Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Astrologie, Religion und Spiritualität » Thread

Nahtoderfahrungen

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

29.06.2019 19:54
HiddenNickname

Hallo, ich interessiere mich sehr für Nahtoderfahrungen. Leider redet man darüber viel zu wenig, hat vielleicht jemand von euch sich schon mal mit dem Thema befasst? Und was haltet oder denkt ihr darüber?
Ich habe schon viele Erfahrungsberichte auf YouTube auf dem Kanal "empirische Jenseits Forschung" angeschaut, ihr könnt da ja mal vorbeischauen wenn es euch interessiert.
Grüße

29.06.2019 20:34
HiddenNickname

Hi Siazz

ja, hab mir auch viele NDE Videos angesehen, meist auf englisch. Faszinierend empfinde ich, dass die Leute alle ähnliche Dinge erlebt haben, obwohl sie aus verschiedenen Kulturen stammen. Wegen der Masse der Videos und Übereinstimmungen mit NDE Berichten aus der Geschichte, gehe ich davon aus, dass da was wahres dran ist. Ich denke es ist real, dass das Leben nach dem physischen Tod nicht beendet ist und es da draussen mehr gibt, als man in der Schule lernt. Diese Einstellung hatte ich nicht immer gehabt. Meine jetztige Einstellung ermöglicht es mir, viel entspannter durchs Leben zu gehen.
Bemerkenswert ist, dass die Leute einer spezifischen Kultur das nach dem Tod erleben, was ihnen beigebracht wird. Daraus schliesse ich, dass ich Religion nicht so ernst nehmen brauche. Das war für mich eine Art Schlüsselerlebnis.
Schön dass es Youtube gibt!

29.06.2019 20:34
HiddenNickname

doppelklick - gelöscht

editiert am 29.06.2019 20:34 Beitrag melden Zitatantwort
29.06.2019 21:00
HiddenNickname

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..

29.06.2019 21:11
HiddenNickname

Interessant, auf diesen Gedanken bin ich noch nicht gekommen, dass in jeder Kultur sich solche Erlebnisse ähneln, also sind Nahtoderfahrungen nicht kulturspezifisch. Persönlich lege ich auch nicht viel wert auf Religionen, da sie in manchen Punkten Dinge vorgeben, die uns die Freiheit zum eigenen individuellen Glauben nehmen. Aus diesem Grund habe ich meinen eigenen Glauben entwickelt
Auch meine Lebenseinstellung hat sich verändert, nachdem ich mich mit solchen Erfahrungen befasst habe, ich bin entspannter und ruhiger im Alltag. Außerdem habe ich Vertrauen, dass es nach dem Tod weiter geht.
Danke für deine Antwort


29.06.2019 21:17
HiddenNickname

@SonneMondSteppe,erstmals, für deine Antwort. Du beschreibt da gerade typische Merkmale von Nahtoderfahrungen, mich würde interessieren, ob du vor dieser Erfahrung gläubig warst.


29.06.2019 21:21
HiddenNickname

Ich hatte so ein Erlebnis,bei einem Autounfall..
Hatte plötzlich mein ganzes Leben vor den Augen vorbeilaufen gesehn,sehr viele Momente,die ich schon vergessen habe,war plötzlich wieder alles sehr real,obwohl es vielleicht nur ein Moment war...Bevor ich sehr angenehmes sehr warmes helles Licht sah,und zugleich spürte ich sehr angenehme Wärme....Das alles zusammen verbunden..würde ich sagen,wenn ich so gehen soll,auf diese art,dann hab ich keine Angst vor dem Tod..Unbeschreibliches Gefühl.

29.06.2019 21:22
HiddenNickname

weder davor noch danach

29.06.2019 21:27
HiddenNickname

@SonneMondSteppe ah ok, dass kommt nicht so oft vor, dann bist du wahrscheinlich der Meinung, dass solche Erfahrungen nur von Gehirn konstruiert werden oder?

30.06.2019 00:08
HiddenNickname

Dieses warme Gefühl, das unglaublich Schöne: Das soll die große Einheit sein, weil wir Seelen eigentlich alle eins sind. Im "Tod" ist die Trennung aufgehoben und die Verbindung zur Quelle wieder da. Daher kommt der Spruch: We are one. Und: Liebe ist die einzig wahre Antwort.
(Ich hab es nicht selbst erlebt, nur theoretisch gelernt, falls ich was falsch aufgefasst habe, bitte ich um Verzeihung. Die große Einheit kann ich ahnen oder evtl. sogar fühlen. Ich wünsche mir sehr ein wärmeres und offeneres Miteinander, weil wir sowieso alle eins sind. Feindschaft mit dem anderen ist immer Feindschaft mit sich selbst.)



