Forum » Jahreszeiten » Thread

Regen "ernten"

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

26.04.2019 07:41
HiddenNickname

An Euch Hausbesitzerinnen!!!

Ihr habt doch bestimmt Platz irgendwo auf Eurem Grundstück ein
oder zwei Eimer aufzustellen.
Wenn Regen angekündigt wird, tut das bitte.
Unsere Pflanzen (z. B. auf den Strassen) brauchen Wasser
und Regen “aufzufangen” kostet doch nichts.

26.04.2019 09:12
HiddenNickname

Ja genau und dann hänge ich die Eimer an den Lenker meines Fahrrades - wie meine Mutter es früher mit den Milchannen machte und fahre damit in die Stadt......

So einfach ist die Sache sicher nicht.
Ich kann vieles pflanzen für kleines Getier und habe das auch gemacht, es soll schon Raum für alles sein.

Wir alle, auch die Menschen ohne Häuser, haben dafür gesorgt, dass mit ein paar Eimern Wasser eben nichts mehr zu retten ist.

Jeder selber kann und soll in seinem Bereich umdenken und anders handeln. Das beginnt wohl schon im menschlichen Miteinander.
Solange wir auf die anderen schauen und denen Ratschläge geben, ist es ziemlich für "die Katz".

26.04.2019 09:29
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 07:41:

An Euch Hausbesitzerinnen!!!

Ihr habt doch bestimmt Platz irgendwo auf Eurem Grundstück ein
oder zwei Eimer aufzustellen.
Wenn Regen angekündigt wird, tut das bitte.
Unsere Pflanzen (z. B. auf den Strassen) brauchen Wasser
und Regen “aufzufangen” kostet doch nichts.


Ich denke, um 1 - 2 Eimer aufzustellen, benötigt es kein eigenes Grundstück

26.04.2019 10:05
HiddenNickname

Ja ja ....und dazu noch ein ganz DRINGENDER zusätzlicher Wunsch an alle Hausbesitzer*innen und Grundstückseigentümer*innen....

Stellt diese BITTE für Hausoberaufstockungsbauten- (ausbauten/erweiterungen) oder auch als Stellplätze für tiny-houses zur Verfügung!

Die verfehlte Wohnungspolitik des vergangenen Jahrzehnts ist nämlich grade akut dabei uns (fast) allen gewaltig um die Ohren zu fliegen...

editiert am 26.04.2019 10:15 Beitrag melden Zitatantwort
26.04.2019 11:20
HiddenNickname

und wer hat die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" zu verantworten ?

ich ziehe nicht in eine Wohnung, die so klein ist wie eine Garage, bloß um den Politikern einen Gefallen zu tun und aus dem Weg zu sein.

Sollen diese Leute doch selbst die Konsequenzen ziehen, ihre Häuser vermieten und auf den Campingplätzen wohnen.



26.04.2019 12:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 11:20:

und wer hat die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" zu verantworten ?

ich ziehe nicht in eine Wohnung, die so klein ist wie eine Garage, bloß um den Politikern einen Gefallen zu tun und aus dem Weg zu sein.

Sollen diese Leute doch selbst die Konsequenzen ziehen, ihre Häuser vermieten und auf den Campingplätzen wohnen.



Jo....auf der Strasse ist es ja schliesslich auch viel gemütlicher.

...das sähen u.a. Herr Meuthen und Frau Weidel ganz sicher genauso.



26.04.2019 14:27
HiddenNickname

Sachsen-Anhalt war letztes Jahr bzw. letzten Sommer das trockenste Bundesland, monatelang nicht ein Tropfen Regen. Das bisschen, was danach kam, hat nicht annähernd gereicht, um die Böden wieder ausreichend zu durchfeuchten. Und auch jetzt ist es schon wieder viel zu trocken. Dass die Natur trotzdem so aufblüht, ist schon erstaunlich. Und immer noch kein Regen in Sicht. Wann hier wohl der erste Wüstensand auftaucht....
Die Menschen hier stellen mittlerweile wieder Wasserschalen für die Tiere auf, darum sind wir sogar per Post gebeten worden, was ich völlig in Ordnung finde. Und auch Wasser nicht einfach wegzukippen, sondern es stattdessen den Pflanzen und Bäumen zu geben. Ebenso stehen Fässer parat, um den Regen, wenn er denn mal kommt, zu sammeln. Wer weiß, wie der Sommer noch werden wird....


26.04.2019 14:38
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 09:12:

Ja genau und dann hänge ich die Eimer an den Lenker meines Fahrrades - wie meine Mutter es früher mit den Milchannen machte und fahre damit in die Stadt......

So einfach ist die Sache sicher nicht.
Ich kann vieles pflanzen für kleines Getier und habe das auch gemacht, es soll schon Raum für alles sein.

