Forum » Allgemeines » Thread

Es Eiltet

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

22.05.2019 18:44
HiddenNickname

Rezo ja lol ey


Am 18.05.2019 veröffentlicht

Die Europawahl bzw EU-Wahl steht vor der Tür. Ob CDU, SPD oder AfD gute Parteien sind, die im Einklang mit Wissenschaft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten. In jedem Fall: Geht wählen am nächsten Wochenende.

https://www.youtube.com/w [...] lZQsyuSQ

editiert am 24.05.2019 14:39 Beitrag melden Zitatantwort
22.05.2019 18:50
HiddenNickname


Interview


„CDU-Zerstörer“ Rezo: „Die FDP hatte Glück, dass das Video schon so lang war“

Selten hat ein politisches Video in Deutschland ein so großes Echo bei Jugendlichen gefunden: Youtuber Rezo „zerstört“ die CDU – so zumindest der Titel – und erreicht damit Millionen Aufrufe. Im Gespräch mit t3n erklärt er, wie es zu dem Video kam.

t3n: Warum hast du dich dazu entschieden ein Video speziell zur CDU/CSU und zur SPD zu machen?

Rezo:
Ich habe das Video gemacht, weil ich einfach den intrinsischen Drang hatte, Bürgerinnen und Bürger aufzuklären, einen Diskurs anzukurbeln und dabei dafür zu sorgen, dass Menschen unabhängig vom politischen Background oder Alter mitdiskutieren. Der Appell war lediglich eine Wiederholung des wissenschaftlichen Konsens.

Mehr hier

https://t3n.de/news/rezo- [...] t-newtab

22.05.2019 23:59
HiddenNickname

Das Spannendste für mich an dem ganzen - ich will sehen, ob die CDU tatsächlich Philipp Amthor, als Vertreter einer "jugendlichen" CDU, antreten lassen wird, um auf Rezos Video zu reagieren

Sollte das Video mehr Schwung in die Diskussion rund um die Klimapolitik führen - prima.

Ich nehme an, dass die CDU/CSU aufgrund der Reichweite des Videos nervös geworden ist. Es sollten aber alle alteingessenen Parteien schon lange nervös sein - Politik findet im Netz statt. Jede*r, egal welcher politischer Richtung, kann sich über soziale Medien empören und somit andere Menschen beeinflussen. Man braucht keine Studien mehr zu lesen, dass vor allem junge Leute YouTube und Co. als Infoportale verstehen. Dabei braucht es guten, kritischen Journalismus, um all die Informationen verlässlich zu beschaffen und einzuordnen. Und es braucht eine Politik, die das fördert und anfängt zu verstehen, dass sie echt mal in die Puschen kommen muss, um die neueren Generationen nicht zu verlieren. Dazu gehört auch die Förderung junger, moderner journalistischer Formate in den sozialen Medien. Es wird immer noch viel zu wenig getan.



23.05.2019 08:40
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 22.05.2019 um 18:44:

Rezo ja lol ey


Am 18.05.2019 veröffentlicht

Die Europawahl bzw EU-Wahl steht vor der Tür. Ob CDU, SPD oder AfD gute Parteien sind, die im Einklang mit Wissenschaft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten. In jedem Fall: Geht wählen am nächsten Wochenende.

https://www.youtube.com/w [...] e=2& v=4Y1lZQsyuSQ


wou* habs gestern zum einschlafen noch laufen gehabt, den anfang hab ich noch mitbekommen und der war schon ziemlich krass.. weiß nicht ob ich es schaffe es ganz zu hören/sehen

danke fürs einstellen (es läift ja nicht weg, außer die cdu lässts sperren ; )

24.05.2019 00:26
HiddenNickname

Ja ist der Hammer mache wusste ich, vieles hab ich geahnt, aber vieles wusste ich auch nicht
Zum bespiele das in Bezug auf das Klima uns nur noch

9 Jahre verbleiben

um die Erwärmung zu stoppen,

Nach den 9 Jahren ist der Klimawandel um umkehrbar

Die abbsehbaren Folgen daraus



1. Der Permafrostboden könnte für immer auftauen

2. Dem Amazonasregenwald droht der Hitzekollaps

3. Stürme und Waldbrände setzen den Taiga-Wäldern zu

Schwindende Eisdecken, schwächelnder Golfstrom, chaotischer Jetstream

4. Der Nordpol friert im Winter kaum mehr zu

5. Gletscher schmelzen teils unwiederbringlich

6. Versiegt der Golfstrom, käme eine Eiszeit

7. Geraten Monsun und Jetstream durcheinander, gibt es häufiger heftige Fluten und Dürren

8. Tote Korallenriffe erholen sich über Jahrtausende nicht


https://www.zeit.de/wisse [...] tansicht



editiert am 24.05.2019 13:42 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 00:29
HiddenNickname

9. Das ist nicht alles ...

Während alle noch vom Zwei-Grad-Ziel reden und im Pariser Abkommen nur davon die Rede ist, dass man "Anstrengungen unternehmen" wolle, auch die 1,5-Grad-Marke nicht zu überschreiten,

sagen Forscherinnen und Forscher schon heute, dass zwei Grad zu viel sein dürften.

