Forum » Transgender/Intersexuell » Thread

Filme, Fotos, Artikel

Thema abonnieren antworten


20.10.2018 09:40
HiddenNickname

Da ich nicht wusste, wo ich diesen Artikel posten sollte, habe ich ein allgemeineres "Medien-Thema" eröffnet.

Mich haben die Fotos und die persönlichen Zeilen berührt und beeindruckt.

https://www.zeit.de/entde [...] teron-fs
"Es ist mir nicht peinlich, dass ich mal eine Frau war"
Harrison Massie wollte immer eine flache Brust und einen Bart. 2011 entschied sie sich, ein Mann zu werden. Eine befreundete Fotografin hat die Transformation begleitet.

21.10.2018 11:06
HiddenNickname

Hab mir den Artikel jetzt nicht durchgelesen, aber ich mag anmerken, dass der bloße Wunsch, eine flache Brust und Bart zu haben nicht unbedingt mit Transsexualität zu tun haben muss. Also auch als Mensch, der sich als Frau identifiziert kann man an sich gerne Bart und/oder flache Brust haben wollen oder sogar haben.

Der Punkt, dass es der Person sogar peinlich ist, dass sie mal "eine Frau war" spricht für eine ziemlich ausgeprägte (internalisierte) Misogynie, finde ich. Und wenn Misogynie dahinter steckt, ist es keine gute Idee, eine Transition durchzuführen. Abgesehen davon, wenn die Person trans* ist und somit schon immer (innerlich) ein Mann war, wie soll sie dann mal eine Frau gewesen sein?

21.10.2018 11:58
HiddenNickname

Hallo Hydrargyrum,
ich fand die Artikelüberschrift der Zeit selbst sehr unpassend zu den Fotos und den persönlichen Sätzen unter diesen. Schaue dir Beides an - ich glaube, da kommen keine Zweifel mehr auf. Im Gegenteil - menschliche, intime Einblicke künstlerisch umgesetzt.

22.10.2018 14:36
HiddenNickname

Ja, die Sprache ist absolut unpassend, teilweise auch unter den Fotos, ich vermute, es liegt an falscher Übersetzung und Unwissenheit.

Überhaupt jemanden im ersten Paragraphen schon falsch zu gendern. Wenn es die cis-Menschen nicht auf die Bahn bringen, sich ordentlich zu informieren, könnten sie gleich trans-Menschen schreiben lassen.

@Hydrargyrum: anstatt also den Transmann zu kritisieren und zu denken, er wäre aus Mysoginie (holy shit, das macht NIEMAND) zu einer Transition gekommen, einfach mal die Journalistin kritisieren ... Es bringt überhaupt nichts, dass hier im Forum andauernd jemand anmerken will, jemand würde irrtümlich eine Transition angehen.

Allerdings ist meine Laune gerade auch im Keller, weil die Trump Regierung beschlossen hat, transgender und intersex "abzuschaffen".



30.05.2019 19:31
HiddenNickname




--------------------------------------------- -----------------
in der online-Ausgabe des Spiegel:

Dienstag, 28.05.2019 18:21 Uhr


Tromello in der Lombardei

Italienischer Ort wählt Transgender-Mann zum Bürgermeister
Gianmarco Negri ist Italiens erster Transgender-Mann, der als Bürgermeister gewählt wurde. Dabei war ausgerechnet in seiner Gemeinde die rechtsnationale Lega bei der Europawahl erfolgreich. (...)

https://www.spiegel.de/pa [...] 784.html




31.05.2019 19:18
HiddenNickname

"Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung"

https://www.spiegel.de/ge [...] 812.html

"WHO: Transgender sind nicht mehr "psychisch krank" "

https://www.queer.de/deta [...] id=33705

"The World Health Organization has officially decided to stop classifying transgender people as mentally ill.

WHO member states adopted the new edition of the International Classification of Diseases during an annual assembly in Geneva on Saturday. It is the first update of the illness list in 29 years."

https://www3.nhk.or.jp/nh [...] 0526_10/



19.06.2019 20:27
HiddenNickname

Zitat

Marsha P. Johnson

"Pride exists because of a woman.
Pride exists because of a black woman.
Pride exists because of a black trans woman.
Pride exists because of a black trans woman who was a sex worker.
Pride exists because of a black, bisexual trans woman who was a sex worker that threw a brick at a cop.
Pride exists because of a black, bisexual trans woman, who was a sex worker, that threw a brick at a cop and started a riot against the state.

Don't lose this month in rainbow capitalism and unabashed racism because the privilege of being white while queer.

Queerness doesn't cure white guilt and racism.

If you aren't supporting the queer people of color, trans women, and queer sex workers, you aren't celebrating pride, you are celebrating rainbow capitalism and police brutality.

Marsha P. Johnson gave us this season, make her proud."

Taken from Kadence Cole






editiert am 19.06.2019 20:28 Beitrag melden Zitatantwort
19.06.2019 20:34
HiddenNickname

https://www.washingtonpos [...] d7ef0eec

ZitatThe transgender women at Stonewall were pushed out of the gay rights movement. Now they are getting a statue in New York.

