Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Coming Out » Thread

Coming-out Ü30?

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Seite: 8 |

08.06.2019 19:40
HiddenNickname

Ich geselle mich, mit meinen 32 Jahren, dazu.

Bisexuell.


08.06.2019 19:40
HiddenNickname

Ich geselle mich, mit meinen 32 Jahren, dazu.

Bisexuell.


11.06.2019 09:19
HiddenNickname

ich habe mich nie "geoutet" und ich wüsste auch nicht warum

meine Eltern bzw. mein Vater sagte ab und zu "komm mir bloß nicht mit einer Frau nach Hause" dann wirst du enterbt.
ich habe lange Zeit Frauen geliebt und dann meine langjährige Partnerin gefragt, ob sie mich bei einem Besuch zu meinen Eltern begleiten würde. Sie ist dann mitgekommen und mein Vater war total begeistert von ihr (meinte sogar, wenn ich jünger wäre würde ich dich heiraten)

Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Wenn ein Mensch vor einem steht sieht alles anders aus.





12.06.2019 21:56
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.06.2019 um 09:19:

ich habe mich nie "geoutet" und ich wüsste auch nicht warum

meine Eltern bzw. mein Vater sagte ab und zu "komm mir bloß nicht mit einer Frau nach Hause" dann wirst du enterbt.
ich habe lange Zeit Frauen geliebt und dann meine langjährige Partnerin gefragt, ob sie mich bei einem Besuch zu meinen Eltern begleiten würde. Sie ist dann mitgekommen und mein Vater war total begeistert von ihr (meinte sogar, wenn ich jünger wäre würde ich dich heiraten)

Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Wenn ein Mensch vor einem steht sieht alles anders aus.





Kapiere ich nicht - hast du deine Partnerin als Partnerin vorgestellt oder als Bekannte, platonische Freundin?

"Heteros" outen sich jeden Tag, sie nennen es nur nicht so.

Es ist sehr traurig, wenn man nicht zu sich selbst stehen kann.

06.10.2019 21:35
HiddenNickname

Jip, hier auch.

39, drei Kinder und endlich zu mir gefunden...

14.10.2019 14:50
HiddenNickname

bin 42 Jahre, noch mit meinem Mann verheiratet, habe 2 Kids. Habe immer Gefühle für Frauen unterdrückt, auch konservativ erzogen worden. Versuche jetzt mein Leben umzukrempeln und eigenverantwortlicher und selbstbewusster zu werden. Schritt für Schritt aus dem alten Leben raus... Es ist schön hier auch von euch zu hören, dass man damit nicht alleine da steht.

editiert am 24.10.2019 09:32 Beitrag melden Zitatantwort
15.10.2019 23:05
HiddenNickname

Hallo! Ich,43,stecke gerade drin im coming out. Entwickle mehr und mehr Gefühle für Frauen. Nachblickend kann ich sagen, war es schon früher so, habe es immer verdrängt, bis es nicht mehr ging. Hatte, Mann,Haus,3 Kinder, und Sex war für mich schnell nur Pflichtprogramm. Ich war nicht richtig frei und glücklich. Mein Sohn würde es akzeptieren, hat er mir heute gesagt. Ja 43, wird Zeit glücklich zu werden, aufzuwachen. Spät, weil ich konservativ erzogen worden bin. Habe immer geglaubt, an Mann & Frau. Ich hatte mit 35 einen Nervenzusammenbruch und ich denke rückblickend, das es der Anfang vom coming out war. Nun stehe ich dazu und mir geht es wesentlich besser. Lg

23.10.2019 08:40
HiddenNickname

Ich bin 48 und hatte noch gar kein coming out.
Das liegt aber weniger daran, dass ich es keinem sagen konnte, sondern daran, dass ich es selbst gar nicht wusste.
Ich hatte bisher noch keine Beziehung zu einer Frau, aber es interessiert mich schon sehr lange.
Ich habe zwei Kinder, die sehr oft bei ihrem Vater sind und ich habe mir schon überlegt, was passieren würde, wenn ich mit einer Freundin nach Hause käme.
Ich bin Single und stehe also an einem interessanten Punkt, an dem ich mich entscheiden muss/möchte , in welche Richtung es geht.
Es ist allerdings schwierig, unter "normalen" Umständen eine nette Frau kennen zu lernen, wenn man für alle als hetero gilt.
Ich bin also gespannt, wie sich alles entwickelt... 😊


29.10.2019 21:37
HiddenNickname

Hallo zusammen
ich versuche mal meine Gefühlschaos zu beschreiben, ich glaube das passt hier ganz gut rein.
Ich bin jetzt 3 1/2 Jahre verheiratet 9Jahre zusammen 2Kinder. Arbeite als Erzieherin.
Ist momentan schwierig.
Und zwar fing alles vor 4 Wochen mit einem sehr ero. intimen Traum mit meiner Arbeitskollegin an.
War etwas geschockt als ich wach wurde habe das dann einfach auf Traumdeutung mit, mir fehlt was in der Beziehung abgetan.
Aber seid 1 Woche sehe ich meine Arbeitskollegin mit anderen Augen. Wir arbeiten direkt zusammen jeden Tag.
Wenn wir uns unterhalten schauen wir uns sehr in die Augen und sie lächelt viel dabei. Sie ist auch verheiratet und hat 2 Kinder.
Ich begutachte sie von oben bis unten und es kribbelt ich habe tausend Schmetterlinge im Bauch.
Ich muss dazu sagen als ich aus der elternzeit zurück kam war ich und auch andere Kolleginennen wenig begeistert das ich zu ihr komme. Mochte ihr leicht chaotische Art gar nicht. Aber es ist so anders gekommen als gedacht. wir ergänzen uns in der Arbeit so sehr sie die sehr einfühlsame diskutiert viel aus und ich bin eher straight immer am roten Faden entlang.
Achja und jetzt diese Gefühle wo ich nicht weiß wo ich sie hin ordnen soll. Ständig sehe ich ihre Lippen Nacken in Gedanken vor mir. Ihr Lächeln verzaubert mich.
Ich habe jetzt schon ziemlich viel darüber nach gedacht ob ich vielleicht doch schon immer Frauen interessant fand. Denn ich schaue gerne Frauen auf den Hintern und Brüsten. Eine Freundin war mit mir im Urlaub sie hat sich *beep* ins Bett gelegt, das fand ich schon sehr anziehend. War mir dem aber wohl noch nicht bewusst. Dann meine Arbeitskollegin selber sehr weiblich gebaut ich selber sehr schlank sportlich.
Ich möchte meine Ehe nicht aufgegeben möchte dafür kämpfen, weiß aber nicht ob es schon zu spät ist bzw. Wenn ich meine Kollegin die ich jeden Tag 5 std. Sehe so anhimmel. Denke den ganzen Tag an sie und habe so ein schönes Bauchgefühl das kenne ich gar nicht mehr.
Richtig helfen kann mir wohl keiner aber vielleicht hat jem. Einen Rat oder einfach ein Austausch.
Danke euch


31.10.2019 20:23
HiddenNickname

Hallo Sanne

Ich wusste es schon in der Pubertät, habe es aber auch erfolgreich verdrängt. Hatte dann mit 45 meine erste Erfahrung mit einer Frau. Jetzt bin ich 49 und werde bald mit meinen Kindern aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen.

Liebe Grüsse

Aimee


Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Seite: 8 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<