zurück

Literaturcafé: Ich trage den Edelstein - Die jüdische Dichterin Gertrud Kolmar

Literaturcafé: Ich trage den Edelstein - Die jüdische Dichterin Gertrud Kolmar  
Berlin
Deutschland -> Berlin
 
Start-Datum: 10.11.2019 15:00
End-Datum: 10.11.2019 18:00
erstellt: enigeb
beigetretene User: 0

Literaturcafé - Ich trage den Edelstein
Die jüdische Dichterin Gertrud Kolmar
Sie lebte sehr zurückgezogen in Finkengrund bei Berlin, wo sie nach dem Tod ihrer Mutter den geliebten Vater pflegte. Schon als Kind hat sie zu seinem Klavierspiel getanzt. Er war es, der Gedichte der erst 19jährigen Gertrud Chosiesner veröffentlichte - der Mutigen, die ein Held werden wollte und im weitesten Sinne eine Heldin der Dichtkunst wurde. Sie schrieb über Rosen, Tiere, Natur, Wappen und sehr erotische Liebesgedichte. Auch die Zeit des Nationalsozialismus ging bis zu ihrer Deportation in ihr Werk ein.

Blanche Kommerell hat mit Studentinnen der Universität Witten/Herdecke ein Porträt dieser großen Dichterin erarbeitet.

Adresse:
Potsdamer Straße,139
10783 Berlin



T