Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Allgemeines » Thread

Ich werde gehen ...

Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |

01.08.2020 14:19
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 13:57:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 13:42:

Wieso muss es von Lesarion eine Aufforderung zur Überarbeitung geben, wenn von vorneherein klar ist, dass die sprachlichen Formulierungen und teilweise auch die Inhalte nicht regelkonform sind?
Und dass Beiträge mit sexuellem Inhalt eben ins Eroforum verschoben werden, ist m.E. auch nicht verwunderlich.

Btw. wäre sowas von FB ziemlich sicher kommentarlos gelöscht worden, bei Sex verstehen die Amis keinen Spaß.


Das Unterforum im öffentlichen Bereich heißt Beziehung, Erotik und Liebe. Erotik ist sexueller Inhalt, ABER unter der Voraussetzung, dass passende Formulierungen gewählt werden. Oder was bedeutet Erotik sonst?

Die Aufforderung zur Überarbeitung würde zeigen, dass nicht sofort gemaßregelt wird, sondern der TE die Chance eingeräumt wird es zu ändern. Das nennt man Entgegenkommen.
Wobei das im hiesigen Fall wohl sowieso nicht funktioniert hätte, da sich die TE leider nur angegriffen gefühlt hat.

Bei Facebook wäre der Beitrag mit Sicherheit nicht gelöscht worden, denn dort bleibt auch weit schlimmeres stehen. Wohlgemerkt ist Facebook in den dortigen Gruppen auch nicht erster Ansprechpartner, sondern die Admins. Ich persönlich hätte es so gemacht, wie ich schrieb und die TE zur Änderung aufgefordert (sowohl per PN als auch transparent unter dem Beitrag), ihr dafür eine gewisse Zeit (z. B. einen Tag) eingeräumt und dann gehandelt.
Facebook Deutschland wird übrigens nicht von "Amis" verwaltet, sondern von deutschen Angestellten. Der deutsche Firmensitz befindet sich in Hamburg.


Mal abgesehen davon, dass es eben NICHT die passenden Formulierungen gab, ist Erotik eben nicht zwingend mit Sex gleichzusetzen.
Sex kann erotisch sein, muss es aber nicht. Und Erotik muss nicht immer in sexuellen Handlungen gipfeln.

Ob es eine Aufforderung von Lesarion per PN zur Änderung gab, wissen wir nicht - kann sein, kann nicht sein ...
Falls es sie gab, wurde ihr nicht nachgegangen.
Fakt ist aber, dass es von mehreren UserInnen die BITTE gab, zu ändern oder wenigstens eine Triggerwarnung davor zu setzen, das wurde voller Hass abgelehnt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die TE diese Aufforderung, wenn sie von Lesarion gekommen wäre, dann einfach so und freiwillig umgesetzt hätte.
Aber das ist Spekulation.

Was hättest Du denn gemacht, wenn dieser ganze Vorfall in Deiner Gruppe, wo Du Admin bist, stattgefunden hätte? So inklusive Lesbenbashing, Bitten um Triggerwarnung/Entschärfung gewisser Passagen etc.?
Klar, Du hättest per PN gebeten, den Beitrag abzuändern - aber was, wenn die TE darauf genauso reagiert hätte wie hier auf die Bitten der UserInnen?
Wie wärest Du dann weiter vorgegangen? Zumal es da ja nicht die Möglichkeit der Verschiebung in einen zugangsbeschränkten Bereich gibt ...

01.08.2020 14:32
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:19:

Mal abgesehen davon, dass es eben NICHT die passenden Formulierungen gab, ist Erotik eben nicht zwingend mit Sex gleichzusetzen.
Sex kann erotisch sein, muss es aber nicht. Und Erotik muss nicht immer in sexuellen Handlungen gipfeln.

Ob es eine Aufforderung von Lesarion per PN zur Änderung gab, wissen wir nicht - kann sein, kann nicht sein ...
Falls es sie gab, wurde ihr nicht nachgegangen.
Fakt ist aber, dass es von mehreren UserInnen die BITTE gab, zu ändern oder wenigstens eine Triggerwarnung davor zu setzen, das wurde voller Hass abgelehnt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die TE diese Aufforderung, wenn sie von Lesarion gekommen wäre, dann einfach so und freiwillig umgesetzt hätte.
Aber das ist Spekulation.

