Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Allgemeines » Thread

Starke Frauen

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

25.02.2020 22:12
HiddenNickname

Hallo ihr Lieben,
wie ihr bereits wisst gibt es einige starke und intelligente Frauen*, die auch schon viel erreicht haben,
doch leider gerät es manchmal in Vergessenheit was Frauen* schon alles erreicht/geschaffen/entwickelt/entdeckt haben.
Mich würde es wirklich freuen, wenn wir hier Berichte über Damen* und ihre Errungenschaften zusammentragen könnten

********************************************* **********************

Ich bin mal so frei und starte mit Margaret Hamilton.
Sie hatte die Leitung der Programmierung des Apollo-Bordcomputers und gilt als Informatik-Pionierin und prägte den Ausdruck Software-Engineering
https://www.informatik-ak [...] soenlich keiten-der-informatik/margaret-hamilton.html

https://en.wikipedia.org/ [...] t_Hamilt on_(software_engineer)

Wenn wir gerade schon bei Informatik sind sollte Ada Lovelace nicht ungenannt bleiben.
Obwohl sich Historiker darüber streiten ob man sie den/die erste Programmierer/in nennen darf, kann man ihre Arbeit als Mathematikerin und der Erstellung des Diagramms/Systems zur Berechnung von Bernoulli-Zahlen nicht verschweigen.
https://gi.de/persoenlich [...] lovelace
https://en.wikipedia.org/ [...] Lovelace

****
Edit: Die Begriffe Frauen und Damen mit * erweitert
Ein "mich " gegen "mit" ausgetauscht damit der Satz Sinn macht

editiert am 26.02.2020 20:32 Beitrag melden Zitatantwort
25.02.2020 22:26
HiddenNickname

Audre Lorde

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb Audre Lorde die vielfältige Identität, aus der ihr Leben und Schreiben Kraft und Richtung bezog. Durch ihre das Leben genau beobachtenden und befragenden Gedichte und Essays wurde Lorde zu einer der wichtigsten Theoretikerinnen der Frauenbewegung der 1970er und 1980er Jahre. Eine Kultfigur für junge Feministinnen jeglicher Hautfarbe, lehrte sie uns damals neue Denkweisen, die uns heute als selbstverständlich gelten. Vor allem wies sie uns auf die Notwendigkeit hin, über unsere Unterschiede nachzudenken und zu sprechen, damit sie nicht trennende Kluft bleiben, sondern eine Quelle der Kraft und tieferen Verbindung werden.

https://www.fembio.org/bi [...] e-lorde/

In Berlin wird eine Straße nach ihr benannt und das freut mich sehr

26.02.2020 00:02
HiddenNickname

Audre Lorde


editiert am 26.02.2020 00:05 Beitrag melden Zitatantwort
26.02.2020 00:50
HiddenNickname

Ich mag diesen Thread, können wir den vllt. erweitern, um alle menschen dieser Plattform? Jemensch hat schon etwas erreicht, das erwähnenswert sein könnte/möchte, wäre schade, wenn das im Alltag vergessen wird.

26.02.2020 10:45
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.02.2020 um 00:50:

Ich mag diesen Thread, können wir den vllt. erweitern, um alle menschen dieser Plattform? Jemensch hat schon etwas erreicht, das erwähnenswert sein könnte/möchte, wäre schade, wenn das im Alltag vergessen wird.


Ja klar kann ich das um die Menschen dieser Plattform erweitern
Glaubst du, dass das durch * hinter den Begriffen Frauen und Damen umgesetzt sein könnte ?

********************************************* ***************************

Alice Ball
Sie war eine afroamerikanische Chemikerin und revolutionierte die Leprabehandlung.
https://www.nationalgeogr [...] wickelte
https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Ball

26.02.2020 16:59
HiddenNickname

Ich habe den Film über Lou Andreas-Salome´gesehen. Der hat mich schwer beeindruckt - was für eine starke Frau.
Sie war ihrer Zeit voraus, klug, gebildet, wissenshungrig und selbstbestimmt in ihrem Leben. Auf ihre ganz persönliche Art eine Feministin.
Sehr spannend finde ich auch ihre Sichtweise auf persönliche Bindungen und ihre Kämpfe gegen übergriffige Männer, die sie zu Heirat und Sex nötigen wollten. Auch in dieser Hinsicht war sie selbstbestimmt und hat sich behauptet.

https://de.m.wikipedia.or [...] om%C3%A9

editiert am 26.02.2020 17:00 Beitrag melden Zitatantwort
26.02.2020 17:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 25.02.2020 um 22:12:

