Forum » Pinnwand » Thread

Termine für FRIDAYS FOR FUTURE

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

28.03.2019 17:32
HiddenNickname

Morgen ist es wieder soweit - die Schüler streiken wieder für unsere Zukunft - überall auf der Welt und auch wieder in vielen deutschen Städten
Bei uns in Braunschweig hat der asta der TU alle Studierenden aufgerufen, sich an den Streiks zu beteiligen.

https://fridaysforfuture. [...] termine/



28.03.2019 18:17
HiddenNickname


Meine Stadt scheint diesmal auszusetzen Ich hoffe auf einen anderen Freitag und drücke allen Streikenden morgen die Daumen!

28.03.2019 23:25
HiddenNickname

Ja, macht zahlreich mit! Auch wenn unsere Politkasper das aussitzen wollen, wie so vieles an wichtigen Themen und Belangen...
Wir geben nicht auf!

https://fridaysforfuture. [...] termine/


editiert am 28.03.2019 23:27 Beitrag melden Zitatantwort
29.03.2019 08:05
HiddenNickname

Immer nur von anderen etwas fordern, ist ne feine und bequeme Sache.
Leider blenden die Streikenden völlig aus, dass sie selbst mit ihrem Konsumverhalten (ich sag als Beispiel nur Internetbestellungen die ganz analog mit dem Diesel einzeln angeliefert werden) ein Teil des Problems sind.

Streikt mal schön. Die Näherin für Prime Markt oder H&M, die in Bangladesch für 50 Cent die Stunde ackert, solidarisiert sich mit euch.

29.03.2019 08:22
HiddenNickname

Genau darum geht es doch. Stichwort globale Verantwortung und Ethik - oder, besser gesagt Klimaethik.

Interessiert sich nur kaum einer dafür. Siehe Thread "Klimaethik"
https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Oder einfach die "kleine Meldung" von gestern - der Meeresspiegel ist schneller angestiegen als erwartet.



29.03.2019 08:27
HiddenNickname

Und eine schöne Aussage von Eckart von Hirschhausen aufgeschnappt -
"Verbrennt lieber körpereigenes Körperfett statt Diesel - sprich, hoch auf`s Fahrrad"

editiert am 29.03.2019 12:23 Beitrag melden Zitatantwort
29.03.2019 10:47
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 08:05:

Immer nur von anderen etwas fordern, ist ne feine und bequeme Sache.
Leider blenden die Streikenden völlig aus, dass sie selbst mit ihrem Konsumverhalten (ich sag als Beispiel nur Internetbestellungen die ganz analog mit dem Diesel einzeln angeliefert werden) ein Teil des Problems sind.

Streikt mal schön. Die Näherin für Prime Markt oder H&M, die in Bangladesch für 50 Cent die Stunde ackert, solidarisiert sich mit euch.


Da kann ich dich beruhigen, die Menschen die sich für Umwelt und Klimaschutz einsetzen, die Politik auffordern zu handeln, haben meist auch ein höheres Bewusstsein für Fairness im Einkauf und den eigenen Ökologischen. Fußabdruck, nach dem sie auch Handeln.

Ist doch prima oder?

In diesen Sinne auf zur nächsten Streik!!!

editiert am 29.03.2019 11:09 Beitrag melden Zitatantwort
29.03.2019 11:19
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 10:47:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 08:05:

Immer nur von anderen etwas fordern, ist ne feine und bequeme Sache.
Leider blenden die Streikenden völlig aus, dass sie selbst mit ihrem Konsumverhalten (ich sag als Beispiel nur Internetbestellungen die ganz analog mit dem Diesel einzeln angeliefert werden) ein Teil des Problems sind.

Streikt mal schön. Die Näherin für Prime Markt oder H&M, die in Bangladesch für 50 Cent die Stunde ackert, solidarisiert sich mit euch.


Da kann ich dich beruhigen, die Menschen die sich für Umwelt und Klimaschutz einsetzen, die Politik auffordern zu handeln, haben meist auch ein höheres Bewusstsein für Fairness im Einkauf und den eigenen Ökologischen. Fußabdruck, nach dem sie auch Handeln.

Ist doch prima oder?

In diesen Sinne auf zur nächsten Streik!!!


Das höhere Bewusstsein für Fairness im Einkauf sieht man in jeder Nachrichtensendung deutlich an der Kleidung der streikenden Schüler.

-Nur Öko sehe ich dort, -da kommt nix aus China oder Bangladesch

29.03.2019 12:09
HiddenNickname

Hat jemand Heilige in der Schublade, die zwischen 12 und 18 Jahre alt sind?