Was hättest Du denn gemacht, wenn dieser ganze Vorfall in Deiner Gruppe, wo Du Admin bist, stattgefunden hätte? So inklusive Lesbenbashing, Bitten um Triggerwarnung/Entschärfung gewisser Passagen etc.?
Klar, Du hättest per PN gebeten, den Beitrag abzuändern - aber was, wenn die TE darauf genauso reagiert hätte wie hier auf die Bitten der UserInnen?
Wie wärest Du dann weiter vorgegangen? Zumal es da ja nicht die Möglichkeit der Verschiebung in einen zugangsbeschränkten Bereich gibt ...


Sag mal, liest du meine Beiträge überhaupt, bevor du mir antwortest? Wenn ja, sollte dir aufgefallen sein, dass ich ähnliches wie du geschrieben habe.

Dass es eine solche Aufforderung von lesarion nicht gab, ist zu vermuten, da dies bisher nie üblich war, wenn Beiträge verschoben wurden. Die jeweiligen TEs (auch ich selbst gehörte schon dazu) wurden davon stets überrascht.

Wenn in einer "meiner" Gruppen gewaltvolle Sprache verwendet wird und einer Aufforderung zur Abänderung nicht nachgekommen wird, lösche ich den Beitrag, da in den Gruppenregeln unmissverständlich steht, dass Respekt und Höflichkeit erwartet wird und jedes Mitglied diesen Gruppenregeln vor Beitritt zugestimmt hat (und bestätigt hat sie gelesen zu haben). Dennoch gebe ich im Vorfeld gern die Chance einen Beitrag zu überarbeiten.

01.08.2020 14:38
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:32:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:19:

Mal abgesehen davon, dass es eben NICHT die passenden Formulierungen gab, ist Erotik eben nicht zwingend mit Sex gleichzusetzen.
Sex kann erotisch sein, muss es aber nicht. Und Erotik muss nicht immer in sexuellen Handlungen gipfeln.

Ob es eine Aufforderung von Lesarion per PN zur Änderung gab, wissen wir nicht - kann sein, kann nicht sein ...
Falls es sie gab, wurde ihr nicht nachgegangen.
Fakt ist aber, dass es von mehreren UserInnen die BITTE gab, zu ändern oder wenigstens eine Triggerwarnung davor zu setzen, das wurde voller Hass abgelehnt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die TE diese Aufforderung, wenn sie von Lesarion gekommen wäre, dann einfach so und freiwillig umgesetzt hätte.
Aber das ist Spekulation.

Was hättest Du denn gemacht, wenn dieser ganze Vorfall in Deiner Gruppe, wo Du Admin bist, stattgefunden hätte? So inklusive Lesbenbashing, Bitten um Triggerwarnung/Entschärfung gewisser Passagen etc.?
Klar, Du hättest per PN gebeten, den Beitrag abzuändern - aber was, wenn die TE darauf genauso reagiert hätte wie hier auf die Bitten der UserInnen?
Wie wärest Du dann weiter vorgegangen? Zumal es da ja nicht die Möglichkeit der Verschiebung in einen zugangsbeschränkten Bereich gibt ...


Sag mal, liest du meine Beiträge überhaupt, bevor du mir antwortest? Wenn ja, sollte dir aufgefallen sein, dass ich ähnliches wie du geschrieben habe.

Dass es eine solche Aufforderung von lesarion nicht gab, ist zu vermuten, da dies bisher nie üblich war, wenn Beiträge verschoben wurden. Die jeweiligen TEs (auch ich selbst gehörte schon dazu) wurden davon stets überrascht.

Wenn in einer "meiner" Gruppen gewaltvolle Sprache verwendet wird und einer Aufforderung zur Abänderung nicht nachgekommen wird, lösche ich den Beitrag, da in den Gruppenregeln unmissverständlich steht, dass Respekt und Höflichkeit erwartet wird und jedes Mitglied diesen Gruppenregeln vor Beitritt zugestimmt hat (und bestätigt hat sie gelesen zu haben). Dennoch gebe ich im Vorfeld gern die Chance einen Beitrag zu überarbeiten.


Na ist doch nicht schlimm, wenn wir mal einer Meinung sind?

Vermutungen sind keine Tatsachen, sondern immer Spekulation.

