Forum » Literatur, Kunst & Philosophie » Thread

Bücher raten

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |

13.03.2017 19:17
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

Hallo!
Ein Bücher-rate-Thread. Wer macht mit?
Schnappt euch ein Buch, schreibt einen Satz daraus in den Thread und ratet mit, woher die anderen Sätze stammen.

Der erste Satz: "Wir taten so, als könnten wir im Stehen pinkeln - ein Kunststück, das wir jeden Sommer vorgeführt bekamen, wenn die Jungs um den weitesten, höchsten und gezieltesten Strahl konkurrierten." Ich hab bloß Seite 48 aufgeschlagen, das war der erste Satz auf den mein Blick fiel. Ich schwöre!
Na, woher kommts?

die Mafiosa

13.03.2017 19:20
von:
Gaym3r
Status: offline  

Ich muss passen, lässt sich nicht googeln.

"Charakteristisch für digitale Daten ist, dass es eine kleinste Informationseinheit gibt und dass die Information nicht mehr weiter aufgelöst werden kann."



editiert am 13.03.2017 19:23 Beitrag melden Zitatantwort
13.03.2017 19:42
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

Du sollst es wissen, nicht googlen. Aufgelöt wird auf der nächsten Seite. Deinen weiß ich auch nicht. Klingt nach Informatik-Physik.

Neuer Satz - die alten dürfen nach wie vor geraten werden. "Sämtliche Lesbenvideos und sämtliche Bestseller, die du in der nahen Zukunft in die Finger kriegst, werden sich um Lesbensex drehen."

13.03.2017 20:05
von:
danketrotzdem..
Status: offline  

Ich weiß keine Lösung, steuere aber selbst einen Satz bei

"Die elfte Wohnung hatte nur einen einzigen Schrank, aber es gab eine gläserne Schiebetür, die auf einen kleinen Balkon führte, von dem aus er einen Mann im Haus gegenüber sehen konnte, der nur mit T-Shirt und kurzen Hosen bekleidet im Freien saß und eine Zigarette rauchte, obwohl es schon Oktober war."

(Seite 1)

13.03.2017 20:07
von:
danketrotzdem..
Status: offline  

Hust... Es gilt das Prinzip Seite 48, richtig? Oh weh)
Dann also noch mal von vorn:

"Es war einer der wenigen Sonntagabende, an denen er nicht bei seiner Mutter war, weil sie zusammen mit seiner Großmutter und seinen Tanten eine bescheuerte Mittelmeerkreuzfahrt machte, der er sich verweigert hatte."

13.03.2017 20:13
von:
BIaupause
Status: offline  

Witziger Thread.

Ich weiß es nicht und würde auf Rosamunde Pilcher tippen?!?

Seite 48:

"Er ist erotisch auf die weiblichen >>Formen<< fixiert, auf jene schwammigen, mütterlichen Fettablagerungen der Brüste, Hüften und Hinterbacken, die ironischerweise die wasserhaltigsten und nachgiebigsten Teile ihres Körpers sind."



13.03.2017 20:15
von:
kalle_wirsch
Status: offline  

Zitatdanketrotzdem schrieb am 13.03.2017 um 20:05:

Ich weiß keine Lösung, steuere aber selbst einen Satz bei

"Die elfte Wohnung hatte nur einen einzigen Schrank, aber es gab eine gläserne Schiebetür, die auf einen kleinen Balkon führte, von dem aus er einen Mann im Haus gegenüber sehen konnte, der nur mit T-Shirt und kurzen Hosen bekleidet im Freien saß und eine Zigarette rauchte, obwohl es schon Oktober war."

(Seite 1)


Pfuck, das kenne ich. Himmel, was ist das....

