Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Astrologie, Religion und Spiritualität » Thread

Bauchgefühl

Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 |

20.12.2019 21:34
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 20.12.2019 um 21:18:

Gewissen ist eine sozial-moralische Angst. Es ist nicht deckungsgleich mit dem Bauchgefühl. Jedoch kann Letzteres auch bei Gewissensfragen hilfreich sein.


Ich glaube nicht, dass Gewissen zu 100 % anerzogen ist, sondern in weiten Teilen angeboren.

Sonst hätten Menschen, denen soziale Werte in der Kindheit nicht beigebracht wurden, kein Gewissen ... haben sie aber meist dennoch.

20.12.2019 21:37
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 20.12.2019 um 21:23:
...
Ich würde immer auf mein Bauchgefühl hören was es mich wissen lässt wenn es mich wissen lässt und hab damit stets die besten Erfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes, gemacht.

Hab ich bewusst nicht drauf gehört hab ich prompt die "Quittung" also eine Bestätigung des Erahnten/Gespürten bekommen. Seitdem unterziehe ich meine Intuition auch keiner solch gearteten Überprüfung mehr.

Oft liegt die Ursache dessen ja auch gar nicht im Aussen, sondern begründet sich in eigenen Prozessen der Entwicklung in eine_r/_m selbst, inwiefern man schon bereit ist für einen nächsten Schritt.

Ergo, der/die/das Andere, die Umgebung, kann noch so "passen, es ist erst dann "richtig" wenn es auch dein inneres Gesicht so anzeigt.

Sozusagen der innere Speicher der dich ja auch abhält zu einer bestimmten Zeit bestimmte Erfahrungen zu machen einfach um dich zu schützen weil es dafür evtl noch zu früh ist und die "richtige" Zeit dafür schon noch kommen mag und da dann wie gesagt, unabhängig vom Aussen, basierend rein auf deinem inneren Fortgang.

Deshalb würde ich immer auf mein inneres Stimmchen hören, ich denke schon es hilft uns alles genau zur rechten Zeit zu erleben


Dem stimme ich zu, ist bei mir auch so. Hat mich schon vor einigem bewahrt und wenn nicht alles stimmig ist, dann ist noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür gekommen.


21.12.2019 16:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 20.12.2019 um 18:27:

Ich überlege mir das Buch "Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition" von Bas Kast zu kaufen. Hab es heute beim Stöbern entdeckt.

Kennt das jemand?


In Seminaren davon gehört, aber noch nicht gelesen!
Steht auf meiner Liste!
Wenn du das noch nicht gesehen hast:
https://de.in-mind.org/bo [...] en-hilft


21.12.2019 18:56
HiddenNickname

Es ist noch nicht allzu lange her, als ich mein Bauchgefühl des Öfteren ignoriert habe. Keine Ahnung warum.
Der Kopf/Wille hatte meist Vorrang. Blicke ich zurück auf meine schlechten Erfahrungen, dann erinnere ich mich an das Gefühl, welches mich warnte.

Nun folge ich meinem Bauchgefühl...lasse den Kopf links liegen.
Einige Dinge sind sehr klar und "einfach", aber bei manchen, wenn ich dann doch hadere und nicht so wirklich weiß, was mir mein Gefühl/Körper mitteilen will, dann schlage ich eine Richtung ein und warte ab...horche in mich rein, was passiert. Wird ein Gefühl intensiver oder schwächer?
Ich frage quasi meinen Körper ab/warte auf eine Rückmeldung.
(Wie früher beim Topfschlagen "heiss...heiss...heisser...kalt...kalt... eiskalt." )
Das funktioniert ganz gut und werde dabei immer sicherer.

Wenn ich "rückfällig" werde, dann gibt es Zeichen vom Körper: Herzschmerzen...Piepen im Ohr...etc. und dann weiss ich, dass ich "aus der Spur geraten" bin.