Ob es von Lesarion die Chance zur Bearbeitung des Beitrages gab, wissen wir nicht. Von Seiten der UserInnen gab es sie definitiv - und Zeit dafür gabs von Lesarion, denn der Beitrag stand noch tagelang im Forum.

01.08.2020 14:57
HiddenNickname

rosedawson06 schrieb am 01.08.2020 um 14:32:
Sag mal, liest du meine Beiträge überhaupt, bevor du mir antwortest? Wenn ja, sollte dir aufgefallen sein, dass ich ähnliches wie du geschrieben habe.

beCAREfuI schrieb am 01.08.2020 um 14:38:
Na ist doch nicht schlimm, wenn wir mal einer Meinung sind?

"ROOOFFFLLLLL" Tolle Antwort beCareful

01.08.2020 15:01
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:38:

Na ist doch nicht schlimm, wenn wir mal einer Meinung sind?


Nein, aber es schien dir nicht aufgefallen zu sein, so wie du geantwortet hast, darum der dezente Hinweis.

01.08.2020 16:03
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:57:

rosedawson06 schrieb am 01.08.2020 um 14:32:
Sag mal, liest du meine Beiträge überhaupt, bevor du mir antwortest? Wenn ja, sollte dir aufgefallen sein, dass ich ähnliches wie du geschrieben habe.

beCAREfuI schrieb am 01.08.2020 um 14:38:
Na ist doch nicht schlimm, wenn wir mal einer Meinung sind?

"ROOOFFFLLLLL" Tolle Antwort beCareful


wer sagt / schreibt denn heute noch ROFL?


01.08.2020 16:10
HiddenNickname

@beCAREful, ich weiß nicht, ob Du mich meintest, aber da Du damit auf mich reagiert hast:
Na, dass wir beide in dem punkt nicht einig sind, wissen wir ja. Du ziehst wieder Dein Selbstverständnis so, dass andere in ihrem beschnitten werden müssen, damit es passt.
(Dabei hätte es hier banal einfach Koexistenz geben können: einfach nicht lesen. Ist ja nicht so, dass das ganze Forum durchzogen ist von Beiträgen wie fischperles).
Es ist halt nicht einfach damit lösbar, dass alle auf das empfindlichste mitglied Rücksicht nehmen und gut ist. Denn dabei bleiben Dinge ungesagt, Emotionen unterdrückt etc. Und es geht auch nciht nur drum, dass oder ob da eine sich selber äußern darf ohne die Empfindlichkeiten anderer über die eigenen zu stellen; es gab ja durchaus auch mehrere, bei denen der Beitrag (ja, der originale) gut ankam.

Und trotzdem, und auch wenn ich daraus das ein oder andere (besser) verstehe, muten mir Eure letzten Beiträge - hier in diesem Fred - ... befremdlich an.
Der ursprüngliche Beitrag ist entfernt, Fischperle hat sich verabschiedet... was wollt Ihr denn noch? Hinterhertreten?

Bei der ganzen Sache ist so zum K*tzen viel Selbstgerechtigkeit dabei.
(Und da kann ich mich leider nichtmal völlig ausnehmen).

@Nadja, falls Du das noch liest:
Vielleicht magst Du ein Lied für die Lippen - mir tuts grad gut: https://www.youtube.com/w [...] 1i2GBxEc
(... auch mit einem Augenzwinkern Richtung Pflänzchens bewundernswert wohltuenden Ausbruch in dem Fred ).

editiert am 01.08.2020 16:14 Beitrag melden Zitatantwort
01.08.2020 16:23
HiddenNickname

Es ist sehr unangenehm, was hier passiert. Was hat das jetzt für einen Zweck?
Es ging doch um Abschied.
Wozu jetzt wieder hamsterrandmäßig auseinandernehmen, was eine, die nicht mehr da ist und sich nicht wehren kann, falsch gemacht haben sollte.
Außerdem war sie doch letztendlich einsichtig und offen.
Finde es gerade schwer zu ertragen. Wünschte mir einen wohlwollenden Raum hier.

01.08.2020 16:26
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:10:

(...)

Und trotzdem, und auch wenn ich daraus das ein oder andere (besser) verstehe, muten mir Eure letzten Beiträge - hier in diesem Fred - ... befremdlich an.
Der ursprüngliche Beitrag ist entfernt, Fischperle hat sich verabschiedet... was wollt Ihr denn noch? Hinterhertreten?

