Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Die Lounge » Thread

Warnung Efeu in Bio Bärlauch

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

16.04.2019 00:41
HiddenNickname

Ich bin heute mal wieder von allen Latschen gekippt. Wirklich wahr, im gekauften Bio Bärlauch war Efeu enthalten. Ich bin keine Botanikerin, ich denke, ich habe ein wenig Allgemeinwissen. Kann es sein das Efeu giftig ist und wenn ja was hat es im Bio Bärlauch zu suchen? Normalerweise hätte ich es vielleicht blindlos geschreddert , für z. Bsp. selbst gemachte Kräuterbutter. Dazu bin ich nicht gekommen, also wollte ich den Bärlauch einfrieren und es waren Efeublätter enthalten.



16.04.2019 01:37
HiddenNickname

Bärlauch ist eine Waldpflanze und wächst gerne im Schatten unter Bäumen und da kriecht auch der Efeu gerne.
Bei Kräutern und auch bei Salaten musst du immer gucken, ob da sich nicht auch ein anderes Beikraut "reingemogelt" hat, -das gilt nicht nur für Bio.

Efeu
https://heilkraeuter.de/lexikon/efeu.htm


16.04.2019 21:20
HiddenNickname

Maiglöckchen wäre schlimmer.

16.04.2019 21:44
HiddenNickname

Hier auch mal ein, hoffentlich hilfreicher, link zum Sammeln und Ernten von Bärlauch.

https://www.krautundruebe [...] -sammeln



16.04.2019 21:55
HiddenNickname

Also Efeu und Bärlauch sind doch mal gut zu unterscheiden, oder?

Gab es nicht auch schonmal beim Discounter Kreuzkraut im Rucola-Salat?
Spätestens beim Geschmack sollte das aber auffallen.

16.04.2019 22:11
HiddenNickname

Efeu und Bärlauch sind eigentlich optisch schon gut zu unterscheiden (Blattform)
Aber Bärlauch und Maiglöckchen und Herbstzeitlose sehen sich sehr ähnlich, was die Blattform betrifft. Von daher ist Vorsicht angeraten beim Sammeln! Ich halte das so, dass ich, bevor ich "Bärlauch" ernte, immer mal wieder die Blätter etwas reibe...
Wenn es nach Knoblauch duftet, bin ich mir sicher, dass es Bärlauch ist.
Bislang hat das gut funktioniert und ich habe mich noch nie vertan/vergiftet


16.04.2019 22:19
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2019 um 22:11:

Efeu und Bärlauch sind eigentlich optisch schon gut zu unterscheiden (Blattform)
Aber Bärlauch und Maiglöckchen und Herbstzeitlose sehen sich sehr ähnlich, was die Blattform betrifft. Von daher ist Vorsicht angeraten beim Sammeln! Ich halte das so, dass ich, bevor ich "Bärlauch" ernte, immer mal wieder die Blätter etwas reibe...
Wenn es nach Knoblauch duftet, bin ich mir sicher, dass es Bärlauch ist.
Bislang hat das gut funktioniert und ich habe mich noch nie vertan/vergiftet


Blätter reiben soll ja nicht so hilfreich sein, wenn man den Geruch dann irgendwann an den Fingern hat.

Hier wird die Unterscheidung, wie ich finde, ganz gut erklärt:
https://experimentselbstv [...] eitlose/

16.04.2019 22:19
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2019 um 21:55:

Also Efeu und Bärlauch sind doch mal gut zu unterscheiden, oder?

Gab es nicht auch schonmal beim Discounter Kreuzkraut im Rucola-Salat?
Spätestens beim Geschmack sollte das aber auffallen.


Ja, Mist.
Bärlauch ist matt auf Blattunterseite, Maiglocke glänzt.

17.04.2019 10:03
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2019 um 01:37:

Bärlauch ist eine Waldpflanze und wächst gerne im Schatten unter Bäumen und da kriecht auch der Efeu gerne.
Bei Kräutern und auch bei Salaten musst du immer gucken, ob da sich nicht auch ein anderes Beikraut "reingemogelt" hat, -das gilt nicht nur für Bio.

Efeu
https://heilkraeuter.de/lexikon/efeu.htm

_____________________________________________ ____________________

Antwort von EliSherlocke auf Corvuscorone`s Statement:
Sach bloß!
Ist es meine Aufgabe: Ja, wenn ich es selber gepflückt habe!
Ist es meine Aufgabe, wenn ich etwas verpackt kaufe: Nein, dafür ist die verarbeitende und verkaufende Industrie verantwortlich und nicht der Verbraucher!


17.04.2019 10:23
HiddenNickname

Quelle: Hart aber fair, Kommentar von Sarah Wiener:
Vieles was andere Länder ablehnen, landet in deutschen Supermärkten.
Ich glaube, Frau Wiener weiß, wovon sie spricht. Das habe ich persönlich, auch oft in Sachen Geschmack festgestellt.

Aber die Verantwortung, dem Verbraucher zuschieben? Soviel ich weiß, sind Lebensmittel in vielen Ländern fast genauso günstig oder günstiger, aber qualitativ vielleicht etwas höherwertiger? Aktuelle Laborergebnisse liegen mir nicht vor, daher eine vage Vermutung! Meiner Meinung sollte vor allem die Industrie in die Pflicht genommen werden.

