Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Kummerkasten » Thread

Was ist das? Beziehungschaos

Thema abonnieren antworten


09.09.2019 11:29
HiddenNickname

Ich versuche es kurz zu halten..
Also vor 4 Jahren hab ich eine Kollegin kennen und auch lieben gelernt, sie selbst hatte nie die Vorstellung mit einer Frau und hatte bis dato nur Männer. In unserer Beziehung lief alles super um nicht zu sagen perfekt. Es gab weder Streit noch sonstiges, der sex war sehr gut, alle Fantasien konnten sowohl auf ihrer als auch auf meiner seite befriedigt werden. Trotzdem hatte sie in diesen 4 Jahren schon 4 verschiedene Männer, mit denen sie sich getroffen und auch eine Beziehung geführt hat. Wenn auch immer nur kurz weil irgendetwas nicht gepasst hat oder nicht ihren Vorstellungen entsprach. Natürlich war bei uns in diesen Zeiten Schluss.. Also kein zweigleisig fahren. Nach diesen Beziehungen sind wir aber immer wieder zusammen gekommen. Obwohl wir uns gesagt haben eine Freundschaft wäre besser. Vor ein paar Tagen war es dann wieder soweit. Mittlerweile nehme ich diese Sache schon eher gelassen hin und trauere nicht Wochen.. Da sagte sie, dass sie es so verinnerlicht hat mit den Männern und das es in ihr drin ist einen Mann an ihrer Seite zu haben.. Und das es ihr nicht leicht fällt dazu zu stehen (also zu unserer Beziehung) .. Okay, hab ich verstanden, aber warum klappt es dann nicht mit denen und sie kommt immer wieder zu mir?

editiert am 09.09.2019 11:34 Beitrag melden Zitatantwort
09.09.2019 12:59
HiddenNickname

auf Deine Frage habe ich leider keine Antwort (und vermutlich auch sonst niemand hier)

aber:
wieso ist "natürlich" mit Euch beiden dann jedesmal (vorübergehend) Schluß??
mir kommt das gar nicht logisch/ zwingend vor... das Entsetzen und Trauern und ins Ungewisse fallen könntet Ihr Dir doch ersparen?

editiert am 09.09.2019 22:48 Beitrag melden Zitatantwort
09.09.2019 20:02
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 11:29:

Ich versuche es kurz zu halten..
Also vor 4 Jahren hab ich eine Kollegin kennen und auch lieben gelernt, sie selbst hatte nie die Vorstellung mit einer Frau und hatte bis dato nur Männer. In unserer Beziehung lief alles super um nicht zu sagen perfekt. Es gab weder Streit noch sonstiges, der sex war sehr gut, alle Fantasien konnten sowohl auf ihrer als auch auf meiner seite befriedigt werden. Trotzdem hatte sie in diesen 4 Jahren schon 4 verschiedene Männer, mit denen sie sich getroffen und auch eine Beziehung geführt hat. Wenn auch immer nur kurz weil irgendetwas nicht gepasst hat oder nicht ihren Vorstellungen entsprach. Natürlich war bei uns in diesen Zeiten Schluss.. Also kein zweigleisig fahren. Nach diesen Beziehungen sind wir aber immer wieder zusammen gekommen. Obwohl wir uns gesagt haben eine Freundschaft wäre besser. Vor ein paar Tagen war es dann wieder soweit. Mittlerweile nehme ich diese Sache schon eher gelassen hin und trauere nicht Wochen.. Da sagte sie, dass sie es so verinnerlicht hat mit den Männern und das es in ihr drin ist einen Mann an ihrer Seite zu haben.. Und das es ihr nicht leicht fällt dazu zu stehen (also zu unserer Beziehung) .. Okay, hab ich verstanden, aber warum klappt es dann nicht mit denen und sie kommt immer wieder zu mir?


Obwohl es heutzutage für viele (ganz-)junge Menschen nicht mehr (ganz) so schwierig ist sich außerhalb der bimodalen (Denk- & Verhaltens)Mustern zu bewegen, gibt's doch spätestens im Detail in irgendwelchen Ecken Hemmnisse.
Ob's nur das ist, weißt Du besser als Andere.

