Forum » Coming Out » Thread

Wie habt ihr es gemerkt?

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

04.01.2018 10:17
HiddenNickname

Hey an alle, ( hoffe dieser Threat ist hier richtig)

Ich habe gemerkt, dass ich auf Frauen stehe, weil ich mich nie so wirklich für Männer interessiert habe. Und dann war da noch diese wundervolle Lehrerin... Ihr kennt das vielleicht, Frau bzw Mädchen sitzt in ihrem Unterricht und kann ihre Blicke nicht von der Lehrerin abwenden. Hört der Lehrerin beim Sprechen zu und merkt sich jedes einzelne Wort. Auf dem Schulhof ist die Begegnung und das Grußwort wechseln mit der Lehrerin das Highlight des Tages, besonders wenn sie lächelt...
Ich könnte ewig so weiter machen, aber das wäre zu lang. Zusammenfassung: Ich war in meine Lehrerin verknallt, verliebt... nennt es wie ihr wollt.

Und wie habt ihr raushefunden, dass ihr auf Frauen steht?
Würde mich mal interessieren.

Liebe Grüße

04.01.2018 12:56
HiddenNickname

Hey,

ja, glaub schon, dass dieser Thread hier richtig ist. :-)

Ich weiß es schon immer, rückblickend. Ich habe mich mit 10 in eine Mitschülerin verliebt, es war das erste Mal, dass ich überhaupt verliebt war, es hat mehrere Jahre angedauert, und auch danach hab ich mich immer wieder in Frauen bzw. Mädchen verguckt.

Was mich nicht davon abgehalten hat, mit Männern zusammen zu sein, einen zu heiraten und eine Familie zu gründen, wohlgemerkt. Im Leugnen und Ignorieren war und bin ich offenbar ziemlich gut.

Es gab in meinem Leben ganz viele größere und kleinere Momente, in denen es mir einfach mal hätte komplett aufgehen können.

So ganz genau weiß ich seit April 2017, dass das keine spinnerte Phantasie ist sondern wirklich das, was ich will.

Und jetzt lebe ich entsprechend.

Viele Grüße!

04.01.2018 18:45
HiddenNickname

Irgendwo wusste ich es schon in der Grundschule, aber ich hab es schnell und für lange Zeit sehr stark verdrängt, da ich mich dazu genötigt fühlte, hetero sein zu müssen. Als ich eine Freundin das erste mal nach Monaten des Schreibens und Sprechens über teamspeak persönlich kennen lernte, traf es mich wie ein Schlag. Meine Welt stand Kopf, aber von da wurde mir immer klarer, dass Männer definitiv nicht das sind, was ich will und dass es schon immer Frauen waren, zu denen ich mich körperlich und emotional hingezogen fühle.

04.01.2018 20:19
HiddenNickname

Ich hab mich noch nie für Jungs bzw. später für Männer interessiert.
Zur Lesbe wurde ich erst deutlich später...

05.01.2018 02:03
HiddenNickname

Das sind ja echt interessante Geschichten, die ihr da geschrieben habt.
Finde es auch klasse, dass ihr so offen darüber schreiben könnt.

Liebe Grüße

06.01.2018 15:18
HiddenNickname

dass ich nur auf frauen stehe, wusste ich erst so anfang 20. verliebt in mädchen habe ich mich bereits 10 jahre vorher, aber auch in jungs. ich hielt das damals für normal, war in meiner umgebung auch nicht völlig unüblich.
irgendwann stellte ich dann fest, dass ich mich nur noch in frauen verliebte und dass das nicht normal ist, es ein wort dafür gibt..

14.01.2018 16:01
HiddenNickname

Hey, ich find es gut zu lesen, dass auch andere am Anfang verwirrt waren und nicht so ganz wussten wie sie mit der Situation umgehen sollen. Für mich ist das alles immernoch relativ neu....
Vor knapp einem Jahr habe ich mich in ein Mädchen verliebt, dass ich kannte. Am Anfang dachte ich, dass das einfach nur ne gute Freundschaft ist, weil ich einfach nie genauer drüber nachgedacht habe. Ich fand halt auch Jungs attraktiv und da man dieses stereotypische Bild, Junge-Mädchen, irgendwie von klein auf so mitbekommen hat, hab ich da gar nicht genauer drüber nachgedacht.
Als ich dann aber so langsam gemerkt hab, dass die Gefühle zu meiner Freundin doch irgendwie mehr waren als nur Freundschaft, hat das meine ganze Welt durcheinandergebracht. Mittlerweile gestehe ich es mir auch ein, wenn ich Frauen attraktiv finde, aber verwirrend ist es irgendwie immernoch. Vielleicht hat ja jemand irgendwelche Tipps, wie ich besser mit dem Thema klarkomme
Mittlerweile wissen zwar meine Eltern und zwei Freunde bescheid und für die ist es auch gar kein Problem, aber ich kann halt trotzdem mit niemandem darüber reden...

