Forum » News, Politik & Forschung » Thread

Männer abschaffen



Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

08.08.2011 18:31
HiddenNickname

{Links korrigiert!}

Am Samstag, den 13.8. finden in verschiedenen Städten in der BRD Slutwalks gegen Vergewaltigungen und schuldumkehrende Vergewaltigungsmythen, die den Vergewaltigten Schuld an den Vergewaltigungen geben, statt (Übersicht über die web-Präsensen sowie die Startorte und -zeitpunkte: http://theoriealspraxis.b [...] -8-15-h/).

Aus diesem Anlaß hat sich ein ad hoc-Grüppchen von Leuten unterschiedlicher gegenwärtiger, vergangener und zukünftiger Geschlechter gebildet, um bei dem Berliner Slutwalk einen Miniblock mit zwei Transpis zu bilden:

Transpi 1: „Vergewaltigen ist männliches doing gender
Transpi 2: „Geschlechter abschaffen – Männer zuerst abschaffen.“

Eine theoretische Begründung / Erläuterung gibt es dort: http://theoriealspraxis.b [...] nspi.pdf .

Und den Entwurf für ein Flugi, das in der Nähe der Transpis verteilt werden soll, gibt es auch:
http://theoriealspraxis.b [...] inismus/ .

Weitere Beteiligung ist erwünscht.



editiert am 08.08.2011 19:50 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 18:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 18:31:

Am Samstag, den 13.8. finden in verschiedenen Städten in der BRD Slutwalks gegen Vergewaltigungen und schuldumkehrende Vergewaltigungsmythen, die den Vergewaltigten Schuld an den Vergewaltigungen geben, statt (Übersicht über die web-Präsensen sowie die Startorte und -zeitpunkte: http://theoriealspraxis.b [...] -8-15-h/).

Aus diesem Anlaß hat sich ein ad hoc-Grüppchen von Leuten unterschiedlicher gegenwärtiger, vergangener und zukünftiger Geschlechter gebildet, um bei dem Berliner Slutwalk einen Miniblock mit zwei Transpis zu bilden:

Transpi 1: „Vergewaltigen ist männliches doing gender
Transpi 2: „Geschlechter abschaffen – Männer zuerst abschaffen.“

Eine theoretische Begründung / Erläuterung gibt es dort: http://theoriealspraxis.b [...] spi.pdf.

Und den Entwurf für ein Flugi, das in der Nähe der Transpis verteilt werden soll, gibt es auch:
http://theoriealspraxis.b [...] nismus/.

Weitere Beteiligung ist erwünscht.


Slutwalk ist eine gute Sache. "Männer zuerst abschaffen" finde ich total daneben und nicht zielführend.

08.08.2011 18:43
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 18:39:

"Männer zuerst abschaffen" finde ich total daneben und nicht zielführend.


Und warum? - Ist alles nicht so ernst gemeint, daß Geschlecht kein Sein, sondern ein Tun ist, oder wie?!


08.08.2011 18:46
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 18:31:

Am Samstag, den 13.8. finden in verschiedenen Städten in der BRD Slutwalks gegen Vergewaltigungen und schuldumkehrende Vergewaltigungsmythen, die den Vergewaltigten Schuld an den Vergewaltigungen geben, statt (Übersicht über die web-Präsensen sowie die Startorte und -zeitpunkte: http://theoriealspraxis.b [...] -8-15-h/).

Aus diesem Anlaß hat sich ein ad hoc-Grüppchen von Leuten unterschiedlicher gegenwärtiger, vergangener und zukünftiger Geschlechter gebildet, um bei dem Berliner Slutwalk einen Miniblock mit zwei Transpis zu bilden:

Transpi 1: „Vergewaltigen ist männliches doing gender
Transpi 2: „Geschlechter abschaffen – Männer zuerst abschaffen.“

Eine theoretische Begründung / Erläuterung gibt es dort: http://theoriealspraxis.b [...] spi.pdf.

