Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Allgemeines » Thread

Sexismus II

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |

08.05.2019 13:03
HiddenNickname

@arose ich versuchs mit nem Beispiel
Also drei Leute (2 Männer*, eine Frau) und ich, einer der Typen macht einen sexistischen spurch, der zweite lacht Abwehrreaktion/Selbstschutz bei mir "du arschloch" sie lacht auch meine Gedanken "bin ich zu empfindlich?" "Warum unterstützt du mich nicht? Wir wurden Angriffen/beleidigt"

*Duale schreibweise zur Vereinfachung.

editiert am 08.05.2019 13:07 Beitrag melden Zitatantwort
08.05.2019 13:14
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 12:23:

Der folgende Satz ist von dir, ventidue, aus dem Vorgängerthread:

ZitatSexismus von Männern ist schon nicht prickelnd, aber Sexismus/Sexualisierung von Frauen ist mal doppelt übel.


Und es ist ein sexistischer Satz per excellence.

Den nenne ich nicht, um dir ans Bein zu pinkeln. Es geht ja darum Sexismus aufzudecken....auch den versteckten, unbeabsichtigten.

Wenn Sexismus von Frauen doppelt so übel ist, dann bedeutet das im Umkehrschluss auch Sexismus von Männern ist halb so schlimm.

Edit: Zitat zurecht gerückt


Hallo arose, ich habe jetzt leider keine Zeit, deshalb nur kurz. Zunächst - alles gut. Ich finde es gut, wenn man auf etwas aufmerksam macht, was sich für einen selbst nicht stimmig anfühlt. MaxPaua hat schon einen Teil aufgegriffen, aber ich glaube grundsätzlich, hätte ich meine Aussage anders formulieren sollen. War zu salopp formuliert bzw. bringt nicht rüber, was ich an sich fühle und denke. Und genau das war mein Ansinnen des Sexismus threads - Leute darauf ansprechen, wenn sich etwas krude liest/anfühlt. Bis später

08.05.2019 13:32
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:03:

@arose ich versuchs mit nem Beispiel
Also drei Leute (2 Männer*, eine Frau) und ich, einer der Typen macht einen sexistischen spurch, der zweite lacht Abwehrreaktion/Selbstschutz bei mir "du arschloch" sie lacht auch meine Gedanken "bin ich zu empfindlich?" "Warum unterstützt du mich nicht? Wir wurden Angriffen/beleidigt"

*Duale schreibweise zur Vereinfachung.

So verstehe ich das auch.

08.05.2019 13:51
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:32:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:03:

@arose ich versuchs mit nem Beispiel
Also drei Leute (2 Männer*, eine Frau) und ich, einer der Typen macht einen sexistischen spurch, der zweite lacht Abwehrreaktion/Selbstschutz bei mir "du arschloch" sie lacht auch meine Gedanken "bin ich zu empfindlich?" "Warum unterstützt du mich nicht? Wir wurden Angriffen/beleidigt"

*Duale schreibweise zur Vereinfachung.

So verstehe ich das auch.


Ebenso

08.05.2019 15:38
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:51:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:32:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 13:03:

@arose ich versuchs mit nem Beispiel
Also drei Leute (2 Männer*, eine Frau) und ich, einer der Typen macht einen sexistischen spurch, der zweite lacht Abwehrreaktion/Selbstschutz bei mir "du arschloch" sie lacht auch meine Gedanken "bin ich zu empfindlich?" "Warum unterstützt du mich nicht? Wir wurden Angriffen/beleidigt"

*Duale schreibweise zur Vereinfachung.

So verstehe ich das auch.


Ebenso


Ich verstehe es leider immer noch nicht.... Falls jemand Lust hat mir das nett zu erklären, gerne....

08.05.2019 15:50
HiddenNickname

Ich verstehe schon, dass ihr sagen wollt, es fühlt sich doppelt schlimm an, wenn Frauen sexistisch sind, als wenn es Männer sind. Dennoch ist der Satz sexistisch, weil er vorgibt, wenn Frauen das gleiche tun wie Männer ist es "doppelt" schlimm, als wenn es Männer tun. Weil ihr das Gefühl habt Frauen müssten Frauen gegenüber solidarisch sein. Aber im Umkehrschluss heißt der Satz eben auch: Tun Männer es, ist es halb so schlimm. (Ja, ich weiß, dass der Satz so rum nicht gemeint war, dennoch ist er rhetorisch betrachtet nicht anders zu verstehen.)

