Forum » Allgemeines » Thread

Was habt ihr von Tieren gelernt?

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

26.08.2019 14:16
HiddenNickname

... oder anders formuliert: Was haben euch eure Tiere beigebracht?

In meinem Fall sind das Charaktereigenschaften, die ich über Jahre versucht habe mir anzueignen, was mir letztlich nur durch das Zusammenleben mit und Beobachten von meinen und fremden Tieren gelungen ist.

Als da wären: Gelassenheit, Geduld, die Unfähigkeit nachtragend sein zu können - egal was passiert, Güte, die Fähigkeit den Moment voll auszukosten und zu genießen, mich auch über kleinste Kleinigkeiten wie ein Kind zu freuen, Details erkennen und lieben

26.08.2019 14:41
HiddenNickname

Meine Katze lehrt mich sehr gut, was Liebe ist und was sie nicht ist Bin ich nicht GANZ mit meiner Aufmerksamkeit bei ihr, wenn ich sie streichle, sondern mache das so nebenbei außerhalb des Miteinanderfühlens und unbewusst, beißt sie mich. Bin ich zu übergriffig und verletze ihren Raum, weil sie gerade so süß ist und ich diese Knutschekugel einfach nur überschwänglich knutschen könnte, beißt sie mich Verhalte ich mich gerade lieblos, meidet sie mich. In Momenten, in denen ich mich so verhalte, als hätte ich ein Anrecht auf sie, geht sie weg und zeigt mir sehr genau, welches Anrecht ich habe 🤣🦋

editiert am 26.08.2019 14:41 Beitrag melden Zitatantwort
26.08.2019 20:39
HiddenNickname

Ich hatte in meinem Leben hauptsächlich mit Hunden und Pferden zu tun, von Kindheit an.

Ich bin von Natur aus ein eher ungeduldiger Mensch und die Tiere hatten auf mich immer eine beruhigende Wirkung, sie hielten mich zurück und lehrten mich Geduld. Es hilft nicht, sie zu strafen, dadurch wird nichts besser, nur schlimmer. Es hilft nicht, etwas von ihnen zu fordern, was über ihre Grenzen hinausgeht, sie können es dadurch immer noch nicht. Es hilft nicht, wenn mir im Nachhinein etwas leid tut, sie können mit einer Entschuldigung nichts anfangen.

Ich muss mich selbst zurücknehmen und sie von Anfang an fair behandeln.
Ich bin außerdem als Besitzer für sie verantwortlich und muss im Zweifel für sie entscheiden, zu ihrem Besten, nicht zu meinem.

Sie haben mir in schweren Zeiten unbedingte Zuneigung gezeigt, im Gegensatz zu vielen Menschen, die sich in Freundschaften und auch Beziehungen eher wie Fähnchen im Wind verhalten haben, vor allem die Hunde, aber auch Pferde können diese beruhigende Wirkung haben, die einen für eine Zeit alle Probleme vergessen lässt. Sie leben in ihrer eigenen Welt, in der es ganz andere, banale Sorgen gibt, die einem in Erinnerung rufen, dass die eigenen komplizierten Sorgen vielleicht gar nicht so furchtbar sind, wie man sie vielleicht gerade empfindet. Sie ändern auch nicht von einem auf den anderen Moment ihre Einstellung zu einer Person, ihre Gefühle lassen nicht einfach nach und wir müssen ihnen nicht jeden Tag aufs Neue beweisen, dass wir ihre Zuneigung auch verdient haben, sofern wir sie gut behandeln ist diese bedingungslos. Dafür bin ich ihnen sehr oft dankbar.



editiert am 26.08.2019 21:13 Beitrag melden Zitatantwort
26.08.2019 20:50
HiddenNickname

meine spinnen zeigen mir, dass geduld nicht immer etwas bringt.

26.08.2019 20:51
HiddenNickname

die spinnen die spinnen.

26.08.2019 21:26
HiddenNickname

@ Theorema

Das klingt wirklich schön. Kann ich komplett unterschreiben.

26.08.2019 21:33
HiddenNickname

...die hundheiten in meinem leben haben mir beigebracht, mehr im moment & für den moment zu leben - & mich genussvoll immer wieder neu auf alltägliche kleinigkeiten einzulassen, nach dem motto: "jö, das mach' ich total gerne! & das, jö, das mach' ich auch total gern'! &... "

26.08.2019 21:40
HiddenNickname

Achtsamkeit. Und die Fokussierung auf das Wesentliche.

26.08.2019 21:42
HiddenNickname

{{ Shaq! halloooo!!! }}

26.08.2019 21:50
HiddenNickname

Meinen waidwunden Dackelblick, mit dem ich schon so viele Erfolge eingefahren habe. Wobei ich mir sicher bin, dass mein Lehrmeister Fiffi den wiederum gnadenlos bei Lady Di abgekupfert hat. Wuff!

