Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Wie lange dauert Trennungsschmerz ?

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

10.01.2009 10:16
HiddenNickname

Hi ,
ja ich weiß man kann das nicht verallgemeinern , aber wie lange hat der Schmerz über die Trennung gedauert , wenn sie euch verlassen hat ?
Wie habt ihr euch bekrabbelt , abgelenkt ,getröstet ...
Bin halt gerade etwas neben mir , will halt gern wissen ob Andere auch irgendwelche verrückten Dinge tun oder sich einfach dem Normalen wieder voll und ganz stellen ? Wielange haben eure Ausnahmezustände.... Krisen gedauert ?
Bin grad garnicht ich , will wieder schnell ich sein !
Wie gings euch ? Mag mal wer berichten ?!?

10.01.2009 10:18
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:16:14:

Hi ,
ja ich weiß man kann das nicht verallgemeinern , aber wie lange hat der Schmerz über die Trennung gedauert , wenn sie euch verlassen hat ?
Wie habt ihr euch bekrabbelt , abgelenkt ,getröstet ...
Bin halt gerade etwas neben mir , will halt gern wissen ob Andere auch irgendwelche verrückten Dinge tun oder sich einfach dem Normalen wieder voll und ganz stellen ? Wielange haben eure Ausnahmezustände.... Krisen gedauert ?
Bin grad garnicht ich , will wieder schnell ich sein !
Wie gings euch ? Mag mal wer berichten ?!?


Ich hab die ersten 2-3 Monate nur bei Erwähnung meiner Ex immer gleich Heulen müssen, die nächsten 2 Monate hab ich dann endlich eingesehen, dass es wirklich nicht die richtige für mich war und dann hat sich die Kuh bei mir gemeldet und das mit dem Geheule fing wieder an ... tja

10.01.2009 10:20
HiddenNickname

Kann sehr lange dauern....man sagt bis zu 3 Jahre ..leider....
Beschäftige dich mit Dingen,die du immer machen wolltest.
Dein Unterbewußtsein braucht trotzdem lange Zeit diesen Schmerz zu verarbeiten,auch wenn du meinst,du hast Sie "fast" vergessen,ist es nicht wirklich so.
Gib dir Zeit.

editiert am 10.01.2009 10:23 Beitrag melden Zitatantwort
10.01.2009 10:26
HiddenNickname
10.01.2009 10:29
HiddenNickname

gib dir die zeit die du brauchst und versuche dir nicht einzureden, du seist nach xy monaten/wochen schon drüber hinweg..die Realität holt einen schneller ein als man denkt.
Meine Große Liebe, trauer ich teilweise immer noch hinterher...es hat einige Zeit gedauert, bis wir wieder normal miteinander reden konnten, dass funktionierte erst, als ich ebenfalls eine neue Partnerin hatte.

Nun befinde ich mich wieder in der Liebeskummerphase, tue jeden Tag andere Dinge und ändre meine Meinung alle halbe Stunde..aber das ist zur Zeit nunmal so...manchmal wünschte ich mir, es gäbe einen Reset-Knopf der Gefühle, en würde ich dann gerne, in Momenten wie diesen benutzen....

ich wünsche dir alle Kraft und Geduld....

lass vorallem den Schmerz und die Trauer zu, denn dann hat der Schmerz erst die Möglichkeit mit der Zeit weniger zu werden

10.01.2009 10:54
HiddenNickname

Das mit dem Reset-Knopf unterschreibe ich

10.01.2009 10:57
HiddenNickname

du allein bestimmst wie lange es dauert

10.01.2009 12:05
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert


Ist dem so, dolphi?


10.01.2009 12:11
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:05:25:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert


Ist dem so, dolphi?


habe selber die erfahrung gemacht,deshalb kann ich das so sagen...

10.01.2009 12:13
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:11:17:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:05:25:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert


Ist dem so, dolphi?


habe selber die erfahrung gemacht,deshalb kann ich das so sagen...


und durch deine persönliche Erfahrung kannst du das verallgemeinern? Ich denke nicht...


10.01.2009 12:15
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:13:19:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:11:17:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:05:25:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert(/quote max. 3 Ebenen)

Ist dem so, dolphi?


habe selber die erfahrung gemacht,deshalb kann ich das so sagen...


und durch deine persönliche Erfahrung kannst du das verallgemeinern? Ich denke nicht...


das ich bestimmt doch wenn was aufhört oder etwa nicht oder lässt du dich von anderen bestimmen?


10.01.2009 12:22
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:15:43:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:13:19:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:11:17:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:05:25:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert(/quote max. 3 Ebenen)

Ist dem so, dolphi?
(/quote max. 3 Ebenen)

habe selber die erfahrung gemacht,deshalb kann ich das so sagen...


und durch deine persönliche Erfahrung kannst du das verallgemeinern? Ich denke nicht...


das ich bestimmt doch wenn was aufhört oder etwa nicht oder lässt du dich von anderen bestimmen?


Das hat nichts mit anderen Personen zu tun.
Ich denke, dass man den "Kopfanteil" bestimmen oder akzeptieren kann, was aber ist mit den Gefühlen?

10.01.2009 12:24
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:22:13:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:15:43:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:13:19:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:11:17:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:05:25:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 10:57:54:

du allein bestimmst wie lange es dauert(/quote max. 3 Ebenen)

Ist dem so, dolphi?
(/quote max. 3 Ebenen)

habe selber die erfahrung gemacht,deshalb kann ich das so sagen... (/quote max. 3 Ebenen)

und durch deine persönliche Erfahrung kannst du das verallgemeinern? Ich denke nicht...


das ich bestimmt doch wenn was aufhört oder etwa nicht oder lässt du dich von anderen bestimmen?