Einzelne müssen nicht perfekt sein, es müssen alle etwas machen.

editiert am 29.03.2019 12:23 Beitrag melden Zitatantwort
29.03.2019 12:36
HiddenNickname

Ah...@stawanger - du bist doch "Schwiegertochter gesucht" Fan?! Werden durch das Schauen dieses Formates ethische Prinzipien wiedergespiegelt oder erlernt? Nachhaltiges Denken und Handeln und die Fähigkeit, sind in andere Menschen empathisch hineinzufühlen? Verantwortung übernehmen bzgl. soziales Miteinander? Oder macht es einen Unterschied, ob man sich das in Ökoklamotten anschaut oder in H&M Klamotten?



29.03.2019 14:12
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 11:19:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 10:47:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 08:05:

Immer nur von anderen etwas fordern, ist ne feine und bequeme Sache.
Leider blenden die Streikenden völlig aus, dass sie selbst mit ihrem Konsumverhalten (ich sag als Beispiel nur Internetbestellungen die ganz analog mit dem Diesel einzeln angeliefert werden) ein Teil des Problems sind.

Streikt mal schön. Die Näherin für Prime Markt oder H&M, die in Bangladesch für 50 Cent die Stunde ackert, solidarisiert sich mit euch.


Da kann ich dich beruhigen, die Menschen die sich für Umwelt und Klimaschutz einsetzen, die Politik auffordern zu handeln, haben meist auch ein höheres Bewusstsein für Fairness im Einkauf und den eigenen Ökologischen. Fußabdruck, nach dem sie auch Handeln.

Ist doch prima oder?

In diesen Sinne auf zur nächsten Streik!!!


Das höhere Bewusstsein für Fairness im Einkauf sieht man in jeder Nachrichtensendung deutlich an der Kleidung der streikenden Schüler.

-Nur Öko sehe ich dort, -da kommt nix aus China oder Bangladesch


Oh, wie toll das heißt du war's auch streiken, und hast während des Streikes bei allen Teilnehmenden, nach den Wäschezeichen in den Klamotten gesucht wo überweidend die Markenamen draufstehen, gleich Zeit auch noch abgeklärt ob sie die selbst neu oder gebraucht oder geschenkt bekommen haben.
Und wenn gekauft, hast du sie über die Ausbeuterischen Bedingungen aufgeklärt, um die Welt ein wenig besser, gerechter zu machen.

nein nicht?



29.03.2019 14:13
HiddenNickname

Ich frage mich seit Wochen, warum so viele Menschen wegen FFF steil gehen. Also die politische extreme Rechte, das ist klar. Die ist generell unglücklich mit Zivilcourage und kritischem Denken.
Aber warum aus gefühlt unpolitischen Gründen so gegen diese jungen Leute geschossen wird?
Da sickert irgendwas durch, etwas, das sich anfühlt, als hätte es eigentlich nichts mit den Demonstrierenden zu tun, sondern mit denen, die es aussprechen.
Dieses pauschale Wettern und Abwerten, die Schüler seien Heuchler und Naivlinge.
So hart. kommt das rüber. So unendlich verbittert. Den Schmerz der eigenen gestorbenen Träume und Hoffnungen wegballern, so kommt mir das irgendwie vor. Die Scham über die eigene Mutlosigkeit ersticken. Keine Ahnung.
Ich habe junge erwachsene Kinder, ich kenne ihre Freundinnen und Freunde. Alles offene, neugierige, freundliche Menschen. Die ihre Abgründe nicht fürchten und die sich kümmern. Die mal faul sind und mal arbeiten. Die mal nerven und mal nicht. Die mal hoffnungsvoll sind und mal am Boden zerstört. Die über sich lachen können. Die andere nicht beschämen. Welch eine Wohltat.

29.03.2019 14:16
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 14:13:

Ich frage mich seit Wochen, warum so viele Menschen wegen FFF steil gehen. Also die politische extreme Rechte, das ist klar. Die ist generell unglücklich mit Zivilcourage und kritischem Denken.
Aber warum aus gefühlt unpolitischen Gründen so gegen diese jungen Leute geschossen wird?
Da sickert irgendwas durch, etwas, das sich anfühlt, als hätte es eigentlich nichts mit den Demonstrierenden zu tun, sondern mit denen, die es aussprechen.
Dieses pauschale Wettern und Abwerten, die Schüler seien Heuchler und Naivlinge.
So hart. kommt das rüber. So unendlich verbittert. Den Schmerz der eigenen gestorbenen Träume und Hoffnungen wegballern, so kommt mir das irgendwie vor. Die Scham über die eigene Mutlosigkeit ersticken. Keine Ahnung.
Ich habe junge erwachsene Kinder, ich kenne ihre Freundinnen und Freunde. Alles offene, neugierige, freundliche Menschen. Die ihre Abgründe nicht fürchten und die sich kümmern. Die mal faul sind und mal arbeiten. Die mal nerven und mal nicht. Die mal hoffnungsvoll sind und mal am Boden zerstört. Die über sich lachen können. Die andere nicht beschämen. Welch eine Wohltat.




