Forum » User helfen Usern » Thread

Forensperre

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | Seite: 3 | 4 | 5 |

04.12.2018 23:40
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 04.12.2018 um 23:36:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 04.12.2018 um 20:48:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 02.12.2018 um 22:50:

Tut mir leid dass dich hier was nervt @Diedo
eine "Aufgeregtheit" meinerseits kann es jedenfalls nicht sein, ich bin völlig in meiner Ruhe

Selbstverständlich kann dein Empfinden ein anderes sein.



Du hast völlig recht. Freilich schloss ich, egozentrisch, wenig empathisch und nicht achtsam, von mir, die, verträte sie die Überzeugung, einer würde in diesem Land die Möglichkeit, das freie Wort zu äußern, genommen, weder fähig noch im Ansatz willens wäre, entspannt ihre Basis zu chillen, sondern die sich ob dieses Umstands maximal aufgeregt zeigte, übergriffig auf andere, die vermutlich längst eine andere Stufe erreicht haben, die ich weder fähig noch im Ansatz willens...aber das sagte ich ja bereits. Ich bitte um Entschuldigung.


Junge was genau willst du mir sagen hm ?

Warst du nicht auch derjenige der physische Gewalt gegen eine gewisse Dame als harmlosen "Tortenklatscher" negieren zu versuchte und andere die das scharf missbilligten auch so überzogen fand?

Ich glaub du klingelst bei der falschen Adresse....



Warum nennst du sie "Junge" ?

04.12.2018 23:44
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 02.12.2018 um 22:42:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 02.12.2018 um 13:23:
45 Tage Entzug des freien Wortes ist eine lange Zeit. Für mein Empfinden drastisch überzogen.


Entzug des freien Wortes? Völlig überziehen - was hier in unschöner Regelmäßigkeit, und hier meine ich nicht die Betreiberin, geschieht - und im selben Atemzug anderen ebendies vorzuwerfen, ist irgendwie grotesk.

Dies ist ein eindrückliches Beispiel dafür.

Geht es auch ein paar Nummer kleiner und damit der Sache angemessener?

Diese ständige maximale Aufgeregtheit hier nervt.


⤴⤴⤴ schrieb Diedo um 22:42 MIR

nachdem Diedo zuvor hier bewegt schrieb⤵⤵⤵

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 02.12.2018 um 21:50:

Ich bin aus dem Südwesten. Ich war in den 1980ern Kind. Ich war in den 1990ern Jugendliche. Stefanie Tücking war immer dabei. Ich bin gut großgeworden. Ich bin mit ihr großgeworden. Mein Großwerden wäre ein anderes gewesen, wäre sie nicht gewesen: mit Sicherheit kein besseres. Heute morgen hörte ich im Halbschlaf (- aus dem Radio, wie könnte es anders sein -), dass sie gegangen ist. Selten hat mich die Nachricht, dass ein Mensch, den ich nie sah, gestorben ist, so umgehauen.


ah ja.... das erklärt wohl eher deine wahrgenomme Aufgeregtheit die sich leider auch nicht mit Projektionen auf andere lösen lässt, bedaure.





04.12.2018 23:52
Tehejekuetrheed

Heilig´s Bleche - we-are-one, fallen dir keine Argumente ein oder warum ziehst du eine Verstorbene da mit hinein, samt Trauergefühlen? Das verstehe ich nicht - was hat das mit Achtsamkeit zu tun?



04.12.2018 23:54
Tehejekuetrheed

Was soll das we are one. Warum zitierst du einen sehr persönlichen beitrag von @ diedo um das hier im streit gegen sie zu nutzen?
sehr geschacklos zumal das thema ihres posts ein sehr sensibles ist. Editier das mal lieber.

Der Zusammenhang erschliesst sich auch nicht wirklich.

Achso ...auf mich wirkst du grad sehr aggressiv.

Nur mal so als feedback

05.12.2018 00:56
Tehejekuetrheed


@ Weirdo: Was hat das mit Achtsamkeit zu tun?

Ich wunderte mich schon gestern ob des seltsamen post von @Diedo über eine angebliche Aufgeregtheit meinerseits, es ist bemerkenswert wie manche hier andere "analysieren" obwohl man sich privat gar nicht kennt?
Vorhin entdeckte ich dann besagten post im anderen thread und sah also dass aufgewühlte Gefühlsregungen, wie schon von mir vermutet, woanders zu suchen resp. finden sind, also was mit Diedo zu tun haben, nicht mit mir.
Das habe ich @Diedo somit mitgeteilt.
Wenn du da eine Verächtlichkeit Verstorbenen gegenüber siehst dann muss ich das so stehen lassen, aber auch hier gilt, wie man andere für sich selbst empfindet darf man so nicht automatisch dem Gegenüber unterstellen. Von meiner Seite aus war es das jedenfalls ganz sicher nicht.



