Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Kennenlernen ist ein Tänzchen...

Thema abonnieren antworten


01.10.2018 21:01
von:
ICSSWITBY
Status: offline  

Woher kommt diese wundersame Eigenschaft, dass so viele (nein, nicht alle, ich weiß... ) Frauen immer nur dann selbstständig einen Schritt auf einen zu machen, wenn man sich zurückzieht und vorher einen auf hard-to-get machen?

Versteht das Eine? Kennt das wer? Hat jemand Ähnliches erlebt oder kennt das Verhalten von sich selbst? Und woran liegt das?

Ich bin immer wieder fasziniert (und irritiert davon), dass viele sich erst trauen aus ihrem Schneckenhäuschen zu kriechen, wenn sie merken, dass sie müssen, weil von der anderen Seite nichts mehr kommt...

Freue mich über einen Erfahrungsaustausch.



05.10.2018 11:42
von:
DeepPurple26
Status: offline  

...Joar,gibt halt Frauen die gerne mal den Nussknacker spielen , je schwerer die Nuss zu knacken "scheint" desto interessanter eben . Als z.B eine die schon gleich am anfang in die vollen geht . Wäre ja auch alles wieder zu einfach .😁



05.10.2018 21:36
von:
Leothenara
Status: offline  

Es hat zum einen mit "Angebot und Nachfrage" zu tun. Was leicht zu haben ist, ist nicht so interessant wie etwas, was schwer zu haben ist.

Und es hat zum anderen mit dem Selbstwertegfühl der Menschen zu tun, die sich auf diese Spielchen einlassen. Wer sich seiner sicher ist, dem ist es egal, ob jemand einen Schritt hierhin oder dorthin macht. Der/ die geht ihren Weg unabhängig von anderen.

05.10.2018 21:58
von:
Simfa
Status: mobile  

die Unzugänglichkeit hat auch seine Reize
vielleicht wird ja exakt darauf spekuliert

11.10.2018 12:14
von:
JungesGlueck
Status: mobile  

Fand ich auch schon immer bescheuert - diese ungeschrieben Regeln wann sich wie wo und warum gemeldet wird und wer zuerst und wie viel Zeit dazwischen. Habe es selten erlebt, dass ich beim Kennenlernen das Gefühl hatte ich kann mich immer melden wenn mir danach ist. Bei frisch verliebt wäre das leider 24/7 haha. Also halte ich mich daran - schließlich würde es mich auch abschrecken, wenn ich bombadiert werden würde mit Nachrichten oder Anrufen, damit kann man schnell jemanden verschrecken. Mich auf jeden Fall.
Jedenfalls weiß man irgendwann die Tanzschritte und kann doch das Tänzchen genießen, oder?
Allerdings - Ehrlichkeit ist der beste Weg - hard to get spielen wenn mans nicht so meint ist albern.. Eine Freundin die hard to get spielt meinte mal: „Wenn mans gleich alles anzündet ists schneller ausgebrannt!“ Auch was dran...!

11.10.2018 13:02
von:
Dahliengarten..
Status: offline  

Kurz gesagt - Schuld sind auch die Hormone!

Oder:
Frau spielt: "Komm her - geh weg!" Hat für mich ein wenig mit Narzissmus zu tun, also im entferntesten Sinne...! Dient vielleicht dazu, ganz am Anfang des Kennenlernens, die vermeintliche Partnerin über Aufmerksamkeitsentzug zu steuern. Die Aufmerksamkeit der anderen war wie eine Droge, das Gehirn produzierte Dopamin, ein Hormon, was ja bekanntlich für starke Glücksgefühle sorgt...
Jetzt die Idee: "Ich ziehe mich zurück und guck mal, was die andere so macht! Leidet sie etwa? Schreibt sie mir - hoffentlich - Liebesschwüre etc.? Oder zieht sie sich - im schlimmsten Falle - etwa zurück?!?!!"
Nein. Das will frau ja auf keinen Fall! In meinen Augen etwas destruktiv...
Ich habe es erlebt, leider! Aber wie immer, kommt es ganz auf die Situation drauf an... Darf frau nicht immer verallgemeinern...

In diesem Sinne...
Gebt acht auf euch selbst!



