Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Toxische Beziehung

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |

16.03.2019 09:00
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 08:52:

@TE
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du im Moment nicht an deine Freundin rankommen wirst. Auch wenn du es gut meinst, wird sie es so auffassen, dass du gegen sie bist. Könnt ihr nicht weiterhin in Kontakt bleiben ohne das Thema Freundin/Partnerin?

Ist sie überhaupt eine richtige Freundin für dich? Denn Freundschaft bedeutet ja auch geben und nehmen und auch schöne Dinge gemeinsam zu erleben. Freundschaft ist nicht, dass einer seinen Frust und Probleme beim anderen ablädt.



Unsere Freundschaft besteht ja nicht nur aus Frust und Problemen, im Gegenteil. Aber in letzter Zeit war es aufgrund der Situation schon mehr geworden.
Im Moment ist es selbst mit normalem Kontakt, also bisschen smalltalk oder so, sehr schwierig, weil es dann gleich wieder Stress bei denen geben würde. Ich halte mich jetzt eh erstmal zurück

editiert am 16.03.2019 09:11 Beitrag melden Zitatantwort
16.03.2019 09:03
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.03.2019 um 10:33:

Meinen Standpunkt kennt sie. Dass ich ihr eine Freundin bin, die an ihrer Seite steht. Und dass ich nicht etwas sage, um ihr weh zu tun, sondern um sie nicht immer weiter in den Abgrund laufen zu lassen. Ich hatte mich richtig erschrocken, wie heftig sie reagiert hatte



Du hattest dich "richtig erschrocken wie heftig sie reagiert hatte" und nun ?
Anscheinend kannst du dich genau so schwer von der Situation lösen wie sie.
"heftig reagiert" bedeutet, dass sie im Moment keine 'Hilfe' von aussen will.
Das ist dir sonnenklar und trotzdem kannst du es nicht akzeptieren.



16.03.2019 09:16
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:00:

Unsere Freundschaft besteht ja nicht nur aus Frust und Problemen, im Gegenteil. Aber in letzter Zeit war es aufgrund der Situation schon mehr geworden.
Im Moment ist es selbst mit normalem Kontakt, also bisschen smalltalk oder so, sehr schwierig, weil es dann gleich wieder Stress bei denen geben würde. Ich halte mich jetzt eh erstmal zurück


Deine Freundin ist ihrer Partnerin doch keine Rechenschaft schuldig mit wem sie sich unterhält. Die beiden wohnen doch nicht mal zusammen wie ich es verstanden habe, oder? Und warum würde es Stress geben? Dann muss deine Freundin ihrer Partnerin ja etwas schlechtes über dich erzählt haben.

16.03.2019 09:31
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:16:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:00:

Unsere Freundschaft besteht ja nicht nur aus Frust und Problemen, im Gegenteil. Aber in letzter Zeit war es aufgrund der Situation schon mehr geworden.
Im Moment ist es selbst mit normalem Kontakt, also bisschen smalltalk oder so, sehr schwierig, weil es dann gleich wieder Stress bei denen geben würde. Ich halte mich jetzt eh erstmal zurück


Deine Freundin ist ihrer Partnerin doch keine Rechenschaft schuldig mit wem sie sich unterhält. Die beiden wohnen doch nicht mal zusammen wie ich es verstanden habe, oder? Und warum würde es Stress geben? Dann muss deine Freundin ihrer Partnerin ja etwas schlechtes über dich erzählt haben.


Naja, in einer gesunden Beziehung wäre das anders. Aber hier geht es ja um eine Form von Beziehung, in der ganz andere Mechanismen am Werke sind

16.03.2019 09:33
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:16:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:00:

Unsere Freundschaft besteht ja nicht nur aus Frust und Problemen, im Gegenteil. Aber in letzter Zeit war es aufgrund der Situation schon mehr geworden.
Im Moment ist es selbst mit normalem Kontakt, also bisschen smalltalk oder so, sehr schwierig, weil es dann gleich wieder Stress bei denen geben würde. Ich halte mich jetzt eh erstmal zurück


Deine Freundin ist ihrer Partnerin doch keine Rechenschaft schuldig mit wem sie sich unterhält. Die beiden wohnen doch nicht mal zusammen wie ich es verstanden habe, oder? Und warum würde es Stress geben? Dann muss deine Freundin ihrer Partnerin ja etwas schlechtes über dich erzählt haben.