Bei der ganzen Sache ist so zum K*tzen viel Selbstgerechtigkeit dabei.
(Und da kann ich mich leider nichtmal völlig ausnehmen).

(...)


- Wer ist "ihr" ?

- Warum interpretierst du es als hinterhertreten, wenn User*innen freundlich (wohlgemerkt) darauf hinweisen, wenn Formulierungen unangemessen sind und freundlich (wohlgemerkt!) darum bitten diese zu entschärfen? ... und irritiert sind, wenn sich dagegen so vehement geweigert wird.
Die Reaktionen auf sämtliche Beiträge der TE waren größtenteils wohlwollend, sehr verstehend, aber kritisch ... obwohl es angesichts ihrer eigenen Wortwahl manch einer anderen schon schwer gefallen sein dürfte entspannt zu bleiben.

Dass der TE jetzt hier sowas wie ein Opferstempel aufgedrückt wird, als ob ihr etwas Böses seitens der User*innen widerfahren wäre, grenzt an schlechte Komik.
Sie hat sich entschieden harsche, teils verachtende Worte zu verwenden, sie hat Lesben als Personengruppe (zu der sie ja selbst gehört??) verunglimpft. Sie hat sich entschieden der freundlichen Kritik mit Unverständnis zu begegnen. Daraufhin hat sie sich entschieden ihr Profil zu löschen, was bedauerlich ist, aber der Grund dafür ist nicht in den angemessenen Reaktionen anderer zu suchen.

01.08.2020 16:34
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:23:

Es ist sehr unangenehm, was hier passiert. Was hat das jetzt für einen Zweck?
Es ging doch um Abschied.
Wozu jetzt wieder hamsterrandmäßig auseinandernehmen, was eine, die nicht mehr da ist und sich nicht wehren kann, falsch gemacht haben sollte.
Außerdem war sie doch letztendlich einsichtig und offen.
Finde es gerade schwer zu ertragen. Wünschte mir einen wohlwollenden Raum hier.


Danke!

01.08.2020 16:36
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:03:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 14:57:

............
"ROOOFFFLLLLL" Tolle Antwort beCareful


wer sagt / schreibt denn heute noch ROFL?


Ich.
Und mit mir eine große Gaming Community.

01.08.2020 16:45
HiddenNickname

... mein Gott, warum so'n Trara?
Sind so viele ohne viel Theater & Heck-Meck gegangen, warum der ganze Popanz?



01.08.2020 16:57
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:10:

... Du ziehst wieder Dein Selbstverständnis so, dass andere in ihrem beschnitten werden müssen, damit es passt.
...
Es ist halt nicht einfach damit lösbar, dass alle auf das empfindlichste mitglied Rücksicht nehmen und gut ist.



Es geht nicht nur um MEIN Selbstverständnis, wenn ich mich recht erinnere, gab es noch andere UserInnen, die sich mit dem Beitrag nicht wohlfühlten (um das mal ganz dezent auszudrücken - ich denke, auch Dir ist nicht entgangen, dass das deutlich mehr war für einige).

Und doch, genau mit der Rücksicht auf das empfindlichste Mitglied einer Gemeinschaft ist es lösbar.
Genau aus dem Grund ist das Nichtraucherschutzgesetz entstanden (oder was meinst Du, warum die Raucher gezwungen werden mussten, die Nichtraucher zu respektieren?). Genau aus dem Grund tragen wir Mund-Nasen-Schutz, halten Abstand, haben in der schlimmsten Phase der Pandemie die Wirtschaft runtergefahren und sind in den Lockdown gegangen?
Weil es um den Schutz der empfindlichsten Mitglieder geht!
Weil es nicht sein kann, dass die, die am lautesten schreien und über die Gefühle oder gesundheitlichen Probleme etc. anderer hinwegtrampeln, einfach gewähren können.

Ich hoffe doch sehr, dass Du nicht der Meinung bist, dass die, die mit bestimmten Dingen (sei es nun diese Gewaltsprache und Gewaltdarstellungen oder auch gewisse Viren oder Schadstoffe im Rauch) Probleme haben, halt Pech haben? Dass man die vernachlässigen kann a la Survival of the fittest?
In SO einer Gesellschaft würde ich echt nicht leben wollen.
Aber dann wäre auch dieses Solidaritätsding nur ein lehres Getue, oder hat man nur Solidarität mit der eigenen Peergroup und denen, die man gut leiden kann?


