Forum » Pinnwand » Thread

MUC: Klempnerin/Heimwerkerkönigin

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 |

09.08.2019 13:43
HiddenNickname

Liebe*r Heimwerkerkönig*in/Klempner*in/Schreiner*in,

ich bin Krankenschwester, Bürohengstin und schaffe es, einen Nagel in die Wand zu schlagen, ohne mich dabei nennenswert zu verletzen.

Was ich nicht kann, sind Gas/Wasser/Sch*** und Küchenplanung -einbau.

Folgendes Szenario: Ich bin in eine kleine Wohnung gezogen, in deren (vorhandene) EBK ich gerne eine Waschmaschine integrieren würde.

Ich weiß jedoch a) nicht, ob das mit der Küche überhaupt funktioniert und b) was ich dafür bräuchte.

Wenn DU Zeit, Lust und die Erfahrung/Kompetenz hast, das zu beurteilen, würde ich mich maximal freuen, wenn Du Dich meldest.

Ich biete: Kaffee, Essen, Biergartenbesuch oder auch monetäre Vergütung, wenn Du das auf Rechnung machen möchtest. Ich hab leider keine Ahnung, wen ich mit der Begutachtung beauftragen könnte, da es sich um eine Kombination aus Klempnerei und Schreinerei handelt. Zumindest meiner laienhaften Einschätzung nach.

Hilft natürlich auch, wenn Du jemanden kennst, der*die das kann und mir den Kontakt mitteilst.

Danke schonmal!

K.

editiert am 09.08.2019 13:46 Beitrag melden Zitatantwort
09.08.2019 14:09
HiddenNickname

Falls sich niemand meldet, geht im Zweifelsfall auch immer:

https://www.my-hammer.de

Erfolgreiches Finden!

09.08.2019 15:45
HiddenNickname

Du mußt auf jeden Fall einen Unterschrank dafür opfern, links oder rechts neben der Spüle, denn du brauchst ja einen Wasser und einen Abwasseranschluß. Für ersteres muß vermutlich das vorhandene Eckventil gegen ein solches mit Maschinenanschluß gewechselt werden. Den Ablauf kann man in den Ablauf der Spüle integrieren.

Schon mal bei einem der großen Elektromärkte nachgefragt? Die bieten auch einen Montageservice an.

09.08.2019 16:08
HiddenNickname

Gut, dass frau keinen Hängeschrank opfern muss Obwohl eine schwebende Waschmaschine etwas hätte

Bei einer der letzten Umzugsaktionen war eine liebe handwerkliche eierlegende Wollmichsau dabei, die wir alle tatkräftig unterstützten und es war auch Elektrik gefragt (hängt wohl von den vorhandenen Anschlüßen ab - also meine Maschine hängt an einem extra gesicherten Teil, aber das ist sicher kein Maßstab).

In München habe ich allerlei Kontakte, aber leider nichts in diese Richtung.

Wünsche dir viel Glück, dass du jemand Kompetentes und Freundliches findest

09.08.2019 18:40
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.08.2019 um 13:43:

Ich weiß jedoch a) nicht, ob das mit der Küche überhaupt funktioniert und b) was ich dafür bräuchte.



Du brauchst einen separaten Stromanschluss, einen Wasseranschluß und einen Ablauf.

Gibt es einen Spülmaschinenanschluss kann man daran einen Zulauf anbauen, die Geräte müssen jedoch unabhängig voneinander am Strom hängen, den Ablauf kann man über das Siphon montieren.

09.08.2019 20:35
HiddenNickname

ZitatIch weiß jedoch a) nicht, ob das mit der Küche überhaupt funktioniert und

mein chef würde genau hier sagen: "machbar ist alles aber ob es preislich am produktivsten ist".

es gibt solche und solche küchen.
bei den neueren kann man super teile anbauen / neubauen / umbauen.
umbauen machen wir zb voll oft, wo der kunde aus schränkchen xy auf einmal nur schubladen möchten. aus aus schränkchen xy einen einbauschrank für herd.
es ist heutzutage alles mögliche und ich glaube, es gibt noch nichts was wir inna firma noch nicht getan haben 😂😂

ZitatIch bin in eine kleine Wohnung gezogen, in deren (vorhandene) EBK ich gerne eine Waschmaschine integrieren würde.

müsste man sehen ob es auch wirklich möglich wäre oder cleverer wäre, neu zubauen (hated mich nicht. ich habe täglich mit dem bau / umbau von küchen zu tun, wenn ich nicht gerade was anderes baue).

und wie jemand oben sagte, muss man nicht unbedingt den spülenschrank opfern ^^ muss man nicht, kann man. aber kein muss.
man kann so vieles inna küche wundersamerweise um-/neubauen 😉

kurz gesagt, möglich ist (fast) alles - zu mindest bei uns inna firma ^^
wir bauen viele küchen auf kundenwunsch neu oder um.