30.06.2019 00:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 19:54:

Hallo, ich interessiere mich sehr für Nahtoderfahrungen. Leider redet man darüber viel zu wenig, hat vielleicht jemand von euch sich schon mal mit dem Thema befasst? Und was haltet oder denkt ihr darüber?
Ich habe schon viele Erfahrungsberichte auf YouTube auf dem Kanal "empirische Jenseits Forschung" angeschaut, ihr könnt da ja mal vorbeischauen wenn es euch interessiert.
Grüße


Schau hier mal rein:
https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Ist auch ganz interessant, steht auch was zu Nahtoderfahrungen drin.

30.06.2019 17:37
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..


so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!

30.06.2019 19:03
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 17:37:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..


so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!


Die gute Nachricht ist:
Zustände dieser Art sind auch ohne potentiell lebensbeende Umstände möglich.
Meditationen, die in tiefe Versenkung führen, können das Bewusstsein für Erfahrungen jenseits unserer zugestellten Alltagserfahrungen öffnen. Dagegen verblasst alles ‚Irdische‘. Sie werden nicht von ungefähr unendlich, unermesslich, … genannt.

Die schlechte Nachricht ist:
Es braucht in der Regel eine lange, intensive Praxis. Idealerweise unter Anleitung einer erfahrenen Lehrerin. Und sie sind trotz allen Übens nicht allen Praktizierenden zugänglich.


30.06.2019 19:20
HiddenNickname

Ich hatte beides schon, wovon mich letzteres mehr verstörte als die Nahtoderfahrung.

30.06.2019 19:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:03:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 17:37:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..


so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!


Die gute Nachricht ist:
Zustände dieser Art sind auch ohne potentiell lebensbeende Umstände möglich.
Meditationen, die in tiefe Versenkung führen, können das Bewusstsein für Erfahrungen jenseits unserer zugestellten Alltagserfahrungen öffnen. Dagegen verblasst alles ‚Irdische‘. Sie werden nicht von ungefähr unendlich, unermesslich, … genannt.

Die schlechte Nachricht ist:
Es braucht in der Regel eine lange, intensive Praxis. Idealerweise unter Anleitung einer erfahrenen Lehrerin. Und sie sind trotz allen Übens nicht allen Praktizierenden zugänglich.

mir fehlt leider die Ruhe zur Meditation, weiß auch nicht warum, würde es so gerne praktizieren

30.06.2019 19:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:28:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:03:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 17:37:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..(/quote max. 3 Ebenen)

so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!


Die gute Nachricht ist:
Zustände dieser Art sind auch ohne potentiell lebensbeende Umstände möglich.
Meditationen, die in tiefe Versenkung führen, können das Bewusstsein für Erfahrungen jenseits unserer zugestellten Alltagserfahrungen öffnen. Dagegen verblasst alles ‚Irdische‘. Sie werden nicht von ungefähr unendlich, unermesslich, … genannt.

Die schlechte Nachricht ist:
Es braucht in der Regel eine lange, intensive Praxis. Idealerweise unter Anleitung einer erfahrenen Lehrerin. Und sie sind trotz allen Übens nicht allen Praktizierenden zugänglich.

mir fehlt leider die Ruhe zur Meditation, weiß auch nicht warum, würde es so gerne praktizieren


Ja, der Anfang ist oft schwer.
Aber die Ruhe kommt mit der Meditation.
Und wenn Unruhegeister Ruhe erfahren, kann das sehr motivierend sein.
Vielleicht mit kurzen Einheiten von einigen, wenigen Minuten anfangen. Die dafür gerne sitzen.

30.06.2019 19:46
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:39:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:28:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:03:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 17:37:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..(/quote max. 3 Ebenen)

so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!(/quote max. 3 Ebenen)

ich werds beherzigen.kannst du mir Einsteiger- Tutorials oder so empfehlen?

Die gute Nachricht ist:
Zustände dieser Art sind auch ohne potentiell lebensbeende Umstände möglich.
Meditationen, die in tiefe Versenkung führen, können das Bewusstsein für Erfahrungen jenseits unserer zugestellten Alltagserfahrungen öffnen. Dagegen verblasst alles ‚Irdische‘. Sie werden nicht von ungefähr unendlich, unermesslich, … genannt.

