Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » News, Politik & Forschung » Thread

Kinder - politisches . . .


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

21.02.2020 20:16
HiddenNickname

Kinder

Sind so kleine Hände
winz'ge Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße
mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten
könn' sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren
scharf, und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen
werden davon taub.

Sind so kleine Münder
sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten
kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen
die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden
könn' sie nichts mehr sehn.

Sind so kleine Seelen
offen ganz und frei.
Darf man niemals quälen
gehn kaputt dabei.

Ist so'n kleines Rückgrat
sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen
weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen
wär'n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
hab'n wir schon zuviel.


Bettina Wegner

https://www.youtube.com/w [...] kwdfz0GA



editiert am 06.03.2020 05:56 Beitrag melden Zitatantwort
21.02.2020 20:17
HiddenNickname

UNICEF

Kindersterblichkeit weltweit

19.09.2019

Aktuelle Statistik zur weltweiten Kindersterblichkeit
Fast alle zwei Sekunden stirbt irgendwo auf der Welt ein Kind unter fünf Jahren. Das sind durchschnittlich 15.000 Kleinkinder jeden Tag oder 5,3 Millionen Mädchen und Jungen unter fünf jedes Jahr. Zusätzlich sind im vergangenen Jahr etwa 900.000 Kinder im Alter zwischen fünf und 14 Jahren gestorben – insgesamt also 6,2 Millionen Kinder unter 15 Jahren. So lautet die aktuelle Schätzung der Vereinten Nationen, die sich auf die neuesten verfügbaren Daten stützt.

21.02.2020 20:21
HiddenNickname

Zitat

unicef

7.000 BABYS STERBEN JEDEN TAG KURZ NACH DER GEBURT





21.02.2020 20:24
HiddenNickname

WELT

Flüchtlingskinder auf Lesbos

Wir müssen verdrängen – und das macht wütend

https://www.welt.de/debat [...] end.html

21.02.2020 20:27
HiddenNickname

Ein Drittel der Kinder in Afrika leidet unter den Folgen chronischer Mangelernährung.

21.02.2020 20:29
HiddenNickname

t.online

Kein Land ist so hart von der derzeitigen Hungerkatastrophe am Horn von Afrika betroffen wie Somalia. Was die Menschen in dem von Bürgerkrieg und Dürre gebeutelten Land durchmachen, ist für westliche Maßstäbe kaum zu begreifen. Viele haben in ihren Heimatdörfern alles verloren, laufen tage- ja manchmal wochenlang durch Gebiete, in denen sie ständig von wilden Tieren und Räubern bedroht werden. Hinzu kommen nun auch noch extrem starke Regenfälle. Nicht selten müssen die Familien schließlich hilflos mit ansehen, wie ihre Kinder an den Folgen von Unterernährung sterben.

21.02.2020 22:11
HiddenNickname

Daten aus dem Weltbildungsbericht 2019 der UNESCO

Die ärmsten Länder der Welt liegen auf dem Weg zu einer chancengerechten und hochwertigen Bildung weit zurück. Laut Weltbildungsbericht 2019 haben rund 64 Millionen Kinder im Grundschulalter keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen. Mehr als 35 Millionen dieser Kinder leben in afrikanischen Ländern südlich der Sahara, knapp zwölf Millionen in Südasien.

Viele Mädchen und Jungen werden zwar eingeschult, brechen die Grundschule dann jedoch vorzeitig ab. Besonders dramatisch ist die Situation in Subsahara-Afrika: Dort schließen nur 64 Prozent der Kinder die Grundschule erfolgreich ab. Mängel sind auch bei der Qualität des Unterrichts zu verzeichnen. Nach Schätzungen der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) verfügen weltweit mehr als 56 Prozent der Grundschulkinder und mehr als 61 Prozent der Jugendlichen in der unteren Sekundarschule nicht einmal über grundlegende Lesefähigkeiten.