09.08.2019 23:20
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.08.2019 um 18:40:

Du brauchst einen separaten Stromanschluss, einen Wasseranschluß und einen Ablauf.


Suppenhuhn in den Suppentopf steck. Hast du eigentlich gelesen, was ich zwei Beiträge vorher geschrieben habe?


editiert am 09.08.2019 23:22 Beitrag melden Zitatantwort
09.08.2019 23:22
HiddenNickname

Ob ich ein Schrankelement opfern muss, ist mir tatsächlich relativ wurscht. Ich lass das Ding eh vom Monteur einbauen. Die schreiben aber auf ihrer Webseite, dass ich schon alles dafür haben müsste. Und ich hab keine Ahnung, was ein Zwischenbaurahmen überhaupt ist. 🤷

Und dann brauch ich sicher nen neuen Abfluss, weil meiner bloß einschenklig ist und am Anschluss muss sicher auch noch irgendwas montiert werden. 🤪

09.08.2019 23:25
HiddenNickname

Ich hab auch keine Ahnung, was ein Zwischenbaurahmen ist, hör ich zum ersten Mal.

10.08.2019 00:07
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.08.2019 um 23:20:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.08.2019 um 18:40:

Du brauchst einen separaten Stromanschluss, einen Wasseranschluß und einen Ablauf.


Suppenhuhn in den Suppentopf steck. Hast du eigentlich gelesen, was ich zwei Beiträge vorher geschrieben habe?


Suppenhuhn aus dem Topf hol*, da kein Strom



10.08.2019 00:16
HiddenNickname

hmmm...vielleicht ist es das Teil, worauf die Arbeitsplatte dann letzendlich drauf kommt? Also, dieser Zwischenbaudingensrahmen.
Die Waschmaschine braucht auch a bisserl Platz für gewisse Schwingungen.

10.08.2019 02:54
HiddenNickname

mit verlaub, wenn der rahmen die küchenplatte berührt, schwingt die suppe im topf.

google meint, zwischenbaurahmen lassen trockner auf wamas stellen.

d.h.spülmaschinenzulauf abschrauben mit bürohänden, baumarkt besuchen und nach zweitzulaufstück fragen.

2x überlegt, verstehe, der zwischenbaurahmen dann, wenn wama als endstück ... weil küplatte sodann ohne auflage, d.h. bau sie dazwischen, wenn das grht.
(@daphne: ich werd hier auch immer überlesen und gedoppelt, ist lesarionschicksal, muss locker verkraftet werden)

editiert am 10.08.2019 03:11 Beitrag melden Zitatantwort
10.08.2019 10:44
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.08.2019 um 23:22:

Ob ich ein Schrankelement opfern muss, ist mir tatsächlich relativ wurscht. Ich lass das Ding eh vom Monteur einbauen. Die schreiben aber auf ihrer Webseite, dass ich schon alles dafür haben müsste. Und ich hab keine Ahnung, was ein Zwischenbaurahmen überhaupt ist. 🤷

Und dann brauch ich sicher nen neuen Abfluss, weil meiner bloß einschenklig ist und am Anschluss muss sicher auch noch irgendwas montiert werden. 🤪

so lange du zu- und ablauf inna küche hast, braucht man nichts zuzätlich montieren außer deinen zulauf- und ablaufschlauch von deiner waschmaschine.

und dieses zwischenbaudingens braucht man nicht oO
das ist nur ein verbindungsstück für waschemma und trockner, wenn man die übereinander stapeln möchte.

das ding ist...ist deine waschemma unterbaufähig oder eine normale freistehende?
wenn unterbaufähig, dann kann man einen schrank so umbauen, dass man die waschemma dort reinschieben kann - bestimmt schon mal solche schränke bei den neuen einbauherden gesehen, oder? ist nur ein, ich sag's mal simpel ausgedrückt, ein gerippe von schränkchen. und das gleiche müsste man dann bei einer unterbaufähigen waschemma auch (um)bauen.
bei einer normalen freistehenende waschemma heißt es, einen schrank komplett opfern und an der stelle die waschemma stellen. fertig.
kein großes hexenwerk - wie mein chef sagen würde 😂🙊😉
kann unter umständen passieren, dass waschemma und schrank ein anderes maß haben und lücken entstehen.
ooooooder...ganz krass...man baut die kompletten unterschränke neu auf wunschmaße wo die waschemma wunderbar integriert ist / wird.
das würden wir zb machen. aus den vorhandenen schränken das bestmögliche rausholen und umbauen bzw neu dazu bauen 😁 auch schon öfters gemacht.
ist produktiver am besten statt komplett neubauen. okay...neubauen kam auch schon öfters vor 🙊

