Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » News, Politik & Forschung » Thread

Gedanken...


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |

09.04.2020 00:12
HiddenNickname

Auf dem Gebiet der Psychologie und Gehirnforschung wurde bereits bestätigt, dass das Aufschreiben von Gedanken dabei helfen kann, Stress abzubauen und sich mancher Gedanken zu entledigen, indem man sie an einem Ort ablegt. Diese Gedanken bedürfen keiner Wertung und keines Kommentars.... weder von einem selbst, noch vom Außen... deshalb bitte ich, nicht schriftlich zu kommentieren oder zu urteilen.

Die Gedanken sind frei... und manchmal wollen sie fliegen... fühlt euch hier frei... 🌻

*****
Edith wollte einen Satz umbauen. Jetzt ist sie fertig.

editiert am 09.04.2020 00:16 Beitrag melden Zitatantwort
09.04.2020 01:23
HiddenNickname

Ich habe mir Gedanken zu einem bestimmten Thema gemacht, welches mich ziemlich beschäftigt und fand nachfolgende Auflistung im Internet:

1. Minderwertigkeitsgefühl
Es mag vielleicht paradox klingen, aber häufig fühlen sich Menschen, die andere mit voller Absicht minderwertig behandeln, selbst minderwertig. Durch ihr abwertendes Verhalten gegenüber (vermeintlich) Schwächeren fühlen sie sich besser.

2. Mangelnde Selbstsicherheit
Das unter Punkt 1 genannte Minderwertigkeitsgefühl basiert auf mangelndem Selbstbewusstsein und geringer Selbstsicherheit. Runtermacher fühlen sich stärker, wenn sie auf andere Macht ausüben können – in welcher Form auch immer.

3. So wie mir geschehen, soll es dir ergehen
Wenn eine Person in ihrem persönlichen Umfeld (z. B. Familie, Beziehung) häufig Erniedrigung und Kränkungen erfährt, kann sich in ihr das Bedürfnis entwickeln, selbst eine andere Person zu erniedrigen und zu tyrannisieren – quasi so wie mir geschehen, soll es auch dir ergehen.

4. Neid
Neid kennt wohl jeder von uns. Aber aus dem Neid heraus den Erfolg, Besitz oder die Fähigkeit von anderen kleinreden, abwerten und dadurch bewusst schmälern, geht schon einen Schritt weiter.

5. Antipathie
Antipathie kann auch mit ein Grund für ungebührliches Verhalten sein – gemäß dem Motto: „Diese Person ist mir unsympathisch und das lasse ich sie spüren, indem ich sie runtermache.“

6. Fehlende Empathie
Wer sich nicht in andere hineinversetzen, die Gefühle anderer nicht nachvollziehen kann, ist sich auch der Kränkungen, die er durch seine Aussagen oder sein Verhalten verursacht, kaum bewusst. Fehlendes Einfühlungsvermögen lässt auf eine niedrige „emotionale Intelligenz“ schließen.

7. Die eigenen negativen Gefühle an anderen auslassen
Negative Gefühle können beispielsweise Frust, Ärger, Wut und Enttäuschung sein. Diese Emotionen werden dann unmittelbar an dem Umfeld ausgelassen oder bei entsprechender Gelegenheit gezielt an bestimmte Personen (z. B. Partner, Partnerin), indem sie runtergemacht werden.

8. Jemand ist schuld, nur nicht ich selbst!
Dieser Punkt ist im Grunde eine Ergänzung zum vorhergehenden.

Das eigene Unvermögen und die daraus resultierende Unzufriedenheit werden auf andere projiziert – nur nicht Eigenverantwortung übernehmen: „Ein Schuldiger muss her, der das spüren soll. Dann geht es mir besser.“

9. Gruppendruck
Überall dort, wo Menschen in einer Gesellschaft leben oder in einer Gruppe agieren, kann Gruppendruck entstehen. Auch im betrieblichen Umfeld – als Beispiel: Ein Kollege wird ausgegrenzt, aus welchen Gründen auch immer. Ein neuer Mitarbeiter verhält sich diesem Kollegen gegenüber ebenso abschätzig, weil er befürchtet, sonst selbst gemobbt zu werden.