Liebe Grüße

14.01.2018 16:01
HiddenNickname

Hey, ich find es gut zu lesen, dass auch andere am Anfang verwirrt waren und nicht so ganz wussten wie sie mit der Situation umgehen sollen. Für mich ist das alles immernoch relativ neu....
Vor knapp einem Jahr habe ich mich in ein Mädchen verliebt, dass ich kannte. Am Anfang dachte ich, dass das einfach nur ne gute Freundschaft ist, weil ich einfach nie genauer drüber nachgedacht habe. Ich fand halt auch Jungs attraktiv und da man dieses stereotypische Bild, Junge-Mädchen, irgendwie von klein auf so mitbekommen hat, hab ich da gar nicht genauer drüber nachgedacht.
Als ich dann aber so langsam gemerkt hab, dass die Gefühle zu meiner Freundin doch irgendwie mehr waren als nur Freundschaft, hat das meine ganze Welt durcheinandergebracht. Mittlerweile gestehe ich es mir auch ein, wenn ich Frauen attraktiv finde, aber verwirrend ist es irgendwie immernoch. Vielleicht hat ja jemand irgendwelche Tipps, wie ich besser mit dem Thema klarkomme
Mittlerweile wissen zwar meine Eltern und zwei Freunde bescheid und für die ist es auch gar kein Problem, aber ich kann halt trotzdem mit niemandem darüber reden...

Liebe Grüße

16.01.2018 19:36
HiddenNickname

@Emßi

Wäre das was für dich?http://youngandqueer.de/Willkommen.html

Oder eher in Richtung Beratung
http://lesbenberatung-ber [...] ung.html
https://comingout.beranet.info

Edit: Erster Link geht offenbar nicht Kopieren und einfügen in die Adresszeile oder man kommt auch über die Seite der Lesbenberatung (2. Link) zu der Young&Queer Gruppe.

editiert am 16.01.2018 19:39 Beitrag melden Zitatantwort
16.01.2018 19:42
HiddenNickname

Zitat
Und wie habt ihr raushefunden, dass ihr auf Frauen steht?
Würde mich mal interessieren.


Ich war so 13/14 und sie war meine Reitlehrerin

31.05.2018 13:03
HiddenNickname

zunächst kam es schleichend ~ hatte bereits längere hetero-beziehungen.

und dann stand SIE vor mir ~ spürte, dass ich was spürte. wir lernten uns kennen & irgendwann "schnappte" sie mich.

seit dem ist alles klar ~ ich mag es nie mehr anders.



31.05.2018 14:23
HiddenNickname

Nach jahrelanger Ignoranz hat es bei der Ergotante meines Sohnes dann so richtig "Rabumm" gemacht 😊, dass selbst ich wach werden musste...

04.06.2018 19:43
HiddenNickname

sie stand vor mir ......

05.06.2018 10:45
HiddenNickname

Mit 16 war ich zur Kur an der Nordsee mit lauter älteren Herrschaften und mit IHR als einzige in meinem Alter. Nach ein paar peinlichen Momenten und vielen Schmetterlingen hat es bei mir "klick" gemacht, bei uns leider nicht.

27.06.2018 22:13
HiddenNickname

Puh, das scheint ja zum Glück alles normal zu sein.... bei mir hat es erst ca vor einem halben Jahr "klick" gemacht. Ich kenne sie schon ein paar Jahre und habe immer ihre Nähe gesucht und angehimmelt, auch Sätze rausgehauen, die man eigentlich nur seinem nächst stehenden Menschen sagt....aber ich habe immer verdrängt und dann war es auf einmal da.
Ich lebe gerade in Trennung von meinem Mann, mit dem ich 30 Jahre zusammen war.....Bin auch gerade ziemlich verwirrt und weiß eigentlich wenig...nur, das ich mich zu Frauen hingezogen fühle.... Männer gehen sexuell garnicht mehr...Eigentlich hätte ich es schon viel früher merken müssen. Meine Freundin sagte mir, daß sie das schon immer vermutet hat.

28.06.2018 21:10
HiddenNickname

Puh.. rückwirkend kann ich sagen, dass ich mit 12 das erste mal in meine ehemalige beste Freundin verliebt war. Ich wusste aber nie wo ich die Gefühle einordnen sollte bzw. wollte es nicht wahrhaben. Nach einer Weile brach der Kontakt ab und die nächsten 2-3 Jahre war erstmal nichts nennenswertes los in Sachen Liebe Ich bin mit 16 auf ein Gymnasium gewechselt und da war SIE.. ein Mädchen aus meiner Klasse, wir wurden enge Freundinnen und mir war klar: Das ist nicht nur freundschaftlich, du bist verliebt. Bei ihr startete mein Coming-Out. Leider hat sie die Gefühle nicht erwidert, da sie hetero ist. Aber sie hat mir die Augen geöffnet und mit 16 habe ich akzeptiert, dass ich Frauen liebe. Mittlerweile bin ich 21 und alle aus meinem Umfeld sind gut mit der "Nachricht" umgegangen. Ich habe bisher keine negativen Erfahrungen gesammelt, wofür ich natürlich sehr dankbar bin. Aber wie sagt man? Neue Menschen - Neues Coming Out