21.12.2019 19:41
HiddenNickname

Ich habe mein Leben lang immer nur auf meinen Kopf gehört.
Seit über einem Jahr hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass ich meinen Job kündigen soll, weil ich kreuzunglücklich und mit meinem Leben unzufrieden war.
Den Mut dazu aufgebracht, habe ich erst im September und zum Jahresende gekündigt.
Ob es die richtige Entscheidung war, weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall befreiend und fühlt sich auch jetzt immer noch richtig an.
Ich bin jedenfalls gespannt, wie das mit mir und meinem Bauchgefühl nächstes Jahr weitergeht.

21.12.2019 20:02
HiddenNickname

bin mir noch nicht sicher, ob mein bauchgefühl 20 mehr in apfel- oder doch mehr birne rausläuft.

21.12.2019 20:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.12.2019 um 19:41:

Ich habe mein Leben lang immer nur auf meinen Kopf gehört.
Seit über einem Jahr hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass ich meinen Job kündigen soll, weil ich kreuzunglücklich und mit meinem Leben unzufrieden war.
Den Mut dazu aufgebracht, habe ich erst im September und zum Jahresende gekündigt.
Ob es die richtige Entscheidung war, weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall befreiend und fühlt sich auch jetzt immer noch richtig an.
Ich bin jedenfalls gespannt, wie das mit mir und meinem Bauchgefühl nächstes Jahr weitergeht.


Herzlichen Glückwunsch!

21.12.2019 20:42
HiddenNickname

Da ich ein Bauchmensch bin, habe ich diverse Artikel zum Thema Bauchgefühl gelesen und finde es spannend, dass Wissenschaftler festgestellt haben, dass im Bauch eine Art 2tes Gehirn sitzt.

Aus neurogastroenterologischer Sicht wird vermutet, dass die Hirn-Bauch-Achse eine Rolle für diese Entscheidungen spielt.

Wenn wir uns unwohl fühlen oder gestresst sind, dann wirken diese Stressfaktoren auf das enterische Nervensystem im Magen-Darm-Trakt ein.
Das passiert über die Nervenverbindungen der Hirn-Bauch-Achse.
Die negativen Gefühle fließen sozusagen vom Kopf in den Bauch.
Diese Störungen im Bauch werden wiederum an das Gehirn zurückgemeldet.

Der Bauch ist mit der Entscheidung des Gehirns also nicht glücklich, ein schlechtes „Bauchgefühl“ entsteht.
Umgekehrt wird dem Gehirn natürlich auch mitgeteilt, wenn im Magen-Darm-Trakt alles rund läuft.

Ich entscheide mich daher oft für die Alternative, für die mein „Bauchgefühl“ spricht.

Edit: Sorry, dass ich das Thema unspirituell sondern eher sachlich angehe, lege daher einen schönen Spruch dazu: "Der Bauch einer Frau ist wie der Nachthimmel ohne Sterne".

editiert am 21.12.2019 21:01 Beitrag melden Zitatantwort
23.12.2019 07:17
HiddenNickname

Die Intuition sagt immer die Wahrheit, allerdings gibt es unabhängig davon andere Gefühle und Gedanken, die auch etwas sagen möchten, danach trifft man eine Entscheidung...

23.12.2019 09:01
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.12.2019 um 20:42:

Da ich ein Bauchmensch bin, habe ich diverse Artikel zum Thema Bauchgefühl gelesen und finde es spannend, dass Wissenschaftler festgestellt haben, dass im Bauch eine Art 2tes Gehirn sitzt.

Aus neurogastroenterologischer Sicht wird vermutet, dass die Hirn-Bauch-Achse eine Rolle für diese Entscheidungen spielt.

Wenn wir uns unwohl fühlen oder gestresst sind, dann wirken diese Stressfaktoren auf das enterische Nervensystem im Magen-Darm-Trakt ein.
Das passiert über die Nervenverbindungen der Hirn-Bauch-Achse.
Die negativen Gefühle fließen sozusagen vom Kopf in den Bauch.
Diese Störungen im Bauch werden wiederum an das Gehirn zurückgemeldet.