Das ist in der Theorie ganz schön. In der Praxis aber oft ganz anders. Da braucht es keine Logik und da muss die Freundin der Liebsten absolut gar nichts Schlechtes über die Beste gesagt haben.
Das gibt es auch in ähnlichen Konstellationen.
Der Gatte spürt die tiefe Beziehung und reagiert mit paranoider Eifersucht und unterstellt der lesbischen Freundin der Gattin amouröse Absichten.
Da geht es sicherlich auch um keine Rechenschaften. Aber eben auch um ZwischendenStühlensitzen.
Die Sache ist nicht einfach und anscheinend muss die Freundin der TE noch ein paar Runden in ihrer Suppe drehen und die TE tut gut daran, lieber am Tellerrand zu verweilen und zu hoffen, dass die Freundschaft Fundament hat und auch mal eine mögliche Zeit des Nichtkontaktes aushält.



16.03.2019 09:36
HiddenNickname

Sei einfach für sie da, es wird der Tag kommen an dem sie dich dringend braucht.

16.03.2019 09:37
HiddenNickname

Also ich glaube null an die Story der TE und empfinde das Ganze hier als eine einzige Farce.

Es könnte so, so oder noch ganz anders sein.

Auf jeden Fall geht es darum die eigenen Probleme auf andere zu schieben. Aus meiner Sicht das Letzte, was man an einem Samstagmorgen tun sollte.

16.03.2019 09:41
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:37:

Also ich glaube null an die Story der TE und empfinde das Ganze hier als eine einzige Farce.

Es könnte so, so oder noch ganz anders sein.

Auf jeden Fall geht es darum die eigenen Probleme auf andere zu schieben. Aus meiner Sicht das Letzte, was man an einem Samstagmorgen tun sollte.


Da kommt ja Schwung in den Thread Warum empfindest du das Ganze als Farce?

Einen kleinen Punkt möchte ich noch einflechten - so sehr ich es verstehe, dass man etwas mit anderen "teilen" möchte - wenn ich die Freundin wäre und dies hier sehen würde, wäre es für mich ein Vertrauensbruch. Man hätte auch allgemein über toxische Beziehungen sprechen können. Aber, das ist meine persönliche Sicht der Dinge.

16.03.2019 09:52
HiddenNickname

Ich habe leider am Samstagmorgen nichts besseres zu tun, muss immer noch das Bett hüten. Da bringt Lesarion etwas Abwechslung.
🤒😷🤧

16.03.2019 09:55
HiddenNickname

Da macht euch mal keine Sorgen drüber. Es ist und bleibt völlig anonym. Warum, ist nebensächlich. Sonst hätte ich das Thema nie reingestellt

editiert am 16.03.2019 09:56 Beitrag melden Zitatantwort
16.03.2019 09:57
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:41:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 09:37:

Also ich glaube null an die Story der TE und empfinde das Ganze hier als eine einzige Farce.

Es könnte so, so oder noch ganz anders sein.

Auf jeden Fall geht es darum die eigenen Probleme auf andere zu schieben. Aus meiner Sicht das Letzte, was man an einem Samstagmorgen tun sollte.


Da kommt ja Schwung in den Thread Warum empfindest du das Ganze als Farce?

Einen kleinen Punkt möchte ich noch einflechten - so sehr ich es verstehe, dass man etwas mit anderen "teilen" möchte - wenn ich die Freundin wäre und dies hier sehen würde, wäre es für mich ein Vertrauensbruch. Man hätte auch allgemein über toxische Beziehungen sprechen können. Aber, das ist meine persönliche Sicht der Dinge.


Da haste recht.
Noch brisanter wird es, wenn die Liebste der Freundin hier angemeldet ist.
Dann isses aber egal, wie allgemein man es hält, die erkennt sich sowieso.
Ich sag ja.
Die Sache ist nicht einfach.
Und wird irgendwie gerade noch schwieriger....

editiert am 16.03.2019 09:58 Beitrag melden Zitatantwort
16.03.2019 10:15
HiddenNickname

Wenn so ernste Themen auf dieser ungeprüften und unüberprüfbaren Basis hier besprochen werden, kann man eigentlich nur jedem raten, sich hier abzumelden oder nicht im Forum zu lesen. Das habe ich übrigens auch schon vor zehn Jahren so gesehen und zu Zeiten, in denen ich im Forum gelesen und geschrieben habe, entweder genau diese Kritik geäußert oder versucht das Ganze ausschließlich mit Humor zu sehen.

