Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Verliebt in Arbeitskollegin/Vorgesetzte

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

15.01.2017 22:12
von:
Yoshi94
Status: offline  

Ich mache zurzeit eine Ausbildung.

Als ich dort zum Probearbeiten war, war DIE Frau um die es geht, diejenige, die mir alles gezeigt hat und erklärt. Schon bei der ersten Begegnung war es so ein WOW -Moment, aber ich dachte mir das legt sich...
Ich habe also das Praktikum was begleitend zur Ausbildung ist in diesem Betrieb angefangen und unglücklicherweise ist sie da meine Anleiterin/Ausbilderin. In den ersten Wochen ging es mir mega schlecht deswegen (ich bin jemand, der wegen Stress Situationen schnell was mit dem Magen hat). Konnte kaum essen, hab morgens öfter mal gewürgt und mich sogar einmal übergeben müssen zu Hause.
Sie hat mich dann auch gefragt, was mit mir los ist worauf ich dann irgendwie drumherumgeredet habe dass es mir gerade einfach nicht so gut geht etc.
Das mit der Übelkeit hat sich dann zum Glück gelegt aber die Gefühle für sie haben sich halt weiterentwickelt. Mir gehts deswegen immer mal wieder ziemlich mies, ich bin antriebslos und weiß gar nicht wie das weitergehen soll.
Sie ist außerdem halt wesentlich älter als ich und verheiratet mit nem Mann, weshalb ich mir auch immer wieder klar machen muss, dass das nix gibt und ich damit abschließen sollte. Aber das gelingt bisher nicht... Und solange ich so an ihr hänge, kann ich mir auch gar nicht vorstellen, mich nach jemand anderem umzusehen.
Was besonders schwierig für mich ist, sind so Gespräche mit ihr bezüglich der Ausbildung mit ihr wo es um meinen Lernprozess geht. Da sind wir dann nur zu zweit. Ich kann dann teilweise nicht damit umgehen, wenn sie mich kritisiert, rege mich sehr darüber auf, kann ihr nicht mehr in die Augen sehen. Sie hat es dann sogar angesprochen, dass ich ihr doch in die Augen schauen soll wenn wir uns unterhalten, was ja berechtigt ist weil das unhöflich ist. Ich versuche dann, sie anzuschauen und muss mega anfangen zu weinen. Sie denkt halt jetzt ich sei kritikunfähig. Ich habe ihr gesagt, dass das nicht der Fall ist und ich mir das selber nicht erklären kann. Dann hat sie gefragt, ob das an ihr liegt, ob ich mit ihr nicht klarkomme und sie etwas ändern kann. Daraufhin musste ich noch mehr weinen, aber was hätte ich ihr denn sagen sollen außer "Nein, es liegt nicht an dir..." und mich irgendwie rausreden.
Ich weiß nicht ob sie sich evtl denken kann, was bei mir los ist, denn ganz oft kann sie es ganz gut erkennen, wie es mir und auch anderen Kollegen geht.
Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll, damit es besser wird. Den Betrieb wechseln würde ich ungerne, da ich mit den Kollegen gut zurechtkomme und auch nicht aus der Situation "flüchten" will. Phasenweise komme ich ganz gut klar und kann mich ablenken aber dann kommt wieder ein richtiger Klatscher.
Hat jemand Ideen wie ich etwas ändern kann? Würde mich sehr freuen

17.01.2017 17:53
von:
kuchenteig
Status: offline  

also LIEBE ist ja eig Definitionssache, nach der Schilderung von Dir ist es sehr negativ. Ich empfinde Liebe als etwas Positives zu einer Person, hier sieht es nach etwas anderem aus...

17.01.2017 21:24
von:
Yoshi94
Status: offline  

Zitatkuchenteig schrieb am 17.01.2017 um 17:53:

also LIEBE ist ja eig Definitionssache, nach der Schilderung von Dir ist es sehr negativ. Ich empfinde Liebe als etwas Positives zu einer Person, hier sieht es nach etwas anderem aus...


als was würdest du es bezeichnen? Emotionale Abhängigkeit?

19.01.2017 08:16
von:
kuchenteig
Status: offline  

keine Ahnung, aber auf jeden FALL ist da viel Verzweiflung mit im Spiel und etwas unbedingt ´haben wollen´ .... so scheint es zumindest


19.01.2017 11:30
von:
Epoh208
Status: offline  

Zitatkuchenteig schrieb am 19.01.2017 um 08:16:

keine Ahnung, aber auf jeden FALL ist da viel Verzweiflung mit im Spiel und etwas unbedingt ´haben wollen´ .... so scheint es zumindest


Ist das bei dir nicht ähnlich?

19.01.2017 12:48
von:
surf8r
Status: offline  

Vll sollten sich yoshi94 und kuchenteig kennenlernen, aufgrund ähnlicher Themeneröffnung, die jedoch genau die andere Seite beleuchten.

