Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Coming Out » Thread

Dumme Sprüche - Kluge Antworten

Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |

17.07.2011 10:19
HiddenNickname

wie siehts eigentlich mit dem umgekehrten Spruch aus: "du kannst es doch gar nicht wissen, wenn du noch nie was mit ner Frau hattest" - hab ich als unglücklich in meine heterosexuelle Klassensprecherin verknallter Teenager ständig zu hören bekommen.


17.07.2011 10:28
HiddenNickname

Klasse war auch..

"Bist du lesbisch oder so?"
"Ja, ich bin 'oder so'.

lg

17.07.2011 10:37
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:43:

Auch noch schön ist die Frage "und wer ist der Mann bei euch in der Beziehung?"

"Keine, das ist ja das Gute" ;-)


17.07.2011 11:43
HiddenNickname

Eigentlich zeigen gewisse Heteros durch so eine Frage, wer denn jetzt der Mann sei, nur ihr beschränktes, widersprüchliches Weltbild, in das sie sich brav selbst eingeordnet haben.
Das Schlimme: ohne dass sie da je selbst drüber nachgedacht haben, obwohl sie damit andeuten, dass Frauen Männer sein können *äh?*.. Naja in Heterobeziehungen sieht man das aber tatsächlich, dass manche dominanter sind als die anderen, aber das hat nun wirklich nichts mit dem Geschlecht zu tun!

Dazu kommt noch: Es gibt eine Menge Lesben die gerne zwischen Femme und Butch unterscheiden. Ich finde das eher unpassend, aber das ist ja eine andere Diskussion

17.07.2011 13:14
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:43:

Auch noch schön ist die Frage "und wer ist der Mann bei euch in der Beziehung?" - da würde ich sagen "ich" oder "meine Partnerin" (ist eigentlich schnuppe) und daran anschließend: "und bei euch?"


Der Nachsatz gefällt mir.

Ich bin das nur einmal gefragt worden, und der Typ meinte das ganz ehrlich; er fragte: "Sag mal, ich weiß, das könnte jetzt doof klingen, aber: gibt es sowas wie: eine ist 'der Mann' ??"
(Es war schon klar, daß er nicht Mann wie biologischer Mann meinte, sondern halt die Rollenverteilung).
Und da ich auf ernstgemeinte Fragen auch möglichst ernst reagiere, habe ich etwas gesagt wie: "Keine Ahnung -definiere mir doch mal männliche/weibliche Rolle, dann kann ich es Dir vielleicht sagen".

Überhaupt -ich liebe schlagfertigkeit, Biß und Wortwitz -aber mir ist es dabei wichtig, daß es nicht nur schlagfertig ist, sondern auch Basis hat -sonst gräbt man sich schnell selbst ein Grab, wenn das Gegenüber auch nur ein bißchen Biß hat.
Nunja.

Daher wären meine Antworten (zumindest, wenn es sich bei den Fragenden um nicht völlig Wildfremde handelt) wohl in etwa so:

a) 'Das ist nicht nötig. Daß ich Frauen/eine Frau mag, mache ich nicht daran fest, wie ich Männer finde, sondern daß ich bisher/nur bei Frauen Schmetterlinge im Bauch kriege'.

b) -Das ist so dumm, da fällt mir keine ernstzunehmende Antwort drauf ein. Gefallen würde mir wohl eine Antwort wie: "Tja -ich kann es mir eben leisten auszuwählen!! "

c) 'Das ist theoretisch möglich... aber selbst wenn: Jetzt ist es so, also ist das jetzt die Realität'.
Und was die Bezeichnung 'lesbisch' angeht: Für mich ist das mehr als das Geschlecht meiner Partnerin! Daher kann ich mich durchaus auch als lesbisch definieren, wenn nicht 100%ig ausgeschlossen ist, daß ich vielleicht irgendwann mal was mit einem Mann... (und umgekehrt muß eine nicht lesbisch ode rbi sein, nur weil sie mal was mit 'ner Frau... aber das ist nur meine Ansicht).

...Aber irgendwie sind mir all diese Fragen ohnehin noch nie entgegengebracht worden.

Für alle anderen werfe ich aber mal noch einen angeblichen Klassiker in die Runde:

e) Hast Du schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht?