13.03.2017 20:16
von:
Juliska
Status: offline  

Zitatdanketrotzdem schrieb am 13.03.2017 um 20:05:

Ich weiß keine Lösung, steuere aber selbst einen Satz bei

"Die elfte Wohnung hatte nur einen einzigen Schrank, aber es gab eine gläserne Schiebetür, die auf einen kleinen Balkon führte, von dem aus er einen Mann im Haus gegenüber sehen konnte, der nur mit T-Shirt und kurzen Hosen bekleidet im Freien saß und eine Zigarette rauchte, obwohl es schon Oktober war."

(Seite 1)


Keine Ahnung, von wem das ist, aber die Person muss mal in meinem Haus gelebt haben, den spärlich bekleideten Raucher vom Balkon gegenüber sehe ich nämlich auch öfters vom Küchenfenster aus.

13.03.2017 20:25
von:
Minilu4you
Status: offline  

Zitatdanketrotzdem schrieb am 13.03.2017 um 20:05:

Ich weiß keine Lösung, steuere aber selbst einen Satz bei

"Die elfte Wohnung hatte nur einen einzigen Schrank, aber es gab eine gläserne Schiebetür, die auf einen kleinen Balkon führte, von dem aus er einen Mann im Haus gegenüber sehen konnte, der nur mit T-Shirt und kurzen Hosen bekleidet im Freien saß und eine Zigarette rauchte, obwohl es schon Oktober war."

(Seite 1)


Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben

Jeder zehnte Münchner hält sich nach der Statistik ein Haustier, einen Hund, Katze, Kanarienvogel, Laubfrosch und Goldfisch, eine Katze,Meerschweinchen, weiße Mäuse oder sogar einen steinalten Papagei aus Chihuahua, der schon seit Landung von Christoph Columbus zu jedem Besucher "Schleich di" sagt.

13.03.2017 20:40
von:
desertrose62
Status: offline  

Ich kenn keins der Bücher und wenn ich Tangos erstes Zitat googel, dann kommen da nur Anleitungen, wie Männer im Stehen richtig pinkeln.

Aber ich hab ein Zitat:

S. 48

'Sie schmeckte nach Weib und Mann, nach Sonne und Wald, nach Tier und Blume, nach jeder Frucht, nach jeder Lust. Sie machte trunken und bewußtlos.'

13.03.2017 22:32
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

Wir haben alle zu wenig Ahnung von Literatur! Dabei hab ich sogar nach einem Lesbenbuch gegriffen in beiden Fällen. Ich versuchs mit was anderem:

Sie zieht die ihr näher stehende Lotte tüchtig am Zopf - und im nächsten Moment klatscht eine Ohrfeige!

Naaa, welches Buch ist das?

13.03.2017 22:38
von:
silent_spring..
Status: offline  

ZitatTangoMafiosa schrieb am 13.03.2017 um 22:32:

Wir haben alle zu wenig Ahnung von Literatur! Dabei hab ich sogar nach einem Lesbenbuch gegriffen in beiden Fällen. Ich versuchs mit was anderem:

Sie zieht die ihr näher stehende Lotte tüchtig am Zopf - und im nächsten Moment klatscht eine Ohrfeige!

Naaa, welches Buch ist das?


Erich Kästner, Das doppelte Lottchen.

13.03.2017 22:50
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

Na endlich! Mit Klassikern klappt wohl besser. Was ist das?

Die Bande verbrachte den ganzen Tag im Turm.

13.03.2017 23:05
von:
silent_spring..
Status: offline  

ZitatTangoMafiosa schrieb am 13.03.2017 um 22:50:

Na endlich! Mit Klassikern klappt wohl besser. Was ist das?

Die Bande verbrachte den ganzen Tag im Turm.


Die rote Zora?

13.03.2017 23:09
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

ZitatSofieCorleone schrieb am 13.03.2017 um 23:05:

ZitatTangoMafiosa schrieb am 13.03.2017 um 22:50:

Na endlich! Mit Klassikern klappt wohl besser. Was ist das?

Die Bande verbrachte den ganzen Tag im Turm.


Die rote Zora?