26.08.2019 21:53
HiddenNickname

wie einfach und clever es ist sich "geschmeidig" und schmerzfrei beweglich zu halten ohne fasziale verklebungen, od gelenkproblematiken..
. . schaut man einer katze zu,wie sie sich nach jedem sitzen od längerem liegen räkelt v.a. wie, weiß man auch warum katzen "kein rücken" haben ; )
einfach nachmachen und schon klappts

27.08.2019 07:13
HiddenNickname

Die Akzeptanz der Vergänglichkeit; damit auch, mehr im Hier und jetzt zu sein 😇😺

27.08.2019 08:10
HiddenNickname

Sie sind uns so wahnsinnig im Vorteil.
Es ist ein leichtes zu sagen sie können uns ALLES lehren, das stimmt nur bedingt.
Unser WISSEN ist nicht immer eine Gabe, denn damit sind wir doch nur zeitweise innerhalb von eindrucksamen und verbindenden Erlebnissen mit unseren Vierbeinern in der Lage, das Bewusstsein über die Endlichkeit abzuschalten.
Also mir geht es jedenfalls so. Irgendwann schalten die Synapsen eben wieder auf ‚ Ich weiß etwas, das du nicht weißt, um.‘ Leider!
Lernen konnte ich generell von meinem Kater wie von meinem Hund bei sich zu bleiben. Bei Bedarf jeden Tag auf‘s Neue. Sie zeigen an, wenn man es vergißt.😌
Ein Dauergeschenk in seiner ganzen Fülle ist die Liebe von Ihnen zu uns und umgekehrt.
Da gibt es nichts zu hinterfragen, nichts ändert sich in diesem Positivum.
Und sie sind so flauschig...so flauschelich - flauschich.🥰


editiert am 27.08.2019 11:03 Beitrag melden Zitatantwort
31.08.2019 10:02
HiddenNickname

Ein Schubs zum Wochenende.

31.08.2019 10:12
HiddenNickname

Beissen und sich wehren bei Bedarf.

...hatte bisher allerdings lediglich einen Goldhamster als Kind, und der war zahm wie ein Lämmchen.

ach ja und einige Hofkatzen noch.

und den Boxer vom Nachbarn noch, mit dem ich immer spazieren war...der war aber auch lieb.

31.08.2019 10:50
HiddenNickname

Ich finde Tiere sind allgemein die besten Lehrer im Umgang mit dem Leben.

Sie zweifeln nicht, stellen sich selbst und alles um sie herum nicht in Frage, bestrafen sich nicht tausendfach für einen Fehler den sie einmal begangen haben. Sie sind authentisch, spielen keine Spielchen, lügen nicht, sind gelassen und rundum zufrieden mit ihrem Sein.

Unsere Zwergpapageien haben mich ihrerzeit außerdem dazu inspiriert mehr Hirse zu essen



editiert am 31.08.2019 10:52 Beitrag melden Zitatantwort
31.08.2019 11:42
HiddenNickname

Da wäre auch,... Wenn man jemanden nich mag demjenigen in den Schuh zu pinkeln oder in die Tasche, oder wenn man nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, die blumenerde einfach mal bissi aushebeln und verteilen.

31.08.2019 12:02
HiddenNickname

- Auf dreckigen Dingen rumkauen macht Spaß aber kann zu Würghusten führen.
- Bauch nur von vertrauenswürdigen Leuten streicheln lassen.
- Ab und an mal völlig hirnlos abspacken und dabei das Umfeld ungefragt einbeziehen hilft bei aufkommendem Leidensdruck, auch wenns nicht der eigene ist.
- Im Halbschlaf aufmerksam zuhören ist eine Kunst.

31.08.2019 14:35
HiddenNickname

Wow... was ich von Tieren gelernt habe?
Ich glaube das alles aufzuschreiben sprengt hier den Rahmen.
Kurzgefasst:
Im Hier und Jetzt zu sein
Selbstbewusstsein
Empathie für die Natur
wie man werturteilsfrei durch die Welt geht
Nächstenliebe
dass ich ok bin so wie ich bin
das alles ok ist so wie es ist
dass ich einige Dinge nie verstehen werde
dass ich immer aufstehen werde für Tierrechte
dass ich nicht weg sehen werde
Verantwortung zu übernehmen für mein Handeln
Freiheit zu lieben
Achtsamkeit
dankbar zu sein

ich glaube das was Tiere mir in meinem Leben bedeuten geht weit über das hinaus was ich hier in ein paar Worte fassen kann. Auf jeden Fall bin ich unendlich dankbar für all die wunderschönen Geschöpfe die mir schon begegnet sind und werde es auch in Zukunft sein für alle die ich noch treffen darf

editiert am 31.08.2019 14:36 Beitrag melden Zitatantwort
31.08.2019 14:48
HiddenNickname

- Ah und noch etwas sehr wichtiges, was mir im zwischenmenschlichen echt schwerer fällt: Gemeinsam sein und gleichzeitig jeder für sich sein. Godness, tolles Gefühl, wenn ich damals mit dem Hund Tagesausflüge in den Wald gemacht habe. Bedingungsloses Vertrauen, echtes Team, verlaufen und wiederfinden, gemeinsam Neues entdecken...und selbstverständlich hirnlos abspacken Tolle Zeit, bester Hund ever! <3


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<