Forum » Sport, Wellness und Erholung » Thread

DFB feuert steffi jones

Thema abonnieren antworten


13.03.2018 12:48
von:
Gothiclady25
Status: offline  

der dfb hat trainerin steffi jones gefeuert.

neuer trainer der dfb damennationalmannschaft wird horst hrubesch

was haltet ihr davon?

ich finde die entscheidung richtig

13.03.2018 14:54
von:
aisir
Status: offline  

... ich dachte, das ist ein schlechter witz von dir .....

aber es ist wahr

13.03.2018 14:58
von:
Gothiclady25
Status: offline  

ich mache nur gute witze

13.03.2018 15:15
von:
ZenziZeisig
Status: offline  

damit war zu rechnen.

die leistung der deutschen frauennationalmannschaft war zuletzt ja eher enttäuschend.

mich wundert nur der ziemlich verzögerte zeitpunkt.

editiert am 13.03.2018 15:15 Beitrag melden Zitatantwort
13.03.2018 15:38
von:
Minerva_
Status: offline  

Silvia Neid forever...

13.03.2018 16:12
von:
DesertHearts0..
Status: online  

Horst Hrubesch???? War nicht Maren Meinert im Gespräch?

Die Entlassung finde ich verständlich, fand die Verpflichtung schon überraschend. Mal schauen wie es jetzt weiter geht.

13.03.2018 16:37
von:
northern_ligh..
Status: busy  

rein objektiv ne gute sache, für alles andere mal schaun wie es sich zusammenführt und umsetzt auf dem rasen..

zumindest kann man sagen; der horst hat ahnung von dem was er wie warum macht od auch nicht macht und hat mit unseren U-nationalmannschaften bei den jungs mehrere erfolge feiern dürfen

13.03.2018 17:57
von:
Gothiclady25
Status: offline  

ich finde es gar nicht mal schlecht, dass die damen-nationalmannschaft mal einen männlichen trainer hat.

hrubesch versteht sein handwerk und hat in der vergangenheit mit den dfb-junioren schon einige titel gewonnen

14.03.2018 03:29
von:
Martha_Kasulk..
Status: offline  

Der Horst wird es hoffentlich noch richten, nicht auszudenken, wenn “wir“ 2019 nicht zur WM dürfen.

Was Steffi Jones angeht, so habe ich mich zu Beginn ihrer Amtszeit gefragt, warum wählt der DFB eine so unerfahrene Trainerin.
Ihr Verdienste um den DFB sind unumstritten, ihre fußballerische Karriere beeindruckend, aber den Trainerschein gerade geschafft und schon rauf auf die TrainerInnenbank?
Wen hat da was geritten?

Vielleicht wäre Inka Grings eine Option.

14.03.2018 08:04
von:
ZenziZeisig
Status: offline  

ZitatHelene_Fuscher schrieb am 14.03.2018 um 03:29:

Der Horst wird es hoffentlich noch richten, nicht auszudenken, wenn “wir“ 2019 nicht zur WM dürfen.

Was Steffi Jones angeht, so habe ich mich zu Beginn ihrer Amtszeit gefragt, warum wählt der DFB eine so unerfahrene Trainerin.
Ihr Verdienste um den DFB sind unumstritten, ihre fußballerische Karriere beeindruckend, aber den Trainerschein gerade geschafft und schon rauf auf die TrainerInnenbank?
Wen hat da was geritten?

Vielleicht wäre Inka Grings eine Option.


na ja, dass es bei den dfb-frauen für steffi jones nicht so gut gelaufen ist, muss nicht heissen, dass sie eine schlechte trainerin ist.

dass manche spieler konstellationen nicht so gut hinhauen kann sehr viele ursachen haben.

...altersbedingte autoritätsprobleme vielleicht (zu jung), oder auch allgemeine schwierigkeiten mit der zwischenmenschlichen chemie...(als beispiele).

sieht man ja auch beim männer-fussball immer wieder, dass es trainer bei manchen mannschafts- und vereinskonstellationen keinen erfolg haben, während das bei einem neuen verein für sie ganz anders aussehen kann.



14.03.2018 16:09
von:
StepUP
Status: offline  

Es ist ja in Deutschland so das jede/r immer alles besser weiß und kann.

Ich fand es auch sehr fragwürdig, aber jeder muss eine Chance bekommen.
Das Hauptproblem im deutschen Frauenfussball ist nicht das wir keine talentierten Spielerinnen haben, jedoch spielen die meisten mit Talent und Hirn nicht für die paar Euro in der Nationalmannschaft.

Viele der Talente werden meist gar nicht gesichtet, weil die Auswahlen in den Landsverbänden meinst nur aus den Mädels bestehen, wo die Familien hinterher sind und oft zuviel wollen.

Es ist seit ca. 4-5 Jahren ein extremer Stillstand im Frauenfussball mit einer enormen Rückentwicklung, Neid hat es frühzeitig erkannt und alles richtig gemacht.
Wäre sie geblieben, wäre es ihr genau so gegangen wie Jones jetzt.

editiert am 14.03.2018 16:12 Beitrag melden Zitatantwort
18.03.2018 23:16
von:
cocosunsrise
Status: offline  

ZitatGothiclady25 schrieb am 13.03.2018 um 17:57:

ich finde es gar nicht mal schlecht, dass die damen-nationalmannschaft mal einen männlichen trainer hat.

hrubesch versteht sein handwerk und hat in der vergangenheit mit den dfb-junioren schon einige titel gewonnen


Sehe ich genauso

Ist auch ein sympathischer Mensch


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<