Forum » Allgemeines » Thread

Wert-volle Tools fürs Leben

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

12.01.2019 19:24
HiddenNickname

Hallo alle miteinander,

ich frage mich immer mal wieder, welche Werte und auch Fähigkeiten (tools), die das Leben leichter machen, in der heutigen Gesellschaft sinnvoll und lebbar sind. Es gibt Werte, die überholt scheinen, manche sind es tatsächlich, manche nur schwer lebbar. Welche sollte man unbedingt fördern?

Ich möchte mit diesem thread zum Diskutieren, Nachdenken und Überdenken anregen. Vielleicht hat ja die/der ein oder andere ähnliche Gedanken....

********

Ein mir wichtiges Tool ist z.B. Phantasie. Mit dieser habe ich immer wieder auch schwierige Lebensphasen durchgestanden, weil ich in der Lage war, mir meine Zukunft vorstellen zu können.


12.01.2019 19:47
HiddenNickname

Herzensbildung.
Immer wieder und bitte mehr davon in dieser Welt.

12.01.2019 19:53
HiddenNickname

..darüber denke ich in letzter zeit auch immer mal wieder nach.

in erster linie halte ich es für absolut bedenklich, dass in der gesellschaft respekt und toleranz mehr und mehr verlorenzugehen scheinen und eine verrohung von verhalten und sprache einzug hält.

das sieht man besonders gut in sozialen medien, wo leute sich in in einer art und weise über andere menschen äussern, dass ich bei den meisten thenen kommentare überhaupt nicht mehr lese. eine zeitlang habe ich noch versucht, mit argumenten auf einige einzugehen, aber das ist ja ein kampf gegen windmühlen. auch wenn man so natürlich trollen und bots das feld überlässt. aber letztlich muss man auch auf sein eigenes seelenheil achten.

ich versuche, in meinem eigenen umfeld nach meinen möglichkeiten anderen zu helfen, möglichst auch an einem schlechten tag anderen gegenüber freundlich zu sein (im auto fahrend kann man ja einen schleicher durchaus mal als tüddelarsch bezeichnen ).

und was immer hilft: eine gute portion humor!

12.01.2019 20:09
HiddenNickname

Mehr Einfühlungsvermögen (Empathie) - bitte!
Die Anlagen dafür stecken schon in uns Menschen.



12.01.2019 20:12
HiddenNickname

Freundschaft und füreinander da sein!!!! Mit offenen Ohren unterwegs sein.

12.01.2019 20:13
HiddenNickname

Definitiv Leichtigkeit und Optimismus.
Schwarzseher und Menschen die alles ernst nehmen, haben es in meinen Augen viel schwerer im Leben, als Menschen die auch aus schwierigen Situationen etwas positives ziehen.

Zugegeben ist dies nicht immer leicht, das geht mir oft auch so, aber es kann funktionieren und hilft dabei an Stärke zu gewinnen.

editiert am 12.01.2019 20:14 Beitrag melden Zitatantwort
12.01.2019 20:39
HiddenNickname

Im Leben kommt man vor allem mit Freundlichkeit und Respekt weiter. Insbesondere wenn es einem selbst nicht entgegen gebracht wird!
Ansonsten braucht man das Selbstbewusstsein und den Mut sich auf neue Dinge einzulassen. Wer nicht aus seiner eigenen Komfortzone raus kommt, beraubt sich selbst der Chance zu wachsen.
Was nie schadet ist Neugier, nur kontinuierliches Lernen bringt einen weiter.

12.01.2019 21:00
HiddenNickname

Zuhören und ausreden lassen in Gesprächen ist zur Rarität geworden.
Ich empfinde es in den letzten Jahren als zunehmend angenehm auf solche Menschen zu treffen, die diese Fähigkeit besitzen und pflegen.
Das werden dann auch sehr einprägsame und zentrierte Unterhaltungen.
Die wirkliche Aufnahme des Gespräches, seinem Inhalt und die Präsenz des Gegenübers erhält erst dadurch seine Möglichkeit(en).
Dass „überplappern“ sei wohl dem Ego geschuldet und nicht dem Mangel an Interesse des Gegenübers, nur das er es dann so werten darf.
Für mich Kategorie „förderlich“, gehört zur Eigenarbeit und auch ich erwische mich mal unter Zeitdruck...😉

12.01.2019 21:15
HiddenNickname

es braucht mehr tool´boxen´ ohne schläge auszuteilen : ).. schöne sachen bisher zu lesen - dankesehr
und es freut mich, daz ein oder andere tool mit fördern zu dürfen..(tag ein tag aus) und daraus oft für mich ein neues mit rauszunehmen, neu zu kreieren oder eines meiner weiter wachsen lassen zu dürfen..

