Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Ankündigungen » Thread

Feedback: Forum und das Miteinander

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

Zu diesem Thema gibt es eine Stellungnahme von Lesarion

16.04.2020 15:56
HiddenNickname
[lesarion-team]

Danke für die zahlreichen Beiträge zu dem Thema "Forum und das Miteinander", dass wir vor zwei Tagen unter folgendem Link erstellt haben:

https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Es freut uns sehr, dass Ihr euch so engagiert an der Diskussion beteiligt. Einige der Beiträge fanden wir interessant und zudem auch sehr konstruktiv. Wir haben auch festgestellt, dass es in Teilbereichen noch offene Fragen gibt und werden euch hierzu in dem kommenden Tagen im Forum noch Rückmeldung geben.

Bis dahin bitten wir um ein wenig Geduld.

Mit lieben Grüßen
Kai vom Lesarion-Team

editiert am 16.04.2020 16:01 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 16:31
HiddenNickname

Hallo, Kai!

Es ist erfreulich, dass von eurer Seite nun noch etwas mehr kommen soll - ich denke mal, beide Seiten, die momentan viele Energien in die Dispute stecken, haben das verdient und es dient sicherlich der besseren Atmosphäre hier.

Je fairer es hier zugeht, desto entspannter können alle im Miteinander wieder sein.

Nehmt ihr bitte die beiden "Bestrafungen"-Threads mit in eure Überlegungen auf? Nicht alles steht in deinem Ankündigungsthread. Auch wenn es dort etwas übergekocht ist, denke ich, findet man auch dort sehr gute Beiträge, die auf gewisse Missstände hinweisen und es verdienen, mit in eure Gedanken und Formulierungen integriert zu werden. Sicherlich muss man einiges überlesen, das nur das Zwischenmenschliche zwischen zwei Lagern streift, aber es gibt dennoch einiges miteinzubeziehen, ebenfalls von beiden Seiten.

Bestrafungen: https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Bestrafungen II: https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

Grüße,

Dana

16.04.2020 16:37
HiddenNickname

Das freut mich auch, zu hören, dass hier konstruktive Vorschläge gewürdigt werden.
Und eventuell ja sogar umgesetzt werden.

Ich würde mich sehr über ein offenes, aber moderiertes Politikforum freuen.

FritziFux

edit: Tippfehler korrigiert

editiert am 17.04.2020 14:44 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 16:45
HiddenNickname

Da bin ich ja nun leider anderer Ansicht.

Bloß keine Moderatorin.

Das ist wäre dann ein neuer Zankapfel.



16.04.2020 16:52
HiddenNickname

Wollen wir erst einmal schauen, welche Ideen das Team so hat?

(Es geht übrigens für mich nicht um "eine Moderatorin", die dann schaltet und waltet.
Es geht eher um ein objektives, ehrenamtliches Team, das alles mitliest und zur Not eingreift, wenn es zu heftig wird. Und zwar in einer guten Art und Weise, deeskalierend und wieder Ruhe reinbringend, ohne sich auf eine Seite zu schlagen. Wenn man merkt, wie stark die Erhitzungen unter den User*innen sind...puh.)

Aber auch das sind alles ungelegte Eier, über die ja jetzt noch nicht gestritten werden muss.

16.04.2020 16:55
HiddenNickname

Eigentlich war ich bis eben noch für eine schließung des Politikforums und hab das dem Team auch gemeldet aber ich habe meine Meinung geändert und denke das es besser ist für alle zugänglich zu machen und keine Moderation.

16.04.2020 16:59
HiddenNickname

Mir wäre es auch lieber, es würde überhaupt keine Moderation nötig sein.

Aber wenn ich mir so durchlese, wie sich hier MENSCHEN angehen...dann bin ich mir da eben sehr unsicher.

Für mich wäre freies Schreiben, egal, wo, das Schönste.
ABER: im gegenseitigen Respekt.