10. Andere kleinmachen bzw. kleinhalten
Es gibt Beziehungskonstellationen, in denen ein Partner den anderen permanent runtermacht, um seine vermeintliche Überlegenheit zu präsentieren. In einer Beziehung, in der sich beide Partner auf Augenhöhe begegnen, würde sich der Runtermacher nicht wohlfühlen, was auf ein geringes Selbstbewusstsein schließen lässt.


Diese zehn Punkte würde ich hier gerne in eine Art Zwischenablage ablegen, um sie mir noch eine Zeitlang anzuschauen und sie danach als abgelegt zu betrachten.



Edith fügt hinzu - einige der oben genannten Sätze finden in einem Referat Platz . . .

editiert am 09.04.2020 01:46 Beitrag melden Zitatantwort
09.04.2020 09:10
HiddenNickname

Die seit Wochen anhaltende sonntägliche Stimmung und Ruhe ist auf jeden Fall ein positiver Nebeneffekt und ich stelle mit einem Schmunzeln fest, dass mein Zeitgefühl bisher von vielen künstlichen Geräuschen abhängig war... back to the nature... zurück zum Gefühl

09.04.2020 09:34
HiddenNickname

Wozu ist das Sendungsbewusstsein mancher Menschen gut ?

Sie wollen mit ihren Gedanken nicht allein sein ?

Sie sind unsicher (sind meine Gedanken richtig-falsch-) ?

Sie trauen sich nicht allein voran zu gehen ?

Mich interessieren Menschen mit anderen Ansichten.

Aber zusammen leben würde auf Anhieb nicht funktionieren.



09.04.2020 09:48
HiddenNickname



„Wir sind im Krieg mit der Natur.
Wenn wir gewonnen haben,
haben wir verloren.“

unbekannt



09.04.2020 09:57
HiddenNickname

Hier ist so viel LIEBE im Raum und die Freiheit streift mir sanft durchs Gesicht

09.04.2020 11:10
HiddenNickname

#positivbeilesarionunterwegs 🙂
das gefällt mir sehr und da helfe ich auch gerne mit beim Verbreiten 🌬️🌀🌞
im Denken und Wandeln 🙃

editiert am 09.04.2020 11:11 Beitrag melden Zitatantwort
09.04.2020 11:23
HiddenNickname

#positvbeilesarionunterwegs

Ich bin mittendrin.



09.04.2020 11:24
HiddenNickname

„Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.“

Immanuel Kant - Dt. Philosoph;

Werk "Kritik der reinen Vernunft"



09.04.2020 14:42
HiddenNickname

Ich frage mich seit geraumer Zeit, warum die vielen wichtigen Informationen zu den derzeitigen Verhaltensregeln nicht auch in anderen Sprachen auf den Hinweisschildern stehen. In zig Sprachen wird ein "Guten Tag" übersetzt und schmückt so manche Vereinstür... da wird wohl Weltoffenheit demonstriert... aber die derzeitigen elementaren Verhaltensregeln gibt es nur in Deutsch... ich versteh's nicht... und so manche_r wohl auch deshalb das Verhalten der Informierten nicht und hält sich deshalb nicht dran...



editiert am 09.04.2020 14:43 Beitrag melden Zitatantwort
09.04.2020 15:22
HiddenNickname

mit verlaub mag ich nicht kommentieren, doch mir fiel ein, dass es hier bei uns an sport- und spielplätzen in allen möglichen sprachen übersetzt ist, damit die menschen die verbote verstehen und auch einhalten - bisher hats nach meinem ersichten geklappt... tja schade, wenn es anderswo nicht gemacht wird, dabei macht es so sinn - nicht jede stadt ist weltoffen oder mitdenkend

09.04.2020 19:21
HiddenNickname


Grüezzi mitanand

Ich freu mich hier zu sein

#safeplace

#feelslikehome

#positiveVibrations

Ich hoffe ich durfte meine Begrüssung,
meine Freude hier in Gedanken ablegen

Auf einen wertvoll geniessenden und gerne kontroversen Austausch mit wundervollen MultiKultiCharakteren



09.04.2020 19:36
HiddenNickname

So soll es sein und dir ein willkommen . . .