05.12.2018 01:12
Tehejekuetrheed

@woodhull Danke für dein feedback.

Nein aggressiv bin ich nicht, aber ungemütlich

Ich lasse mich sicher nicht schräg anquatschen von jemand, der Gewalt gegen Frauen relativiert UND dann noch andere die dies eben nicht tun, verächtlich macht, wie "überzogen" sie doch wären. Das zu dem einen post.

Zum anderen Beitrag:
Nein es ist nicht geschmacklos weil es nicht "gegen" Diedo gerichtet ist wie du behauptest, sondern für mich lediglich eine nüchterne Erklärung die etwas aufzeigen soll. Etwas entspannter auf sein Gegenüber zugehen ist kein nur wenigen vorbehaltenes Privileg....

Abschliessend:
Es wundert mich zwar dass ihr hier jetzt auf mein ECHO eingeht -alles gut- aber die vorausgegangene Initiative von @Diedo dezent überlest, hier reinzukommen und mich OT anzuraunzen, aber naja, so ist es halt. Immerhin habt ihr trotz Kritik einen angemessenen Ton, es geht also auch sich respektvoll zu gegensätzlichen Ansichten / verschiedenen Empfindungen auszutauschen.



editiert am 05.12.2018 02:12 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 01:52
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 03.12.2018 um 12:36:

Wisst ihr, was ich nicht verstehe? Alle sitzen wir an einem Tisch und spielen das gleiche Spiel (Forum auf lesarion) Alle haben den Spielregeln zugestimmt (AGBs) .

Dann „greifen“ die Regeln und es gibt ein großes Geschrei.....warum? Entweder muss ich vom Spieltisch weg gehen oder die Regeln akzeptieren.

Wenn eine Diskussion über die Auslegung der Regeln gewollt wäre, gebe es eine Möglichkeit dafür.

(...)



Ich war noch nie so unterwürfig mir vorsagen zu lassen in welchem Rahmen ich denken oder handeln darf.

Wenn es keine Möglichkeit gibt dann schaffen wir eben eine

und hinzukommend ist es wohl auch mein ausgeprägter Freiheitsgeist der mich davor bewahrt mich von irgendwelchen Mustern, Mauern, Abläufen oder sonstigen Vorgaben beschränken zu lassen. Zum Glück. Ich hinterfrage Vieles, manchmal ALLES ja ich weiss das ist unbequem aber Konformität ist halt nicht mein Kompass, ergo:

Ich wollte mit diesem thread Stimmen einsammeln über die Dauer der Sanktion, bestenfalls hätten sich einige meinem Anliegen angeschlossen um eine Verkürzung dieser Sperren beim support zu ereeichen / anzufragen, diese Resonanz hab ich nicht erhalten, geschweige denn war eine Mehrheit hier zu erzielen, ich wollte hier ein Zeichen von Zusammenhalt senden mich / sich einzusetzen für andere, übrigens egal welcher politischer Gesinnung, aber es ist mir nicht gelungen, das muss ich akzeptieren.

Somit bleibt mir also nur mein Anliegen persönlich, alleine mit Kai zu beschreiben und wenn der support sich immerhin nochmal mit meiner Anfrage beschäftigt, haben die Damen vielleicht Glück und erhalten Nachsicht, da meinem Eindruck nach auch der support dieses eskalative Aufkommen von Frust durch die vernachlässigte stark zeitverzögerte Forenbetreuung begünstigt hat.

Ja und zur Metapher "Spielfeld" noch:

Das ist ja gerade die Crux, welche Regeln denn?
Deshalb ja meine konkrete Frage.

Hier sind wir auf dem Spielfeld und bekommen eine "Gelbe Karte" (AGB-6) ohne diese aber zu sehen, bekommen dann eine "Zeitsperre" (Forenausschluss) ohne zu wissen ab wievielen / aufgrund wessen "Gelber Karte" und wie sich diese Zeitsperren gliedern.

Da ist jeder Dorffussball klarer gestaffelt.

Wenn ich mich also auf diesem Spielfeld aufhalte, beim Einlaufen zugenickt habe (AGB zugestimmt) "die Regeln" (welche Regeln) zu akzeptieren, dann frage ich eben nach diesen Regeln wenn sie nicht klar sind.

Das wusste hier ja auch keine_r.

Trotzdessen hab ich dagegen zahlreiche Eindrücke aus den PN gewinnen können und möchte mich hierfür, und für eure Beteiligung und Meinung hier im thread, sehr herzlich bedanken, es erbrachte mir beachtliche Erkenntnis.

Euch alles Liebe.



editiert am 05.12.2018 01:55 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 02:30
Tehejekuetrheed

Ich glaube, ich fange jetzt auch an, Beiträge zu melden. 45 Beiträge nacheinander ... oder denselben Beitrag 45 mal?