16.04.2020 17:07
HiddenNickname

ist denn ein team und support überhaupt von nöten? ich glaube wir sind hier alle erwachsen und können das alles allein regeln.

editiert am 16.04.2020 17:09 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 17:14
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 16:59:

Mir wäre es auch lieber, es würde überhaupt keine Moderation nötig sein.

Aber wenn ich mir so durchlese, wie sich hier MENSCHEN angehen...dann bin ich mir da eben sehr unsicher.

Für mich wäre freies Schreiben, egal, wo, das Schönste.
ABER: im gegenseitigen Respekt.


Freies Schreiben kann mit Moderation stattfinden. Moderation hat nicht die Aufgabe zu zensieren, sondern im Streitfall zu schlichten und Präsenz in Form von aktiver Teilnahme zu zeigen.
In diesem Forum spielen sich einzelne Userinnen als Polizei auf, fordern andere Userinnen zu Handlungen auf, obwohl sie keine Befugnis dazu haben. Mit Moderatorinnen gäbe es das nicht.

16.04.2020 17:20
HiddenNickname

Hallo abalone und Team,

habt vielen Dank für Euren neuen Thread und Eure rasche Antwort.

Um meine Meldung der Beiträge in Eurem vorherigen Thread zu veranschaulichen, hier eine Erklärung des Begriffs "Alltagsrassismus" von der Bundeszentrale für politische Bildung:

"
"Gehst Du mal in Deine Heimat zurück?"

"Was, nach Bielefeld? Nee!"

(Noah Sow, Deutschland Schwarz Weiß).

Die Schwarze Autorin und Aktivistin Noah Sow kontert diese Frage humorvoll. Ob sie wirklich aus Bielefeld kommt, ist unbedeutend. Denn auch, wenn sie aus Hamburg, Leipzig, Esslingen oder Hemmingen stammen würde – die fragende Person unterstellt ihr eine "Heimat" fern von Deutschland. Schlimmer noch: dass sie hier nicht 'richtig' dazugehöre und ob sie 'dorthin zurück' gehen möge. In dieser Frage, genauso wie in der Frage "Wo kommst du her?", drückt sich beispielhaft der tägliche Rassismus aus, mit dem es Schwarze Menschen, Menschen of Color und Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland häufig zu tun haben. "

Quelle: https://www.bpb.de/dialog [...] tschland

Bitte lasst Widersprüche wie den zwischen Eurem Eingangspost und den noch ungelöschten, rassistischen Beiträgen in Eurem Thread "Forum und das Miteinander" nicht zu. Haltet Wort.

Danke!



16.04.2020 17:22
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 17:14:

Freies Schreiben kann mit Moderation stattfinden. Moderation hat nicht die Aufgabe zu zensieren, sondern im Streitfall zu schlichten und Präsenz in Form von aktiver Teilnahme zu zeigen.
Ja, das wäre auch mein Modell, wenn es Moderation geben sollte.

Objektiv, deeskalierend, menschlich, alle Seiten beachtend, respektvoll.

16.04.2020 18:47
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 17:20:

Hallo abalone und Team,

habt vielen Dank für Euren neuen Thread und Eure rasche Antwort.

Um meine Meldung der Beiträge in Eurem vorherigen Thread zu veranschaulichen, hier eine Erklärung des Begriffs "Alltagsrassismus" von der Bundeszentrale für politische Bildung:

"
"Gehst Du mal in Deine Heimat zurück?"

"Was, nach Bielefeld? Nee!"

(Noah Sow, Deutschland Schwarz Weiß).

Die Schwarze Autorin und Aktivistin Noah Sow kontert diese Frage humorvoll. Ob sie wirklich aus Bielefeld kommt, ist unbedeutend. Denn auch, wenn sie aus Hamburg, Leipzig, Esslingen oder Hemmingen stammen würde – die fragende Person unterstellt ihr eine "Heimat" fern von Deutschland. Schlimmer noch: dass sie hier nicht 'richtig' dazugehöre und ob sie 'dorthin zurück' gehen möge. In dieser Frage, genauso wie in der Frage "Wo kommst du her?", drückt sich beispielhaft der tägliche Rassismus aus, mit dem es Schwarze Menschen, Menschen of Color und Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland häufig zu tun haben. "

Quelle: https://www.bpb.de/dialog [...] nsichtli ch-und-zugedeckt-alltagsrassismus-in-deutschl and

Bitte lasst Widersprüche wie den zwischen Eurem Eingangspost und den noch ungelöschten, rassistischen Beiträgen in Eurem Thread "Forum und das Miteinander" nicht zu. Haltet Wort.

