Bücher / Literatur » Erotik » Detail

Eine Frauengeschichte

Eine Frauengeschichte

Eine Frauengeschichte

Cornelia Forndran
80 Seiten

Zur Bestellung bei Amazon

 

Beschreibung:

In "Eine Frauengeschichte" geht es um die Liebesgeschichte zwischen Karla und Paula. Diese Geschichte wird auf eine sehr unübliche Weise erzählt. In 75 Kurzgeschichten, die nicht mehr als eine Seite umfassen, muss sich der Leser aus den vorgegebenen Bildern seine Geschichte zusammenbauen.



Beurteilung von Mirjam Hoff:
E-Mail: mirjam@lesarion.com

In 75 Ultrakurzgeschichten erzählt die Autorin eine Geschichten von Leben und Liebe.
In wenigen Sätzen vermittelt sie mir ein Bild ihrer Protagonisten und schildert die Situation, in der sich diese befinden. Für mich wirkte jede Geschichte, wie ein Foto, in dem sich ein Lichtstrahl auf ein einzelnes, isoliertes Geschehen richtet. Die Texte wirken allein stehend und doch verbinden sie sich – hinter einander gelesen – zu einem großen Ganzen. Zu einer „Frauengeschichte“ vom Verlieben, Verlassen und Wiederfinden. Eine Geschichte um Karla und Paula.
Die Sprache von Cornelia Forndran ist lyrisch verdichtet, egal ob es sich um eine Liebesszene im Maisfeld, eine Fahrt mit dem Fahrstuhl oder auch um ein Squashmatch handelt.
Dieses Buch ist nicht zum Hintereinanderweglesen, denn es braucht Zeit, bis die einzelnen Geschichten sich im Kopf zu voller Blüte entfalten. Und darauf muss man sich einlassen.
Nicht immer ist es einfach, der Geschichte zu folgen – manche Bilder scheinen einfach nicht in den Erzählfaden zu passen.
Viele der Geschichten haben ein großes Gefühl von Traurigkeit und Einsamkeit in mir hinterlassen und manchmal hätte ich mir auch einen sichtbareren Wechsel von Langsam und Schnell gewünscht.
Trotz der Kürze der Geschichten gibt Cornelia Forndran ihren Charakteren viel Raum für die eigene Entwicklung, begleitet sie aufmerksam und achtsam ein kleines Stück ihres Weges. Und es macht Spaß, ihnen zu folgen.




>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<