(Meine Antwort darauf wäre wohl analog der zu a) ).


editiert am 17.07.2011 13:15 Beitrag melden Zitatantwort
17.07.2011 13:24
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:14:

Ich beginne mal mit den Top 3 der dämlichen Standardreaktionen:

- probiers doch erstmal mit nem Mann aus, so kannst du doch gar nicht wissen, was du willst
- Du bist so hübsch, du musst doch keine Frau nehmen/findest sicher nen Mann
- Das ist doch nur ne Phase

zu a) würde ich sagen, einfach locker zurückfragen, wie lange es denn her sei, dass die Person es mit einem Menschen des gleichen Geschlechts ausprobiert und damit ihre Heterosexualität verfiziert hat.

zu b) würde ich sowas sagen wie "danke, ich weiß, dass ich hübsch bin - Frauen sind so anspruchsvoll, die würden nie ne hässliche Schabracke in ihr Bett lassen"

zu c) fehlt es mir leider selbst an nem guten Konter



zu c) Die Kreidezeit war auch eine "Phase" und dauerte 80 Mio. Jahre.

zu b) Ja.. ich sehe nicht nur verdammt gut aus,
ich habe auch einen gewissen Anspruch. (Ist das zu männerfeindlich?)

17.07.2011 13:29
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 13:14:

e) Hast Du schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht?

(Meine Antwort darauf wäre wohl analog der zu a) ).


Nein, aber dafür ausgesprochen Erfüllende mit Frauen.

17.07.2011 13:29
HiddenNickname

Am elegantesten ist es meiner Ansicht nach, auf dumme Sprüche überhaupt nicht zu antworten, sondern diese einfach zu ignorieren. Das spart auch viel Zeit für die wichtigen Dinge.

17.07.2011 13:30
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 13:14:

Für alle anderen werfe ich aber mal noch einen angeblichen Klassiker in die Runde:

e) Hast Du schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht?

(Meine Antwort darauf wäre wohl analog der zu a) ).


Deine ruhige Art das alles zu beantworten, finde ich beispielhaft.. Statt zurückzumeckern, lässt du so Leute, die ein kleines bisschen Verstand haben, ins leere Laufen und gibst denen einen Ansatz, Verständnis aufzubauen. Denn letztendlich - es geht doch nicht darum, einen Menschen, der einen sowas doofes fragt und einen dadurch eventuell verletzt, verbal fertig zu machen, sondern darum, dass er Verständnis bekommt und nie wieder so etwas dummes fragt. Das ist die bessere Option.

Bei dem Kerl, der das so ernst bei dir gefragt hat, bringt das auf jeden Fall was. Nur gibt es ja auch Menschen, die so tief in ihren Phobien, Komplexen und Mustern drin sitzen, dass das auch nichts bringt. Hm.

17.07.2011 13:34
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:14:

Inspiriert durch den "was waren die dümmsten Reaktionen" - Thread (okay, nicht nur durch den) starte ich hiermit mal ein kleines Präventivprojekt gegen situative Sprachlosigkeit bei Konfrontation mit glänzender Blödnis im Bezug auf Homosexualität. Häufig führen dämliche Reaktionen auf ein Outing ja erst mal zu einem reflexartigen Herunterklappen der Kinnlade, Ebbe im Kopf und einer Stummheit, die genauso lange andauert, bis dass sprücheklopfende Subjekt außer Reichweite ist. Um das in Zunkunft zu vermeiden, sollen hier im Thread wirkungsvolle Reaktionen und Antworten auf potentielle dämliche Reaktionen gesammelt werden - ganz nach dem Motto "dumme Frage - dumme Antwort". Hast du schon mal einen dummen Spruch gesagt bekommen, aber dir fiel kein schlagkräftiger Konter ein? Oder hast du gute Ideen, wie man in der und der Situation reagieren könnte? Dann hau in die Tasten!

Ich beginne mal mit den Top 3 der dämlichen Standardreaktionen:

- probiers doch erstmal mit nem Mann aus, so kannst du doch gar nicht wissen, was du willst
- Du bist so hübsch, du musst doch keine Frau nehmen/findest sicher nen Mann
- Das ist doch nur ne Phase

zu a) würde ich sagen, einfach locker zurückfragen, wie lange es denn her sei, dass die Person es mit einem Menschen des gleichen Geschlechts ausprobiert und damit ihre Heterosexualität verfiziert hat.

zu b) würde ich sowas sagen wie "danke, ich weiß, dass ich hübsch bin - Frauen sind so anspruchsvoll, die würden nie ne hässliche Schabracke in ihr Bett lassen"

zu c) fehlt es mir leider selbst an nem guten Konter



Zu c, würde ich einfach sagen, die aber schon verdammt lange anhält.