Wir alle, auch die Menschen ohne Häuser, haben dafür gesorgt, dass mit ein paar Eimern Wasser eben nichts mehr zu retten ist.

Jeder selber kann und soll in seinem Bereich umdenken und anders handeln. Das beginnt wohl schon im menschlichen Miteinander.
Solange wir auf die anderen schauen und denen Ratschläge geben, ist es ziemlich für "die Katz".


Ich finde es schon erstaunlich, warum man hier so agressiv über diesen harmlosen Hinweis herfallen muss. Ja gut, man könnte es ändern und einfach sagen: Eine Bitte an Euch alle...

Es ist nunmal eine Welt, in der es Menschen mit eigenen Häusern gibt und eben welche ohne. Und so hat eben auch jeder andere Möglichkeiten und vieles geht eben nicht wie z.B. Bürgersteige in Städten mit Eimern zu pflastern.

Natürlich hast Du Recht, dass man so nicht die Welt rettet und logisch sollte jeder für sich darauf achten, wie er sich verhält, aber: Kein Hinweis ist für "die Katz".

Zum besseren Verständnis hier ein Beispiel: Ich hatte im vorigen Jahr in unterschiedlichen Portalen die Menschen gebeten, wer kann sollte bitte Wasserschalen für die Vögel und andere Tiere hinstellen. Neben unpassenden Kommentaren ewig Gestriger, die immer noch nicht begriffen haben, was hier los ist, war ich erstaunt über das positive Echo.
So, und jetzt kommt´s: Oft las ich sowas wie "Oh mein Gott, danke für den Hinweis, daran hatte ich gar nicht gedacht." Ach was?!
Ja, ich weiß, natürlich hätten sie dran denken können, aber das ist ja Teil des Problems und dann hilft eben so ein kleiner Hinweis.



26.04.2019 14:52
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 12:42:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 11:20:

und wer hat die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" zu verantworten ?

ich ziehe nicht in eine Wohnung, die so klein ist wie eine Garage, bloß um den Politikern einen Gefallen zu tun und aus dem Weg zu sein.

Sollen diese Leute doch selbst die Konsequenzen ziehen, ihre Häuser vermieten und auf den Campingplätzen wohnen.



Jo....auf der Strasse ist es ja schliesslich auch viel gemütlicher.

...das sähen u.a. Herr Meuthen und Frau Weidel ganz sicher genauso.



diese Herrschaften haben die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" nicht zu verantworten und auch nicht die soziale Lager vieler Menschen in Deutschland.

in Ba-Wü werden dringend Wohnungen gebraucht und die dafür Verantwortlichen schauen zur Zeit unschuldig und freundlich von den Wahlplakaten.
wer die wählt muss dann mit den Konsequenzen leben



26.04.2019 14:58
HiddenNickname

laut Kachelmann dürfte die Vorhersage die Regenprobleme lösen, wenn es so eintrifft wie er twittert - und wahrscheinlich hat er wieder mal Recht.

einfach googeln vor 5 Stunden

26.04.2019 15:15
HiddenNickname



Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 11:20:

und wer hat die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" zu verantworten ?

ich ziehe nicht in eine Wohnung, die so klein ist wie eine Garage, bloß um den Politikern einen Gefallen zu tun und aus dem Weg zu sein.

Sollen diese Leute doch selbst die Konsequenzen ziehen, ihre Häuser vermieten und auf den Campingplätzen wohnen.



Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 12:42:

Jo....auf der Strasse ist es ja schliesslich auch viel gemütlicher.

...das sähen u.a. Herr Meuthen und Frau Weidel ganz sicher genauso.


Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 14:52:

diese Herrschaften haben die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" nicht zu verantworten und auch nicht die soziale Lager vieler Menschen in Deutschland.

.....


ja gnau den diese Herschaften würden dafür sorgen das
sich die anzahl von Menschen ohne Wohnungen drastisch erhöhen würden, durch ungebremstes scheffeln bei Mieteinnahmen, noch mehr Steuererleichterug, Geschenke für Investoren

es leben die Arschkriecher, des unmoralischen Kapitals, denn, genau aus dieser ecke scheint ja auch ihren illegalen Spenden zu kommen .

