Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Transgender/Intersexuell » Thread

Abschied

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |

24.09.2019 10:52
HiddenNickname

So ihr Lieben, ich bin noch eine Woche per PN erreichbar, falls noch jemand Kontaktdaten möchte, dann bin ich hier weg.

Macht es gut! :-)

24.09.2019 16:18
HiddenNickname

Oh, wie schade. Wieder eine kluge Stimme weniger hier.

Danke für Deine Posts



24.09.2019 16:45
HiddenNickname

Finde ich auch schade und danke dir auch, vor allem für die Hilfestellung und nicht selbstverständliche Rücksicht auf meine Fehlerquote als ich anfing mich mit dem Thema trans* zu beschäftigen.

Alles Gute!

24.09.2019 18:14
HiddenNickname

Hallo Kheiron,
ich finde es auch schade!
Es gibt hier leider zu wenige, mit denen eine gute Kommunikation möglich ist.
Ich kann Dich allerdings gut verstehen und wünsche Dir alles Gute.
LG elfi10

24.09.2019 22:41
HiddenNickname

Kheiron, wie schade.
Ich mag deine Beiträge.

Machs gut!


27.09.2019 13:32
HiddenNickname

🌻

27.09.2019 13:58
HiddenNickname

Kheiron mein Guter.
dein Fortgang schmerzt mich sehr, auch wenn wir nicht immer die gleiche Meinung hatten.
Diskussionen mit dir waren immer konstruktiv und waren immer sachlich.
Eine Seltenheit hier.

Allerdings werde ich dir bei Zeiten folgen, denn Lesarion ist inzwischen zu einer merkwürdigen Einrichtung geworden...
selten inhaltlich, oft persönlich...

--> PN

27.09.2019 16:50
HiddenNickname

Wieder einer der geht. Sehr schade, aber auch sehr verständlich. Auch ich überlege ob...

Machs gut!!!!

28.09.2019 08:07
HiddenNickname

Hallo Kheiron,
auch mir tut es leid, dass du gehst. Deine Beiträge waren für mich fast immer ein sehr guter Input, auch wenn ich nicht immer alles nachvollziehen oder allem zustimmen konnte. Aber- genau das ist der Reiz und Lerneffekt eines Diskussionsforums.

Der Reiz ist aber schon lange flöten gegangen...

Und für mich ist ein Grund dafür die Schließung des Politikforums, das nicht Einstehen von lesarion für Trans* (zumindest empfinde ich es so streckenweise o.) und so überhaupt für die lgbtiqa* Sache, Demokratie, Minderheiten etc.
Mag sein, dass es bei der Lesarion-Gründung ausreichte, einfach mal überhaupt zu gründen. Oder sie tickten früher anders.

Heute reicht es nicht mehr.

28.09.2019 15:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 28.09.2019 um 08:07:

(...)
Heute reicht es nicht mehr.


Richtig ... und ich freunde mich gerade mit dem Gedanken an, dass das lesarion von "früher" nicht mehr existiert. Es war mein Sprungbrett zu so vielem, auch zu meiner Identität. Die jetzt erwachsen werdenden Generationen werden sich mit Facebook-Gruppen begnügen müssen, zum Glück tut sich da auch einiges. Dennoch traurig. Irgendwie.

28.09.2019 21:35
HiddenNickname

Menno sehr, sehr schade
ich habe deine Beiträge immer gerne gelesen, und fand sie für mich eine Bereicherung hier.

Hat das bestimmte Gründe warum du gehst?

Lieben gruss an Dich
cArt

editiert am 28.09.2019 21:41 Beitrag melden Zitatantwort
29.09.2019 13:29
HiddenNickname

Ach schade!!
Ich habe Deine Beiträge ebenfalls gerne gelesen.
Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem weiteren Weg!

02.10.2019 08:20
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 28.09.2019 um 21:35:

Menno sehr, sehr schade
ich habe deine Beiträge immer gerne gelesen, und fand sie für mich eine Bereicherung hier.

Hat das bestimmte Gründe warum du gehst?

Lieben gruss an Dich
cArt


Einige, hoffentlich vergesse ich jetzt nix.

1. Diskussionskultur, generell, nicht nur trans bezogen, werden Dinge zur Diskussion gestellt und Sachen als Meinung ausgegeben, bei denen sich mir der Magen umdreht. Hier fehlt eine Moderation und entsprechende community Regeln. Das gibt es an anderen Orten durchaus und ist wesentlich angenehmer.

2. Bekomme schon genug Transfeindlichkeit real ab bzw. ich kaum noch persönlich, aber Freundinnen von mir. Wenn ich dann noch online den scheiß gegen trans Frauen lesen muss, reicht's mir echt. Meine Energie habe ich da lieber für meine Nahmenschen übrig, als die online zu versenken.