17.07.2011 13:46
HiddenNickname

Mein 13-jähriger Ziehsohn, der an drei Tagen in der Woche bei mir wohnt, fragte mich letztens, ob ich der männliche Part sei. Ich war grade am Kochen und die Waschmaschine lief...
Ich meinte nur: "Ich koche für Dich, putze, wasche die Wäsche und bügle. Bin ich der Mann? Dein Papa kocht und bezieht auch Betten, ist er dann die Frau? Deine Mutter putzt auch und kocht und wechselt dem Kurzen die Windeln. Gibt es da keinen Mann?"

Mit Mathehausaufgaben kann ich ihn nicht so nachdenklich machen...

17.07.2011 13:47
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 13:24:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:14:

Ich beginne mal mit den Top 3 der dämlichen Standardreaktionen:

- probiers doch erstmal mit nem Mann aus, so kannst du doch gar nicht wissen, was du willst
- Du bist so hübsch, du musst doch keine Frau nehmen/findest sicher nen Mann
- Das ist doch nur ne Phase

zu a) würde ich sagen, einfach locker zurückfragen, wie lange es denn her sei, dass die Person es mit einem Menschen des gleichen Geschlechts ausprobiert und damit ihre Heterosexualität verfiziert hat.

zu b) würde ich sowas sagen wie "danke, ich weiß, dass ich hübsch bin - Frauen sind so anspruchsvoll, die würden nie ne hässliche Schabracke in ihr Bett lassen"

zu c) fehlt es mir leider selbst an nem guten Konter



zu c) Die Kreidezeit war auch eine "Phase" und dauerte 80 Mio. Jahre.

zu b) Ja.. ich sehe nicht nur verdammt gut aus,
ich habe auch einen gewissen Anspruch. (Ist das zu männerfeindlich?)


den Spruch mit der Kreidezeit find ich super!

17.07.2011 13:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 13:30:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 13:14:


Deine ruhige Art das alles zu beantworten, finde ich beispielhaft.. Statt zurückzumeckern, lässt du so Leute, die ein kleines bisschen Verstand haben, ins leere Laufen und gibst denen einen Ansatz, Verständnis aufzubauen. Denn letztendlich - es geht doch nicht darum, einen Menschen, der einen sowas doofes fragt und einen dadurch eventuell verletzt, verbal fertig zu machen, sondern darum, dass er Verständnis bekommt und nie wieder so etwas dummes fragt. Das ist die bessere Option.

Bei dem Kerl, der das so ernst bei dir gefragt hat, bringt das auf jeden Fall was. Nur gibt es ja auch Menschen, die so tief in ihren Phobien, Komplexen und Mustern drin sitzen, dass das auch nichts bringt. Hm.


Ja -die werden mir dann nicht glauben u./o. beim nächsten Mal wieder so reagieren, weil nichts dazugelernt.
Selbst für die, die nicht merken, daß es keine wirkliche Antwort auf ihre Frage gibt, weil die Frage schon falsch ist resp. das Leben eben komplexer:
Selbst die werden feststellen müssen, daß, sollten sie vorgehabt haben, mich zu provozieren, das nicht funktioniert hat.
( Es kann herrlich zynisch und reizend sein, einfach nur sachlich zu bleiben!!)



17.07.2011 17:53
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 09:43:

Auch noch schön ist die Frage "und wer ist der Mann bei euch in der Beziehung?" - da würde ich sagen "ich" oder "meine Partnerin" (ist eigentlich schnuppe) und daran anschließend: "und bei euch?"


Die Frage habe ich auch schon ein paar Mal gestellt bekommen..

"Wenn wir einen Mann in der Beziehung gewollt hätten, hätten wir uns einen gesucht."

Hat bis jetzt immer ganz gut funktioniert

17.07.2011 18:07
HiddenNickname

Ich habe bei der Phasen-Frage mal einem Bekannten die Hand auf die Schulter gelegt und ihm begleitet von einem dramatisch mitfühlenden-mitleidigen Blick gesagt, dass ich das von seiner Heterosexualität auch glaube.

Und zum Thema "schlechte Erfahrung" mit entsetzt-trauriger Stimme gesagt, dass ich mal einen auszog - und der gar keine Brüste hatte! Und dass das sehr schlimm für mich wahr.