..ein für mich wichtiges noch nicht gelesenes ?_? tool wäre vertrauen (urvertrauen) - vertrauen in sich selbst, sich zu trauen, zuzutrauen - seinen stärken mehr gewicht zu geben als den bremsenden "was kann ich (noch) nicht" und eigenliebe (ohne daz eine wird man daz jeweils andere weder leben noch im außen finden).

mit in die toolbox darf gerne auch noch:
umsichtig sein (mit sich und anderen), die so oft verlorene fähigkeit des zuhörens und die stirnfalte sollte platz haben für (welt)offenheit im anderssein und dem doch gleichen menschsein...(engstirnig mag ich nur am nachthimmel = )



12.01.2019 21:18
HiddenNickname

Danke für eure Gedanken dazu.
Ich fasse also schonmal zusammen...

Phantasie
Herzensbildung
Respekt
Toleranz
Humor
Empathie
Freundschaft
Verantwortung füreinander übernehmen
Leichtigkeit
Optimismus
Freundlichkeit
Selbstbewusstsein
Mut
Neugier
Lust auf Lernen
Zuhören
Vertrauen
Umsichtigkeit
Eigenliebe
Offenheit

... manches schwieriger unter Zeitdruck... das geht mir auch oft so. Meine tools kann ich am besten in der Zeitlosigkeit entdecken und anwenden.

Daher zusätzlich noch die Frage: Was braucht ihr, um euch eurer tools zu besinnen und diese anwenden zu können?

editiert am 12.01.2019 21:20 Beitrag melden Zitatantwort
12.01.2019 21:22
HiddenNickname

ruhe und genügend zeit für mich zwischen dem bunten treiben (und dies auch zu erkennen und klar zu benennen und sich nehmen - auch so ne kunst für DIE box : )

12.01.2019 21:44
HiddenNickname

Das stille Kämmerlein mit Momenten in denen man fähig, ehrlich und willens ist hinzuschauen.
Entgegengesetzt dazu auch der direkte Austausch mit Freunden zu den eigenen Unzulänglichkeiten.

12.01.2019 21:51
HiddenNickname

Freunde, oder zumindest Menschen, die mit einem liebevollen Auge hinsehen, sind in diesem Zusammenhang für mich sehr wichtig. Spiegeln kann jedes Gegenüber... das Spiegelbild näher betrachten kann ich nur in dem Wissen, dass es mich nicht zu seinem Nutzen verändern will.

12.01.2019 21:56
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.01.2019 um 21:18:

....

Daher zusätzlich noch die Frage: Was braucht ihr, um euch eurer tools zu besinnen und diese anwenden zu können?


Da kommt bei mir noch etwas ins Spiel was evtl in die "Toolbox" gehört:
Ich brauche Zeit und Ruhe für mich allein!

Mir fällt immer öfter auf, dass es immer weniger Menschen gibt die wirklich allein und für sich selbst sein können. Es muss für diese Leute immer jemand da sein, auf den sie sich stützen und mit dem sie reden können.
Versteht mich nicht falsch! Jeder braucht mal Unterstützung und ein offenes Ohr.
Aber ich bin gern für mich allein. Ich lese dann, male, höre Musik oder liege einfach nur auf ner Wiese rum...
Es kommt öfter vor, dass ich mehrere Tage am Stück mit keiner Menschenseele rede. Nicht weil ich ein introvertierter Einsiedler ohne Freunde bin, im Gegenteil! Ich brauche dann einfach meine "quality time" für mich.

12.01.2019 22:05
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.01.2019 um 21:56:

Da kommt bei mir noch etwas ins Spiel was evtl in die "Toolbox" gehört:
Ich brauche Zeit und Ruhe für mich allein!

