere Großen die die Thematik nicht wirklich erst nehmen in den Maße die notwendig sind statt dessen weiter so vor sich hin brodeln und mauscheln.

in Groben geb ich dir recht unter strich müssen wir alle ins boot hohlen


25.05.2019 00:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:24:

Ich glaube, ich mag dich lieber ohne Aluhütchen



Du kennst doch sicher die Geschichte rum um den Aluhut? An sich schützte er genau vor dem, was ihm heute zugesprochen wird. Paradox, aber so ist das manchmal.

25.05.2019 00:51
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:48:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:24:

Ich glaube, ich mag dich lieber ohne Aluhütchen



Du kennst doch sicher die Geschichte rum um den Aluhut? An sich schützte er genau vor dem, was ihm heute zugesprochen wird. Paradox, aber so ist das manchmal.


Der schützt doch vor Chemtrails ?
Oder schützt der auch vor Nazis, AfDlern und Verschwörungsspinnern ?
Dann würd ich glatt auch einen aufsetzen.

25.05.2019 01:04
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:51:

Der schützt doch vor Chemtrails?
Oder schützt der auch vor Nazis, AfDlern und Verschwörungsspinnern ?
Dann würd ich glatt auch einen aufsetzen.


Guckst du hier
https://www.zeit.de/kultu [...] /seite-3

25.05.2019 01:16
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:41:

(...)
Ich verstehe nicht so genau welche Gefahr du siehst? wenn die jungster dazu aufrufen , eine klimafreundliche Partei zu wählen, und von den aktiv abraten die es fakten leugnen wie die Afd und die andere Großen die die Thematik nicht wirklich erst nehmen in den Maße die notwendig sind statt dessen weiter so vor sich hin brodeln und mauscheln.

in Groben geb ich dir recht unter strich müssen wir alle ins boot hohlen


Nja, als Beispiel habe ich auf das Beispiel Frankreich verwiesen. Wenn nicht ein Macron aus dem Nichts aufgetaucht wäre - ich mag es mir gar nicht vorstellen.

Auf dem Wahlzettel stehen 40 Parteien. Dabei spielen nur wenige die Musik bzw. sitzen am längeren Hebel. Und das sind nun mal die großen Parteien. Darunter auch die Sozialdemorkraten. Das ist jetzt echt gesponnen - wenn sich plötzlich viele für kleine Parteien entscheiden - tja, wer sitzt dann am Hebel der Macht? Wenn sich plötzlich z.B. viele für die Grünen entscheiden würden, dann wäre das etwas anderes. Also, ich weiß immer noch nicht, wo ich am So mein Kreuzchen hinsetze. Wähle ich taktisch und/oder inhaltlich. Wahlometer sagt mir das, nach Lesen der Wahlprogramme denke ich aber genau andersrum. Man hat aber nur eine Stimme.

Deshalb gebe ich dir (oder war es FritziFlinte?) Recht - wenn die Videos Menschen dazu motiviert überhaupt zur Wahl zu gehen, dann bin ich die erste, die hurra ruft

25.05.2019 02:21
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 01:16:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:41:

(...)
Ich verstehe nicht so genau welche Gefahr du siehst? wenn die jungster dazu aufrufen , eine klimafreundliche Partei zu wählen, und von den aktiv abraten die es fakten leugnen wie die Afd und die andere Großen die die Thematik nicht wirklich erst nehmen in den Maße die notwendig sind statt dessen weiter so vor sich hin brodeln und mauscheln.

in Groben geb ich dir recht unter strich müssen wir alle ins boot hohlen


Nja, als Beispiel habe ich auf das Beispiel Frankreich verwiesen. Wenn nicht ein Macron aus dem Nichts aufgetaucht wäre - ich mag es mir gar nicht vorstellen.

