Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Allgemeines » Thread

Was denkst du gerade

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

23.05.2020 19:29
HiddenNickname

Erika ist immer noch in Langzeitquarantäne

Daher, once again....

Die Regeln setz ich als bekannt voraus.

23.05.2020 21:36
HiddenNickname

ich denk grad dran, wie vorhin dassgewitter runterging und die bäume sich bogen - toll wars!

23.05.2020 21:49
HiddenNickname

Denke grade drüber nach wie mein Profil wirkt, bin ja neu hier

24.05.2020 09:18
HiddenNickname

........möchte spazieren gehen: mit Auto oderFahrrad? Es soll ja noch regnen. Werde wohl Fahrrad fahren, morgen dann zum Zahnarzt mit Auto. Brauche irgendiwe ein Ziel zum Fahrrad fahren. Wustermark, Falkensee und Spandau wären auch noch möglich. Mal den kleinen Dorfladen "besuchen". Vielleicht gibs da ja was leckeres.

24.05.2020 09:29
HiddenNickname

Ich denke gerade, wie sehr es mich stört ...

... wenn in Lesbencommunitys Beiträge mit „Hey Ladys“ oder „Hallo die Damen“ beginnen.

... wenn Fotos von Butches mit „Hübsche Lady“ kommentiert werden.

... wenn man sich unter Lesben für Queerness rechtfertigen muss.

... wenn unter Lesben Bodyshaming Platz findet.

... wenn Lesben meinen, maskuline Frauen oder Butches würden "wie Männer aussehen".

... wenn Transmänner und -frauen als „Transen“ betitelt werden.

... wenn Transmänner und -frauen gefragt werden, was sie „hier wollen“.

... wenn all sowas als Meinungsfreiheit betitelt wird.

... wenn Hass als Meinungsfreiheit durchgeht.

... wenn man gesagt bekommt, man solle "sowas" überlesen oder weiterscrollen.

Es stört mich.

24.05.2020 15:03
HiddenNickname

Zitatsteckt euch eure autonomen/antifa-propaganda sonst wo hin!
...
manipulationsversuche...

so, ich muß dazu nun doch noch etwas sagen. und zwar

ICH werde NIE kapieren, was an GEGEN Faschismus sein böse sein soll. und werde immer entsetzt darüber bleiben, wieviele Leute die geballte Altnazi-KalterKrieg-AllesLinkeIstDerFeindUnse rerGesellschaft-Propaganda von Verfassungs"schutz",Polizei,"C&quo t;DU und "C""S"U all die Jahrzehnte über ohne Nachdenken geschluckt und verinnerlicht haben, sogar "junge" (in meinem Alter *giggle*  )

hab' durch Zufall vor ein paar Tagen in Wikipedia über die verfolgten, deportierten, in KZs gefolterten, ermordeten Sinti und Roma gelesen - und da steht nicht "nur" (!!!!!!!) wie die Überlebenden DIESER Gruppe systematisch übergangen wurden bei Aufarbeitung und "Entschädigung", sondern auch, wie die ganze Nachkriegs-Polizei, -BKA usw. mit den Verantwortlichen aus der KZs-Zeit vollgepackt wurde - die in diesen, nun bundesdeutschen, Behörden wiederum ihre Nachfolger(Innen) auf Chefposten ausgewählt und die unteren Chargen ausgebildet haben.