Der Bauch ist mit der Entscheidung des Gehirns also nicht glücklich, ein schlechtes „Bauchgefühl“ entsteht.
Umgekehrt wird dem Gehirn natürlich auch mitgeteilt, wenn im Magen-Darm-Trakt alles rund läuft.

...


Genauso hab ich das in meiner (medizinischen) Ausbildung auch gelernt. Na ja, in einer davon.
Woher kommen wohl soche Ausdrücke wie "grün vor Neid" (Gallenblase), oder "rot vor Wut" (Blut/Blutdruck)?
Da passt doch der fühlende Bauch ganz gut dazu...

23.12.2019 10:21
HiddenNickname

Bei mir ist die rationale Seite wesentlich ausgeprägter und auch zuverlässiger.

Intuition beziehe ich deshalb zu höchstens 20 %, inbesondere bei Entscheidungsfindungen, mit ein.

06.01.2020 17:32
HiddenNickname

Hab mal ne Audioaufnahme von einer meiner neusten Erfahrungen in Sachen Intuition gemacht, hier abrufbar:

https://www.dropbox.com/s [...] m4a?dl=0

Auch mit einer kurzen Erläuterung, warum ich das Audioformate gewählt habe.


06.01.2020 18:35
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 06.01.2020 um 17:32:

Hab mal ne Audioaufnahme von einer meiner neusten Erfahrungen in Sachen Intuition gemacht, hier abrufbar:

https://www.dropbox.com/s [...] 2mwz/Neu e%20Aufnahme%2055.m4a?dl=0

Auch mit einer kurzen Erläuterung, warum ich das Audioformate gewählt habe.


Sahenhaft, kenne ich auch so, fällt aber mE aus 'Intuition' raus u geht in Bereich der Vorausschau.

06.01.2020 19:44
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 20.12.2019 um 18:27:

Ich überlege mir das Buch "Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition" von Bas Kast zu kaufen. Hab es heute beim Stöbern entdeckt.

Kennt das jemand?


Kenn ich nicht. Ich kann jedoch ein anderes Buch empfehlen,
die “Offenbarungen eines Unsterblichen - Ein 192-Jähriger berichtet von der Erweckung der inneren Stimme”, dass sogar for free ist und den Weg zu einer besseren Connection zu der eigenen Intuition bzw. zu dem höheren & niederen Selbst beschreibt. Auch mit Kommentaren von jemanden, der auch schon ein sehr gute Verbindung zur Intuition hat, hier
als reine PDF https://www.dropbox.com/s [...] k7yd/Off enbarungen%20eines%20Unsterblichen%20-%20mit% 20Kommentar%20von%20Abuna%20Semai.pdf?dl=0

mit Anmerkungen:
https://www.dropbox.com/s [...] k7yd/Off enbarungen%20eines%20Unsterblichen%20-%20mit% 20Kommentar%20von%20Abuna%20Semai.pdf?dl=0

und als Audio:
https://youtu.be/Bxl9L8CFy8A

alles von dieser Seite:
http://www.gottmensch.de/ [...] t-unster blichkeit/

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 06.01.2020 um 18:35:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 06.01.2020 um 17:32:

Hab mal ne Audioaufnahme von einer meiner neusten Erfahrungen in Sachen Intuition gemacht, hier abrufbar:

https://www.dropbox.com/s [...] 2mwz/Neu e%20Aufnahme%2055.m4a?dl=0

Auch mit einer kurzen Erläuterung, warum ich das Audioformate gewählt habe.


Sahenhaft, kenne ich auch so, fällt aber mE aus 'Intuition' raus u geht in Bereich der Vorausschau.