Danke!



Alltagsrassismus ist ein assoziativer Begriff, der die soziale Praxis und die Denkschemata einer größeren sozialen Gruppe dann als rassistisch bewertet, wenn diese ein „Wir“ konstruiert und aus dieser Position die Andersartigkeit der Wertung „unserer“ Normalität gegenüber den „Anderen“ machtvoll äußert oder praktiziert, mit der Folge, dass die so Kategorisierten ausgeschlossen werden.[1] Nach Siegfried Jäger müssen alle drei Faktoren vorliegen, um dieses alltägliche Verhalten als Rassismus zu bezeichnen.[1]

Quelle: Wikipedia

Diese Erklärung kann ich voll und ganz akzeptieren. Kann ich mit diesem "Beispiel" oben aber nicht in Einklang bringen.
Ich bin sicher, das Team um/und abalone wird das schon richtig machen. Auch ohne deine Belehrung. [/1][/1]

editiert am 16.04.2020 18:58 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 19:09
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 18:47:

Alltagsrassismus ist ein assoziativer Begriff, der die soziale Praxis und die Denkschemata einer größeren sozialen Gruppe dann als rassistisch bewertet, wenn diese ein „Wir“ konstruiert und aus dieser Position die Andersartigkeit der Wertung „unserer“ Normalität gegenüber den „Anderen“ machtvoll äußert oder praktiziert, mit der Folge, dass die so Kategorisierten ausgeschlossen werden.[1] Nach Siegfried Jäger müssen alle drei Faktoren vorliegen, um dieses alltägliche Verhalten als Rassismus zu bezeichnen.[1][/1][/1]


Wenn ich die genannten Kriterien lese, muss ich, unabhängig davon, ob die gemeldeten Beiträge als rassistisch gewertet werden können oder nicht, unbedingt das Buch von Alice Hasters "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" empfehlen.

Aus Sicht einer Betroffenen versteht man das nochmal ganz anders. Sie ist da nämlich sehr viel strikter als der hier zitierte Sprachwissenschaftler.

Edit:
Sorry fürs OT. Aber das Buch ist echt lesenswert.

editiert am 16.04.2020 19:19 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 19:35
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 18:47:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.04.2020 um 17:20:

Hallo abalone und Team,

habt vielen Dank für Euren neuen Thread und Eure rasche Antwort.

Um meine Meldung der Beiträge in Eurem vorherigen Thread zu veranschaulichen, hier eine Erklärung des Begriffs "Alltagsrassismus" von der Bundeszentrale für politische Bildung:

"
"Gehst Du mal in Deine Heimat zurück?"

"Was, nach Bielefeld? Nee!"

(Noah Sow, Deutschland Schwarz Weiß).

Die Schwarze Autorin und Aktivistin Noah Sow kontert diese Frage humorvoll. Ob sie wirklich aus Bielefeld kommt, ist unbedeutend. Denn auch, wenn sie aus Hamburg, Leipzig, Esslingen oder Hemmingen stammen würde – die fragende Person unterstellt ihr eine "Heimat" fern von Deutschland. Schlimmer noch: dass sie hier nicht 'richtig' dazugehöre und ob sie 'dorthin zurück' gehen möge. In dieser Frage, genauso wie in der Frage "Wo kommst du her?", drückt sich beispielhaft der tägliche Rassismus aus, mit dem es Schwarze Menschen, Menschen of Color und Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland häufig zu tun haben. "

Quelle: https://www.bpb.de/dialog [...] nsichtli ch-und-zugedeckt-alltagsrassismus-in-deutschl and

Bitte lasst Widersprüche wie den zwischen Eurem Eingangspost und den noch ungelöschten, rassistischen Beiträgen in Eurem Thread "Forum und das Miteinander" nicht zu. Haltet Wort.