wer u.a., z.B. Dokumentationen über die Ermordung Dutschkes, über das Vorgehen und die Rufe/Aussprüche der italienischen Polizei bei den Genua-Protesten, die Fakten über die Vorgehensweise diverser Behörden/-Mitglieder im Zusammenhang mit der Untersuchung, bzw. absichtlichen Vertuschung und Irreführung, des Anschlags in Solingen und der ""Dönermorde"" kennt, und/ oder die Realität der Vor-AFD-CSU (von u.a. Strauß über Beckstein bis...)... muß doch einen sehr viel differenzierteren Blick darauf bekommen, WO und wie massiv und systematisch glatte Lüge, eindeutige Menschenrechtsverletzungen, Propaganda, Manipulation ausgeübt wurde IN ALL DER ZEIT

ich kann ÜBERHAUPT nicht nachvollziehen, wie frau* auf die echt absurde Idee kommen kann, von irgendeiner "linken" Richtung wehte versuchte "Manipulation" - gott. die meisten von uns, ich eingeschlossen, sind noch immer so dermaßen ungebildet in Hinsicht auf Zeitgeschichte und die Realitäten von Diskriminierung, die bis zu verbrecherischen Ausmaßen gehen kann, auch heute; - ich kenne nicht viele, die nicht über jeden Fetzen neutraler, sachlicher Information dankbar sein müßten.
nicht der Bote, der die schlechte Nachricht überbringt, ist der Schuldige & Hassenswerte - die Realität der andauernden und so unsagbar schleppend und rudimentär angegangenen "Mißstände" (ein Euphemismus, da sie nicht "nur" gewissenhaften z.B. PolizistInnen Karriere/ Beruf kosten, sondern bis hin zu Leben von Menschen. die jemand/ genügend Leute in verantwortlichen Positionen als zu unwert für Schutz betrachtet.)



24.05.2020 18:09
HiddenNickname

In der Betrachtung der Geschichte stecken viele Anworten auf offene Fragen.
Menschen die sich auf Seite der Rechten "Elite" stellten und "forschten".

Was ich nicht verstehe, wie bereitwillig Menschen bei Studien/Umfragen als "Labormäuse" mitmachen und es nicht ersichtlich ist wofür diese Studien dann verwendet werden, Unis die auch für Auftraggeber arbeiten.
Die können aus der freien Wirtschaft, aber auch aus Parteien, Organisationen kommen.
Es wird auch noch nichtmal nachgefragt, wer der Auftraggeber ist und wofür diese Studien dienen und was bei diesen Studien herausgekommen ist.

Dabei stelle ich Infrage, dass alle Studien zum Wohle der Befragten sind.



editiert am 24.05.2020 18:10 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2020 18:24
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 24.05.2020 um 15:03:

so, ich muß dazu nun doch noch etwas sagen. und zwar

ICH werde NIE kapieren, was an GEGEN Faschismus sein böse sein soll. und werde immer entsetzt darüber bleiben, wieviele Leute die geballte Altnazi-KalterKrieg-AllesLinkeIstDerFeindUnse rerGesellschaft-Propaganda von Verfassungs"schutz",Polizei,"C&quo t;DU und "C""S"U all die Jahrzehnte über ohne Nachdenken geschluckt und verinnerlicht haben, sogar "junge" (in meinem Alter *giggle*  )

hab' durch Zufall vor ein paar Tagen in Wikipedia über die verfolgten, deportierten, in KZs gefolterten, ermordeten Sinti und Roma gelesen - und da steht nicht "nur" (!!!!!!!) wie die Überlebenden DIESER Gruppe systematisch übergangen wurden bei Aufarbeitung und "Entschädigung", sondern auch, wie die ganze Nachkriegs-Polizei, -BKA usw. mit den Verantwortlichen aus der KZs-Zeit vollgepackt wurde - die in diesen, nun bundesdeutschen, Behörden wiederum ihre Nachfolger(Innen) auf Chefposten ausgewählt und die unteren Chargen ausgebildet haben.



https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Es ist schon makaber, dass Menschen an Studien per Gesetz teilnehmen mussten, die dann dazu dienten sie umzubringen. Überhaupt ging es alles nach dem Gesetz....
Es ist schon Zynisch bei dieser Geschichte und Nachkriegsgeschichte
zu erwarten, das alte Menschen die auch nach der "Befreiung" all den Repressalien ausgesetzt waren, dann nicht aufgegeben haben und zudem noch dann alle Papiere besitzen und im hohem Alter bereit sind sich noch einmal einem System auszusetzen das so mit der Geschichte umgeht.
Da feiert sich eine Justiz, die auch heute noch blind ist.