"Würde die Menschheit den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzen, wäre wohl sichergestellt, dass Kippelemente noch beherrschbar bleiben", sagt etwa Mojib Latif, Meteorologe und Vorstandsmitglied des Deutschen Klima-Konsortiums.

Allerdings sei fraglich, ob das überhaupt noch zu schaffen sei. Nach Berechnungen der britischen Wetterbehörde Met Office ist die globale Durchschnittstemperatur bereits um ein Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter – Bezugspunkt ist das Jahr 1850 – gestiegen.

»Derzeit befindet sich die Welt eher auf einem 3-Grad-Kurs.«

https://www.zeit.de/wisse [...] tansicht

24.05.2019 00:48
HiddenNickname

Das voll abgefahrene, finde ich, das sie all das Wissen, sie selbst haben Untersuchungen in Auftrag geben.

Doch hören sie ihren eigen Expert!nnen nicht zu, Statt des stecken sie den Sand in den Kopf.

Machen weiterhin hohle Lippenbekenntnisse, mauscheln weiterherum, als ginge sie das alle irgend wie nichts. Als hätte das kein Auswirkungen, ihr Nichthandeln.

Selbs wenn sie durch ihren Gesellschaftlichenstaus, die Ausläufer der Klimawandel noch gut Kompensieren können, ihre Kinder und ihre Enkel werden das nicht mehr können.

Und das verstehe ich nicht, wie sie die Folgen selbs für ihre Kinder, Enkel Sehendesauges einfach ignorieren können, das ist mir ein wahres Rätsel

editiert am 24.05.2019 13:51 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 13:44
HiddenNickname

Er schreckend fand ich auch, wie er aufzeigt, in Interviews,
wie einige Politiker!nnen so überhaupt keine Ahnung haben, von ihren zugeordneten, gewählten Fachreich.

Also so wirklich überhaupt keinen Plan, null null.

So Ähnlich als wäre ihr Job, zum Beispiel Dosen einräumen, und statt das Beste möglichste zu machen,
sitzen sie vor den leeren Regalen und lamentieren wichtig über, die Parkplätze vor dem Kino, am anderen ende der Stadt. Gerade zu Absurd.

Es wäre zu zum lachen, wenn ihre Unfähigkeiten, das anscheinende Desinteresse für ihren Fachbereich, zum Teil solche weitreichenden, schwerwiegende Folgen hätten

editiert am 24.05.2019 13:50 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 14:17
HiddenNickname

Auf das Klima bezogen in den Video, und in agebracht, des kleinen Zeitfenster was und noch verbleibt, ist der Protest erschreckend klein.

Als strecken die meisten lieber Sand in ihren Kopf, was verständlich ist, an Hand der da hinter vielleicht stehen Unmacht, in angebracht der Größe des Problem.

Doch wenn wir nicht den Protest, unter andern auf die Straße bringen, und die Parteien Wählen die, das was gegen den menschen gemachten Klimawandel, auf ihrer Agenda haben, und zwar jetzt nicht , erst wenn es zu spät ist.

Wird uns das Leben, wie wir es kennen, sehnendes Auges vor uns, auf immer schneller , aufeinander folgene weiteren Katastrophen, davon rieseln

24.05.2019 14:45
HiddenNickname

In dem Video steckt eine menge, wichtiger Arbeit, mit nach vollziehbaren interessanten Fakten, Quellen drinnen.

Ich hoffe das Video erreicht sein Ziel, so viel Menschen wie möglich, vor allem für die unaufschiebbare Dringlichkeit, für das Thema Klima, zu sensibilisieren,

am besten jetzt noch, vor der m EU-Wahl,

Also guckt es Euch an und Teil es.


editiert am 24.05.2019 14:49 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 16:17
HiddenNickname

Noch kein Antwort-Video aus der Politik, dafür von maiLab:

https://www.youtube.com/w [...] Xy6hfvhM

ZitatRezo wissenschaftlich geprüft




24.05.2019 16:54
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 16:17:

Noch kein Antwort-Video aus der Politik, dafür von maiLab:

https://www.youtube.com/w [...] Xy6hfvhM

ZitatRezo wissenschaftlich geprüft




Danke, gut wie sie das noch mal im Detail erklärt, auch für die, die dies bezüglich Sand im Kopf mit sich herumtragen

24.05.2019 17:46
HiddenNickname

Also mir war das nicht so klar, das wir nur noch ca 9 Jahre Zeit haben, bis der Zeitpunkt überschritten ist.