Ähnlich "doppelt" schlimm ist es ja oft auch, wenn Frauen fremdgehen, ihre Kinder verlassen etc. Die Frau trifft das "doppelte" an Schuld....mindestens....



08.05.2019 16:13
HiddenNickname

Ich schreibe bewusst nicht von doppelt sondern von "2 Schlägen" Lachen/mitlachen/Spruch 1 Schlag. Das Solidarität verweigern 2ter Schlag.


08.05.2019 17:07
HiddenNickname

Ähnlich wie wenn mein Chef der Nullrunde zustimmt, Arschloch wenn die IG Bau der Nullrunde zustimmt Arschloch Verräter.

PS den formulierungs "Fehler" hat ventidue eh eingestanden.

08.05.2019 19:05
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 15:50:

(...) (Ja, ich weiß, dass der Satz so rum nicht gemeint war, dennoch ist er rhetorisch betrachtet nicht anders zu verstehen.)
(...)



Hallo arose, wie ich schon eingestanden habe, hatte ich unpräzise oder besser gesagt flapsig formuliert und auch noch bei der ersten Hälfte des Satzes Ironie angewendet, die in dem Falle völlig kontraproduktiv war.

Um es klar und deutlich zu sagen: Sexismus ist von Frauen und Männern gleichermaßen zu werten. Auch wenn man natürlich immer in Betracht ziehen muss, wie und wo die Machtverhältnisse liegen. Je höher die theoretische Macht (sei es über eine Position oder über Körperlichkeit, oder etwas anderes), um so stärker kann ein Sexismus wirken. Zumindest empfinde ich es so.

Es fühlt sich für mich anders an, wenn eine Frau mir gegenüber sex. Sätze formuliert oder sex. Sätze beklatscht, dazu schweigt etc. MaxPaua hat es wirklich gut erklärt - es fühlt sich wie ein zweiter Schlag auf einer anderen Ebene an - also nicht doppelter Sexismus, sondern Sexismus plus keine Solidarität oder einem Verrat. Hinzu kommt, dass ich es nicht verstehe, dass eine Gruppe, die immer noch am stärksten von Sexismus betroffen ist, dieses Verhalten übernimmt oder selbst entwickelt und sogar in der eigenen Gruppe - sprich Frauen unter Frauen - anwendet.

Auf alle Fälle werde ich meinen Satz in dem Beitrag editieren, da ich natürlich nicht möchte, dass er anders verstanden wird als beabsichtigt.

Und ich überlege gerade - ist Sexsimus/Sexualisierung von z.B Lesbe zu Lesbe anders als z.B. Heterofrau Richtung Lesbe? Oder ist das gleich?



08.05.2019 19:21
HiddenNickname

Schon gut, es fiel mir nur auf und ich habe es hier angesprochen. Ich wusste, dass du nicht die von mir genannte Intention hattest.

08.05.2019 19:26
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 19:05:

........

Und ich überlege gerade - ist Sexsimus/Sexualisierung von z.B Lesbe zu Lesbe anders als z.B. Heterofrau Richtung Lesbe? Oder ist das gleich?



Für mich ist das ganz schwierig zu beantworten.
Wenn eine sexistische Anekdote/Zote durch Männer erfolgt, von lachen gefolgt durch Mann und Frau, rutscht mir ein „ Und täglich grüßt der Eiermann“ raus.

Wenn mich das Gelächter beider Geschlechter erreicht, frage ich nicht nach der geschlechtlichen Orientierung der Frauen. Eigentlich nach keiner geschlechtlichen Orientierung.

Gelächter erfolgt und dann Oups, von den Männern ein plötzliches Nachfragen. Wie es denn gemeint sei… Na, so, wie ihr es gemeint habt.

Ich glaube/befürchte, dass es keinen Unterschied zwischen den Frauen bezüglich der Orientierung gibt. Eher ist das abhängig ihrer Einstellung gegenüber Diskriminierung im Allgemeinen…ganz unabhängig ihrer Orientierung.


