Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Kummerkasten » Thread

sooooo sinnlos......

Thema abonnieren antworten


05.10.2019 13:23
HiddenNickname

seit anfang Februar bin ich in Sachen katzen Rettung unterwegs.....
im mai kam winehouse zu mir eine kleine, ca 2 jahre alte schwarze, scheue katzendame......es hat einige Wochen gedauert und dann ließ sie sich zumindest soweit anfassen das ich mit ihr zum Tierarzt konnte. Es stellte sich raus das sie trotz ihrer jungend sehr schlechte zähne hatte. von da an bekam sie über Wochen Medikamente und diese kleine katze um die sich bis dahin niemand gekümmert hat, hat jeden abend ohne zu kratzen oder zu beißen ihre Medizin genommen! nach Monaten stellte sich raus das einige zähne ras mußten. vor drei Wochen war es dann soweit.
es stellte sich raus das kein zahn mehr zu retten war. sie muß trotz Medikamente große schmerzen gehabt haben.
also hatte ich eine zahnlose katze!!
ich habe dann beschloßen sie zu behalten......sie machte sicht wirklich gut hat sich total gut mit den anderen verstanden und mir tatsächlich ne ziemlich platte gekaute maus gebracht.....tolle kleine katzen Dame.

dienstag kam sie nicht zum frühstück........ich habe sie gesucht und gefunden vom zug überfahren.............da hat sie diesen bauerhof überstanden und hätte hier stein alte werden können.......ich kann es gar nicht beschreiben wie sehr mich das trifft...

vor allem habe ich hier noch drei Welpen die demnächst auch raus sollen.
ich habe sie mit der flasche groß gezogen und die sind mir schon sehr ans herz gewachsen. ich weiß nicht wie ich sie vor diesem zug beschützen kann.( ich habe schon vier Freigänger die über jahre mit den schienen leben).......und es ist keine Option die drei aus angst drin zu halten, .......den zug umleiten wird schwierig..
aber die Vorstellung das dies jungen Tiere..............



05.10.2019 15:02
HiddenNickname

Wie sieht denn dein Grundstück aus? Hast du die Möglichkeit einen Zaun auf zu stellen für die Tiere?

Das mit der kleine Katze ist tragisch, sind denn noch mehr Tiere vom Zug erfasst worden oder ist sie die Ausnahme?

05.10.2019 15:22
HiddenNickname

Da hilft denke ich wirklich nur ein Katzenzaun, wenn irgendwie machbar.

Ich hatte früher auch einen Freigängerkater, dem nie was passiert ist. Heute würde ich Katzen allerdings nur noch dort frei laufen lassen, wo wirklich nichts passieren kann was den Verkehr betrifft ... also weitab von viel befahrenen Straßen oder Gleisen.

So oft sieht man gerade in so genannten Straßendörfern überfahrene Katzen ... Das ist (leider) auch kein Wunder. Wie oft habe ich schon stark gebremst, weil eine Katze doch noch schnell über die Straße gerannt ist ...

Und selbst ein kleiner eingezäunter Garten zum Frischluft-Schnappen wäre besser als reine Wohnungshaltung und dennoch sicher.

06.10.2019 08:30
HiddenNickname

Mein Beileid zu dem Verlust.
Du wirst sie aber nicht vor den Zug schützen können..
Freigänger sind eben der Gefahr ausgesetzt Zug Auto etc.
Zudem kommen bei uns noch Menschen die Giftköder auslegen oder gezielt katzen abschiessen.



06.10.2019 18:10
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.10.2019 um 15:02:

Wie sieht denn dein Grundstück aus? Hast du die Möglichkeit einen Zaun auf zu stellen für die Tiere?

Das mit der kleine Katze ist tragisch, sind denn noch mehr Tiere vom Zug erfasst worden oder ist sie die Ausnahme?


nein hier leben zur zeit vier Freigänger dexter schon seit 2011, wienhouse ist die erste die von einem vom zug erfasst wurde............außer den verkackten schienen ist hier keine Gefahr ich lebe geschätz 2kilometer vom Dorf entfernt mitten im grünen.
das macht es ja gerade so schlimm......hier ist nur Feld bißchen wald und viel Feld und wiese.
über einen zaun habe ich tatsächlich nachgedacht ist nicht durchführbar.......und es ist ja bekannt "verbiete" einer katze was und sie macht es garantiert!!!...
ich glaube ich mich muß mich in los lasen üben und hoffen das es so gut geht wie bei den andern...

danke für die Anteilnahme

09.10.2019 09:25
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 06.10.2019 um 18:10:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.10.2019 um 15:02:

Wie sieht denn dein Grundstück aus? Hast du die Möglichkeit einen Zaun auf zu stellen für die Tiere?

Das mit der kleine Katze ist tragisch, sind denn noch mehr Tiere vom Zug erfasst worden oder ist sie die Ausnahme?


nein hier leben zur zeit vier Freigänger dexter schon seit 2011, wienhouse ist die erste die von einem vom zug erfasst wurde............außer den verkackten schienen ist hier keine Gefahr ich lebe geschätz 2kilometer vom Dorf entfernt mitten im grünen.
das macht es ja gerade so schlimm......hier ist nur Feld bißchen wald und viel Feld und wiese.
über einen zaun habe ich tatsächlich nachgedacht ist nicht durchführbar.......und es ist ja bekannt "verbiete" einer katze was und sie macht es garantiert!!!...
ich glaube ich mich muß mich in los lasen üben und hoffen das es so gut geht wie bei den andern...

danke für die Anteilnahme


Schade dass es mit dem Zaun nicht geht, wäre sicher eine gute Lösung gewesen.

Es ist jetzt das erste mal geschehen, schon ein mal zu viel, aber wie du schreibst ist das nicht üblich, also kannst du nur hoffen es bleibt dabei und die anderen Tieren finden den Weg zu den gleisen nicht.
Ich kann dich verstehen wie sehr dich das verzweifeln lässt, besonders da du bereits auf dem Land wohnst.

Sei weiterhin für die Tiere da, du gibst ihnen ein Zuhause und das ist auch was wichtiges, du kannst nur ab warten ob noch mals so was passiert mit dem Zug und wenn ja, dann würde ich wenn ich du wäre, dringend eine andere Lösung.
suchen.

Liebe Grüsse

Nordvirginia




Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<