10.08.2019 11:01
HiddenNickname

hi ich hab hier auch schon mal um handwerkliche Hilfe gebeten und erhalten. Wenn ich dir aber ein Rat geben darf ... Wende dich an die Diakonie. LG

10.08.2019 11:43
HiddenNickname

Ea gibt noch keine Waschmaschine. Die wird erst gekauft, wenn feststeht, dass das alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.

Die Küche hab ich vom Vormieter übernommen. Viel will ich da jetzt eigentlich nicht reinstecken, weil wahrscheinlich in paar Jahren ohnehin eine neue ansteht. Aber ne Waschmaschine muss schon irgendwie sein.

10.08.2019 14:39
HiddenNickname

Nicht reinstecken, Unterschrank nicht randständig rausholen...oder randständig hinstellen, dann geht auch Toplader.

10.08.2019 14:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.08.2019 um 14:39:

Nicht reinstecken, Unterschrank nicht randständig rausholen...oder randständig hinstellen, dann geht auch Toplader.


Nee, Toplader geht nicht, weil sie unter die Arbeitsplatte muss. Randständig geht leider auch nicht, weil die Spüle dort ist. Das wird noch lustig.

Aber danke für Eure Hilfe. Ich weiß jetzt schon mal, dass ich das Zwischenbaudings nicht brauche.



10.08.2019 15:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.08.2019 um 11:01:

hi ich hab hier auch schon mal um handwerkliche Hilfe gebeten und erhalten. Wenn ich dir aber ein Rat geben darf ... Wende dich an die Diakonie. LG


Das ist ein Rat den ich an dieser Stelle nicht erwartet hätte.



10.08.2019 19:29
HiddenNickname

was mich sehr nachdenklich stimmt, ist: die Handwerker wollen, dass Du alle "Zutaten" vorab kaufst. Ich kenne seriöse Handwerksbetriebe, die es niemals jemandem überlassen würden, dass die dann schon "das Richtige kaufen würde"... solche Firmen bringen alles mit, was eventuell gebraucht werden könnte, weil sie dann sicher sein können, dass sie auch wirklich die benötigten Teile haben.
Die Tipps von "MyblueEyez" finde ich sehr gut und klingen seriös!

14.08.2019 19:12
HiddenNickname

@elfi
wenn du mich meinst, thx 😊
ich arbeite in einer kleinen firma (tischlerei), die speziell viele küchen nach maß / kundenwunsch baut / umbaut / anbaut ^^
da bekommt man das ein oder andere mit 😉
und demnächst bau ich mir meine eigene küche 😃😁

@FrDrSommer
kann dir nun aus eigener sicht sagen, das du nicht viel machen musst.
war erst gestern beim küchenumbau dabei.
nur dass waschmaschine eine spülmaschine in die küche kam.
den spülenschrank haben wir inna firma neu gebaut und kommt an der originalen stelle in der kundenküche hin. der originale spülenschrank wird inna firma eingekürzt um die knapp die hälfte und kommt wieder in der küche hin und daneben kommt dann die spülemma. der herd bleibt am originalplatz in der kundenküche.
nur, die kundin wollte auch noch eine neue arbeitsplatte haben.
aber muss man nicht zwangsläufig immer neu machen. nur viele kunden wollen die dann auch gleich neu haben ^^

ich sagte ja, kein großes hexenwerk.

also...kurz gesagt....
einen schrank opfern und an der stelle die waschemma stellen.
oder, einen schrank umbauen lassen und die waschemma in nem unterbauschrank schieben -wenn die waschemma unterbaufähig ist.
wenn's ne stinknormale freistehende ist, dann brauchst du keinen unterbauschrank sondern einfach nur eine stelle in der vorhandenen küche bei opferung von nem schrank.

und btw, ne waschemma / spülemma muss man nicht immer zwangsläufig unter der spüle stellen bzw da einbauen lassen.
das kann man an jeder x-beliebigen stelle inna küche einbauen lassen ^^


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<