08.05.2019 20:15
HiddenNickname

Arose
Ich mag es persönlich gar nicht mit Wörtern die ich nicht benutzt habe in Verbindung gebracht zu werden.
Ich schrieb weder von doppelt noch von Schuld ne Wertung ob ich besagtes Zitat sexistisch empfinde habe ich nicht getroffen, da ich "doppelt" für mich eindeutig mit "zwei schlägen" übersetzt habe.

editiert am 08.05.2019 20:32 Beitrag melden Zitatantwort
08.05.2019 20:37
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 20:15:

Arose
Ich mag es persönlich gar nicht mit Wörtern die ich nicht benutzt habe in Verbindung gebracht zu werden.
Ich schrieb weder von doppelt noch von Schuld ne Wertung ob ich besagtes Zitat sexistisch empfinde habe ich nicht getroffen, da ich "doppelt" für mich eindeutig mit "zwei schlägen" übersetzt habe.


omg...jetzt lass doch mal gut sein....du hast doch versucht mir die Welt zu erklären in Bezug auf das, was ich über den Satz von ventidue geschrieben habe. Für mich ist das Thema erledigt und ich sah es keineswegs verbissen.

08.05.2019 20:40
HiddenNickname

Auf "wie meinst du das?" Antworten gleich Welt Erklären...

08.05.2019 20:45
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 20:40:

Auf "wie meinst du das?" Antworten gleich Welt Erklären...


STOPP...lass gut sein!

08.05.2019 21:01
HiddenNickname

Das verstehe ich jetzt nicht, arose. Deine Beiträge hatten doch nach Erklärungen gefragt?

Und wenn ich mir den unten stehenden Satz ansehe, bin ich mir nicht sicher, ob tatsächlich verstanden wurde, wie es andere meinen.
.
ZitatIch verstehe schon, dass ihr sagen wollt, es fühlt sich doppelt schlimm an, wenn Frauen sexistisch sind, als wenn es Männer sind.


Ich will hier echt nicht provozieren oder Streit oder Sonstiges, es ist wirklich eine Verständnisfrage von mir.

09.05.2019 06:34
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 08.05.2019 um 21:01:

Das verstehe ich jetzt nicht, arose. Deine Beiträge hatten doch nach Erklärungen gefragt?

Und wenn ich mir den unten stehenden Satz ansehe, bin ich mir nicht sicher, ob tatsächlich verstanden wurde, wie es andere meinen.
.
ZitatIch verstehe schon, dass ihr sagen wollt, es fühlt sich doppelt schlimm an, wenn Frauen sexistisch sind, als wenn es Männer sind.


Ich will hier echt nicht provozieren oder Streit oder Sonstiges, es ist wirklich eine Verständnisfrage von mir.


Doch ich habe verstanden: du hast von "doppelt schlimm" im Vorgängerthread geredet, andere konnten das nachvollziehen, MaxPaua hat sich davon distanziert. Das steht doch da und ich habe es gut vestanden, bin aber nicht noch mal darauf eingegangen, weil es für mich damit, dass du dich hier auch von deinem Satz im anderen Thread distanziert hast, erledigt war. MaxPaua hat sich von mir in einen Topf geworfen gefühlt durch dieses "ihr", obwohl sie sich ja selbst von diesem "ihr" distanzierte durch ihr Statement.

09.05.2019 07:36
HiddenNickname

Der Werbespot von Edeka zum Muttertag ist sexistisch in Richtung Männer UND Frauen gleichzeitig, wie ich finde.

Er stellt Männer dar, als wären sie völlig unfähig Kinder zu erziehen oder den Haushalt zu schmeißen...damit drücken sie gleichzeitig aus, dass diese Aufgaben in die Hände der Frauen gehören.

https://www.youtube.com/w [...] KVNBcF3s

09.05.2019 08:03
HiddenNickname

Da gebe ich dir absolut Recht, arose. Ich empfinde diesen Spot als widerlich.

Der letzte Satz "Danke Mama, dass du nicht Papa bist" ist nach dieser Darstellung des Vaters ungefähr so, wie "Danke Mama, dass du kein Vollpfosten bist."

In erster Linie finde ich den Spot sexistisch gegenüber Männern. Aber die Aussage impliziert auch, dass ausschließlich die Mutter in der Lage ist, dem Kind Halt zu geben und ist diskriminierend gegenüber allen anderen möglichen Personen, die das Kind begleiten könn(t)en.

****

Edith hatte eine Wortschöpfung beigesteuert...

editiert am 09.05.2019 08:08 Beitrag melden Zitatantwort
09.05.2019 23:49
HiddenNickname

Der Edeka Spot beweist, dass man selbst bei niedrigem Niveau tief fallen kann.

Auch bei diesem Spot wurde sich über den Shitstorm gegen Sexismus wieder mal echauffiert.


Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<