11.10.2018 14:40
von:
Hedi2nd
Status: mobile  

ZitatDahliengarten66 schrieb am 11.10.2018 um 13:02:

Oder:
Frau spielt: "Komm her - geh weg!" Hat für mich ein wenig mit Narzissmus zu tun, also im entferntesten Sinne...! Dient vielleicht dazu, ganz am Anfang des Kennenlernens, die vermeintliche Partnerin über Aufmerksamkeitsentzug zu steuern. Die Aufmerksamkeit der anderen war wie eine Droge, das Gehirn produzierte Dopamin, ein Hormon, was ja bekanntlich für starke Glücksgefühle sorgt...
Jetzt die Idee: "Ich ziehe mich zurück und guck mal, was die andere so macht! Leidet sie etwa? Schreibt sie mir - hoffentlich - Liebesschwüre etc.? Oder zieht sie sich - im schlimmsten Falle - etwa zurück?!?!!"
Nein. Das will frau ja auf keinen Fall! In meinen Augen etwas destruktiv...
Ich habe es erlebt, leider!


Habe beim Lesen gleich gedacht "Haben wir das nicht alle schon erlebt?". Und Du hast recht: auf sich aufzupassen, ist das Wichtigste; oder, vielleicht noch radikaler ausgedrückt: sich selbst immer ein winziges Stück mehr lieben als die andere. Dann klappt das mit dem Tänzchen aus dem Eingangspost auch besser. Schließlich müssen ich mir selbst bewusst sein, dann erst kann ich mich auf meine Tanzpartnerin einlassen. :-)

11.10.2018 15:49
von:
PhoenixYZ
Status: offline  

ZitatHedi2nd schrieb am 11.10.2018 um 14:40:

ZitatDahliengarten66 schrieb am 11.10.2018 um 13:02:

Oder:
Frau spielt: "Komm her - geh weg!" Hat für mich ein wenig mit Narzissmus zu tun, also im entferntesten Sinne...! Dient vielleicht dazu, ganz am Anfang des Kennenlernens, die vermeintliche Partnerin über Aufmerksamkeitsentzug zu steuern. Die Aufmerksamkeit der anderen war wie eine Droge, das Gehirn produzierte Dopamin, ein Hormon, was ja bekanntlich für starke Glücksgefühle sorgt...
Jetzt die Idee: "Ich ziehe mich zurück und guck mal, was die andere so macht! Leidet sie etwa? Schreibt sie mir - hoffentlich - Liebesschwüre etc.? Oder zieht sie sich - im schlimmsten Falle - etwa zurück?!?!!"
Nein. Das will frau ja auf keinen Fall! In meinen Augen etwas destruktiv...
Ich habe es erlebt, leider!


Habe beim Lesen gleich gedacht "Haben wir das nicht alle schon erlebt?". Und Du hast recht: auf sich aufzupassen, ist das Wichtigste; oder, vielleicht noch radikaler ausgedrückt: sich selbst immer ein winziges Stück mehr lieben als die andere. Dann klappt das mit dem Tänzchen aus dem Eingangspost auch besser. Schließlich müssen ich mir selbst bewusst sein, dann erst kann ich mich auf meine Tanzpartnerin einlassen. :-)


Das wäre das Gesündeste.. leider vergisst man das wohl hier und da, wenn die rosarote Brille da ist.. und ists dann um eine geschehen, dann ist man ja auch froh über jede Resonanz. Ich persönlich habe keine Lust mehr auf diese Eiertänze und Spielchen... so ein bisschen kann ja ganz spannend sein.. aber übertreiben braucht es bei mir keine mehr.. sonst bin ich weg. ^^

11.10.2018 19:07
von:
stressedout
Status: offline  

ZitatPhoenixYZ schrieb am 11.10.2018 um 15:49:

ZitatHedi2nd schrieb am 11.10.2018 um 14:40:

ZitatDahliengarten66 schrieb am 11.10.2018 um 13:02:

Oder:
Frau spielt: "Komm her - geh weg!" Hat für mich ein wenig mit Narzissmus zu tun, also im entferntesten Sinne...! Dient vielleicht dazu, ganz am Anfang des Kennenlernens, die vermeintliche Partnerin über Aufmerksamkeitsentzug zu steuern. Die Aufmerksamkeit der anderen war wie eine Droge, das Gehirn produzierte Dopamin, ein Hormon, was ja bekanntlich für starke Glücksgefühle sorgt...
Jetzt die Idee: "Ich ziehe mich zurück und guck mal, was die andere so macht! Leidet sie etwa? Schreibt sie mir - hoffentlich - Liebesschwüre etc.? Oder zieht sie sich - im schlimmsten Falle - etwa zurück?!?!!"
Nein. Das will frau ja auf keinen Fall! In meinen Augen etwas destruktiv...
Ich habe es erlebt, leider!