Hallo ihr Lieben,
wie ihr bereits wisst gibt es einige starke und intelligente Frauen, die auch schon viel erreicht haben,
doch leider gerät es manchmal in Vergessenheit was Frauen schon alles erreicht/geschaffen/entwickelt/entdeckt haben.
Mich würde es wirklich freuen, wenn wir hier Berichte über Damen und ihre Errungenschaften zusammentragen könnten

********************************************* **********************

Ich bin mal so frei und starte mich Margaret Hamilton.
Sie hatte die Leitung der Programmierung des Apollo-Bordcomputers und gilt als Informatik-Pionierin und prägte den Ausdruck Software-Engineering
https://www.informatik-ak [...] soenlich keiten-der-informatik/margaret-hamilton.html

https://en.wikipedia.org/ [...] t_Hamilt on_(software_engineer)



https://bit.ly/3814E7R

"Margaret Hamilton, lead software engineer of the Apollo Project, stands next to the code she wrote by hand and that was used to take humanity to the moon."

<3

edit: lesarions editier-tohuwabohu

editiert am 26.02.2020 17:21 Beitrag melden Zitatantwort
26.02.2020 21:12
HiddenNickname

alle Frauen*, die die #metoo Bewegung gegründet und stark gemacht haben.
alle Frauen*, die mutig waren, über sich und ihrem Erlebten zu erzählen.

https://de.wikipedia.org/wiki/MeToo
"#MeToo ist ein Hashtag, das ab Mitte Oktober 2017 im Zuge des Weinstein-Skandals Verbreitung in den sozialen Netzwerken erfuhr. Die Phrase „Me too“ geht auf die Aktivistin Tarana Burke zurück und wurde als Hashtag durch die Schauspielerin Alyssa Milano populär, die betroffene Frauen ermutigte, mit Tweets auf das Ausmaß sexueller Belästigung und sexueller Übergriffe aufmerksam zu machen. Seitdem wurde dieses Hashtag millionenfach verwendet."

Hinweis: die #metoo Bewegung ist für alle da, völlig gleich welchen Geschlechts.

https://metoomvmt.org/
"you are not alone"


26.02.2020 21:59
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 26.02.2020 um 10:45:
{...}
Ja klar kann ich das um die Menschen dieser Plattform erweitern
Glaubst du, dass das durch * hinter den Begriffen Frauen und Damen umgesetzt sein könnte ?
{...}


Verstehe die Frage nicht. Ach, du meinst im EP? Ja, vllt. bin nicht ganz sicher.

********************************************

Immer wieder Olympe de Gouges. Ich würde mich heute wahnsinnig gerne mit ihr über u.a. Klassismus unterhalten.
"Olympe de Gouges (eigentlich Marie Gouze; * 7. Mai 1748 in Montauban; † 3. November 1793 in Paris) war eine Revolutionärin, Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Autorin von Theaterstücken im Zeitalter der Aufklärung. Sie ist die Verfasserin der Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin von 1791."




28.02.2020 10:02
HiddenNickname

Judith Butler

Diese große Philosophin und queerfeministische Humanistin hatte am 24. Februar Geburtstag.
Zu diesem Anlass widmet ihr die taz heute einen ganze Seite. Ines Kappert (Leiterin des Gund-Werner-Institutes) schreibt in ihrer Laudatio:

„Gender Trouble“ hingegen rief Frauen* als das Subjekt des Feminismus aus, besser noch alle diskriminierten Geschlechter, die sich dagegen wehren. Damit konnten auch Männer* Feministen sein. Heute ist das weithin anerkannt. Als der ehemalige US-amerikanische Präsident, Barack Obama sich als Feminist bezeichnete, kam niemand auf die Idee, dieses Bekenntnis als Angriff auf Frauen* oder Gleichstellung zu verstehen.

28.02.2020 11:04
HiddenNickname

Katherine Johnson, US-amerikanische Mathematikerin afroamerikanischer Abstammung. Sie hat bei der NASA gearbeitet und war maßgeblich am Erfolg von Apollo 11 beteiligt.
Sie ist vor wenigen Tagen (24. Februar) verstorben.
Ein filmisches Denkmal ihr und ihrer vielen Kolleginnen* wurde mit dem vor wenigen Jahren erschienenen Film "Hidden Figures" (2016) gesetzt.

editiert am 28.02.2020 11:06 Beitrag melden Zitatantwort
28.02.2020 11:12
HiddenNickname

Die französische Schriftstellerin und feministische Theoretikerin Monique Wittig (1935-2003), die sich Zeit ihres Lebens mit der Konstruktion von 'Gender' beschäftigt hat. Ihre Werke sind sowohl literarischer als auch rein theoretischer Natur (Essays etc).
Hauptargumentation war die Annahme, dass die Kategorien 'Frau' und 'Mann' nur im Kontext der obligatorischen, zur Reproduktion dienenden Heterosexualität existieren und dass 'die Lesbe' damit ein drittes Geschlecht und die Auflösung von 'Mann' und 'Frau' repräsentiert.
Die von RosaLena erwähnte großartige Judith Butler hat sich zB mit Wittigs Ideen in 'Gender Trouble' auseinandergesetzt.