01.08.2020 17:31
HiddenNickname

Dein Vergleich hinkt. Das Problem beim Rauchen war, dass Nichtraucher in geschlossenen Räumen sich dem Rauch nicht entziehen können. Du hättest es einfach lassen können, diesen einen Beitrag zu lesen*.
Er hinkt noch aus einem anderen Grund: Es gibt wenig Gründe, warum es wichtig sein kann für jemanden, unbedingt in einem geschlossenen Raum zu rauchen.
Auch ein Vergleich mit einer ansteckenden, gefährlichen Krankheit...

Ich bin mir nicht sicher, ob es Sinn macht, wenn wir das weiter miteinander diskutieren.

* (Soweit ich weiß bist Du erwachsen, da liegt Selbstschutz auch in Deiner Eigenverantwortung... schwer zu glauben, wenn Du dem Belastenden noch so hinterherrennst. Dagegen können Triggerwarnungen auch nicht helfen, schon klar).

01.08.2020 17:37
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 17:31:

Dein Vergleich hinkt. Das Problem beim Rauchen war, dass Nichtraucher in geschlossenen Räumen sich dem Rauch nicht entziehen können. Du hättest es einfach lassen können, diesen einen Beitrag zu lesen*.
Er hinkt noch aus einem anderen Grund: Es gibt wenig Gründe, warum es wichtig sein kann für jemanden, unbedingt in einem geschlossenen Raum zu rauchen.
Auch ein Vergleich mit einer ansteckenden, gefährlichen Krankheit...

Ich bin mir nicht sicher, ob es Sinn macht, wenn wir das weiter miteinander diskutieren.

* (Soweit ich weiß bist Du erwachsen, da liegt Selbstschutz auch in Deiner Eigenverantwortung... schwer zu glauben, wenn Du dem Belastenden noch so hinterherrennst. Dagegen können Triggerwarnungen auch nicht helfen, schon klar).


Auch Lesarion ist ein geschlossener Raum - insofern finde ich meinen Vergleich gar nicht so falsch.

Und was das Nichtlesen/die Eigenverantwortung angeht:
Dazu hätte ich VORHER wissen müssen, was in dem Beitrag steht, oder soll ich jetzt Beiträge von Trans*menschen per se vom Lesen ausschließen, weil man bei denen immer damit rechnen muss, dass dort triggernde Gewaltschilderungen auftauchen?
Das kanns ja wohl nicht sein in einem Forum, das auch von Kindern eingesehen werden kann, oder?

Irgendwie werden hier gerade die Opfer für schuldig erklärt, ich weiß grad echt nicht, was ich dazu sagen soll.

editiert am 01.08.2020 17:39 Beitrag melden Zitatantwort
01.08.2020 18:22
HiddenNickname

Du hältst die Opfer-Täter(?)-Rollen hier für klar aufgeteilt?
Nun, das genau sehe ich eben anders.

Aber ich mags auch gar nicht zum Maßstab machen. Also das Opfersein.

(Vermute, auch das war mit Grund für die ganze Aufregung, dass das hier schon fast vorausgesetzt wird als Maßstab.... Hätte fischperle sich als das arme Opfer dargestellt, wäre ihr wesentlich mehr Unterstützung+Aufnahme sicher gewesen. Als Kratzbürste nicht. das sagt allerdings weniger über sie aus...)

01.08.2020 18:25
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:26:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 16:10:

(...)

Und trotzdem, und auch wenn ich daraus das ein oder andere (besser) verstehe, muten mir Eure letzten Beiträge - hier in diesem Fred - ... befremdlich an.
Der ursprüngliche Beitrag ist entfernt, Fischperle hat sich verabschiedet... was wollt Ihr denn noch? Hinterhertreten?

Bei der ganzen Sache ist so zum K*tzen viel Selbstgerechtigkeit dabei.
(Und da kann ich mich leider nichtmal völlig ausnehmen).

(...)


- Wer ist "ihr" ?