Habe beim Lesen gleich gedacht "Haben wir das nicht alle schon erlebt?". Und Du hast recht: auf sich aufzupassen, ist das Wichtigste; oder, vielleicht noch radikaler ausgedrückt: sich selbst immer ein winziges Stück mehr lieben als die andere. Dann klappt das mit dem Tänzchen aus dem Eingangspost auch besser. Schließlich müssen ich mir selbst bewusst sein, dann erst kann ich mich auf meine Tanzpartnerin einlassen. :-)


Das wäre das Gesündeste.. leider vergisst man das wohl hier und da, wenn die rosarote Brille da ist.. und ists dann um eine geschehen, dann ist man ja auch froh über jede Resonanz. Ich persönlich habe keine Lust mehr auf diese Eiertänze und Spielchen... so ein bisschen kann ja ganz spannend sein.. aber übertreiben braucht es bei mir keine mehr.. sonst bin ich weg. ^^


Jau, da bin ich voll deiner Meinung!! 👍
Diese Eiertänze habe ich auch satt 😲


12.10.2018 00:37
von:
DonnaFortunat..
Status: offline  

Früher hieß es, willst was gelten mach dich selten.
Ich sage dazu nur..daraus wird irgendwann, aus den Augen aus dem Sinn.
Ich mag es, und habe es auch schon so erlebt, das ich von vornherein ein aus tiefstem Herzen und Höschen kommendendes JA signalisiert bekam.
Was gibt es schöneres, als ein offenes Hey! ich finde dich toll ich will dich kennenlernen und mit dir Zeit verbringen. Anstatt dieses dröge Hasch mich...ich bin die Pillowprinzess die einen auf geheimnisvoll macht und auf die Ritterin mit Einhorn wartet.
Ich selbst treibe generell keine Spielchen mit dem Herzen anderer Menschen bei mir gibt es auch kein vielleicht, entweder es hat gefunkt und ich will und zeige es, oder es funkt nichts dann zeige ich das auch deutlich.


editiert am 12.10.2018 00:41 Beitrag melden Zitatantwort
12.10.2018 01:09
von:
Ara30
Status: offline  

ZitatDonnaFortunata schrieb am 12.10.2018

Ich selbst treibe generell keine Spielchen mit dem Herzen anderer Menschen bei mir gibt es auch kein vielleicht, entweder es hat gefunkt und ich will und zeige es, oder es funkt nichts dann zeige ich das auch deutlich.


👍 wenn nur alle Frauen so wären. Das Leben wär so viel einfacher!

12.10.2018 12:05
von:
clois
Status: mobile  

ZitatAra30 schrieb am 12.10.2018 um 01:09:

ZitatDonnaFortunata schrieb am 12.10.2018

Ich selbst treibe generell keine Spielchen mit dem Herzen anderer Menschen bei mir gibt es auch kein vielleicht, entweder es hat gefunkt und ich will und zeige es, oder es funkt nichts dann zeige ich das auch deutlich.


👍 wenn nur alle Frauen so wären. Das Leben wär so viel einfacher!


Nein wäre es nicht, dann jammern viele, es ist viel zu langweilig.

12.10.2018 19:40
von:
Leothenara
Status: offline  

Viele durchschauen den Tanz nicht, v.a., wenn sie ihn selbst tanzen. Natürlich wünscht sich jede erst einmal jemanden, der so unterwegs ist wie die äußerst sympathisch herüber kommende DonnaFortunata. Jedenfalls denken das viele Menschen von sich. Und dann lassen sie sich doch z.B. wieder in ein Gefühl fallen für jemanden, die unerreichbar ist oder vergeben oder Hetera oder oder oder...Will sagen: Es läuft viel unbewusst. Und die Angst vor Bindung und damit möglichem Schmerz auf der einen Seite und der Wunsch nach Liebe auf der anderen Seite geben zusammen den Mix ab, der das Tänzchen antreibt.

16.10.2018 12:29
von:
Maarifa
Status: offline  

ZitatICSSWITBY schrieb am 01.10.2018 um 21:01:

Woher kommt diese wundersame Eigenschaft, dass so viele (nein, nicht alle, ich weiß... ) Frauen immer nur dann selbstständig einen Schritt auf einen zu machen, wenn man sich zurückzieht und vorher einen auf hard-to-get machen?

Versteht das Eine? Kennt das wer? Hat jemand Ähnliches erlebt oder kennt das Verhalten von sich selbst? Und woran liegt das?

Ich bin immer wieder fasziniert (und irritiert davon), dass viele sich erst trauen aus ihrem Schneckenhäuschen zu kriechen, wenn sie merken, dass sie müssen, weil von der anderen Seite nichts mehr kommt...

Freue mich über einen Erfahrungsaustausch.



Bindungsängste


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<