Und den Entwurf für ein Flugi, das in der Nähe der Transpis verteilt werden soll, gibt es auch:
http://theoriealspraxis.b [...] nismus/.

Weitere Beteiligung ist erwünscht.


Lange keinen solchen Unsinn mehr gelesen, wie den, der da auf die "Transpis" soll

Wäre dann Abtreibung frauliches doing gender??????

Immerhin wurden 2010 110431 Schwangerschaftsabbrüche an das Statistische Bundesamt gemeldet. (das sind 302 pro Tag, 12 pro Stunde)
Wäre vielleicht auch mal was zum Diskutieren hier

Maria

editiert am 08.08.2011 18:52 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 18:53
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 18:46:

Wäre dann Abtreibung frauliches doing gender??????


Inwiefern? Und was wäre, falls ja, Deine Konsequenz daraus? -

Mindestens genauso gut ließe sich sagen, daß Individuen, die sich weigern eine ungewollte Schwangerschaft hinzunehmen, und sich statt für eine - nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts rechtswidrige und nur unter bestimmten Bedingungen entschuldigte - Abtreibung entscheiden, das herrschenderseits vorgesehene doing gender verweigern.


editiert am 08.08.2011 20:11 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 18:57
HiddenNickname

ohne männer gibt es nunmal kein fortbestehen der menschheit ... "abschaffen" wäre ja wohl großer schwachsinn, zumal nicht alle männer arschlö***** sind.

gibt auch tolle männer ...


08.08.2011 19:00
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 18:57:

ohne männer gibt es nunmal kein fortbestehen der menschheit ...


Ach so, also hat fast der ganze Feminismus, der seit rund 20 Jahren von doing gender spricht, Unrecht? Geschlecht ist doch wieder ein biologisches Sein...



editiert am 08.08.2011 19:01 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 19:03
HiddenNickname

meine neffen zb lass ich mir unter keinen umständen nehmen

08.08.2011 19:04
HiddenNickname

Schalt mal nen Gang runter @ind_t

Was du hier in die Antworten rein interpretierst ...



08.08.2011 19:06
HiddenNickname

jepp.

weiblein + männlein = fortbestehen der art

für uns heißt halt die gleichung:

weiblein + weiblein (+männliches gewähltes erbgut) = fortbestehen

also ich will mal keine zusammengebastelten kinder aus irgendeiner petrischale ...
dafür brauchen wir (zumindest einen teil) die männer.

is so ... meine meinung dazu.

ps: ich habe tolle kumpels und einen tollen bruder, für die ich echt alles machen würde. man sollte den menschen betrachten nicht das geschlecht. gerade wir sollten aus diesen (vor)urteilen gelernt haben!

editiert am 08.08.2011 19:09 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 19:07
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:04:

Schalt mal nen Gang runter @ind_t

Was du hier in die Antworten rein interpretierst ...



Na, dann erklärt doch mal, was Du meinst.

08.08.2011 19:09
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:07:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:04:

Schalt mal nen Gang runter @ind_t

Was du hier in die Antworten rein interpretierst ...



Na, dann erklärt doch mal, was Du meinst.


Mein erstes Posting in diesem Thread ist unmissverständlich und selbsterklärend. Und du willst mich bloß aus der Reserve locken weil du diskutieren willst. Aber das funktioniert nicht.

