Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Computer, Internet & Chat » Thread

Win10,Einstellungen,Datenschutz,...

Thema abonnieren antworten


26.03.2020 05:52
HiddenNickname

Moin,

vllt. gibt es hier noch andere User*Innen die sich zum ersten Mal mit Windows 10 näher auseinandersetzen und sich gegenseitig unterstützen mögen.

Ich hatte vorher das Win7 Betriebssystem und die Oberfläche unterscheidet sich dann doch schon sehr.

Hier ist somit Platz für Tipps und Austausch zu Win10.

Viele Grüße Quilma

26.03.2020 06:40
HiddenNickname

Tracking

I.d.R. wird Tracking genutzt, um Programme/Apps zu verbessern. Es wird dabei auf eine "Werbe-ID" zurückgegriffen, die die Nutzeraktivitäten "beobachten/verfolgen" kann. An sich eine tolle Sache, nur leider greift dieses Tracking manchmal auch auf mehr Daten zu, als für die Verbesserung der App nötig sind.

Das kennt mensch z.B. von Handy-Apps, bei denen vor der Installation angekündigt wird, welche "Berechtigungen" die jeweilige App haben möchte.
Möchte ich z.B. auf dem Handy eine Wasserwaagen-App installieren, welche Zugriff (Berechtigung) auf meine Telefonkontakte haben möchte, dann handelt es sich doch eher um Datentracking, denn um eine sinnvolle App, die ihre Funktion durch Tracking verbessern würde.

Ähnlich funktioniert das auch bei Windows 10. Windows 10 hat sozusagen das bei Handys bekannte "Berechtigungs-Paket" in den "Einstellungen" gebündelt.

In das Menü "Einstellungen" kommt mensch über den "Start"-Button (ganz unten links in der Taskleiste). In der Liste, die sich durch Klick auf den Start-button öffnet, befindet sich der Button "Einstellungen" ggf. mit einem Zahnrad-Symbol gekennzeichnet. Öffnet mensch die Einstellungen geht es weiter über das Vorhängeschlosssymbol mit der Bezeichnung "Datenschutz - Standort, Kamera, Microfon". Öffnet mensch dies, ist mensch sozusagen direkt in der allgemeinen Trackingabteilung von Windows 10. Windows 10 nennt es bloß anders:
Zitat
"Datenschutzoptionen ändern
Ermöglicht Apps die Verwendung der Werbe-ID, um Ihnen anhand ihrer App-Aktivität interessante Werbung anzuzeigen (bei Deaktivierung wird Ihre ID zurückgesetzt).


Darunter ist ein Schiebe-Ein/Aus-Button.

Bei mir sind dann noch drei weitere Optionen aufgelistet, hier zwei Beispiele:
Zitat
"Websites den Zugriff auf die eigene Sprachliste gestatten, um die Anzeige lokal relevanter Inhalte zu ermöglichen"


Ehrlich gesagt verstehe ich diesen Satz kaum. Warum sollte zur verbesserten Funktion von Windows eine Webseite auf mein verschriftlichtes Vokabular zugreifen können und inwiefern könnte das für mich "lokal relevante" -verdammt was bedeutet das, "lokal" bezogen auf meinen Standort oder wie, hüüü???- Inhalte anzeigen???

Zitat
"Windows erlauben, das Starten von Apps nachzuverfolgen, um Start und Suchergebnisse zu verbessern"


Mal im Ernst was interessiert es Windows, welches Programm/App ich auf meinem Desktop nun grade mal öffne z.B. ein Game, ein Schreibprogramm, ein Musikprogramm, etc. und inwiefern soll Windows sich dadurch verbessern können? Und wozu überhaupt, wenn alle Programme auf dem Gerät funktionieren? Wenn überhaupt eine Verbesserung nötig wäre, dann doch, wenn ein Programm/App sich mal nicht starten lässt.

Das waren Beispiele aus dem Menü "Allgemeines" der Einstellungen von Win10. Es gibt dann links noch weitere Menüs wie z.B. Kamera, Position, Spracherkennung, etc.

Dort kann mensch je nach Belieben "Tracking" aus- und wieder einschalten.

edit-syntaxkorrektur

editiert am 26.03.2020 06:49 Beitrag melden Zitatantwort
26.03.2020 21:21
HiddenNickname

empfehlung
all off
Über datenschutz bei WIN10--- empfehle ich.
https://www.verbraucherze [...] en-12154

https://www.heise.de/tipp [...] 736.html

damit hat frau solides grundwissen

die nächste Frage ist auch welcher HW Läuft des ...?

Und welchen Router bringen die Daten ins Netz?



27.03.2020 19:51
HiddenNickname

ich hätte jetzt gedacht, Sprachliste solle Sprachenliste heißen und wenn win10 weiß, in welche/n Sprachen Du schreibst/ liest/ Deine Tastatur/ Deine Programme anzeigen läßt, dann wird es Dir Werbung schicken, die zu "Deutsch"--> Deutschland, Österreich, Schweiz = vermutet Deine Region/ Interessensregion = vermutet regional="lokal" 'relevant' 'für Dich' (damit sie Dir nicht was auf mexikanisch über mexikanische Einkaufsmöglichkeiten schicken, was Du dann ja nicht mit Einkäufen oder Klicks vergüten würdest, weil vermutet nix sprachlich verstehen und vermutet dort nicht ansässig/ SO interessiert wie in den (vermuteten) eigensprachlichen Ländern

?

27.03.2020 19:55
HiddenNickname

ich denke, Du solltest den Regler einfach auf AUS setzen.

interessieren tut es bestimmt aus vielen finanziellen für Microsoft/ deren "Kooperations"-/ (Daten-)HandelspartnerInnen und, wenn überhaupt welchen, nur wenigen für Dich nützlichen Gründen.

editiert am 27.03.2020 19:57 Beitrag melden Zitatantwort
27.03.2020 20:41
HiddenNickname

wer kann überhaupt nur in Erwägung ziehen, sich WERBUNG in den PC schicken zu lassen????
bei den e-mail-Fächern haben wir 20 Jahre lang SPAM beweint und bekämpft, und nun möchte mensch ihn direkt ohne noch ein mail-Fach dazu öffnen zu müssen zu sich EINLADEN, freiwillig, "ich bitte Dich darum, liebes Microsoft, liebes Google" ????????



Thema abonnieren antworten









ButterweichXY: Spende an Kai für die Freischaltung des Politikforums und Verbesserungen an Lesarion mach mit sei dabei!! Regenbogen Grüße von ButterweichXY      +++     Schneckerle1974: Wo hast du dich versteckt ?ich suche dich ich bitte dich finde mich ;-)      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<