Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Coming Out » Thread

30 Jahre und alles läuft irgendwie falsch

Thema abonnieren antworten


29.07.2020 05:16
HiddenNickname

Hallo ihr lieben
Ich muss jetzt mal so langsam anfangen auf mich selbst zu hören und dem nachgehen, was ich eigentlich fühle. Damit man sich vielleicht ein Bild von meiner Gemütslage machen kann, erst ein paar Infos. Ich komme aus Oldenburg, bin 30 Jahre und in eher gestörten Verhältnissen aufgewachsen und einer verkorksten Erziehung, eine eigene Meinung durfte ich nicht haben bzw. Ich habe von klein auf gelernt immer für alle da zu sein zu, machen was man mir sagt und immer schön lieb sein. Das habe ich auch immer brav gemacht, dazu gehört dann auch Mann finden, heiraten und Kinder bekommen, also beste Lösung...verdrängen hat jetzt ca. 15 Jahre Super geklappt mit aktuell noch laufender Beziehung zu einem Mann und jetzt wird’s schwierig oder auch nicht.
Ich bin seit über 10 Jahren in dieser Beziehung, Rückblickend betrachtet hat es glaub ich auch viel mit gegenseitiger Abhängigkeit zu tun. Ich habe öfter das Gefühl gehabt mich zu Frauen hingezogen zu fühlen und habe lange überlegt ob das eine „Phase“ ist aber mittlerweile bin ich mir sicher „oh nein keine Phase“ und ich möchte dem nachgeben. Nach langer Überlegung gibt es für mich nur den Weg die Beziehung zu beenden und mich endlich zu Outen, denn bisher habe ich mit niemandem drüber gesprochen. Leider habe ich nicht unbedingt Personen um mich mit denen ich ernsthaft darüber reden kann, mein Freundeskreis besteht hauptsächlich aus Männern das war irgendwie immer so, auch Berufsbedingt.
Meine Hoffnung ist hier Frauen zu finden besten falls aus der Nähe die Lust haben was zu unternehmen vielleicht von eigenen Erfahrungen zu erzählen oder einfach nur zu lachen und Spaß haben.


29.07.2020 10:43
HiddenNickname

Hallo du liebe!
Ich habe gerade aufmerksam deinen Text gelesen und muss festellen, der hätte auch von mir sein können! 😄 Mir geht es sehr ähnlich wie dir!
Vor kurzem habe ich dann den Entschluss gefasst mich hier anzumelden und meine momentane Verwirrung zu beschreiben. Du wirst sehen, hier geht es vielen ähnlich!
Ich habe es auch immer als Phase abgetan und verdrängt. Jetzt befasse ich mich intensiv mit meinen Gefühlen zu Frauen... Gerne können wir uns mal über Pn austauschen!

Alles Liebe 🙂

29.07.2020 20:09
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.07.2020 um 05:16:
aber mittlerweile bin ich mir sicher „oh nein keine Phase“ und ich möchte dem nachgeben. Nach langer Überlegung gibt es für mich nur den Weg die Beziehung zu beenden und mich endlich zu Outen, denn bisher habe ich mit niemandem drüber gesprochen.


Hey.

Schau mal, du bist doch schon toll weit gekommen!

Was heißt denn hier "es läuft alles falsch"? Ich nehme eher wahr, dass nun alles beginnt in Bahnen zu laufen, die sich für dich richtiger anfühlen.

Der Schritt an sich ist immer einer, bei dem man mal durchatmen muss. Nicht, weil "auf Frauen stehen" etwas ist, weshalb man durchatmen muss, sondern weil das Leben sich ändert. Und das erfordert Mut, den ersten Stein ins Rollen zu bringen.

Gerade auch ein Gespräch mit deinem Mann...das erfodert halt ein liebevolles und achtsames Eingehen auf ihn, aber eben auch auf deine Bedürfnisse. Es kann sein, dass er das gut aufnimmt, es kann sein, dass er Probleme damit hat...aber es geht doch darum, dass DEIN Weg langsam so stimmt, dass du ihn innerlich auch gehen möchtest.

Ich kenne dieses "so soll es doch sein, so hast du es vorgelebt bekommen, so musst du es selbst leben" ebenfalls...und ich bin erst mit 40 ausgebrochen.

Es war nicht einfach, aber es ging im Endeffekt gut aus. Mein Ex ist mittlerweile wieder glücklich verheiratet und trägt mir nichts nach. War nicht immer so. Das fordert dann einfach Geduld.

Du klingst nach einer sensiblen und weichen Persönlichkeit. Ich bin mir sicher, dass du es hinkriegst, ein offenes Gespräch mit deinem Mann zu führen, ohne dass er sein Gesicht dadurch verliert.

Ich wünsche dir viel Erfolg - und Glück bei deiner Suche nach einer Frau, die du glücklich machen kannst und die dich glücklich macht und ihr euch gegenseitig bereichert. =)

29.07.2020 23:44
HiddenNickname

Zitat Es war nicht einfach, aber es ging im Endeffekt gut aus. Mein Ex ist mittlerweile wieder glücklich verheiratet und trägt mir nichts nach. War nicht immer so. Das fordert dann einfach Geduld.

Das wünsche ich mir auch für ihn, ich muss aber auch zugeben das er für mich seit
längerem einfach nur wie mein bester Freund ist, der zurzeit sehr mit sich zu kämpfen hat und alles auf meine Unterstützung setzt. Ich versuche alles um ihn zu unterstützen und habe Angst was das mit ihm macht. Ich glaube ich komm schon klar wenn’s erstmal raus ist, dafür habe ich schon zu viel geschafft von dem ich zuvor dachte pack ich niemals.

Danke Danke für die lieben Worte

30.07.2020 15:17
HiddenNickname

Vielleicht ist es ja auch eher eine "Umwandlung" als ein Verlassen?

Eher Richtung "Freunde", die ihr ja wohl eh schon eher seid...und KEIN Verlassen, KEIN Entzug der Unterstützung, die er braucht?

Es kann halt sein, dass er sich da verwehrt, weil er eben eine Beziehung möchte und aus dieser Schiene nicht raus kommt (verlassener Ehemann)...aber wer weiß...kannst du nur rausfinden, wenn du es respektvoll und liebevoll versuchst...

08.08.2020 19:57
HiddenNickname

Hallo ihr Lieben!

Hier ist noch eine von der Sorte... Hab ähnliche Erfahrungen gemacht, und auch bei mir hat es Jahre gedauert, bis ich gewagt habe, auf mich selbst zu hören (tatsächlich war ich zu diesem Zeitpunkt auch 30 - scheint irgendwie ein kritisches Alter zu sein...)
Auch mein Ex-Mann ist inzwischen wieder glücklich verheiratet, und allmählich kommt das Gefühl von Freundschaft zurück, das früher ein Teil unserer Beziehung gewesen ist.

Ich glaube heute, dass mein Entschluss zu gehen genau richtig war, für uns beide, auch wenn es weh getan hat.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Mut, ganz egal wofür du dich entscheidest. Wichtig ist meiner Erfahrung nach nur, dass man sich entscheidet und dann mit ganzem Herzen dazu steht.

Habt ihr eigentlich noch Kontakt zu euren jeweiligen Familien? Das ist der Punkt, mit dem ich immer noch zu kämpfen habe...


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<