24.05.2020 18:34
HiddenNickname


sorry, im Vergl. sehr banales harmloses völligstes Luxusproblem, das da leider jetzt jeden verfickten Sonntag meine Gedanken beherrscht :-//
---

diese asoziale, undemokratische sonntägliche Beschallerei des Viertels GEGEN den nun seit vielen Wochen eindeutig gezeigten Widerwillen der restlichen AnwohnerInnen durch EINEN sein Ding weiter und weiter durchziehenden rücksichtslosen Ausnutzer geht mir sehr auf die Nerven!

laß wenigstens die Heuleheule-Nachtlied und jetzt auch noch PLUS Brüüderfreuudee (vom Band, nix gemeinsam! singen! ) weg, das ist dermaßen ätzend, macht KEINER einzigen außer Dir Spaß, Ignoranzbolzen, aufdringlicher!
ekelhaft. von vom Band und unendlich ohne die geringste positive Resonanz war N I C H T die Rede !!!!

der Rest ließe sich ja ohne Probleme als 'einer hört halt mal Laut Musik u. hat Fenster auf' ertragen, bei zusagender Auswahl sogar ggf. genießen.

aber diese Ranwanzerei ohne Zustimmung mit diesem Zwangsnachbarschafts"projekt" - das ist das GEGENTEIL von guter Nachbarschaft, das ist NUR übergriffig egoman!

REALLIFE- T R O L L !!!!

manche brauchen dafür nicht mal Internet *ARGH*

editiert am 24.05.2020 18:37 Beitrag melden Zitatantwort
24.05.2020 22:13
HiddenNickname

gruselig, einfach gruselig was technisch möglich ist, wenn sie "mißbraucht" wird..

schaue gerade seit laaaaangem mal wieder "staatsfeind nr.1" vor ca. 22jahren abgedreht und just so nah denkbar

Zitatje mehr hochmoderne technik, desto mehr möglichkeiten sie mißbräuchlich zu verwenden


achja, und sehr spannend der film und damals schon für gut befunden

24.05.2020 22:22
HiddenNickname

weiß zwar nicht, welche Aspekte der Film behandelt, aber z.B. über den krassen Leichtsinn, Energieversorgung, Wasserwerke, Notrufzentralen, Kliniken etc. samt und sonders und ausschließlich elektronisch steuerbar/ benutzbar zu machen und auch noch ans Internet zu hängen, kann person sich doch nur ans Hirn schlagen, bis es am Hinterkopf rauspurzelt.
und es wird trotzdem flächendeckend gemacht, ich kapiere es nicht.


24.05.2020 22:25
HiddenNickname

Neulich lief "Snowden" im Fernsehen. Brillanter Film, den ich vorher nie gesehen hatte.

Schande über alle reichen Länder, allen voran Deutschland, die diesem Mann bis heute kein Asyl gewährt haben.

24.05.2020 22:31
HiddenNickname

https://www.youtube.com/w [...] wKIt711k

ZitatDer Staatsfeind Nr. 1 - Robert Clayton Dean (Will Smith) als gläserner Mensch.


24.05.2020 22:45
HiddenNickname

ah, vielen Dank, Will Smith ist ein gutes Argument, einen Film anzuschauen, finde ich

24.05.2020 23:54
HiddenNickname

oh no, ich bin wieder auf vinyl!!so wird das nix mit minimalen Wohnraum.