Noch nicht lange auf dem Partei Markt haben schon so eine menge Dreck anstecken, mensch.mensch die stinken jetzt schon alle anderen weck, mit ihren Dreck


editiert am 26.04.2019 15:17 Beitrag melden Zitatantwort
26.04.2019 15:27
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 14:27:

Sachsen-Anhalt war letztes Jahr bzw. letzten Sommer das trockenste Bundesland, monatelang nicht ein Tropfen Regen. Das bisschen, was danach kam, hat nicht annähernd gereicht, um die Böden wieder ausreichend zu durchfeuchten. Und auch jetzt ist es schon wieder viel zu trocken. Dass die Natur trotzdem so aufblüht, ist schon erstaunlich. Und immer noch kein Regen in Sicht. Wann hier wohl der erste Wüstensand auftaucht....
Die Menschen hier stellen mittlerweile wieder Wasserschalen für die Tiere auf, darum sind wir sogar per Post gebeten worden, was ich völlig in Ordnung finde. Und auch Wasser nicht einfach wegzukippen, sondern es stattdessen den Pflanzen und Bäumen zu geben. Ebenso stehen Fässer parat, um den Regen, wenn er denn mal kommt, zu sammeln. Wer weiß, wie der Sommer noch werden wird....


das ist ziemlich krass

In Spanien ist teil weße schon so weit

ZitatLaut einem Sonderbericht des Europäischen Rechnungshofs vom Dezember 2018 könnten drei Viertel der Landesfläche Spaniens bald Wüste sein. Das macht Spanien zu einem der vom Klimawandel am stärksten betroffenen Länder Europas.

https://www.welt.de/wirts [...] ein.html


26.04.2019 16:12
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 14:38:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 09:12:

Ja genau und dann hänge ich die Eimer an den Lenker meines Fahrrades - wie meine Mutter es früher mit den Milchannen machte und fahre damit in die Stadt......

So einfach ist die Sache sicher nicht.
Ich kann vieles pflanzen für kleines Getier und habe das auch gemacht, es soll schon Raum für alles sein.

Wir alle, auch die Menschen ohne Häuser, haben dafür gesorgt, dass mit ein paar Eimern Wasser eben nichts mehr zu retten ist.

Jeder selber kann und soll in seinem Bereich umdenken und anders handeln. Das beginnt wohl schon im menschlichen Miteinander.
Solange wir auf die anderen schauen und denen Ratschläge geben, ist es ziemlich für "die Katz".


Ich finde es schon erstaunlich, warum man hier so agressiv über diesen harmlosen Hinweis herfallen muss. Ja gut, man könnte es ändern und einfach sagen: Eine Bitte an Euch alle...



Das frage ich mich ehrlich gesagt auch. Hausbesitzerin hin oder her, ist doch völlig wurscht, was ist denn schon dabei, ein paar Wasserschalen aufzustellen oder Regen für die Bäume zu sammeln? Wo ringsrum alles vertrocknet.
Ich finde den Beitrag der TE super

editiert am 26.04.2019 16:13 Beitrag melden Zitatantwort
26.04.2019 16:22
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 15:27:
(...)



In Spanien sind die Wüstenprobleme zum Teil auch hausgemacht. Es wurden im großen Stil Flüsse umgeleitet, um Wasser in den mit Plastik zugepflasterten Süden zu transportieren, wo (teilweise) unter Sklavenbedingungen und immer wieder auch unter Missachtung von Umweltbestimmungen Billig-Obst und -Gemüse für ganz Europa produziert wird.

26.04.2019 16:29
HiddenNickname

Zum Thema: Wäre es nicht am sinnvollsten die Eimer eben nicht auf das Gelände sondern auf versiegelten Grund zu stellen? Der Boden braucht ganz dringend Feuchtigkeit, er ist viel zu trocken für die Jahrezeit. Insofern würde es Sinn machen, Wasser von den Dächern zu sammeln oder meinetwegen auch in der Stadt einfach Eimer auf den Gehweg zu stellen.

26.04.2019 16:55
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 14:38:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 09:12:

Ja genau und dann hänge ich die Eimer an den Lenker meines Fahrrades - wie meine Mutter es früher mit den Milchannen machte und fahre damit in die Stadt......

So einfach ist die Sache sicher nicht.
Ich kann vieles pflanzen für kleines Getier und habe das auch gemacht, es soll schon Raum für alles sein.

Wir alle, auch die Menschen ohne Häuser, haben dafür gesorgt, dass mit ein paar Eimern Wasser eben nichts mehr zu retten ist.

Jeder selber kann und soll in seinem Bereich umdenken und anders handeln. Das beginnt wohl schon im menschlichen Miteinander.
Solange wir auf die anderen schauen und denen Ratschläge geben, ist es ziemlich für "die Katz".


Ich finde es schon erstaunlich, warum man hier so agressiv über diesen harmlosen Hinweis herfallen muss. Ja gut, man könnte es ändern und einfach sagen: Eine Bitte an Euch alle...

Es ist nunmal eine Welt, in der es Menschen mit eigenen Häusern gibt und eben welche ohne. Und so hat eben auch jeder andere Möglichkeiten und vieles geht eben nicht wie z.B. Bürgersteige in Städten mit Eimern zu pflastern.

