Forum » Allgemeines » Thread

Altersvorsorge und Finanzen

Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |

10.02.2019 21:16
HiddenNickname

Gibt es unter euch Frauen, die sich mit dem Thema Altersvorsorge und Finanzen befassen bzw. gemeinsam mit mir und ggf. anderen befassen möchten? Allein macht es besonders wenig Spaß und außerdem ist sharing gleich caring


11.02.2019 14:52
HiddenNickname

Deine Idee finde ich sehr gut und wünsche Dir, dass Du Eine findest, die sich damit befassen möchte.
Für mich ist das (altersentsprechend) kein Thema mehr.
Alles Gute und viel Erfolg!

12.02.2019 08:34
HiddenNickname

Ich hab mir damals mit meinem ersten Gehalt ne private Rentenversicherung angelegt, aber ich bezweifele, ob ich das eingezahlte Geld in 25 Jahren wiedersehe, geschweige denn einen Gewinn davon..

Ich bin in einigen Aktien investiert und sehe da mehr Profit, als der Staat mit seinen vorsorgeangeboten verspricht.



12.02.2019 09:21
HiddenNickname

Gehört Flaschen sammeln auch dazu?

12.02.2019 09:54
HiddenNickname

Hey hey!

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung.
Eines Tages kam die Dame aus der Buchhaltung auf mich zu und fragte, ob sie mich für die betriebliche Altersvorsorge anmelden könne. Ich habe es bestätigt und einen üppigen Pamphlete von der AXA bekommen. That's it.

Aber vielleicht werden wir beide auch den Thread hier klüger oder sensibler.

Wohl an!

12.02.2019 10:43
HiddenNickname

Pffffff dickes Thema. Hatte immer mal wieder ein Ratgeber dazu in der Hand... zudem möchte ich mein Geld gerne nur in nachhaltige faire Waffenlose Projekte investieren (3. Säule bei der GBS). Dort bekommt Frau leider kaum bis keine Zinsen... Aktien bei der ABS ebenso... wer hat bessere Ideen???

12.02.2019 11:34
HiddenNickname

Wichtiges Thema, mit dem sich leider viel zu wenig Menschen beschäftigen, vor allem oft auch zu spät.

Ich höre sehr oft, was mich erschreckt, wenn ich das Thema mal anspreche, dass es jetzt nicht wichtig ist, man doch besser jetzt leben sollte als sein Geld in etwas zu investieren von dem man jetzt nichts hat bzw. nicht weiß ob man jemals etwas davon hat.
Für mich persönlich eine gruselige Vorstellung und regelmäßig ein Thema das heiße Diskussionen auslöst.

Ich finde es gut sich damit zu beschäftigen.
Vor allem ist es wichtig.

12.02.2019 11:58
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 10:43:

Pffffff dickes Thema. Hatte immer mal wieder ein Ratgeber dazu in der Hand... zudem möchte ich mein Geld gerne nur in nachhaltige faire Waffenlose Projekte investieren (3. Säule bei der GBS). Dort bekommt Frau leider kaum bis keine Zinsen... Aktien bei der ABS ebenso... wer hat bessere Ideen???


Beim aktienKauf geht es mir weniger um die Zinsen, wobei es oftmals ein netter Nebeneffekt ist und schüttel ein Unternehmen eine starke Rendite, lasse ich diese aktie eh liegen, bis ich alt und grau bin.

Wenn man sich im Netz schlau macht, kommt immer das selbe bei rum, gerade Frauen sollten sich an Aktien wagen, um ihre Rente zu sichern.

Und das kann ich nur bestätigen,denn meine Rücklagen haben sich sicherlich nicht durch staatliche Geschichten oder whatever Versicherungen vermehrt.

Zb erzählt dir kein Berater bei der Bank, dass gerade das grüne Gold an den Start geht und gute Unternehmen deine Rente 100% sichern.
Im Gegenteil, sie sind auf eigenes Profit aus und du dummerchen sollst es finanzieren.

Mädels, werdet endlich mutiger und wagt Dinge, die euch vielleicht Angst machen, aber mit Verstand und Mut zum Erfolg führen!

Soviel von mir zur Altersvorsorge im Sozialstaat, der beim sozialen Dilemma längst an seine Grenzen gegangen ist und kläglich scheitert

12.02.2019 12:45
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 10:43:

Pffffff dickes Thema. Hatte immer mal wieder ein Ratgeber dazu in der Hand... zudem möchte ich mein Geld gerne nur in nachhaltige faire Waffenlose Projekte investieren (3. Säule bei der GBS). Dort bekommt Frau leider kaum bis keine Zinsen... Aktien bei der ABS ebenso... wer hat bessere Ideen???


Betriebliche Altersvorsorge ist nicht schlecht und natürlich Immobilienerwerb.

12.02.2019 16:59
HiddenNickname

Wie in vielen Bereichen gibt es auch hier nicht den "einen" Anlagetipp, sondern m.M.n. sollte die individuelle Situation (gibt es schon Vorsorge, welcher Risiko Typ bist Du, wie hoch ist das Einkommen, wie groß ist die Versorgungslücke) analysiert werden und eine Anlage-Strategie unter Berücksichtigung der Ziele und Wünsche( wie lange ist der Anlagehorizont, wieviel Kapital kann investiert werden) entwickelt werden, .......eine Mischung durch die Säulen der Altersvorsorge halte ich für sinnvoll, auch im Hinblick auf die Steuerlast jetzt und im Rentenbezug.