25.05.2020 00:16
HiddenNickname

Der Job frisst mich auf, von Anfang an und zwar in einem Maße, das sich gewaschen hat. Dass nun auch die anderen aus dem Team Angst bekommen, weil sich dauernd jemand des Nächtens herumtreibt, wird den Überfall von vor ein paar Wochen für mich auch nicht relativieren. Gefühlt dreht alles durch, die Einrichtung steht Kopf und ich bin heute mit einer Faust im Bauch daheim angekommen, Durchfall, Schulter wie Bretter, Schnappatmung und kaum Möglichkeit bis morgen alles wieder ins Lot zu bringen. Und das nach gerade mal 3 Tagen, frisch aus der AU. Ich würde gerne heulen können, wenn ich doch nur könnte. Leider bin ich dafür zu paralysiert. Hätte ich irgendwelche Tranquilizer, ich würde mir heute ohne mit der Wimper zu zucken gleich die doppelte Ration verabreichen. Die körperlichen Symptome sind massiv und ich frage mich gerade, wie lange das Schicksal noch herausgefordert werden kann und was sich noch alles ereignen muss. Es ist gut, mich entschieden zu haben zu handeln. Leider sind manchmal schnelle Lösungen nicht umsetzbar. Und während dessen passiert nur noch mehr Mist. Und mehr. Und noch mehr. Und so weiter...

25.05.2020 00:43
HiddenNickname

Du fehlst mir manchmal so sehr. Wie sehr, ahnst du nicht einmal. Vermute, dass du die Zeitspanne mit mir bereits mit einem Häkchen versehen hast. Es ist länger her und du hast dein Leben gestaltet, ohne dass ich irgendwas von dir mitbekommen habe. Ich denke oft an dich, daran was du tust, wie du wohl lebst, was dich derzeit beschäftigt und warum es nötig war, sich so gänzlich aus den Augen zu verlieren. Habe ich dich geliebt? Ich weiß es nicht. Oft erkenne ich erst sehr spät die Qualität meiner Gefühle. Ja ich weiß, es ist bedauerlich. Unter Generalverdacht gestellt empfinde ich immer eine krasse Ohnmacht. Werde dann biestig. Entspreche diesem dann allzu "gerne". Hoffend auf Auflösung, bereit zum Dialog, dennoch radikal und schein-bar egozentrisch. Schlimm (für mich), dass wir nur einen derart kurzen Moment hatten, der auch noch von heftigen Ereignissen überschattet wurde und schlussendlich haben nicht das Vertrauen und die Zuversicht gesiegt... Dass ich nun so gar nicht mehr die Möglichkeit habe mit dir in Kontakt zu bleiben, empfinde ich als Doppelbestrafung. Wofür denn nur? Nach wie vor bist du in meinem Herzen, auch wenn viel Wasser die Elster hinunter geflossen ist. Niemals zuvor habe ich jemanden kennengelernt, die mehr Humor an den Tag gelegt hatte und all das trotz traumatischer Vergangenheit. Hut ab. So Gedanken und Zeilen frei Schnauze und in den Äther...

25.05.2020 09:00
HiddenNickname

Welche Demokraten könnten etwas gegen den Kampf gegen Rechts und gegen Faschismus haben? Wir haben ein zunehmendes großes Problem mit rechter Gewalt. Es muss gehandelt werden. Schluss damit die Augen zu verschließen und die Gefahr unter den Teppich zu kehren. Wie viele Opfer soll es noch geben? Nicht nur Menschenleben sind in Gefahr auch unsere Freiheit. Zu Hitlers Zeiten waren auch nicht alle überzeugt aber sie alle haben ihm ihr Heil gegeben. Jeder, der sich jetzt nicht deutlich positioniert, macht sich schuldig an jedem einzelnen Verbrechen, das von rechts ausgeht. Die Täter fühlen sich von der Gesellschaft unterstützt, von der Gesellschaft, die mit ihnen auf die Straße geht. Leider wahr: “bei Hitlers brennt noch Licht“. Handeln! Jetzt!

25.05.2020 10:17
HiddenNickname

https://orf.at/stories/3166985/

die frau ist echt cool .........

jacinda ardern - neuseelands premier

25.05.2020 11:07
HiddenNickname

Manchmal liegen völliges Glück und totale Ängste sehr nah beieinander.




Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<