The monument honoring Marsha P. Johnson and Sylvia Rivera will be the first of its kind in the world (...)


20.06.2019 16:05
HiddenNickname

Danke @ventidue!!

22.06.2019 09:07
HiddenNickname

Mich nerven Berichte: "sie/er hat als Transmensch dieses oder jenes Amt/Position erreicht."
Ich hoffe das sie das Amt bekommen haben, ob ihrer fachlichen Qualifikationen und nich weil siectrans sind.
Wir sind erst sm Ziel der Akzeptanz wenn unser trans dentes keine Bemerkung mehr wert ist, sondern ganz selbst verständlich.

Sorry das musste mal raus

22.06.2019 11:03
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 22.06.2019 um 09:07:

Mich nerven Berichte: "sie/er hat als Transmensch dieses oder jenes Amt/Position erreicht."
Ich hoffe das sie das Amt bekommen haben, ob ihrer fachlichen Qualifikationen und nich weil siectrans sind.
Wir sind erst sm Ziel der Akzeptanz wenn unser trans dentes keine Bemerkung mehr wert ist, sondern ganz selbst verständlich.

Sorry das musste mal raus


Jein. Ich weiß, was du meinst, aber auf der anderen Seite nehmen Gewalt, etc. gegen LGBTQI wieder zu und Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit können auch Schutz bedeuten. Vermute gerade, dass du dich auf Pflaenzchens Beitrag bzgl. des Bürgermeisters beziehst und ich finde, da kann man manches interpretieren:

1. Hoffnung, dass Menschen doch wieder von rechtspopulistischen Parteien weg kommen

2. Eben Aufmerksamkeit und evtl. Schutz für ihn, im Falle des Falls ... ?

3. Mut/Inspiration

4. Sichtbarkeit (was uns evtl. alle schützen kann)

Wobei die 4 Punkte sich vermischen.

Gerade Trans-Sein ist in Italien sehr schwierig, weil da die medizinische Versorgung, etc. ziemlich mies ist. Sich dann für ein öffentliches Amt durchzusetzen - und eben trotz all der Belastungen durch trans-Sein genug Ressourcen zu haben, um auf anderen Ebenen so gut zu werden, damit man gewählt wird, verdient schon Respekt. Er wurde ja nicht gewählt, weil er trans ist.

22.06.2019 13:21
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 22.06.2019 um 09:07:

Mich nerven Berichte: "sie/er hat als Transmensch dieses oder jenes Amt/Position erreicht."
Ich hoffe das sie das Amt bekommen haben, ob ihrer fachlichen Qualifikationen und nich weil siectrans sind.
Wir sind erst sm Ziel der Akzeptanz wenn unser trans dentes keine Bemerkung mehr wert ist, sondern ganz selbst verständlich.

Sorry das musste mal raus


Ja, kann ich total verstehen. Geht mir auch oft so, wenn ich lese "eine Frau hat die und die Position erreicht". Diese Aufregung legt sich aber dann schnell, da ich weiß, dass nur durch medienwirksame Positivbeispiele sich etwas ändert. Es ändert sich nix, wenn man so tut, als wäre alles in Butter.

Ich musste so lachen, als der groß angekündigte erste Ausseneinsatz mit nur Astronautinnen abgeblasen wurde, weil nicht daran gedacht wurde, dass Frauen meist einen kleineren Raumanzug als Männer brauchen. Es ist so banal, aber zeigte auf ironische Weise, dass Vieles immer noch nicht "normal" ist. Und erst dieses Aufzeigen bewirkt Veränderungen. Jetzt ändert die ISS ihren Kleiderschrank

25.06.2019 09:04
HiddenNickname

In der taz ist der Titel der Rubrik - die Bildergeschichte - seit gestern
"Eine queere Kindheit in Texas"

https://taz.de/!s=5&Seite=2/

editiert am 25.06.2019 19:50 Beitrag melden Zitatantwort
14.07.2019 22:15
HiddenNickname

Euch allen einen guten internationalen non-binary day! (ok, schon fast vorbei)
Passend dazu gibt es seit heute diesen Film auf youtube, leider nur auf Englisch:
I Am They - A Non-binary Love Story
https://www.youtube.com/w [...] yn_oUN9M
Viel Spaß beim Gucken!

21.07.2019 22:57
HiddenNickname

Zufällig gesehen und in das Musikvideo verliebt

https://youtu.be/V6IV5NTvVv0
Liniker e os Caramelows - Intimidade (Official Music Video)

22.07.2019 07:18
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 21.07.2019 um 22:57:

Zufällig gesehen und in das Musikvideo verliebt

https://youtu.be/V6IV5NTvVv0
Liniker e os Caramelows - Intimidade (Official Music Video)


Omfg, verstehe kein Wort doch ab 2:40...Mega Gänsehaut!
(und die Schuhe beim Weglaufen )


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<