Danke!



Alltagsrassismus ist ein assoziativer Begriff, der die soziale Praxis und die Denkschemata einer größeren sozialen Gruppe dann als rassistisch bewertet, wenn diese ein „Wir“ konstruiert und aus dieser Position die Andersartigkeit der Wertung „unserer“ Normalität gegenüber den „Anderen“ machtvoll äußert oder praktiziert, mit der Folge, dass die so Kategorisierten ausgeschlossen werden.[1] Nach Siegfried Jäger müssen alle drei Faktoren vorliegen, um dieses alltägliche Verhalten als Rassismus zu bezeichnen.[1]

Quelle: Wikipedia

Diese Erklärung kann ich voll und ganz akzeptieren. Kann ich mit diesem "Beispiel" oben aber nicht in Einklang bringen.
Ich bin sicher, das Team um/und abalone wird das schon richtig machen. Auch ohne deine Belehrung. [/1][/1]


1. Es lohnt sich durchaus, den gesamtem Wikipedia Artikel zu Alltagsrassismus durch zulesen und nicht nur die Einleitung

https://de.m.wikipedia.or [...] assismus

2. Warum kannst du das zitierte nicht mit obigem in Einklang bringen?
Liegt doch auf der Hand.

Das konstruierte "Wir", weisse Deutsche mit deutschen Eltern, Großeltern. Die "Anderen", Nicht- Weisse, PoC, Menschen mit Migrationshintergrund.
"Wir" gehören hier her. Die "Anderen" nicht. Die sind bestenfalls zu Gast, haben eigentlich eine andere "Heimat". "Wir" sind die Norm, die anderen sind ausgeschlossen.
PoC ihr Deutsch- sein, ihre Heimat abzu sprechen, sie als nicht zugehörig zu labeln, ist ein machtvolles Instrument. Und es ist rassistisch.
Ist genau das, was im Wiki Artikel als Alltagsrassismus beschrieben wird.


16.04.2020 19:36
HiddenNickname

Sorry fürs off topic


16.04.2020 19:41
HiddenNickname

Zitat6. Verantwortlichkeit, Rechte und Pflichten der Nutzerin

Die Nutzerin verpflichtet sich, über unsere Dienstleistungen kein anstößiges, pornographisches, obszönes, diffamierendes, verleumderisches, beleidigendes, belästigendes, bedrohendes, volksverhetzendes, gewaltverherlichendes, rassistisches, extremistisches oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material und/oder Informationen zu verbreiten.


16.04.2020 21:39
HiddenNickname

Sämtliche Threads im Politikforum und die User die darin kommentieren verhalten sich alle AGB konform und sollten dauerhaft geschützt werden da sie dieses Forum berreichern.

editiert am 17.04.2020 09:21 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 21:50
HiddenNickname

Und nicht nur im Politikforum wenn man sich den Rest des Forums mal anschaut findet man auc h nur User die sich an die AGB halten. Lesarion muss überhaupt nicht kontrolliert werden daher schafft das team und support ab.

editiert am 17.04.2020 09:23 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 21:56
HiddenNickname

Und User die für die AGB sind sollten alle bleiben für immer da sie das Forum berreichern. User die gegen die AGB sind sollten dauerhaft gesperrt werden.

editiert am 17.04.2020 09:25 Beitrag melden Zitatantwort
16.04.2020 22:10
HiddenNickname

Das selbe gilt für die unterforen und threads News und Forschung so wie Religion Esotherik und Astrologie da ist das meiste davon AGB konform und die User sollten endlich belohnt werden und leider durch unwissenheit betrifft es mich mit. aber das nehme ich in kauf.

editiert am 17.04.2020 09:26 Beitrag melden Zitatantwort

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<