Viel schwieriger finde ich diese "Du musst doch nur mal richtig durchgef*** werden"-Sprüche. Als mir das in jungen Jahren mal ein kleiner Möchtegern-Gangster hinterher rief, rief ich zurück, dass er das mit seinem Würstchen sicher nicht schaffe. Völlig niveaulos, aber der damaligen Situation angemessen.
(Editiert Zu einem ehemaligen Kollegen sagte ich darauf mal, dass meine Freundin das auch denkt und das mehrmals die Nacht. Das war keine gute Idee, denn dann wollte er Details.

editiert am 17.07.2011 18:12 Beitrag melden Zitatantwort
17.07.2011 18:44
HiddenNickname

@swich

Ich finde, die Frage "gibt es bei euch so etwas wie, dass eine der Mann und einer die Frau ist" ist noch mal eine andere Sache als die Frage "wer ist bei euch der Mann?". Wer fragt "gibt es das?" hat zwar schon eine gewisse Idee im Kopf, geht aber nicht davon aus, die Welt zu kennen, sondern hinterfragt und lässt auch Raum für ein "nein, gibt es nicht." So gestellt hat die Frage finde ich auch eine ernsthafte Antwort verdient. Mit einem Unterton ala "ich weiß doch, wie es bei euch Lesben läuft" sieht das anders aus. Man muss in einer Situation halt immer abschätzen, worauf es die Person abgesehen hat. Bei jemanden, der eine Frage stellt, aber keinen Raum für abweichende Antworten lässt, sondern nur sein Weltbild in die Welt posaunen will und es bestätigt bekommen möchte, sind versuche ernsthafter Diskussionen imo der falsche Weg. Solche leute müssen erstmal lernen, dass sie nicht der Mittelpunkt der Welt sind. Ernstnehmen, Respekt und Augenhöhe sind die Grundlagen für eine ernsthafte Diskussion.

"Tja -ich kann es mir eben leisten auszuwählen!! " find ich übrigens klasse

17.07.2011 18:51
HiddenNickname

Also ich habe nicht das Gefühl dass ich einem Mann Contra in Form von "coolen Sprüchen" bieten muss wenn er mit so "schlagkräftigen" Argumenten kommt. Drüber lachen, ignorieren oder ihn einfach eines besseren belehren, dazu reichen aber auch Fakten


17.07.2011 19:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 18:51:

Also ich habe nicht das Gefühl dass ich einem Mann Contra in Form von "coolen Sprüchen" bieten muss wenn er mit so "schlagkräftigen" Argumenten kommt. Drüber lachen, ignorieren oder ihn einfach eines besseren belehren, dazu reichen aber auch Fakten


Naja, ich finde, das ist situationsabhängig - mal ist kopfschütteln, lachen und ignorieren die beste Reaktion, mal kontra geben. Hängt auch davon ab wer es sagt und was er sagt. "coole Sprüche" kommen ja nicht nur von Männern *g*

Noch ein Standardspruch: Wart's ab - wenn der Richtige auftaucht, sind die Frauen ganz schnell vergessen (o.ä.)
Mögliche Reaktionen: Spieß umdrehen oder sowas wie "echt? Du scheint ja Erfahrungen damit zu haben. Sag schon, wo hast du ihn denn kennengelernt, den Mann deiner Träume?" (falls der Spruch von nem Kerl kommt).

Auch schön - aus dem dumme Reaktionen Thread:
sinngemäß: "Frauen sind doch eh viel liebevoller miteinander, da kann man Freundschaft schon mal mit Liebe verwechseln"
Mögliche Reaktionen: "wirklich? Ich wusst ja gar nicht, dass es zu ner Freundschaft dazugehört, jemanden so scharf zu finden, dass man immer wieder Sex mit ihm haben will. Aber wenn du das sagst, muss es wohl stimmen" - und das ganze mit einem unschuldigen, völlig ernsthaftem Tonfall


18.07.2011 01:28
HiddenNickname

Wenn man mir sagt, du hast anscheinend noch nie nen richtigen Mann im Bett gehabt, entgegne ich dann auch mal gerne, du anscheinend auch nicht, sonst hättest mehr Ahnung davon was gut ist.

Oder, wenn mal wieder ein Hetemännlein sagt, warum denn Frauen etc PP, dann evtl noch ausfallend wird, stel ich auch mal gerne die gegenfrage, warum stehst du nicht auf Männer?! Im besten Fall bekomm ich dann diese Antwort: "Ihhh is ja ekelhaft!" Dann entgegne ich gleich und dann soll ich was mit nem Mann anfangen?!?!?!

Also ab und an sind dann die Gesichter richtig richtig perplex und sie wissen dann wissen dann keine Antwort mehr.

19.07.2011 19:54
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 17.07.2011 um 18:07:

Und zum Thema "schlechte Erfahrung" mit entsetzt-trauriger Stimme gesagt, dass ich mal einen auszog - und der gar keine Brüste hatte! Und dass das sehr schlimm für mich wahr.


Wie geil ist das denn???!!! ...mein Abend ist gerettet...


Thema abonnieren antworten

1 | Seite: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<