editiert am 28.02.2020 11:12 Beitrag melden Zitatantwort
28.02.2020 11:19
HiddenNickname

bell hooks (*1952), US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Theoretikerin mit afroamerikanischen Wurzeln. Sie beschäftigt sich mit Gender und Feminism Studies, Postkolonialismus und Antirassismus, aber auch Kulturtheorie.
Interessant zu wissen: bell hooks ist der Name ihrer Großmutter, den sie angenommen hat, und nur in Kleinschreibung verwendet.

28.02.2020 13:11
HiddenNickname



Mutter Teresa




29.02.2020 11:27
HiddenNickname

Ein großes Dankeschön an diejenigen, die hier posten und auch an die, die hier mitlesen

********************************************* **************

Leslie Feinberg

Zitat
Leslie Feinberg (September 1, 1949 – November 15, 2014) was an American butch lesbian, transgender activist, communist, and author. Feinberg authored Stone Butch Blues in 1993. Her writing, notably Stone Butch Blues and her pioneering non-fiction book, 1996's Transgender Warriors, laid the groundwork for much of the terminology and awareness around gender studies and was instrumental in bringing these issues to a more mainstream audience


https://en.wikipedia.org/ [...] Feinberg



29.02.2020 11:42
HiddenNickname

Hedy Lamarr

"Any girl can be glamorous; all she has to do is stand still and look stupid"

Hedy Lamarr, eigentlich Hedwig Eva Maria Kiesler, war ein echtes Multitalent mit einer faszinierenden Lebensgeschichte.

Die 1914 in Wien geborene Hedy Lamarr war zunächst eine erfolgreiche Schauspielerin, die Rollen neben Heinz Rühmann innehatte und mit gewagten Liebesszenen die Sittenwächter ihrer Zeit schockierte. Nachdem ihr Ehemann, ein Waffenfabrikant, in den 1930er Jahren begann, mit den Nationalsozialisten Geschäfte zu machen, verließ sie ihn und wanderte aus, um in Hollywood berühmt zu werden.

Weniger bekannt als ihre Filmkarriere sind Lamarrs Verdienste als Erfinderin. Die Tochter jüdischer Eltern und entschlossene Gegnerin der Nazis unterstützte die Alliierten und entwickelte eine eigene, schwer zu ortende Funkfernsteuerung für Torpedos, die mit selbständig wechselnden Frequenzen arbeitete und 1942 patentiert wurde. Genau dieser Frequenzwechsel wird heute in der täglichen Kommunikationstechnik genutzt und bei Bluetooth-Verbindungen verwendet.

29.02.2020 11:48
HiddenNickname

Au h hier gibt es starke Frauen

Nur mal so: ich stelle grundsätzlich keine Behauptung, wenn ich sie nicht beweisen kann. Wenn ich behaupte auf Lesarion gibt es afd wählerinnen und mitglieder ist es a) wahr und b) kann ich das beweisen. Das finde ich stark!

Komisch finde ich, dass diejenigen nicht den A.in der Hose haben dazu zu stehen. Es ist ja schließlich - noch nicht, ich hoffe aber bald - verboten.

Frauen die die Wahrheit aussprechen, finde ich stark.



29.02.2020 12:05
HiddenNickname

@KarlOtto: Danke, diese Frau kannte ich noch gar nicht.

Ich stelle mal Kimberlé Crenshaw vor, US-amerikanische Juristin und Dozentin. Sie forscht und lehrt im Bereich der Critical Race Theory und (wenn ich recht informiert bin) Critical Legal Theory. Sie hat maßgeblich für das Anerkennen und Bewerten von Intersektionalität mitgewirkt und diesen Begriff und seine Theorie stark geprägt.

29.02.2020 12:08
HiddenNickname

@WilmaBounty
Danke für diese schöne Threadidee! Heute gehen der Black History and lgbtqia+ History Month zu Ende und freue ich mich sehr, das Andenken ein bisschen weiter zu führen.

29.02.2020 12:28
HiddenNickname

Emma Watson

Von der klugen Hermione zur Frauen-, Menschen-, Homo- , Umweltrechtlerin und UN-Sonderbotschafterin ... und natürlich bleibt sie weiterhin talentierte Schauspielerin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Emma_Watson



Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








ButterweichXY: Spende an Kai für die Freischaltung des Politikforums und Verbesserungen an Lesarion mach mit sei dabei!! Regenbogen Grüße von ButterweichXY      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<