Die Intuition oder das höhere/niedere Selbst ist immer vorausschauend, wie soll sie sonst einem Eingebungen machen , wenn sie nicht schon das weiß, was ist bzw. was passiert/en kann.



editiert am 06.01.2020 19:50 Beitrag melden Zitatantwort
07.01.2020 14:04
HiddenNickname

Immer schön drauf hören und dann lauf Forrest, lauf!
Woher ich das weiß: eigene Erfahrung.
( Hätte ich letztens auch machen sollen, nun hab ich leider doch unterschrieben...)

Ausser beim Lottoschein ausfüllen, da ist es Null hilfreich.
Woher ich das weiß: eigene Erfahrung.

07.01.2020 15:38
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 06.01.2020 um 19:44:

[qu
Die Intuition oder das höhere/niedere Selbst ist immer vorausschauend, wie soll sie sonst einem Eingebungen machen , wenn sie nicht schon das weiß, was ist bzw. was passiert/en kann.



Das ist die Crux![/qu
]

07.01.2020 15:48
HiddenNickname

Und diese Crux lässt sich nur an der Realität überprüfen, wenn es eher nicht um Frauen geht

07.01.2020 15:50
HiddenNickname

Knurrt er, lag er immer damit richtig dass ich
Hunger habe.

07.01.2020 16:00
HiddenNickname

also ich hab das ja hier mal etwas verfolgt schon seit thread eröffnung und mir mal die sache mit der Unsterblichkeit überflogen.
naja und mal abgesehen davon das mein kopf mir sagt wegen einer gewissen person lauf forrest lauf. Sagt mein Bauch nee ran an den speck. und beides macht tauziehen.
Aber ich mein darauf will ich garnicht hinaus jetzt sondern das ich mein ganzen leben diese Stimmen schon habe. Das seltsamste Erlebnis das ich bis jetzt hatte war als ich vier jahre alt war und wir im Urlaub im Bungalow am See waren wollte meine Mutter schwimmen gehen und mein bruder sollte eben mal halbe stunde auf mich aufpassen da ich ja angeblich mittagschlaf machen sollte. Naja damit hatte ich es nicht so und kletterte aus dem Bettchen schlich hinter meinen Fernsehschauenden Bruder vorbei nach draußen und sah meine Mutter ins wasser springen vom steg zum schwimmen. ich fand das sah toll aus und jubelnd und rufen lief ich auch auf den steg und sprang ohne zu denken meine mutter indessen schon zu weit weg. Im wasser ging mir dann durch den kopf was mach ich jetzt ich konnte nicht stehen. Da schoss ein bild in mein Kopf wie von einem fernseher und zeigt mir eine szene die ich am vortag gesehen hatte aus der ferne beim spazieren ein mensch mit seinem hund am wasser und spielen der hund sprang ins wasser und holte stock. plötzlich zoomte die szene ganz nah schrittweise bis ich die Beine des hundes sehen konnte unter wasser und da wuste ich das muss ich auch tun also paddelte ich freudestrahlend auf meine mutter zu die panisch war.

Aber auch im späteren Leben hat mir mein Bauchgefühl immer wieder das leben gerettet sogar bei prüfungen hilft es mir. ich weiß meistens was ich nehmen muss einmal hatte ich die situation das zwei zur auswahl standen. das war seltsam.
ich musste wählen gott sei dank durfte ich von dem prüfer aus mich umentscheiden einmal. das ergebnis wo es mich hinzog war das falsche und das was nur im hintergrund mit anzog das richtige.

naja und jetzt hab ich das hier gelesen alles und bin natürlich auch etwas verwirrt.

ich hoffe mal niemand lacht mich jetzt hier aus.

07.01.2020 16:31
HiddenNickname

ich meinte jetzt nicht das ich ehm STIMMEN höre ... oh man ihr wisst was ich meine hoff ich... sondern das die Wahrnehmung auf emotionaler ebene erfolgt.

editiert am 07.01.2020 16:32 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<