Im Jahr 2017 besuchten laut Weltbildungsbericht weltweit rund 61 Millionen Jugendliche nach Abschluss der Grundschule keine weiterführende Schule. Mehr als 138 Millionen Jugendliche und junge Erwachsene hatten keine Möglichkeit, die Hochschulreife oder einen berufsqualifizierenden Schulabschluss zu erreichen. Rund 102 Millionen Jugendliche (über 15 Jahre) und 750 Millionen Erwachsene können nicht lesen und schreiben, fast zwei Drittel von ihnen sind Frauen.

Der Weltbildungsbericht stellt fest, dass die Bildungschancen stark vom Wohnort und Einkommen abhängig sind: Kinder und Jugendliche auf dem Land schließen die Schule seltener ab als Gleichaltrige in der Stadt. Und je ärmer die Bevölkerung ist, desto schlechter stehen die Chancen, einen Schulabschluss zu erlangen.

22.02.2020 08:36
HiddenNickname

Macht unsere Kinder stark . . .

01.03.2020 08:26
HiddenNickname

Herbert Grönemeyer - Kinder an die Macht . . .

https://youtu.be/uiqWrSAFvow

01.03.2020 08:28
HiddenNickname

Die Armeen aus Gummibärchen
Die Panzer aus Marzipan
Kriege werden aufgegessen
Einfacher Plan
Kindlich genial
Es gibt kein Gut, es gibt kein Böse
Es gibt kein Schwarz, es gibt kein Weiß
Es gibt Zahnlücken, statt zu unterdrücken
Gibt's Erdbeereis auf Lebenszeit
Immer für 'ne Überraschung gut
Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende
Wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht
Sie sind die wahren Anarchisten
Lieben das Chaos, räumen ab
Kennen keine Rechte, keine Pflichten
Noch ungebeugte Kraft
Massenhaft
Ungestümer Stolz
Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende
Wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht
Oh woa woa oh oh
Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende
Wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht
Uh!
Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende
Wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht
Oh
Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende

02.03.2020 16:30
HiddenNickname

Meine Gedanken sind gerade an der griechisch-türkischen Grenze . . .

Die Bilder von den überfüllten "Lagern", vor allem die Bilder von den vielen vielen Kindern dort . . .

Sie, die Kinder, wie immer die die es am schlimmsten trifft.



04.03.2020 06:51
HiddenNickname

SZ

Bundesinnenminister Horst Seehofer will Partner in Europa dazu bewegen, Kinder aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufzunehmen. Dies dürfe nicht in einem deutschen Alleingang geschehen, sagte Seehofer am Dienstag am Rande der Unions-Fraktionssitzung in Berlin. Er setzt dabei auf eine ähnliche Allianz von Staaten, wie sie bereits bei der Aufnahme aus Seenot geretteter Flüchtlinge zustande gekommen war. "Das ist die Basis für unsere Überlegungen", sagte Seehofer. Die Zahl der betroffenen Kinder bezifferte er auf etwa 5000.

04.03.2020 13:57
HiddenNickname

Von
Tessa Page
Aktualisiert am 28.02.2020, 11:09 Uhr

In Somalia wechseln sich seit Jahren extreme Dürren und Überschwemmungen ab, was den Familien ihre Lebensgrundlage entzieht. Eine schwere Heuschreckenplage fordert aktuell zusätzlich ihr Tribut. Daher werden in diesem Jahr voraussichtlich mehr als drei Millionen Kinder auf humanitäre Hilfe angewiesen sein.

Über zwei Millionen Menschen sind vor dem brutalen Konflikt im Südsudan in die Nachbarländer geflohen, rund 1,4 Millionen Menschen sind im eigenen Land vertrieben. Der Südsudan ist flächenmäßig so groß wie Frankreich – doch es gibt im Land nur knapp 200 Kilometer asphaltierte Straße. Nothilfegüter müssen also per Flugzeug oder Helikopter transportiert werden – eine logistische Herausforderung.

Durch den verheerenden Krieg im Jemen sind über 12 Millionen Kinder auf Unterstützung angewiesen, seit Wochen nehmen die Kämpfe wieder zu. Über 350.000 Kinder unter fünf Jahren sind so schwer mangelernährt, dass sie ohne humanitäre Hilfe sterben werden. Der Fokus wird daher weiter auf Ernährungsprogrammen und sauberem Trinkwasser liegen.