Die schlechte Nachricht ist:
Es braucht in der Regel eine lange, intensive Praxis. Idealerweise unter Anleitung einer erfahrenen Lehrerin. Und sie sind trotz allen Übens nicht allen Praktizierenden zugänglich.

mir fehlt leider die Ruhe zur Meditation, weiß auch nicht warum, würde es so gerne praktizieren


Ja, der Anfang ist oft schwer.
Aber die Ruhe kommt mit der Meditation.
Und wenn Unruhegeister Ruhe erfahren, kann das sehr motivierend sein.
Vielleicht mit kurzen Einheiten von einigen, wenigen Minuten anfangen. Die dafür gerne sitzen.


30.06.2019 21:02
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:46:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:39:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:28:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 19:03:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 17:37:

(quote max. 3 Ebenen)
Tehejekuetrheed
schrieb am 29.06.2019 um 21:00:

ich hab mich nicht mit den berichten anderer befasst, aber eine eigene erfahrung gemacht mit mich von außen sehen, nicht zurückkommen wollen, weil es schön war..(/quote max. 3 Ebenen)

so, ging es mir auch, das schönste Gefühl ever!(/quote max. 3 Ebenen)

ich werds beherzigen.kannst du mir Einsteiger- Tutorials oder so empfehlen?

Die gute Nachricht ist:
Zustände dieser Art sind auch ohne potentiell lebensbeende Umstände möglich.
Meditationen, die in tiefe Versenkung führen, können das Bewusstsein für Erfahrungen jenseits unserer zugestellten Alltagserfahrungen öffnen. Dagegen verblasst alles ‚Irdische‘. Sie werden nicht von ungefähr unendlich, unermesslich, … genannt.

Die schlechte Nachricht ist:
Es braucht in der Regel eine lange, intensive Praxis. Idealerweise unter Anleitung einer erfahrenen Lehrerin. Und sie sind trotz allen Übens nicht allen Praktizierenden zugänglich.
(/quote max. 3 Ebenen)
mir fehlt leider die Ruhe zur Meditation, weiß auch nicht warum, würde es so gerne praktizieren


Ja, der Anfang ist oft schwer.
Aber die Ruhe kommt mit der Meditation.
Und wenn Unruhegeister Ruhe erfahren, kann das sehr motivierend sein.
Vielleicht mit kurzen Einheiten von einigen, wenigen Minuten anfangen. Die dafür gerne sitzen.


Ich kann Dir die App 7Mind sehr empfehlen. Ist mittlerweile auch evaluiert worden, und es zeigten sich auch bei diesen KurzzeitMeditationen positive Effekte.
Die Studie kannste ja mal googlen.
Es gibt einen kostenlosen Grundkurs mit sieben Meditationen, die jeweils sieben Minuten dauern. Ich finde den Grundkurs total klasse!!
Findeste im Playstore oder Applestore.
Die Stimme finde ich total angenehm.

Viel Erfolg!

30.06.2019 21:55
HiddenNickname

@scallywag ich hatte auch anfangs konzentrationsprobleme beim Meditieren, sie sind aber nach ca. 8 mal meditieren weniger geworden. Ich errinere mich noch an das erste Mal, wo ich die Ruhe erfahren habe, dass war ein euphorisches Gefühl. Ich bin mir sicher, dass jeder außer bei manchen psychischen Erkrankungen diesen Zustand erreichen kann. Du brauchst halt nur eben bisschen länger.. Also Kopf hoch .

30.06.2019 22:05
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.06.2019 um 00:08:

Dieses warme Gefühl, das unglaublich Schöne: Das soll die große Einheit sein, weil wir Seelen eigentlich alle eins sind. Im "Tod" ist die Trennung aufgehoben und die Verbindung zur Quelle wieder da. Daher kommt der Spruch: We are one. Und: Liebe ist die einzig wahre Antwort.
(Ich hab es nicht selbst erlebt, nur theoretisch gelernt, falls ich was falsch aufgefasst habe, bitte ich um Verzeihung. Die große Einheit kann ich ahnen oder evtl. sogar fühlen. Ich wünsche mir sehr ein wärmeres und offeneres Miteinander, weil wir sowieso alle eins sind. Feindschaft mit dem anderen ist immer Feindschaft mit sich selbst.)


Das hast du aber jetzt schön gesagt und auf den Punkt gebracht.


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<