#positvbeilesarionunterwegs



09.04.2020 23:31
HiddenNickname

meins darf man gern auch kommentieren. Vor allem, wenn ich dadurch neuen und positiven Input bekomme. Danke

*****

Meine derzeit größte Sorge, dass irgendwann wieder alles wie vorher ist. Um Veränderungen im Verhalten und Strukturen zu verinnerlichen bedarf es zwischen 2 und 3 Monaten. Ich hoffe, dass wir durchhalten.

11.04.2020 19:01
HiddenNickname

Gerade im Internet gelesen:

"Kann es sein,
dass momentan
die schlechtbezahltesten
Arbeitnehmer
Deutschland
am Laufen halten?"





11.04.2020 21:06
HiddenNickname

Zitat
Um Veränderungen im Verhalten und Strukturen zu verinnerlichen bedarf es zwischen 2 und 3 Monaten.


Mh - immer?

Bei allem und bei ALLEN . . .



11.04.2020 23:33
HiddenNickname


Ich freu mich jetzt auf meinen Spaziergang gleich und darauf, heute mit etwas Abstand darüber nachdenken zu können weshalb mir queerphobe Diskriminierung wiederholt so zusetzt

Gestern konnte ich diesen Abstand kaum finden
Dieses Forum macht manchmal echt kaputt

Klar, unabhängig vom Aussen, muss mensch immer bei sich selbst gucken warum erreicht Eine_n denn da ein Schmerz, warum wirkt das so in Eine_n rein....
Aber das isses ja, ich weiss es nicht, wurde in meinem ganzen Leben nicht so angesprochen wie ausgerechnet hier....

Bin ich wirklich falsch hier?
Verhalte ich mich falsch?
Oder bin ich "so" zwar "natürlich" / "richtig"
nur eben mit meinem So-Sein an falschem Orte?

grübel-grübel

Gut dass ich jetzt a bisserl alleine sein kann
und meine Gedanken hier ablegen konnte 🌾

Euch ein warmes Licht in den Abend stelle
Habt ein Lächeln in eurem Nacht-Traum 🌛



12.04.2020 00:08
HiddenNickname

Nicht immer sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort, doch immer sind wir richtig. 🌻

13.04.2020 19:23
HiddenNickname

es ist ein schönes gefühl sich frei bewegen zu können, gar zu dürfen, hier, draußen und vor allem im kopf - verbohrt und vernagelt gibts woanders, selbst baumärkte haben davon weniger im sortiment, wohin nun jeder neugärtner rennt.
nuuuuun, jeder tunnel ist irgendwann mal ausgegraben, nur ohne licht bleibts ungewiss wos lang geht, gar hinführt, wo überhaupt das ziel is. im zweifel dem maulwurf hinterher, so ist es leicht ohne eigenes denken&hinterfragen, gar nicht schwer, etwas mitzutragen. grinsend nicken und zustimmen, vielleicht dazu noch lobeslieder singen. und ja der maulwurf ist fast blind, doch jedes huhn.. (was ist eigentlich mit den hähnen? wenn das man nicht an sexismus grenzt).
jeder leierkastenmann(dammed schon wieder, warum nicht frau?) tut was er kann, zur not holt er sich nen neuen kasten ran, dann fängt die leier samt show wieder von vorne an und so schließt sich der kreis mit dem geheiß: "im anfang war das wort" doch DER gott blieb fort. gott kennt keine strafe, er hütet sie, all seine schafe. und dann verließen sie ihn bishin des geistes verdruss und dann war schluss

denn I'm hurry up zum bus 🏃‍♀️💨

13.04.2020 19:27
HiddenNickname


Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.04.2020 um 00:08:

Nicht immer sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort, doch immer sind wir richtig. 🌻







Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |








Chrissi2013: Suche nette Mitradlerin;)      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<