Quelle Panorama: Antibiotikaresistente Keime in Hähnchenfleisch

Sollten nicht strengere Qualitätsprüfungen statt finden?

PS: Möchte der Verbraucher wirklich, das eine Möhre oder Spargel gerade ist?



17.04.2019 10:31
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.04.2019 um 10:03:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2019 um 01:37:

Bärlauch ist eine Waldpflanze und wächst gerne im Schatten unter Bäumen und da kriecht auch der Efeu gerne.
Bei Kräutern und auch bei Salaten musst du immer gucken, ob da sich nicht auch ein anderes Beikraut "reingemogelt" hat, -das gilt nicht nur für Bio.

Efeu
https://heilkraeuter.de/lexikon/efeu.htm

_____________________________________________ _____________________________________________

Antwort von EliSherlocke auf Corvuscorone`s Statement:
Sach bloß!
Ist es meine Aufgabe: Ja, wenn ich es selber gepflückt habe!
Ist es meine Aufgabe, wenn ich etwas verpackt kaufe: Nein, dafür ist die verarbeitende und verkaufende Industrie verantwortlich und nicht der Verbraucher!


Und ich wollte mir den Bärlauch nicht uff meene dämliche Visage schmieren, sondern essen, davon ab!

PS: @Corvuscorone: Recht herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Aufklärung für andere! Auch wenn, es mir auch vorher bekannt war.
Wirklich ernst gemeint! Absolut ernst gemeint, nicht das etwas anders ausgelegt wird! Es macht anscheinend einen Unterschied, ob ich etwas sage oder andere. Mit uff meene dämliche Visage, meine ich mich und wirklich mich und keinen anderen!

editiert am 17.04.2019 12:43 Beitrag melden Zitatantwort
17.04.2019 11:00
HiddenNickname

der erste Schritt beim Verarbeiten von frischen Zutaten ist nunmal grundsätzlich "Putzen"


17.04.2019 11:05
HiddenNickname



17.04.2019 11:25
HiddenNickname

Zitat
Zitat
Eventuell helfen geringe Dosen Efeu beim Zitieren. Habs noch nicht probiert.
Zitat


17.04.2019 12:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.04.2019 um 11:00:

der erste Schritt beim Verarbeiten von frischen Zutaten ist nunmal grundsätzlich "Putzen"

Da hast Du Recht! Oder eine verifizierte Quelle zu kennen oder selbst anbauen!

17.04.2019 12:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.04.2019 um 11:25:

Zitat
Zitat
Eventuell helfen geringe Dosen Efeu beim Zitieren. Habs noch nicht probiert.
Zitat



Der iss jut lioness!
Aber ich muß im Namen von lioness warnen, nicht das es noch jemand ernst meint!

17.04.2019 14:28
HiddenNickname

Wer Bärlauch selber Pflückt muss ja irgend wie schon lebensmüde sein, nein da würde ich den Mund mal nicht aufgekommen.
Wer sich da dann noch selbst vergiftet ist ja irgend wie schon selber schuld, ist doch das gleiche wie mit dem Pilze sammeln, da gehe ich doch dann mit dem Zeugs zum Experte wenn das möglich ist doch auch mit Bärlauch.

https://www.welt.de/gesun [...] eln.html

Experten schlagen Alarm: Tausende Sammler schwärmen derzeit aus, um das beliebte Bärlauch mit dem besonderen Würzaroma zu pflücken. Dabei droht eine Vergiftungsfalle. Denn das grüne Kraut sieht der hochgiftigen Herbstzeitlosen täuschend ähnlich. Einen Toten und sechs Vergiftete gab es allein in München.



09.05.2019 17:00
HiddenNickname

ich kann das kaum glauben, daß das kein Hoax ist, @Nordvirginia.
waren das lauter Menschen, denen der Geruchssinn fehlt?

MIT diesem ist es doch völlig unmöglich, den zu verwechseln ?!?
very strange.

Herbstzeitlosen?????????????

absurd !!!

Maiglöckchenblätter sehen sehr ähnlich aus, riechen aber nicht nach Bärlauch.
so klein-zart wie die Krokus-artigen Herbstzeitlosen-Blüten im Herbst (ohne Laub) sind, glaube ich wirklich nicht, daß die Blätter jetzt so "riesig" sind/ aussehen wie Maiglöckchen- oder Bärlauchlaub o.O

09.05.2019 17:03
HiddenNickname

eigtl. wollte ich ja nur kundtun, daß in meinen Haferflocken eine echte Kornspelze, äußere Getreidekorn-Hülle drin war, "achdujeh" *G*

09.05.2019 17:15
HiddenNickname

aha, ich hab was gelernt, vielen Dank :-))

die Blätter von Herbstzeitlosen sind tatsächlich geradezu riesig und sehr unzart im Vgl. mit den Blüten

aber trotzdem...
gerade beim Selbstsammeln, ohne kommerziellen Zeitdruck, weiß ich nicht, wie man die für was Lauchartiges halten sollte



Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |






Titel:

Sehr glücklich Smilie Traurig irritiert Cool Lachen überrascht Zwinkern Augen rollen Teufelchen traurig verliebt Kuss beschämt Zunge rausstreck singen streicheln Engel schlafen müde durcheinander glotzen schweigen krank Alien Blume Daumen hoch Torte weiße Flagge Stern
 




>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<