Richtig! Du bist echt gut!

13.03.2017 23:16
von:
silent_spring..
Status: offline  

Oh, danke

Ich versuche es auch mal, also S. 48: "Mir kommt der Gedanke, insgeheim verfolge ich die Geschichte meiner Angst. Oder richtiger, die Geschichte ihrer Entzügelung, noch genauer: ihrer Befreiung."

13.03.2017 23:51
von:
LaBestia
Status: offline  

Zitatdesertrose62 schrieb am 13.03.2017 um 20:40:

Ich kenn keins der Bücher und wenn ich Tangos erstes Zitat googel, dann kommen da nur Anleitungen, wie Männer im Stehen richtig pinkeln.

Aber ich hab ein Zitat:

S. 48

'Sie schmeckte nach Weib und Mann, nach Sonne und Wald, nach Tier und Blume, nach jeder Frucht, nach jeder Lust. Sie machte trunken und bewußtlos.'


Siddhartha

ZitatSeite 48

Ihr Mund war klug wie ihre Augen, dachte Theresa, und ihre Stimme war voll und geschmeidig wie ihr Mantel und irgendwie voller Geheimnisse.



14.03.2017 01:28
von:
cheval
Status: offline  

ZitatLaBestia schrieb am 13.03.2017 um 23:51:
Seite 48

Ihr Mund war klug wie ihre Augen, dachte Theresa, und ihre Stimme war voll und geschmeidig wie ihr Mantel und irgendwie voller Geheimnisse.


Ich glaube eines der Probleme am Bücherraten wird hier deutlich, das Zitat ist aus "Carol" die alte Ausgabe mit der Übersetzung von Kyra Stromberg. In der Neuauflage "Salz und sein Preis" mit der Übersetzung von Melanie Walz steht erst auf Seite 51 das:

"Ihr Mund war so wissend wie ihre Augen, dachte Therese, und ihre Stimme war wie ihr Mantel, reich und weich und geheimnisvoll"

Ich weiß hier bei mindestens 3 der bisherigen Zitate, daß ich das schon gelesen habe und das Buch dazu hier irgendwo im Bücherregal schlummert, aber ich habe vorher festgestellt, daß ich drei Bücher wohl komplett lesen müßte, denn nur weil ich in meiner Ausgabe auf Seite 48 nicht fündig werde, sagt nicht, daß es das Buch nicht wäre. Auf der anderen Seite echt gut, denn bei der Gelegenheit fiel mir gerade auf : "Hey, das könnteste aber wirklich mal wieder lesen, lange her"

Also noch eins, das man erkennen kann, egal welche Ausgabe oder Übersetzung:
.
"Sie lebte auf dem Tulipahof allein mit ihren Tauben und ihren Bienen und ihren Ziegen und einem Garten so voller Blumen, daß man kaum hindurchkommen konnte"



14.03.2017 13:08
von:
TangoMafiosa
Status: offline  

Es sind nicht Zitate von Seite 48 gefragt, sondern irgendwelche. Zumal das ja nach Ausabe eh variiert. Vielleicht wäre es hilfreich wenn nicht nur ein Satz geschrieben würde.

14.03.2017 19:10
von:
desertrose62
Status: offline  

Also gut, nicht Seite 48 und nicht nur ein Satz. Das kommt mir sehr entgegen. Da hab ich ein schönes Zitat:

Die Mutter nahm das schleimbedeckte Neugeborene in die Arme. Sie hielt das Baby vor sich, schaute direkt in die glänzendschwarzen Augen des schweigenden Säuglings und sagte: "Du sollst wissen, daß du auf dieser Reise geliebt und unterstützt wirst! Ich spreche von dem, was hinter meinen Augen ist, aus meinem Ewigen Teil, zu dem, was hinter deinen Augen ist."

@ LaBestia - Die Zugehörigkeit zu Siddhartha gewusst, geahnt oder ...????


Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<