19.01.2017 13:27
von:
Minerva_
Status: offline  

TE, mal ne Frage. Was denkst Du, was Deine Vorgesetzte über Dich denkt, wenn sie Dich so erlebt?

19.01.2017 17:43
von:
Yoshi94
Status: offline  

ZitatMinerva_ schrieb am 19.01.2017 um 13:27:

TE, mal ne Frage. Was denkst Du, was Deine Vorgesetzte über Dich denkt, wenn sie Dich so erlebt?


Meinst du, dass ich in den Gesprächen geweint habe? Sie denkt halt ich habe ein Problem mit der Kritik, was ich ihr ja auch gesagt habe, dass es nicht so ist. Evtl denkt sie noch, dass ich generell ein Problem habe, meine Emotionen zu kontrollieren. Ansonsten habe ich da keine Idee zu. Was meinst du denn?

@sufr8r danke für die Info. Ich werd mir mal das Thema von @kuchenteig durchlesen

AH, hab gerade gesehen, das hab ich schon zum Teil gelesen

editiert am 19.01.2017 18:05 Beitrag melden Zitatantwort
19.01.2017 19:50
von:
xBiboX
Status: offline  

sag mal yoshi94 bist du zufällig studentin und arbeitest nebenbei, was du aber garnicht musst! und hat deine cheffin dir mal gesagt das sie dich gut findet?

19.01.2017 19:54
von:
CakesFabrik
Status: offline  

Zitatkuchenteig schrieb am 19.01.2017 um 08:16:

keine Ahnung, aber auf jeden FALL ist da viel Verzweiflung mit im Spiel und etwas unbedingt ´haben wollen´ .... so scheint es zumindest


ehrlich jetzt? das erinnert dich nicht an was?
ehrlich, man könnte meinen, wir werden hier bissi bespaßt

19.01.2017 20:41
von:
Jay-Cologne
Status: mobile  


mensch , Zufälle gibt es ja 😂

19.01.2017 20:54
von:
Yoshi94
Status: offline  

ZitatxBiboX schrieb am 19.01.2017 um 19:50:

sag mal yoshi94 bist du zufällig studentin und arbeitest nebenbei, was du aber garnicht musst! und hat deine cheffin dir mal gesagt das sie dich gut findet?


Haha xBiboX Schön wärs ne? :p Nee keins davon und meine Vorgesetzte ist wesentlich älter als kuchenteig...

19.01.2017 21:30
von:
wildblumenext..
Status: offline  

ZitatYoshi94 schrieb am 15.01.2017 um 22:12:

Ich mache zurzeit eine Ausbildung.

Als ich dort zum Probearbeiten war, war DIE Frau um die es geht, diejenige, die mir alles gezeigt hat und erklärt. Schon bei der ersten Begegnung war es so ein WOW


es gibt da 2 Möglichkeiten:

1. geh aufs Ganze und gesteh ihr alles was du fühlst!

oder

2. wechsel den Betrieb!

Also konfrontieren oder abhauen, aushalten hilft da gar nicht!




editiert am 19.01.2017 21:40 Beitrag melden Zitatantwort
19.01.2017 21:42
von:
Yoshi94
Status: offline  

Zitatwildblumenextra schrieb am 19.01.2017 um 21:30:

es gibt da 2 Möglichkeiten:

1. geh aufs Ganze und gesteh ihr alles was du fühlst!

oder

2. wechsel den Betrieb!

Also konfrontieren oder abhauen, aushalten hilft da gar nicht!




Mit 1. könnte ja dann ggf je nach Reaktion und wie es danach zwischen uns ist 2. folgen.
Oder was meinst du mit aufs ganze gehen? Ne Chance habe ich ja nicht bei ihr...
Und ich möchte sie halt auch nicht belasten. Sie macht nicht den Eindruck, dass ihr sowas egal wäre...

19.01.2017 21:47
von:
radelwadel
Status: mobile  

Vielleicht bist du gar nicht verliebt, sondern nur beeindruckt, und vielleicht wirklich (noch) nicht kritikfähig?

Ich meine, so 'ne Ausbildungssituation ist ja was neues und es gibt noch einiges zu lernen im Leben, z.B. dass man sich nicht veräppeln lassen sollte, hier, in dem Kindergarten.

19.01.2017 21:58
von:
wildblumenext..
Status: offline  

ZitatYoshi94 schrieb am 19.01.2017 um 21:42:

Zitatwildblumenextra schrieb am 19.01.2017 um 21:30:

es gibt da 2 Möglichkeiten:

1. geh aufs Ganze und gesteh ihr alles was du fühlst!

oder

2. wechsel den Betrieb!

Also konfrontieren oder abhauen, aushalten hilft da gar nicht!




Mit 1. könnte ja dann ggf je nach Reaktion und wie es danach zwischen uns ist 2. folgen.
Oder was meinst du mit aufs ganze gehen? Ne Chance habe ich ja nicht bei ihr...
Und ich möchte sie halt auch nicht belasten. Sie macht nicht den Eindruck, dass ihr sowas egal wäre...