Auf dem Wahlzettel stehen 40 Parteien. Dabei spielen nur wenige die Musik bzw. sitzen am längeren Hebel. Und das sind nun mal die großen Parteien. Darunter auch die Sozialdemorkraten. Das ist jetzt echt gesponnen - wenn sich plötzlich viele für kleine Parteien entscheiden - tja, wer sitzt dann am Hebel der Macht? Wenn sich plötzlich z.B. viele für die Grünen entscheiden würden, dann wäre das etwas anderes. Also, ich weiß immer noch nicht, wo ich am So mein Kreuzchen hinsetze. Wähle ich taktisch und/oder inhaltlich. Wahlometer sagt mir das, nach Lesen der Wahlprogramme denke ich aber genau andersrum. Man hat aber nur eine Stimme.

Deshalb gebe ich dir (oder war es FritziFlinte?) Recht - wenn die Videos Menschen dazu motiviert überhaupt zur Wahl zu gehen, dann bin ich die erste, die hurra ruft


ich bin da optimistischer , ich glaube das Grüne, Linke bei den zwar auch nicht alles rund ist Zuwachs bekommen, weil sie die brennen Themen besser auf der platte haben, die Themen von Haus erster nehmen.

Und von den gelesen Kommentaren habe ich nicht den Eindruck das es sich hier um Jungester ohne Plan handelt,
Sondern für die geht es um ihr Zukunft, noch stärker als bei uns, und das scheint den meisten von denen voll bewusst zu sein.

Ich glaube das viele von den Jungstern bewegen wird zu Wahl zu gehen.

editiert am 25.05.2019 02:25 Beitrag melden Zitatantwort
25.05.2019 09:31
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:47:

...

Den Bergriff Altparteien finde ich etwas unglücklich gewählt. Ich kenne den sonst nur von AfDlern und Verschwörungsspinnern.


Dann nenn doch einfach einen anderen Begriff als "Altparteien".
Ausserdem ist es nervig, dass jede(r) Bürger, der Probleme und Fakten formuliert, gleich als rechtsradikal eingetütet wird.
Und es nervt, wenn man den Politikern die Themen unter die Nase reiben und auf die Straße gehen muss.
Nicht die AfD ist das Problem, sondern die Probleme sind das Problem.


25.05.2019 09:45
HiddenNickname

dann nehmen wir beispielsweise das Problem der fehlenden Kitaplätze.

als das Gesetz in Kraft trat fehlten über 2500 Kitaplätze in Stuttgart.
Offensichtlich hat sich keine der "Altparteien" (in Stuttgart maßgeblich Grüne und CDU) um diesen Stichtag gekümmert.
Dann hieß es, für die Ausbildung von Erzieherinnen brauchen wir 3-4 Jahre, da kann man nichts machen.
Das fällt denen früh ein.

Die Politik nimmt ihre Gesetze nicht ernst, es wird nur viel rumgeschwafelt.

Noch ein Beispiel: die Ruhezeiten für LKW-Fahrer. Dass die LKWs während der Ruhezeiten Parkplatzbedarf haben wurde nicht bedacht. Hier gibt es nach wie vor große Probleme.

Ein beiden Fällen hat die Politik ihre Vorschläge nicht zu Ende gedacht.
Und das sind nur zwei von vielen Themen.



25.05.2019 10:01
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 00:10:

(..) mehr oder weniger seien die großen Parteien an allem Schuld.(...)


Naja, es sind eben die Parteien in Regierungsverantwortung.

Die Probleme der großen Parteien sind hausgemacht. Mag auch an parteiinterner Logik liegen, dass nicht immer die fähigsten Leute nach oben gespült werden. SPD wurde hier ja schon diskutiert. Die CDU (mit Unionspartner CSU) hat in der Öffentlichkeit vornehmlich am rechten Rand gefischt und lang und schlapp Flüchtlinge thematisiert. Und wir sprechen hier von Flüchtlingszahlen, die absolut lächerlich sind, im Vergleich zu dem, was passiert, wenn tatsächlich große Teile des Planeten für Menschen unbewohnbar geworden sind. Ich finde es ganz gut, auch die CDU daran zu erinnern, dass die Menschen auch noch andere Themen umtreiben. Die haben jahrelang Klimaziele gesetzt, die aus wissenschaftlicher Sicht alles andere als ambitioniert zu nennen sind, und dann haben sie die eigenen Ziele einfach mal ignoriert. Das kann man ihnen ruhig mal um die Ohren hauen.