06.03.2020 05:57
HiddenNickname

Und auch heute wird statistisch gesehen alle zwei Sekunden ein Kind unter fünf Jahren sterben . . .

06.03.2020 08:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 02.03.2020 um 16:30:

Meine Gedanken sind gerade an der griechisch-türkischen Grenze . . .

Die Bilder von den überfüllten "Lagern", vor allem die Bilder von den vielen vielen Kindern dort . . .

Sie, die Kinder, wie immer die die es am schlimmsten trifft.



Auch heute . . .

08.03.2020 18:43
HiddenNickname

SZ

Das Vorhaben ist ehrenwert. Um die 5000 Kinder könnten demnächst aus griechischen Flüchtlingscamps geholt werden, auch nach Deutschland. Das Vorhaben, für das nach den Grünen und der SPD nun auch Bundesinnenminister Horst Seehofer eintritt, wird am Sonntag den Koalitionsausschuss beschäftigen. Ringt er sich ein Ja zu einer europäische Hilfsaktion ab, wäre das angesichts der katastrophalen Zustände in griechischen Camps respektabel. Ein Grund zum Jubel wäre es nicht.

. . .


Kommentar von Constanze von Bullion



08.03.2020 21:09
HiddenNickname

dpa

Der SPD-Vorsitzende Walter-Borjans fordert eine rasche Unterstützung für Kinder in den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland - notfalls auch ohne andere EU-Länder.

Seehofer hatte einen deutschen Alleingang vergangene Woche ausgeschlossen.

09.03.2020 04:59
HiddenNickname

SZ

Deutschland soll unbegleitete Minderjährige aus Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln aufnehmen. Darauf verständigten sich Union und SPD am Sonntagabend in einer Sitzung des Koalitionsausschusses. Außerdem beschlossen die Regierungsparteien, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern. Langfristig soll es zudem mehr Geld für Investitionen und ein vereinfachtes Planungsrecht geben, um das Geld schneller abfließen zu lassen.

Auf europäischer Ebene werde in diesen Tagen über eine humanitäre Lösung verhandelt, um in einer "Koalition der Willigen" die Übernahme von Kindern aus griechischen Flüchtlingslagern zu organisieren, heißt es in einem Ergebnispapier, das am frühen Morgen nach mehr als sieben Stunden Sitzungsdauer verbreitet wurde. "In diesem Rahmen steht Deutschland bereit, einen angemessenen Anteil zu übernehmen."

Man wolle "Griechenland bei der schwierigen humanitären Lage von etwa 1000 bis 1500 Kindern" unterstützen, heißt es in dem Papier weiter. Es handle sich dabei um Kinder, die entweder wegen einer schweren Erkrankung dringend behandlungsbedürftig oder aber unbegleitet und jünger als 14 Jahre alt seien, die meisten davon Mädchen.


von Nico Fried

09.03.2020 16:09
HiddenNickname

Norwegen

So schützen sie Kinder?

ARTE - 09/2016

https://youtu.be/ePDr1JKzJKY

Norwegens berüchtigten Kinderschutz

Bleibt alles beim Alten

05.11.2019

https://youtu.be/GykYawjNtYw

12.03.2020 23:16
HiddenNickname

UNICEF Foto des Jahres 2020 ausgewählt

Fotografen erzählen mit ihren weltweit aufgenommenen Bildern vom Schicksal der Kinder

ihrer Not
ihrer Leiden
ihrer Ausbeutung
ihrer Unterdrückung
ihrer Qualen . . .

Ich bin sehr zwiegespalten wenn ich die Bilder betrachte.

Zum einen finde ich es wichtig, dass auf das Schicksal von Kindern, weltweit, aufmerksam gemacht wird, dieses kann gar nicht oft genug erwähnt werden.

Zum anderen stossen mich diese prämierten und zur Schau gestellten Bilder ab, denn es geht mir da zu wenig um das aufzeigen von Versäumnissen den Kindern dieser Welt gegenüber, die Fotos als Bildmaterial gesehen gehen eindeutig vor . . .

editiert am 12.03.2020 23:19 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<