3. Ich nenne das "Selbst-Definitionsmacht", die mir online fehlt, wenn ich implizit geoutet bin: es geht mir so auf den Zeiger, dass Verhaltensweisen von mir entweder einer difusen "Vergangenheit", die auf Hormone und Genitalien anspricht, zugeschrieben wird oder aber den Hormonen. Persönlichkeit habe ich tatsächlich auch noch! Live passiert das natürlich auch, wenn ich mich oute - da wird dann manchmal bunt attributiert, woher mein Verhalten kommt. (Und ich kann durchaus damit leben, wenn mich jemand als Arsch bezeichnet - ich habe nicht das Bedürfnis, von allen gemocht zu werden, das muss man dann nicht auf Testo schieben.)

4. Mache erst mal Pause. Die letzten Jahre war ich unfreiwillig Aufklärer und habe mir von allen möglichen Menschen, die schrägsten Thesen angehört. Geschlecht ... hat halt jede*r, also hat jede*r 'ne Meinung, die er*sie erst mal raus rotzen muss ... Tatsächlich gibt es bzgl. Östrogen und Testo genug Studien, die gängige Vorurteile widerlegen, aber Wissenschaft interessiert in unserer Gesellschaft ja immer weniger. Und ich bin einfach weit mehr als trans. Da kamen jetzt ein paar Themen zu kurz und meine Liste der Dinge, die ich nachholen will, ist ziemlich lang. Drum mach ich erst mal ein Jahr Aktivismus Pause und gucke dann mit welchen Projekten ich an den Start gehe - ein paar Ideen habe ich schon, das sind dann aber Sachen, die ich offline machen werde, weil ich denke, da mehr wichtigen Einfluss zu haben. V.a. in Zeiten von AfD und co, muss man vor Ort doch mehr anbieten ... und das werden dann auch eher Geschichten, die Menschen verbinden sollen - queere Trauma-Heilungsgruppen und sowas.

5. Dating macht mir online aus mehreren Gründen eh keinen Spaß und wenn ich schon geoutet bin, weiß ich nicht, ob manche erst gar keinen Kontakt aufnehmen, weil sie transfeindlich sind (okay, die will ich dann ja eh nicht), ob sie trans als kompliziert/schwierig verbucht haben oder ob es Chaser*innen sind, die eben explizit trans daten wollen ... das geht dann in Richtung Objektifizierung/Fetischisierung und fühlt sich nicht so geil an.

Achja, 6.: die Diskussionen hier im Bereich haben sich nur immer im Kreis gedreht und waren wiederholt feindlich, da habe ich auch keine Lust, über wirklich persönliche Sachen oder Erlebnisse zu schreiben, die mich beschäftigen.

Ich glaube, ich war insgesamt so 15 Jahre auf lesarion, phasenweise war es vielleicht "okay-er", aber so wirklich super?

Jedenfalls, um das positiv abzuschließen: ich hab jetzt erst mal viel Nachholbedarf und Spaß :-)

Alles Gute euch und danke! :-)

03.10.2019 17:40
HiddenNickname

hey Ihrs, ich verstehe jedeN, derdie hier wegwill, und bin trotzdem mangels Alternative, zu der ich mitumziehen könnte, sehr traurig über den Abschied von jedem/r Geschätzten von hier )-;

wenn es einen Netzort gäbe, an dem nicht "nur" jeweils die z.B.Transmänner, Männlichkeiten u. * exklusiv (ich find's wichtig, daß es die Räume gibt, Ihr versteht mich nicht falsch, gell??! ) sein können, oder für den ich FB unterstützen muß oder so :-(
sondern wir uns weiter ""sehen"'" könnten, würde ich sofort mtgehen...
da wär ich schon "vorgestern" weg

lieber jean_b, ich wäre sehr froh, wenn Du noch ein Weilchen bliebest (bis so ein Ort gefunden ist??)
Deine Beiträge machen mich aus der Ferne jedesmal so dankbar

lieber Kheiron, da Du Dich entschieden hast, will ich nicht betteln, wäre ja Quatsch,
aber alles Liebe und Gute !!

04.10.2019 11:35
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 03.10.2019 um 17:40:

wenn es einen Netzort gäbe, an dem nicht "nur" jeweils die z.B.Transmänner, Männlichkeiten u. * exklusiv (ich find's wichtig, daß es die Räume gibt, Ihr versteht mich nicht falsch, gell??! ) sein können, oder für den ich FB unterstützen muß oder so :-(


Gibt es. Jedoch meines Wissens nur bei Facebook (ist nunmal leider der größte Schmelztiegel aller Menschentypen). Ich bin froh darum, denn wenn es nur lesarion gäbe, hätte ich so manche Begegnung nicht gehabt.