31.10.2018 16:48
HiddenNickname

Ich habe es daran gemerkt, dass ich möglicherweise auf Frauen stehe, weil ich in der Realschulzeit meine Englischlehrerin super toll fand... in den Ferien musste ich immer an sie denken und ich wusste, dass sie mich mochte, weil ich eine gute Schülerin war und das beflügelte mich ungemein.

Verliebt hab ich mich immer nur in Frauen, von Männern war "nie die Rede"; hat mich einfach nie interessiert gehabt....
Damals in meine beste Freundin zum Beispiel...

04.11.2018 20:31
HiddenNickname

[Das habe ich schon häufiger gehört,dass es andere früher schon vermutet haben!Aber man selbst es noch verdrängte..

quote]Tilli68 schrieb am 27.06.2018 um 22:13:

Puh, das scheint ja zum Glück alles normal zu sein.... bei mir hat es erst ca vor einem halben Jahr "klick" gemacht. Ich kenne sie schon ein paar Jahre und habe immer ihre Nähe gesucht und angehimmelt, auch Sätze rausgehauen, die man eigentlich nur seinem nächst stehenden Menschen sagt....aber ich habe immer verdrängt und dann war es auf einmal da.
Ich lebe gerade in Trennung von meinem Mann, mit dem ich 30 Jahre zusammen war.....Bin auch gerade ziemlich verwirrt und weiß eigentlich wenig...nur, das ich mich zu Frauen hingezogen fühle.... Männer gehen sexuell garnicht mehr...Eigentlich hätte ich es schon viel früher merken müssen. Meine Freundin sagte mir, daß sie das schon immer vermutet hat.
Zitat
[/Das]

07.11.2018 08:56
HiddenNickname

“Ergotante“ find ich super ^^

Öööhmmm.. also in einen Jungen “verliebt“ hab ich mich als Kind auch, aber da ich leicht bi bin, ist es jetzt nicht so abwegig.
Und auch später fand ich halt immer meine weiblichen Schulfreunde toll, hab mich in deren Nähe komisch verhalten. Da hatte ich dann langsam ne Ahnung. Später, auch noch in der Schulzeit, wollten sich die Mädels immer in die Nähe von Jungen setzen, die sie toll finden. Ich hab immer das selbe getan, nur halt bei Mädchen.
Naja, mit 17 hatte ich dann meine erste Freundin.

30.01.2019 23:41
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2018 um 16:01:

Hey, ich find es gut zu lesen, dass auch andere am Anfang verwirrt waren und nicht so ganz wussten wie sie mit der Situation umgehen sollen. Für mich ist das alles immernoch relativ neu....
Vor knapp einem Jahr habe ich mich in ein Mädchen verliebt, dass ich kannte. Am Anfang dachte ich, dass das einfach nur ne gute Freundschaft ist, weil ich einfach nie genauer drüber nachgedacht habe. Ich fand halt auch Jungs attraktiv und da man dieses stereotypische Bild, Junge-Mädchen, irgendwie von klein auf so mitbekommen hat, hab ich da gar nicht genauer drüber nachgedacht.
Als ich dann aber so langsam gemerkt hab, dass die Gefühle zu meiner Freundin doch irgendwie mehr waren als nur Freundschaft, hat das meine ganze Welt durcheinandergebracht. Mittlerweile gestehe ich es mir auch ein, wenn ich Frauen attraktiv finde, aber verwirrend ist es irgendwie immernoch. Vielleicht hat ja jemand irgendwelche Tipps, wie ich besser mit dem Thema klarkomme
Mittlerweile wissen zwar meine Eltern und zwei Freunde bescheid und für die ist es auch gar kein Problem, aber ich kann halt trotzdem mit niemandem darüber reden...

Liebe Grüße


Weiß nicht ob du noch immer hier unterwegs bist, aber dein Text ist wie ein Zitat von mir. Gleiche Situation, ein Jahr lang mich in eine Freundin verguckt, die in dem Jahr auch gesagt hat dass sie bi ist, wir haben immer gekuschelt und als ich es ein Jahr mit mir eingeschleppt habe habe ich es ihr gesagt und sie meinte das wäre nur freundschaftlich.

Jetzt hab ich es mit einem Typen nochmal versucht, allerdings kommen nie Gefühle auf. Ich lerne aber nie Frauen kennen, die man küssen könnte um zu sehen ob mir das gefällt.


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<