Natürlich hast Du Recht, dass man so nicht die Welt rettet und logisch sollte jeder für sich darauf achten, wie er sich verhält, aber: Kein Hinweis ist für "die Katz".

Zum besseren Verständnis hier ein Beispiel: Ich hatte im vorigen Jahr in unterschiedlichen Portalen die Menschen gebeten, wer kann sollte bitte Wasserschalen für die Vögel und andere Tiere hinstellen. Neben unpassenden Kommentaren ewig Gestriger, die immer noch nicht begriffen haben, was hier los ist, war ich erstaunt über das positive Echo.
So, und jetzt kommt´s: Oft las ich sowas wie "Oh mein Gott, danke für den Hinweis, daran hatte ich gar nicht gedacht." Ach was?!
Ja, ich weiß, natürlich hätten sie dran denken können, aber das ist ja Teil des Problems und dann hilft eben so ein kleiner Hinweis.



Öff topic:

deine aggressiven Projektionen, lass mal schön stecken @desintegro.

der einzige aggressive Beitrag, der hier bisher zu lesen war,, ist DEIN eigener.

...und so was macht MICH in der Tat aggressiv!

Zurück zum Thema:

bei uns regnet es schon den ganzen Tag... ...endlich mal wieder.

26.04.2019 17:21
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 15:15:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 11:20:

und wer hat die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" zu verantworten ?

ich ziehe nicht in eine Wohnung, die so klein ist wie eine Garage, bloß um den Politikern einen Gefallen zu tun und aus dem Weg zu sein.

Sollen diese Leute doch selbst die Konsequenzen ziehen, ihre Häuser vermieten und auf den Campingplätzen wohnen.



Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 12:42:

Jo....auf der Strasse ist es ja schliesslich auch viel gemütlicher.

...das sähen u.a. Herr Meuthen und Frau Weidel ganz sicher genauso.


Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 14:52:

diese Herrschaften haben die "verfehlte Wohnungsbaupolitik" nicht zu verantworten und auch nicht die soziale Lager vieler Menschen in Deutschland.

.....


ja gnau den diese Herschaften würden dafür sorgen das
sich die anzahl von Menschen ohne Wohnungen drastisch erhöhen würden, durch ungebremstes scheffeln bei Mieteinnahmen, noch mehr Steuererleichterug, Geschenke für Investoren

es leben die Arschkriecher, des unmoralischen Kapitals, denn, genau aus dieser ecke scheint ja auch ihren illegalen Spenden zu kommen .

Noch nicht lange auf dem Partei Markt haben schon so eine menge Dreck anstecken, mensch.mensch die stinken jetzt schon alle anderen weck, mit ihren Dreck


was willst du eigentlich ?
genau diese Herrschaften, wie von influktenta als erstes ins Spiel gebracht, haben die Situation in Deutschland NICHT zu verantworten und werden völlig unpassend hier erwähnt.

die eine ist in Rente und was trägst Du zum allgemeinen Wohlstand bei ?

und wenn ich frage, wenn man denn für die Zukunftsplanung wählen soll, dann kommt keine Antwort.




26.04.2019 17:33
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 16:22:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.04.2019 um 15:27:
(...)



In Spanien sind die Wüstenprobleme zum Teil auch hausgemacht. Es wurden im großen Stil Flüsse umgeleitet, um Wasser in den mit Plastik zugepflasterten Süden zu transportieren, wo (teilweise) unter Sklavenbedingungen und immer wieder auch unter Missachtung von Umweltbestimmungen Billig-Obst und -Gemüse für ganz Europa produziert wird.


ja das spiel bstimmt auch mit rein, ich bin immer noch erschhrocken unter welchen bediungen die menschen dort arbeiiten müssen, Sklavenbedingungen trifft es auf dem Punkt.


26.04.2019 17:52
HiddenNickname

@fuerMelissa

Deine Anklage, und deine üblichen absurden Forderungen von Rechenschaftsberichte kannst du dir sparen, keine hat behauptet das du wer ins spiel gebracht und kein Mensch muss dir Gegenüber hier Rechenschaftsberichte für irgendetwas ablegen.

und zudem wäre es schön wenn du, wissen über Mituser_innen, nicht immer benutzen würdes um Seitenhiebe zuverteilen



editiert am 26.04.2019 18:11 Beitrag melden Zitatantwort
26.04.2019 18:00
HiddenNickname



Hier im norden regnet, es ein wenig, leider immer noch viel zu wenig für'n April
Strecken weiße sieht der Rasen schon Verbrand aus. Insbesondere wenn er frisch gemäht und ganz kurz gemäht wird

Das mit den ein Eimern finde ich eine gute Idee, und die, die Rassen haben, nicht so kurz mähen, das trockene denn Boden nur schneller aus


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<