Mal ehrlich ... wie viele aktive User*innen gibt es hier bei lesarion noch? (Wenn man als aktiv regelmäßige oder zumindest gelegentliche Beteiligung, die ein Kennenlernen ermöglicht, definiert.)

editiert am 04.10.2019 11:36 Beitrag melden Zitatantwort
04.10.2019 15:32
HiddenNickname

Lieber Kheiron,

Danke für deine Antwort auf die Frage.
Ich kann es gut verstehen dass du gehst auch wenn ich das sehr bedauern ich bin mir sicher du wirst Gutes auf die Beine stellen.

Ich wünsche dir alles Gute.💜

Liebe Grüße
cArt

PS Ich finde es ein Trauerspiel das auf dieser Seite, immer wieder transfeindlichkeit zum Ausdruck kommt.

06.10.2019 14:13
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 27.09.2019 um 16:50:

Wieder einer der geht. Sehr schade, aber auch sehr verständlich. Auch ich überlege ob...

Machs gut!!!!


Fände ich sehr schade.

Auch das Kheiron geht/gegangen ist.

Es ist schade um jeden einzelnen, der so gut, fundiert und verständlich schreibt, der geht.

07.10.2019 08:07
HiddenNickname

Ist es tatsächlich so, dass hier transfeindlich geschrieben wurde ?

Auf der einen Seite wird gesagt, dass sich alles im Kreis dreht und auf der anderen Seite werden neue Impulse oder Sichtweisen als feindlich empfunden.
Was denn nun ?

Ausserdem ist die ewige Kritik an Facebook nicht angebracht. FB ist ein Abbild der ganzen Welt und man kann sich wirklich ALLES anschauen und auswählen und in Kontakt treten. Es ist ein technisches Wunderwerk. Alle Möglichkeiten, die es bei lesarion nicht gibt, kann man bei FB kostenlos genießen.

An allem rummeckern und selbst kaum was auf die Beine stellen.
Besonders beeindruckt bin ich nicht von dem Dauergenörgel.



07.10.2019 18:57
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 07.10.2019 um 08:07:

Ist es tatsächlich so, dass hier transfeindlich geschrieben wurde ?



Ja, seit Jahren. Seitdem es bei lesarion ingesamt ruhiger ist, ist es auch dahingehend ruhiger, aber ich erinnere mich sehr gut an die Zeit von ca. 2014 bis 2017 als hier öfter mal die Hölle los war und nicht selten ging es um Trans* oder auch um Butch/Femme-Kultur. Schon damals bekam man den Eindruck, dass alles was nicht otto-normal-lesbisch ist, hier unerwünscht ist.
Viele, die damals noch hier waren, sind es inzwischen nicht mehr und sind stattdessen wie ich schon schrieb eher in FB-Gruppen unterwegs. Da gibt es zwar auch mal Gerangel, aber jede Gruppe hat Admins und Moderator*innen (die Ahnung von der Materie haben und sich selbst beteiligen und fair verhalten - all das kann man vom hiesigen Team nicht behaupten ... das tritt nur zum kommentarlosen Löschen in Erscheinung), man hat Ansprechpersonen ... es ist in meinen Augen angenehmer. Da begegnen sich Trans*, Lesben, Femmes, Butches, Bisexuelle ... und komischerweise funktioniert es bis auf einzelne Ausnahmen, was es hier noch nie so wirklich tat.

Die lesarische Zeit steht einfach still ...

08.10.2019 17:23
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 07.10.2019 um 18:57:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 07.10.2019 um 08:07:

Ist es tatsächlich so, dass hier transfeindlich geschrieben wurde ?



Ja, seit Jahren. Seitdem es bei lesarion ingesamt ruhiger ist, ist es auch dahingehend ruhiger, aber ich erinnere mich sehr gut an die Zeit von ca. 2014 bis 2017 als hier öfter mal die Hölle los war und nicht selten ging es um Trans* oder auch um Butch/Femme-Kultur. Schon damals bekam man den Eindruck, dass alles was nicht otto-normal-lesbisch ist, hier unerwünscht ist.
Viele, die damals noch hier waren, sind es inzwischen nicht mehr und sind stattdessen wie ich schon schrieb eher in FB-Gruppen unterwegs. Da gibt es zwar auch mal Gerangel, aber jede Gruppe hat Admins und Moderator*innen (die Ahnung von der Materie haben und sich selbst beteiligen und fair verhalten - all das kann man vom hiesigen Team nicht behaupten ... das tritt nur zum kommentarlosen Löschen in Erscheinung), man hat Ansprechpersonen ... es ist in meinen Augen angenehmer. Da begegnen sich Trans*, Lesben, Femmes, Butches, Bisexuelle ... und komischerweise funktioniert es bis auf einzelne Ausnahmen, was es hier noch nie so wirklich tat.

Die lesarische Zeit steht einfach still ...


Daran habe ich noch gar nicht gedacht...dann schaue ich da doch glatt mal rein.

Danke!


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<