29.03.2019 14:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 14:13:

Ich frage mich seit Wochen, warum so viele Menschen wegen FFF steil gehen....(...)


Keine Ahnung und an sich würde ich sagen, nicht der Mühe wert, darüber nachzudenken, aber vielleicht liegen darin mit die Gründe, warum es in der Klimapolitik so schleppend voran geht.

Zumindest habe ich noch niemanden getroffen, der_die selbst von Kopf bis Fuß auf Öko eingestellt ist und die Streiks kritisiert oder irgendwo das Haar in der Suppe finden möchte. Ganz im Gegenteil - sie unterstützen.

editiert am 29.03.2019 14:30 Beitrag melden Zitatantwort
29.03.2019 14:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 14:28:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 14:13:

Ich frage mich seit Wochen, warum so viele Menschen wegen FFF steil gehen....(...)


Keine Ahnung und an sich würde ich sagen, nicht der Mühe wert, darüber nachzudenken, aber vielleicht liegen darin mit die Gründe, warum es in der Klimapolitik so schleppend voran geht.

Zumindest habe ich noch niemanden getroffen, der_die selbst von Kopf bis Fuß auf Öko eingestellt ist und die Streiks kritisiert oder irgendwo das Haar in der Suppe finden möchte. Ganz im Gegenteil - sie unterstützen.

Mich trifft das total.
Das sind alte Leute, die ihr Leben gelebt haben, die noch aus dem Übervollen geschöpft haben, das uns die Ignoranz und Selbstüberschätzung und die endlose Dummheit des Wachstumsgebots eingebracht haben. Wir hinterlassen den folgenden Generationen einen dampfenden Haufen Sche*ße und wagen es noch, jene anzukläffen, die da demnächst reintreten weren... Das finde ich total heftig.
Ich bin froh für alle meines Alters und älter, die sich mit der Jugend solidarisieren.


29.03.2019 14:52
HiddenNickname

@Kumma
Also, mir hilft da meist Musik und das Video finde ich klasse Gute Energie

https://youtu.be/XGgBtHoIO4g
Sing for the Climate Belgium - Final clip



29.03.2019 15:08
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 14:52:

@Kumma
Also, mir hilft da meist Musik und das Video finde ich klasse Gute Energie

https://youtu.be/XGgBtHoIO4g
Sing for the Climate Belgium - Final clip



Das ist süß, aber auch schon von 2012. Die Sache mit dem "jetzt" sollte wirklich mal ankommen.



29.03.2019 15:18
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 15:08:

Das ist süß, aber auch schon von 2012. Die Sache mit dem "jetzt" sollte wirklich mal ankommen.



Das ist nur 3 Monate alt - besser?
https://youtu.be/Ixn9pB4DkB4
Sing For the Climate - Istanbul ÇEVRE College

29.03.2019 15:21
HiddenNickname

Keine menschliche Generation vor den heutigen U-30 hat mit ihrem Lebens- und Konsumverhalten die Erde derart vermüllt, wie wir es gerade erleben.
Und die Jungen machen es nicht besser.
Jedes Jahr neues Smartphone, tonnenweise Elektronikschrott aus China, jede Woche neue Billig-Klamotten, Starbucks-Einwegmüll, Coffee to go-Becher.
3 x im Jahr in Urlaub fliegen, Wochenendtripps nach London oder Barcelona,
Klassenfahrten per Flugzeug, Tendenz zum 2. oder 3. Diesel SUV in den Familien.

Das haben die Ü-50 oder Ü-60/Ü-70 alles nicht gehabt und nicht hinterlassen.

Dass man dann in einer hundefellbesetzten Jacke freitags auf die Straße geht, vermittelt halt gutes Gefühl.

Aber lange noch keine Glaubwürdigkeit.

Das einzig Glaubwürdige an dem Ganzen ist die selbstgestrickte Wollmütze von Greta



29.03.2019 15:23
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 15:18:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.03.2019 um 15:08:

Das ist süß, aber auch schon von 2012. Die Sache mit dem "jetzt" sollte wirklich mal ankommen.



Das ist nur 3 Monate alt - besser?
https://youtu.be/Ixn9pB4DkB4
Sing For the Climate - Istanbul ÇEVRE College


Alles super!

Aber wir wissen seit den 1960er Jahren Bescheid. Seit den 1990ern ist es ein richtig großes Thema, die Computersimulationen wurden besser und sind seitdem nur bestätigt worden.
Es tut mir leid, ich kann es wirklich nicht fassen, dass es heute, fast eine Generation später, immer noch Leute gibt, die meinen, wir könnten einfach weitermachen wie bisher. Das geht mir nicht in den Kopf. Der ist zu klein dafür.


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<