1. was erwartest du? Das si ihren Mann verlässt oder eine Affaire mit dir eingeht. Welche himmlische Phantasie für jeden Verliebten...

Es könnte ja auch so sein, dass Sie deine Schmach als Kompliment ansieht, dir einen verständnisvollen, liebevollen Korb gibt und ihr einfach Kolleginen bleibt.
Ja, sie könnte auch kritisch reagieren und du kannst vor Scham ihr nicht mehr unter die Augen treten- ja, dann wirst du vielleicht die Abteilung oder den Betrieb wechseln.

In Beiden Fällen hast du etwas getan, die Realität angenommen und bist nicht untätig geblieben.
Was meinst du, wirst du in 10-20 Jahren mehr bereuen?

Du bist Jung, mach was drauß! ;-)

Ich habs getan- hab nen Korb bekommen, der gesessen hat und ich habe nicht nur den Betrieb gewechselt, sondern gleich die Stadt und den Beruf :-D
Und- ich bereue es nicht!
Manchmal muss man sich richtig vom Leben schütteln lassen.

Kopf hoch und nur Mut!

19.01.2017 22:07
von:
Yoshi94
Status: offline  

Zitatradelwadel schrieb am 19.01.2017 um 21:47:

Vielleicht bist du gar nicht verliebt, sondern nur beeindruckt, und vielleicht wirklich (noch) nicht kritikfähig?

Ich meine, so 'ne Ausbildungssituation ist ja was neues und es gibt noch einiges zu lernen im Leben, z.B. dass man sich nicht veräppeln lassen sollte, hier, in dem Kindergarten.


Nein ich bin mir sicher, dass es nicht nur beeindruckt oder eine Schwärmerei ist.
Und zum Punkt kritikfähig. Ja, so manche Kritik ist hart, aber ich reflektiere schon sehr das was ich tue und mir ist bewusst, dass ich noch einiges lernen werde und das möchte ich ja auch. Wäre ja komisch, wenn ich jetzt schon alles kann
was meinst du mit Kindergarten?

editiert am 19.01.2017 22:20 Beitrag melden Zitatantwort
19.01.2017 22:15
von:
Yoshi94
Status: offline  

Zitatwildblumenextra schrieb am 19.01.2017 um 21:58:

1. was erwartest du? Das si ihren Mann verlässt oder eine Affaire mit dir eingeht. Welche himmlische Phantasie für jeden Verliebten...

Es könnte ja auch so sein, dass Sie deine Schmach als Kompliment ansieht, dir einen verständnisvollen, liebevollen Korb gibt und ihr einfach Kolleginen bleibt.
Ja, sie könnte auch kritisch reagieren und du kannst vor Scham ihr nicht mehr unter die Augen treten- ja, dann wirst du vielleicht die Abteilung oder den Betrieb wechseln.

In Beiden Fällen hast du etwas getan, die Realität angenommen und bist nicht untätig geblieben.
Was meinst du, wirst du in 10-20 Jahren mehr bereuen?

Du bist Jung, mach was drauß! ;-)

Ich habs getan- hab nen Korb bekommen, der gesessen hat und ich habe nicht nur den Betrieb gewechselt, sondern gleich die Stadt und den Beruf :-D
Und- ich bereue es nicht!
Manchmal muss man sich richtig vom Leben schütteln lassen.

Kopf hoch und nur Mut!


Nein, das ist mir klar, dass da die Wahrscheinlichkeit stark gegen null tendiert, dass ich ne Chance bei ihr habe
Ja ich muss mir da mal meine Gedanken zu machen, wie ich das am Besten mache. Für solche Gespräche gibts ja bekanntlich keinen passenden Zeitpunkt...

Hey so wies aussieht kommen wir aus der selben Stadt

29.01.2017 07:15
von:
Gent
Status: offline  

probier es doch mal mit aufrichtigkeit und sag deiner ausbilderin, was dein problem ist. da sie ja offenbar an ihren auszubildenden und mitarbeitern interessiert und darin professionell ist, könnt ihr dann gemeinsam nach wegen suchen, wie damit umzugehen ist, damit du deine ausbildung nicht gefährdest.

es sei denn, die rolle der leidenden und hilflosen hat eine funktion und gefällt dir eigentlich.

30.01.2017 10:55
von:
blackgreen
Status: offline  

Hier mal die Sicht von der anderen Seite -lass es!
Ich denke nicht, dass sie Interesse hat, wenn sie "normal " im Kopf ist!

Sorry, aber du bist in ihren Augen sicherlich noch ein Kind.

Ich spreche aus Erfahrung, mir passiert das auch immer mal wieder. Sie sind dann immer sehr nervös und werden komisch -glauben, ich würde es nicht merken, diese Schwärmerei. Aber ich bin ja nicht blöd,nur weil ich nicht reagiere.

Aber stell dir vor, ich reagiere nicht, weil es einfach nicht in frage kommt!


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |





>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<