Wie ist es bei Euch, wusstet ihr das schon?


editiert am 24.05.2019 17:57 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 17:58
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 17:46:

Also das es mir nicht so klar war das es nur noch ca 9 Jahre Zeit haben, bis der Punkt überschritten ist,
wie ist es Euch wusstet ihr das schon?


Nein
Die Zahl war mir auch neu.
Auch noch ein paar andere Sachen aus dem Video

Inhaltlich finde ich das echt gut zusammengestellt und aufbereitet.
Die Form strengt mich allerdings ziemlich an. Rezo redet so schnell und eindringlich, das ist nicht so meins. Schon das Preframing am Anfang war mir too much, zu lang, zu pushy. Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt für diesen Stil. Oder es liegt daran, dass mein Kopf durch eine Grippe grad ziemlich umnebelt ist
However, tolle Sache, steckt eine Menge Arbeit drin und ich find es super, dass es so häufig geteilt wird.
Wäre schön, wenn Politiker von CDU und SPD sich nun mal inhaltlich damit auseinandersetzen würden



editiert am 24.05.2019 18:20 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 18:23
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 14:17:

Auf das Klima bezogen in den Video, und in agebracht, des kleinen Zeitfenster was und noch verbleibt, ist der Protest erschreckend klein.

Als strecken die meisten lieber Sand in ihren Kopf, was verständlich ist, an Hand der da hinter vielleicht stehen Unmacht, in angebracht der Größe des Problem.

Doch wenn wir nicht den Protest, unter andern auf die Straße bringen, und die Parteien Wählen die, das was gegen den menschen gemachten Klimawandel, auf ihrer Agenda haben, und zwar jetzt nicht , erst wenn es zu spät ist.

Wird uns das Leben, wie wir es kennen, sehnendes Auges vor uns, auf immer schneller , aufeinander folgene weiteren Katastrophen, davon rieseln


Der Protest wächst
Die Anzahl der Teilnehmerinnen bei der heutigen Fridays for Futur Demo war doch recht ansehnlich. Nicht nur in Hamburg

24.05.2019 19:21
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 17:58:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2019 um 17:46:

Also das es mir nicht so klar war das es nur noch ca 9 Jahre Zeit haben, bis der Punkt überschritten ist,
wie ist es Euch wusstet ihr das schon?


Nein
Die Zahl war mir auch neu.
Auch noch ein paar andere Sachen aus dem Video

Inhaltlich finde ich das echt gut zusammengestellt und aufbereitet.
Die Form strengt mich allerdings ziemlich an. Rezo redet so schnell und eindringlich, das ist nicht so meins. Schon das Preframing am Anfang war mir too much, zu lang, zu pushy. Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt für diesen Stil. Oder es liegt daran, dass mein Kopf durch eine Grippe grad ziemlich umnebelt ist
However, tolle Sache, steckt eine Menge Arbeit drin und ich find es super, dass es so häufig geteilt wird.
Wäre schön, wenn Politiker von CDU und SPD sich nun mal inhaltlich damit auseinandersetzen würden



Also am Alter kann das Schon mal nicht liegen,
Ich konnte ihm sehr gut folgen und fand's grade, die Dynamic. Aufmerksamkeits fördernd. Also für mich, total alten Jungspunt.

24.05.2019 19:25
HiddenNickname

An dieser Stelle. stelle ich nochmal die Frage. Weil mich das sehr interessiert.
Für wen sind diese Fakten. Insbesondere das das Zeitfenster sich in ca. 9 Jahren schließ Neu?

Und welches Katastrophenszenario daran, findet ihr am bedrohlichsten.


editiert am 24.05.2019 19:59 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 20:09
HiddenNickname

Gestern waren es. Zirka 3, 5 Millionen. Heute schon Knapp 8 Millionen.
Ich hoffe. Es verbreitet sich noch viel mehr.

Vor allem auch noch heute und morgen. Vor der Eu-Wahl.

Eine der wenigen. Punkte wo weitreicherden Einfluss nehmen können.
Wie es weiter geht soll, mit unser aller zuhause.

Das einzige das uns zu verfügung steht

24.05.2019 20:09
HiddenNickname

Gestern waren es. Zirka 3, 5 Millionen. Heute schon Knapp 8 Millionen.
Ich hoffe. Es verbreitet sich noch viel mehr.

Vor allem auch noch heute und morgen. Vor der Eu-Wahl.

Eine der wenigen. Punkte wo wir weitreicherden Einfluss nehmen können.
Wie es weiter geht soll, mit unser aller zuhause.

Das einzige das uns zu verfügung steht

editiert am 24.05.2019 20:11 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2019 20:10
HiddenNickname

Kennst du diese Seite?

https://www.klimareporter.de/


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<