- Warum interpretierst du es als hinterhertreten, wenn User*innen freundlich (wohlgemerkt) darauf hinweisen, wenn Formulierungen unangemessen sind und freundlich (wohlgemerkt!) darum bitten diese zu entschärfen? ... und irritiert sind, wenn sich dagegen so vehement geweigert wird.
Die Reaktionen auf sämtliche Beiträge der TE waren größtenteils wohlwollend, sehr verstehend, aber kritisch ... obwohl es angesichts ihrer eigenen Wortwahl manch einer anderen schon schwer gefallen sein dürfte entspannt zu bleiben.

Dass der TE jetzt hier sowas wie ein Opferstempel aufgedrückt wird, als ob ihr etwas Böses seitens der User*innen widerfahren wäre, grenzt an schlechte Komik.
Sie hat sich entschieden harsche, teils verachtende Worte zu verwenden, sie hat Lesben als Personengruppe (zu der sie ja selbst gehört??) verunglimpft. Sie hat sich entschieden der freundlichen Kritik mit Unverständnis zu begegnen. Daraufhin hat sie sich entschquasieden ihr Profil zu löschen, was bedauerlich ist, aber der Grund dafür ist nicht in den angemessenen Reaktionen anderer zu suchen.


Ich bin voll bei dir, quasi 100%

01.08.2020 18:32
HiddenNickname

Mir ging es öfters so, dass ich nicht mehr wusste, was ich noch sagen soll. Ich war auch schon fassungs- und sprachlos. Mir wurde hier im Forum schon öfters gesagt, dass es eine Frage der subjektiven Wahrnehmung und Meinung sein könnte.
Das half auch nie!

Alles Gute fischperle!
Ich bin mir aber sicher, dass du dich weiterhin bzgl. Transsexualität engagieren wirst - und das finde ich SUPER!!



01.08.2020 18:40
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 18:22:

Du hältst die Opfer-Täter(?)-Rollen hier für klar aufgeteilt?
Nun, das genau sehe ich eben anders.

Aber ich mags auch gar nicht zum Maßstab machen. Also das Opfersein.

(Vermute, auch das war mit Grund für die ganze Aufregung, dass das hier schon fast vorausgesetzt wird als Maßstab.... Hätte fischperle sich als das arme Opfer dargestellt, wäre ihr wesentlich mehr Unterstützung+Aufnahme sicher gewesen. Als Kratzbürste nicht. das sagt allerdings weniger über sie aus...)


Ich empfand es schon so, dass fischperle sich als Opfer dargestellt hat. Als Opfer von Gewalt und Opfer von Lesben, von denen sie sich ausgenutzt vorkam. Dann als Opfer derer, die sich gegen ihre vulgäre Sprache gewehrt haben. Dann als Opfer, weil ihr Thread verschoben wurde. Also ich habe da viel Opferrolle gesehen und kaum Einsicht oder Empathie für diejenigen, die sich an der Ausdrucksweise gestört haben und daran, dass sie kein gutes Haar an Lesben lässt. Nö, du....ich lerne gerne, auch etwas über mich und meine Vorurteile, die ich bereit bin abzubauen aber nicht auf dem Niveau.

01.08.2020 18:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 18:40:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 01.08.2020 um 18:22:

Du hältst die Opfer-Täter(?)-Rollen hier für klar aufgeteilt?
Nun, das genau sehe ich eben anders.

Aber ich mags auch gar nicht zum Maßstab machen. Also das Opfersein.

(Vermute, auch das war mit Grund für die ganze Aufregung, dass das hier schon fast vorausgesetzt wird als Maßstab.... Hätte fischperle sich als das arme Opfer dargestellt, wäre ihr wesentlich mehr Unterstützung+Aufnahme sicher gewesen. Als Kratzbürste nicht. das sagt allerdings weniger über sie aus...)


Ich empfand es schon so, dass fischperle sich als Opfer dargestellt hat. Als Opfer von Gewalt und Opfer von Lesben, von denen sie sich ausgenutzt vorkam. Dann als Opfer derer, die sich gegen ihre vulgäre Sprache gewehrt haben. Dann als Opfer, weil ihr Thread verschoben wurde. Also ich habe da viel Opferrolle gesehen und kaum Einsicht oder Empathie für diejenigen, die sich an der Ausdrucksweise gestört haben und daran, dass sie kein gutes Haar an Lesben lässt. Nö, du....ich lerne gerne, auch etwas über mich und meine Vorurteile, die ich bereit bin abzubauen aber nicht auf dem Niveau.


Danke.


Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<