Hat da jemand Erfahrungswerte? Und muss ich mir die Beiträge, die ich melde, vorher durchlesen?

editiert am 05.12.2018 02:43 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 09:19
Tehejekuetrheed

@we-are-one

Zu deinem EP, die Dauer der Sperrzeit ist null transparent und genauso wie du unaufgeregt denke, dass so ein Bestrafungssystem zu hinterfragen ist.
Nebenbei, wer dich missverstehen will bzw. projiziert, kann wohl nicht anders.

05.12.2018 13:01
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.12.2018 um 02:30:

Ich glaube, ich fange jetzt auch an, Beiträge zu melden. 45 Beiträge nacheinander ... oder denselben Beitrag 45 mal?

Hat da jemand Erfahrungswerte? Und muss ich mir die Beiträge, die ich melde, vorher durchlesen?


häh??

...da hast du offensichtlich etwas missverstanden....

für eine forensperre genügen 3 meldungen auf deinem persönlichem meldekonto.

die forensperre dauert dann 45 tage, danach darfst du dann wieder posten.

als einmal forengesperrte hast du (je nachdem wieviel dir daran liegt hier zu posten), aber trotzdem die arschkarte gezogen:

weil du nämlich ab diesem zeitpunkt ständig befürchten musst, beim nächsten post von dir wieder gemeldet und früher oder später generell als nutzer*in gesperrt zu werden..

dann ist es für diskussionsfreudige user*innen (insbesondere im politikforum) eigentlich nur eine frage der zeit, wann sie bei lesarion engültig rausfliegen (gesperrt werden)....

...könnte man nach einer forensperre dann auch gleich von sich aus abmelden.

ich jedenfalls bin nach der neuesten 'sehr 'kundenfreundlichen' ankündigung von abalone mal wieder kurz davor dies mal wieder und diesmal endgültig zu tun.



05.12.2018 15:27
Tehejekuetrheed

Also dann reicht es, wenn ich die Beiträge von jemandem mal 45 Tage nicht lesen möchte, dessen/deren Beitrag dreimal zu melden?

Klasse. Das macht doch Mut.

editiert am 05.12.2018 15:36 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 15:35
Tehejekuetrheed

... und wenn mich dann auch jemand dreimal meldet? *grübel*

Ich meine, wegen so kryptischer Beiträge wie 45 x Meldebutton betätigen?

Tja. Oder sollte ich mich gleich selbst melden? Würde die Sache transparenter machen.

editiert am 05.12.2018 15:39 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 15:49
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.12.2018 um 01:52:

Ich wollte mit diesem thread Stimmen einsammeln über die Dauer der Sanktion, bestenfalls hätten sich einige meinem Anliegen angeschlossen um eine Verkürzung dieser Sperren beim support zu ereeichen / anzufragen, diese Resonanz hab ich nicht erhalten, geschweige denn war eine Mehrheit hier zu erzielen, ich wollte hier ein Zeichen von Zusammenhalt senden mich / sich einzusetzen für andere, übrigens egal welcher politischer Gesinnung, aber es ist mir nicht gelungen, das muss ich akzeptieren.

Ja und zur Metapher "Spielfeld" noch:

..

Wenn ich mich also auf diesem Spielfeld aufhalte, beim Einlaufen zugenickt habe (AGB zugestimmt) "die Regeln" (welche Regeln) zu akzeptieren, dann frage ich eben nach diesen Regeln wenn sie nicht klar sind.

Das wusste hier ja auch keine_r.



Wieso? Ich habe gefühlt 10 Mal geschrieben, dass ein Provider die Pflicht hat, zu löschen und nicht unbedingt zu sperren.
Auf der anderen Seite besteht eben Hausrecht.

Inwieweit es hilfreich sein sollte, wenn sich 10 statt 3 um eine Veränderung bemühen oder zumindest Regeltransparenz bemühen, kann ich nicht beurteilen.
Ebensowenig kann ich beurteilen, wer hier schreibt oder nicht schreibt, wer 20 und mehr Gleichzeitprofile mit VPNs oder Tor betreibt und ob nicht in solchen Fällen Sperren sinnvoll sind.

Keine Ahnung.

05.12.2018 18:09
Tehejekuetrheed

Das ganze Melde-Thema ist lächerlich. Und Quilmas Sperre ist vermutlich das Ergebnis ihrer eigenen Meldefreudigkeit - was die Melderei - auch wenn es sie selbst betrifft - nicht weniger lächerlich macht. Ich könnts ja noch verstehen, wenn es sich um irgendwelche groben Beleidigungen handeln würde gegen hier anwesende Personen. Aber inzwischen macht man sich hier für jedes Pipi zum Handlanger von Stasi 2.0. Ihr könnt Euch dann demnächst nur noch über Rezepte und Wortspiele ungefährlich unterhalten.