Mir fällt immer öfter auf, dass es immer weniger Menschen gibt die wirklich allein und für sich selbst sein können. Es muss für diese Leute immer jemand da sein, auf den sie sich stützen und mit dem sie reden können.
Versteht mich nicht falsch! Jeder braucht mal Unterstützung und ein offenes Ohr.
Aber ich bin gern für mich allein. Ich lese dann, male, höre Musik oder liege einfach nur auf ner Wiese rum...
Es kommt öfter vor, dass ich mehrere Tage am Stück mit keiner Menschenseele rede. Nicht weil ich ein introvertierter Einsiedler ohne Freunde bin, im Gegenteil! Ich brauche dann einfach meine "quality time" für mich.


Da sprichst du mir aus der Seele. Ich bin ganz gensuso und es gibt kaum Menschen die das verstehen.

12.01.2019 22:08
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.01.2019 um 21:56:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.01.2019 um 21:18:

....

Daher zusätzlich noch die Frage: Was braucht ihr, um euch eurer tools zu besinnen und diese anwenden zu können?


Da kommt bei mir noch etwas ins Spiel was evtl in die "Toolbox" gehört:
Ich brauche Zeit und Ruhe für mich allein!

Mir fällt immer öfter auf, dass es immer weniger Menschen gibt die wirklich allein und für sich selbst sein können. Es muss für diese Leute immer jemand da sein, auf den sie sich stützen und mit dem sie reden können.
Versteht mich nicht falsch! Jeder braucht mal Unterstützung und ein offenes Ohr.
Aber ich bin gern für mich allein. Ich lese dann, male, höre Musik oder liege einfach nur auf ner Wiese rum...
Es kommt öfter vor, dass ich mehrere Tage am Stück mit keiner Menschenseele rede. Nicht weil ich ein introvertierter Einsiedler ohne Freunde bin, im Gegenteil! Ich brauche dann einfach meine "quality time" für mich.


genau so siehts auch bei mir aus - sonst überrollt mich womöglich nicht nur der eigene karmabus^^, sondern auch ein hinkelstein und zwar von hinten und daz würden die wenigsten gut finden ; ))

12.01.2019 22:16
HiddenNickname

Zu der Thematik, ich werde dieses Jahr für ein paar Tage in ein
Schweigekloster gehen.
Hier in Bayern explizit Franken gibt es da reichlich Auswahl.
Möchte mal die Essenz von innerer Einkehr ohne jegliche Ablenkung erfahren.
Freu mich schon wie Bolle....

editiert am 12.01.2019 22:17 Beitrag melden Zitatantwort
12.01.2019 22:50
HiddenNickname

Wie löse ich Konflikte, ohne zu projizieren, mich selbst und das was ich fühle und sofern das möglich ist, zum Wohl aller Beteiligten. Dabei gibt es bereits gute Ansätze von Frau Annegret Hallanzy hat da gute Vorstöße entwickelt:

https://youtu.be/oQSfNrCNa_8

editiert am 13.01.2019 00:03 Beitrag melden Zitatantwort
13.01.2019 00:49
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.01.2019 um 22:16:

Zu der Thematik, ich werde dieses Jahr für ein paar Tage in ein
Schweigekloster gehen.
Hier in Bayern explizit Franken gibt es da reichlich Auswahl.
Möchte mal die Essenz von innerer Einkehr ohne jegliche Ablenkung erfahren.
Freu mich schon wie Bolle....


Das steht auch auf meiner "to do list". Oder auch schweigend den camino laufen, einfach nur laufen.

Ruhe ist herrlich und nur dann kann ich meine Gedanken hören oder sie einfach kommen und gehen lassen. Ich hab nie was mit Leuten anfangen können, die ununterbrochen quatschen müssen. Sie scheinen Angst vor nem Loch zu haben... vor dem inneren.
Grenzen setzen und akzeptieren, ohne Angst vor einem scheinbaren Verlust zu haben...

Es scheint doch mehr Leute zu geben, die ähnliche Gedanken zu den Tools und deren Erhaltung haben, wie ich. Das freut mich Vermutlich müsste man den meisten Menschen nur mal Ruhe und Alleinsein verordnen, um das Karussell des Lebens anzuhalten und die Werte wiederzubeleben. Wir überholen uns alle selbst.


13.01.2019 00:58
HiddenNickname

Humor und die Fähigkeit zur Selbstreflexion


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<