08.08.2011 19:09
HiddenNickname

Worum es bei der Transpi-Aktion geht, ist folgendes:

Zitat"Wenn Geschlecht ein Tun, wenn das Patriarchat also ein System von als männlich oder als weiblich kassifizierten Praxen ist, dann ist die revolutionäre Schlußfolgerung aus dieser Analyse: Mit der – nach dem jeweiligen Stand der gesellschaftlichen Kämpfe und Verhältnisse: möglichst weitgehenden – Abschaffung eines Teils dieser Praxen (z.B. Vergewaltigungen) und der Ent-Geschlechtlichung der verbleibenden Praxen (also bspw. der Gleichverteilung von Haus- und Erwerbsarbeit sowie Einkommen), werden auch die Geschlechter verschwinden. Es geht also nicht darum, pluralistisch-reformistisch neben männlichen Herrschaftspraxen ein queeres Pluriversum von weiteren Geschlechteridentitäten und -praxen zu stellen. Vielmehr geht es um die Überwindung von Geschlecht als Mechanismus für die Verteilung von Arbeit und Lebensqualität. Und diese Überwindung muß mit einem Kampf gegen die männlichen Herrschaftspraxen beginnen. Dies ist die feministische Revolution, die der de-konstruktivistische Feminismus auf die Tagesordnung setzt!"



editiert am 08.08.2011 19:25 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 19:11
HiddenNickname

DOING GENDER:

„If gender attributes, however, are not expressive but performative, then theses attributes effectively constitute the identity they are said to express or reveal. The distinction between expression and performativiness is crucial. If gender attributes and acts, the various ways, in which a body shows or produces its cultural signification, are performative, then there is no preexisting identity by which an act or attribute might be measured; {…}“ (Judith Butler, Gender Trouble, Routledge: New York, 1990, 141).

„Doing gender involves a complex of socially guided perceptual, interactional, and micropolitical activities {…}. When we view gender as an accomplishment, an achieved property of situated conduct, our attention shifts from matters internal to the individual and focuses on interactional and, ultimately, institutional arenas. Gender {…} is the activity of managing situated conduct in the light of normative conceptions of attitudes and activities {…}.“ (Candace West / Don H. Zimmermann, Doing gender, in: Judith Lorber / Susan A. Farell (Hg.), The Social Construction of Gender, Sage: Newbury Park / London / New Dehli, 1991, 13 - 37 {14} – Hv. i.O.).

Übersetzungen:
http://theoriealspraxis.b [...] itaeten/

editiert am 08.08.2011 19:13 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 19:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:09:

Mein erstes Posting in diesem Thread ist unmissverständlich und selbsterklärend.


Schön, wenn sich Leute so sicher sind, sich unmißverständlich auszudrücken.

Zitat Und du willst mich bloß aus der Reserve locken weil du diskutieren willst. Aber das funktioniert nicht.


Ich will nicht diskutieren, vielmehr will ich mir jetzt was zu essen machen. - Aber: Wenn Leute eine Meinung äußern, sollten sie m.E. auch ihre Gründe auf den Tisch legen.


08.08.2011 19:35
HiddenNickname

Sagt mal... bin ich jetzt zu blöd... ich versteh nicht einmal den Wikipedia-Artikel über das Thema "doing gender"... kann mir einer den Begriff mal erklären?

08.08.2011 19:36
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:03:

meine neffen zb lass ich mir unter keinen umständen nehmen


Genau! Mein Freundeskreis besteht nur aus Männern deswegen bitte nicht abschaffen!

08.08.2011 19:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.08.2011 um 19:35:

Sagt mal... bin ich jetzt zu blöd... ich versteh nicht einmal den Wikipedia-Artikel über das Thema "doing gender"... kann mir einer den Begriff mal erklären?


also meine interpretation ist:

wer körperlich ein mann ist, muss nicht unbedingt innerlich mann sein (gleiches bei frau) ...

... und das es das privileg des mannes in der gesellschaft zu sein, die herrschaft zu besitzen ... und frau brav hinterm herd bleibt ...

... ist das gemeint?

(denkarbeit, und das nach 9std büro)


editiert am 08.08.2011 19:43 Beitrag melden Zitatantwort
08.08.2011 19:42
HiddenNickname

"Männer abschaffen" ist eine sehr sexistische Aussage!

08.08.2011 19:44
HiddenNickname

Ok, ich bin dafür vergewaltigende Männer und Frauen abzuschaffen.


Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<