Und glaubt mir, jeder hatte im Osten auch allerlei gute Gründe, seinen sozialistischen Glauben zu schützen vor bösen Vaterlandsverrätern. Auch wenns die eigene Familie oder der Nachbar war. Die Bespitzelung war omnipräsent. Man braucht für alles einen guten Grund. Um sich selbst seine menschliche Armut zu bezeugen, muss dieser Glaube wenigstens schön aussehen und guten Zielen dienen, wie Demokratie oder Menschlichkeit. Und so lange es gute Gründe gibt, solcherlei Bespitzel-Verhalten zu fördern (natürlich im Namen der Demokratie und der Menschlichkeit - was sonst!), so lange werden wir immer wieder faschistische oder diktatorische Auswüchse haben irgendwann - egal wie wir das heute nennen und egal, ob wir da Parallelen erkennen zu dem, was schon mal da war oder nicht. Aber nur, weil mans nicht sieht, bedeutet das nicht, dass es nicht da ist.

05.12.2018 18:43
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.12.2018 um 18:09:

Das ganze Melde-Thema ist lächerlich. Und Quilmas Sperre ist vermutlich das Ergebnis ihrer eigenen Meldefreudigkeit - was die Melderei - auch wenn es sie selbst betrifft - nicht weniger lächerlich macht.
(...)

Da reihst du dich in eine schöne Reihe ein - was treibt Leute dazu, öffentlich über Menschen zu urteilen und Unwahrheiten zu erzählen, wenn diese nicht reagieren können. Woher willst du wissen, wer, wie oft, was oder wen meldet? Nur weil Quilma transparent macht, dass sie einen Beitrag meldet, heißt das nicht, dass sie "meldefreudig" ist, sondern es transparent macht. Andere drücken einfach, im stillen Kämmerlein.

05.12.2018 19:00
Tehejekuetrheed

In die Reihe hast nur Du mich rein getan. Ich hab nicht gefunden, dass stilles Melden einen Deut besser wäre, als es öffentlich sagen und es dann tun. Quilma daraufhin melden ist nicht minder armselig. Es erstaunt mich nur nicht so wirklich, dass das ganze Theater diese Folgen hatte.

editiert am 05.12.2018 19:01 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 19:14
Tehejekuetrheed

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 05.12.2018 um 19:00:

In die Reihe hast nur Du mich rein getan. Ich hab nicht gefunden, dass stilles Melden einen Deut besser wäre, als es öffentlich sagen und es dann tun. Quilma daraufhin melden ist nicht minder armselig. Es erstaunt mich nur nicht so wirklich, dass das ganze Theater diese Folgen hatte.


Neee..du stehst mitten in der Reihe der Leute, die über user*innen palabern, die sich nicht wehren können, weil sie gesperrt sind. Sehr mutig.

05.12.2018 19:26
Tehejekuetrheed

Wenn Du das unbedingt so interpretieren möchtest - bitteschön. Ich hätte es kein Stück anders formuliert, könnte sie es derzeit lesen. Stell mich hin, wohin Du magst, Weirdo. Nur hat das mit mir nicht so viel zu tun. Zudem hab ich lediglich das gesagt, was jeder hier wusste, dass sie sich mit dem Meldethema beschäftigt hat. Und wie ich über das Thema generell denke. Ich habe gar nichts Persönliches über sie von mir gegeben oder sonst über irgend wen hier. Alle andere stillen Melder können sich genau so angesprochen fühlen.

editiert am 05.12.2018 20:57 Beitrag melden Zitatantwort
05.12.2018 19:27
Tehejekuetrheed

@ eskofra . . . pst . . . nur ausgesuchte Personen . . . und so . . .

Link zum Thread "Chat? Was ist denn da wieder los?"
https://de.lesarion.com/f [...] d=405222

Link zum Thread " "Freiheit" für XXX..."
https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1





05.12.2018 19:47
Tehejekuetrheed

Ich denke das über Sperren nach zu denkrn wohl Sinn macht. Es macht auch Sinn seinen Standpunkt zu teilen oder zu diskutieren. Aber hier (lesarion) wird sich vermutlich wenig bis nichts ändern.

Insofern versucht mal ein Thread im Sinne von we are one zu führen. sachlich ruhig ohne persönliche Angriffe.
Bitte enttäuscht mich nicht dann ich habe genau wegen diese Ruhe hier seiner Zeit die Transforen verlassen. und ich wünsche mir das es hier wieder respektvoller wird und wir uns nicht der Pöbelkultur der rechten Kläffer angleichen

editiert am 05.12.2018 19:50 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | Seite: 3 | 4 | 5 |








Chrissi2013: NEU-Lesbentreff in Saarbrücken-NEU!!      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<