Das hat nichts mit anderen Personen zu tun.
Ich denke, dass man den "Kopfanteil" bestimmen oder akzeptieren kann, was aber ist mit den Gefühlen?

ja die gehören doch zu dir zu deinem ich...und das ganze bist du selbst und entscheidest danach

10.01.2009 12:27
HiddenNickname


ja die gehören doch zu dir zu deinem ich...und das ganze bist du selbst und entscheidest danach
Zitat


ok, ich geb das mal weiter an eine Betroffene, vielleicht wird das helfen


10.01.2009 12:28
HiddenNickname

wenn man gefühle wie in dem fall kummer etc zulässt lässt der schmerz schneller nach und das tempo ist sehr wohl im gewissem maße regulierbar....

natürlich ist das wieder individuell und bei jedem geht es unterschiedlich schnell oder langsam...
aber wenn man zb das ganze verdrängt oder sich ablenkt etc..dann ist es ja logisch das die zeit der verarbeitung länger dauert..genauso ist es an einem selbst, ob man sich den gefühlen so gegeben gibt und sich im selbstmitleid und kummer versinken lässt oder ob man den kopp hoch nimmt und sich neue ziele setzt, sich um sich selber kümmert...gefühle zulässt, sich damit auseinander setzt...

das sind alles beispiele...aber daran ist man selber beteiligt und man alleine entscheidet was man tut und was nichtt..und das alleine bestimmt die zeit der Verarbeitung...und vorallem die Verarbeitung der Gefühle

also stimme ich dolphi mit dem Satz:

du allein bestimmst wie lange es dauert

völlig zu

10.01.2009 12:30
HiddenNickname

Bei mir hat es auch ein Jahr gedauert. Manchmal verschwende ich auch noch einen Gedanken an sie. Aber die ersten Monate waren am schlimmsten.

Hier ein paar Möglichkeiten sich abzulenken:

viele Gespräche mit Freunden (auch, wenn du dich immer wiederholst;-)), Feiern, Alkohol, Zigaretten, Dates, Flirts, Sex, Sinnieren, Selbstkritik, Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten, Sport!...

Oder auch ein guter Tipp: sich eine Stunde am Tag Zeit zu nehmen um über sie und die Beziehung nachzudenken. Aber der restliche Tag gehört DIR!

Dir alles Gute!

nicole

10.01.2009 12:31
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:28:43:

wenn man gefühle wie in dem fall kummer etc zulässt lässt der schmerz schneller nach und das tempo ist sehr wohl im gewissem maße regulierbar....

natürlich ist das wieder individuell und bei jedem geht es unterschiedlich schnell oder langsam...
aber wenn man zb das ganze verdrängt oder sich ablenkt etc..dann ist es ja logisch das die zeit der verarbeitung länger dauert..genauso ist es an einem selbst, ob man sich den gefühlen so gegeben gibt und sich im selbstmitleid und kummer versinken lässt oder ob man den kopp hoch nimmt und sich neue ziele setzt, sich um sich selber kümmert...gefühle zulässt, sich damit auseinander setzt...

das sind alles beispiele...aber daran ist man selber beteiligt und man alleine entscheidet was man tut und was nichtt..und das alleine bestimmt die zeit der Verarbeitung...und vorallem die Verarbeitung der Gefühle

also stimme ich dolphi mit dem Satz:

du allein bestimmst wie lange es dauert

völlig zu


danke dir für dein verständnis

10.01.2009 12:33
HiddenNickname

Du musst mal richtig ausrasten, dass hilft...jedenfalls für nen Moment...habe auch das Gefühl das es gar kein Ende nimmt, kann mich schon fast selber nicht mehr leiden....

10.01.2009 12:36
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 10.01.2009 um 12:30:48:

Bei mir hat es auch ein Jahr gedauert. Manchmal verschwende ich auch noch einen Gedanken an sie. Aber die ersten Monate waren am schlimmsten.

Hier ein paar Möglichkeiten sich abzulenken:

viele Gespräche mit Freunden (auch, wenn du dich immer wiederholst;-)), Feiern, Alkohol, Zigaretten, Dates, Flirts, Sex, Sinnieren, Selbstkritik, Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten, Sport!...

Oder auch ein guter Tipp: sich eine Stunde am Tag Zeit zu nehmen um über sie und die Beziehung nachzudenken. Aber der restliche Tag gehört DIR!
Dir alles Gute!

nicole


Aber der restliche Tag gehört DIR!

danke das der Satz noch kam...
denn arbeiten etc ist ja alles schön und gut..aber deine Aufzählung klang so nach- Verdrängung und DAS ist genau das was man vermeiden sollte...
ablenken ja, aber sich auch viel mit einem selbst auseinander setzen, gar nicht mal um die Beziehung, sondern eher um den eigenen Part in derer...
denn draus lernen kann man immer etwas....ander Menschen kann man nciht ändern, nur sich selbst..und wichitg ist, sich selbst nicht aufzugeben

immer klar vor Augen haben

Wo sind meine Grenzen?
Was will ich in einer Beziehung?
Was will ich nicht?
Was tut mir gut?
Was nicht?
Wie weit kann ich gehen ohne mich selbst aufzugeben?
Was kann und sollte ich ändern?




10.01.2009 12:37
HiddenNickname

guten morgen!! 8)

ich glaube das ist individuell und gott sei dank auch von beziehung zu beziehung verschieden!
bei meiner ex freundin hat es fast 2 jahre gedauert....
konnte gar keine andere ansehen und bin bei irgendwelchen annäherungsversuchen gleich geflüchtet
und irgendwann....war es vorbei...tolles gefühl sag ich dir

wünsche dir alles gute! ist jetzt nen blöder satz, aber glaub mir mit der zeit wird es schon werden.

liebe grüße


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<