25.05.2019 10:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 09:31:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 23:47:

...

Den Bergriff Altparteien finde ich etwas unglücklich gewählt. Ich kenne den sonst nur von AfDlern und Verschwörungsspinnern.


Dann nenn doch einfach einen anderen Begriff als "Altparteien".
Ausserdem ist es nervig, dass jede(r) Bürger, der Probleme und Fakten formuliert, gleich als rechtsradikal eingetütet wird.
Und es nervt, wenn man den Politikern die Themen unter die Nase reiben und auf die Straße gehen muss.
Nicht die AfD ist das Problem, sondern die Probleme sind das Problem.


1. Ich bin davon ausgegangen, dass ventidue meine Hilfe nicht brauchen wird, um einen anderen Begriff zu finden. Und siehe da...ich hatte Recht.

2. Ich habe niemanden als rechtsradikal "eingetütet". Schonmal gar nicht Rezo oder die anderen Youtuber, die Probleme und Fakten formulieren und präsentieren.
Geht es dir öfters so, dass du Dinge siehst die nicht da sind?

3. Natürlich ist die AfD ein Problem.

4.Ja es nervt, wenn man den Politikern die Themen unter die Nase reiben muss.
Besonders wenn es so drängende Themen sind, wie der Klimawandel, der uns alle betrifft. Und ganz besonders, wenn eigentlich nur noch sehr wenig Zeit bleibt, das Problem zu lösen.

5. Deshalb finde ich das Video von Rezo gut. Und das von seinen Youtubefreund*innen auch. Und du ?

editiert am 25.05.2019 13:20 Beitrag melden Zitatantwort
25.05.2019 10:54
HiddenNickname

Die AfD ist nicht DAS Problem sondern diese Partei ist die Reaktion vieler Bürger auf die Tatenlosigkeit der regierenden Parteien.

Weiteres Beispiel: Wohnungsnot

Warum müssen die Bürger erst auf die Straße gehen und warum müssen erst Artikel in der Zeitung stehen ?

Der OB Kuhn in Stuttgart trat die letzte Wahl an mit dem Wahlspruch, er will dafür sorgen, dass mehr Wohnungen gebaut werden.
Was ist passiert ? Nichts ist passiert.
Und jetzt hat der doch in der Zeitung nachlesbar gesagt, warum man IHN für die Wohnungsnot verantwortlich macht ?
Ich bin echt fassungslos total wütend.

Mit Ideolog-Diskussionen werden wir die vielen Probleme nicht lösen können, sondern nur mit Konzepten (zum Beispiel: in Wien gibt es genügend bezahlbaren öffentlichen Nahverkehr und weitestgehend genug Wohnungen sowie Rentner, die NICHT an der Armutsgrenze leben). Wie machen die das ????



25.05.2019 11:11
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.05.2019 um 10:54:

Die AfD ist nicht DAS Problem sondern diese Partei ist die Reaktion vieler Bürger auf die Tatenlosigkeit der regierenden Parteien.

(...)



Die AfD löst kein einziges der bestehenden Probleme, sondern bringt uns massive neue.

Und um mal den Bezug zum Thread wiederzufinden, der Klimawandel wird von der AfD sogar geleugnet! Geanu darauf wird auch in dem verlinkten Video hingewiesen.

Edit: Wie FritziFlinte schon schrieb: Hast du auch irgendwas zum Thema beizutragen, oder kommen wieder nur durchschaubare Provokationen?

editiert am 25.05.2019 12:43 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<