Warum Ihr Beide über diese Dinge & Aspekte nicht weiter im Detail sprecht - gerade weil bei Euch ja alles so super ist - erscheint mir schleierhaft. Aber auch das weißt Du besser, als Andere.

.
Ansonsten:
Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 12:59:
auf Deine Frage habe ich leider keine Antwort (und vermutlich auch sonst niemand hier)


.
Hanna


10.09.2019 14:57
HiddenNickname

Es ist doch wundervoll, dass deine Angebetete ihren inneren Wunsch nach einem Mann wahrnimmt und auch noch den Mut hat, ihn dir gegenüber auszusprechen.
Nun gibt es - wie oben beschrieben - mehrere Möglichkeiten, solche Wünsche zu leben, solange es allen Beteiligten gut geht mit diesen Arrangements.

Geht es dir gut an ihrer Seite? Dann bleib. Geht es dir schlecht an ihrer Seite mit ihren Wünsche, die über dich hinausgehen? Dann frag dich, ob du nicht in deinem eigenen Interesse gehen solltest. Denn ihr Wunsch nach einem Mann wird sich offensichtlich in nächster Zeit nicht verflüchtigen.

Warum es mit den einzelnen Männern nicht klappt - das kann doch dahingestellt bleiben. Es klappt auch mitunter mit einzelnen Frauen nicht - das muss nicht heißen, dass es mit keiner klappt. Oder mit keinem.

15.09.2019 21:32
HiddenNickname

Schon mal darüber nachgedacht, dass sie vielleicht einfach nicht alleine sein kann und weiß, dass du ja da bist? Du solltest dieses Muster evtl. mal durchbrechen und schauen, was passiert, wenn Du nicht mehr willst...

21.09.2019 09:56
HiddenNickname

Vielleicht ist sie eine "echte Bisexuelle",
und vielleicht könnt Ihr Euch darauf einigen,
daß sie kurze Affären oder ONS mit Männern haben kann.
Ihr müsstet dann halt BEIDE auf safer sex achten,
und sie muß den Männern sagen, daß es nichts Ernstes ist.
Viele Grüße, trix

19.10.2019 23:58
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.09.2019 um 21:32:

Schon mal darüber nachgedacht, dass sie vielleicht einfach nicht alleine sein kann und weiß, dass du ja da bist? Du solltest dieses Muster evtl. mal durchbrechen und schauen, was passiert, wenn Du nicht mehr willst...


Das vermute ich auch stark.
Das wird sich erst herausstellen, wenn du mal nicht nachgibst, wenn sie wieder angedackelt kommt. Ich würde sie abweisen und schmorren lassen. Entweder zeigt sie dann, dass sie dich liebt, hört damit auf oder eine offene Beziehung

20.10.2019 09:37
HiddenNickname

Du sprichst:
Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 11:29:
... der sex war sehr gut, alle Fantasien konnten sowohl auf ihrer als auch auf meiner seite befriedigt werden. ...

an - aber es gibt daneben auch noch Bedürfnisse, die m.M.n. wichtiger sind als Phantasien..
Und Männer, der Umgang (platonisch bis intim) mit ihnen ist dann doch (gottseidank) anders als mit Frauen.
Ich bleib' dabei, trenne Dich gedanklich vom bimodalen Muster - lasse ein Spektrum zu mit dem Du "leben" kannst. Ob die Lösung so ausschauen kann:
Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.09.2019 um 09:56:
Vielleicht ist sie eine "echte Bisexuelle",
und vielleicht könnt Ihr Euch darauf einigen,
daß sie kurze Affären oder ONS mit Männern haben kann.
Ihr müsstet dann halt BEIDE auf safer sex achten,
und sie muß den Männern sagen, daß es nichts Ernstes ist.

Viele Grüße, trix

Als quasi "offene" Beziehung oder es für Sie polyamor gelebt wird, d.h. z.B. sie eine Freundschaft bis Intim-Verkehr mit einem nicht ewig wechselnden Mann neben Eurer festen Beziehung hat/haben möchte - keine Ahnung.
Darüber sprechen und ggf. ausprobieren wie und ob's allen Beteiligten gefällt.
Ansonsten "lieber eine Trennung mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende".

.
Hanna



Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<