Immobilien sind sicher auch interessant, Zinsen sind günstig, Mieten steigen eher, allerdings lassen sich die Kosten für Reparaturen und Verwaltung selten genau kalkulieren.

Aktien sind cool, aber eher was für Menschen, die Lust haben sich zu informieren und vor allem lange Investitionszeit haben, Fonds sind da meistens interessanter.

12.02.2019 17:09
HiddenNickname

Ja, Aktien! Beate Sander fing mit Ende 50 an in Aktien zu investieren und ist jetzt 80 oder so? Und Millionärin



12.02.2019 20:09
HiddenNickname

Aktien.....gute Idee, vor allem wenn ich an DIE Volksaktie T-Kom denke oder Infineon zigfach überzeichnet und dann ins bodenlose gefallen. Bei Aktien ist der Totalverlust möglich, sollte man im Hinterkopf haben.

Vorsorge muss man sich auch leisten können.

12.02.2019 20:12
HiddenNickname

die beste altersvorsorge scheint mir, darauf zu achten, dass man zwei gesunde hände hat. dann kann man mit sicherheit dazu beitragen, im alter versorgt zu sein ...

12.02.2019 20:12
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 09:21:

Gehört Flaschen sammeln auch dazu?

genau!und ein guter schlafsack und je nach geschmack ein vorrat an rotwein

12.02.2019 20:21
HiddenNickname

Und vor allem dringend irgendwo abklären (Wahrsager_in, Astrologe, Gott? andere qualifizierte Autorität?), ob man denn überhaupt jemals in die Verlegenheit kommt, eine Altersvorsorge zu brauchen oder Rentenkassen verträglich vor Erreichen des Rentenalters abtritt.

Insofern mein Tipp: ist eine Immobilie das Beste. Von der habe ich heute schon etwas.

12.02.2019 20:25
HiddenNickname

Altersvorsorgeversicherungen, die man in jungen Jahren mal abgeschlossen hat, verlieren gefühlt jedes Jahr an Wert. Von daher ist eine Investition in Immobilien die aus meiner Sicht beste Variante, um Geld nahezu risikolos anzulegen. Es hat sich ja nicht umsonst der Begriff "Betongold" etabliert.



12.02.2019 21:00
HiddenNickname

Wenn man selbst die Immobilie bewohnt, ist es nur eine gute Anlage, wenn man mit einem sehr hohen Eigenanteil gekauft hat und keinen hohen Kredit braucht. Aktueller Zinssatz hin oder her: wenn man alle versteckten Kosten, Steuern, Reperaturen, Versicherungen usw. gegen rechnet, ist es keine super Anlage mehr. Außerdem wird man unflexibel. Und bei den zunehmenden Naturkatastrophen macht das auch keinen Spaß. Zudem können so Scherze kommen, dass die Stadt den Bürgersteig saniert und man mitzahlen muss oder man die Kanalisation zum Haus sanieren muss, etc. = viele Kosten.

Immobilien haben einen eher psychischen Wert.

Prinzipiell ist Diversifikation wichtig - ja, eine Aktie kann total floppen, das Haus kann abbrennen oder weiß der Geier.

Wenn man das Geld hat und moralisch keine Bedenken und einen entsprechenden Anlagehorizont, die Geduld + Nerv, das durchzulesen, kann man in ETFs investieren.

Allerdings sollte man bei allen Anlagen nie in der Not sein, das Geld sofort zu brauchen - heißt: wenn es mal 'ne Wirtschaftskrise gibt, muss man die mit seinen Aktien, ETFs, etc. aussitzen können, bis es sich wieder erholt hat.

Persönlich finde ich es aber zu viel verlangt, von Menschen zu verlangen, sie sollten sich entsprechend mit Aktien, etc. beschäftigen. So einfach ist das auch nicht und man braucht immer noch das Geld dafür. Falls man zwischenzeitlich arbeitslos wird und in Hartz IV rutscht, ist alles weg. Ist bei Immobilien aber genauso.

Deshalb finde ich fast wichtiger, auf die eigene Gesundheit zu achten und darauf, dass man sich immer weiter bildet ... auf der anderen Seite kann das je nach Lebenssituation auch schwierig sein.

Oder: Kommune gründen ... politisch aktiv werden ... System ändern ...

Oder: jetzt schon anfangen minimalistisch zu leben.

Oder: eine Mischung aus allem :-D



12.02.2019 21:22
HiddenNickname

ich hab ghee eingelagert ... mit 100 jahren lagerdauer ist es am besten.
fürs altern.

editiert am 12.02.2019 21:24 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 21:37
HiddenNickname



könnte ranzig werden



12.02.2019 21:40
HiddenNickname

Immobilie finde ich persönlich am besten, die verliert idR nicht an Wert, ganz im Gegenteil



Thema abonnieren antworten

Seite: 1 | 2 | 3 |






Titel:

Sehr glücklich Smilie Traurig irritiert Cool Lachen überrascht Zwinkern Augen rollen Teufelchen traurig verliebt Kuss beschämt Zunge rausstreck singen streicheln Engel schlafen müde durcheinander glotzen schweigen krank Alien Blume Daumen hoch Torte weiße Flagge Stern
 




>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<