Meine Sicht der Dinge: Die TE hat es im Eingangsbeitrag doch geschrieben, die Freundin glaubt, die TE sei in sie verliebt, weil die Freundin es noch nie erlebt habe dass jemand gut mit ihr umgeht. Und danach ignoriert die TE jeden konstruktiven, praxisorientierten Lösungsvorschlag und lässt sich bedauern, weil sie die wahre, leider völlig unerkannte Heldin in dem Szenario ist.

Fakt ist, die TE hat offenbar keinerlei Möglichkeit mit ihrer Freundin in Kontakt zu gehen, weil die Freundin das offenbar nicht will. Woran das liegt, weiß maximal die Freundin selbst. Und falls diese es tatsächlich auf ihre aktuelle Beziehung schiebt - was ich nach meiner Annahme in Absatz 2 stark bezweifele -, dann bräuchte die Freundin dringend reale Unterstützung, von jemandem, der authentisch da ist und ihr aus dieser Misere raushilft - nicht jemanden, der im Internet über die Beziehung der Freundin klagt.

editiert am 16.03.2019 10:27 Beitrag melden Zitatantwort
16.03.2019 10:35
HiddenNickname

@mooom

Nja, gut, aber, vielleicht dies - von aussen betrachtet ist immer alles leichter, als wenn man selbst drin steckt. Und ob der Thread dazu gedacht ist, sich wirklich Rat zu holen, oder etwas los zu werden, auszuteilen, oder Bestätigung zu erhalten oder etwas ganz anderes - dies zu berurteilen ist wiederum von aussen schwierig. Zumindest für mich.

16.03.2019 14:02
HiddenNickname

Liebe Skyview,

ich gehe mal davon aus, dass Du den Titel des Threads nicht leichtfertig gewählt hast, sondern Dich vielleicht schon an anderer Stelle etwas schlau gemacht hast. Auch wenn der Begriff toxisch wohl gerne inflationär benutzt wird, unterstelle ich Dir eine gewisse Auseinandersetzung mit dem Thema bzw sehe, dass Du das, was da geschieht, zumindest so empfindest.
Alleine einige Antworten in diesem Thread lassen in abgeschwächter Form erkennen - wie leider so oft in den Threads - welche "eigene negativen Befindlichkeiten" von den Antwortenden herein gebracht werden - auch wenn es sicherlich nicht immer gleich "toxisch" ist.

Es tut mir leid, dass Du sozusagen hilflos zusehen musst, welchen Verlauf Eure Freundschaft genommen hat und nun aushalten musst, dass ein geliebter Mensch (egal in welcher Form) einen Weg einschlägt, bei dem Du von außen betrachtet fast mit jedem Tag zusehen kannst, dass dieser Weg anscheinend nichts Gutes bringt. Da bedarf es einer guten Reflexion des eigenen Selbst/Egos und auch ein sorgsames Wahren der eigenen Grenzen.

Deine Freundin scheint aber eben jenen Weg nun gehen zu müssen. Die Gründe und Ursachen dafür dürften vielfältig sein und die Auflösung derer wohl in professionelle Hände gehören.

Ob Du hier einen guten Rat-*schlag bekommst? Sicher kann man sich hier viele verbale Schläge einfangen....
Dr Google mag vielleicht entsprechende Sites kennen, bei denen Du - ähnlich wie bei Alkoholikern /Stichwort Co-Abhängigkeit - sozusagen als Angehörige Hilfe bekommen kannst. Wenn es um eine toxische Beziehung geht: *F..k!!!!* Einfach nur Sch...!!!!
und dann ist dies hier sicherlich kein guter Ort....

Ich wünsche Dir in jedem Fall ein ruhiges Herz und starke Nerven. Beides gute Rüstzeuge, um mit dem, was Dir da nun begegnet, umzugehen und vielleicht auch ausreichend Weitblick und Gelassenheit zu entwickeln, um die eigene Trauer und Enttäuschung zu verarbeiten und auch um einige der hiesigen Beiträgen gelassen zur Kenntnis zu nehmen ;-)

Jede Krise stellt zwar eine Gefahr dar, sie ist aber auch immer eine Möglichkeit, etwas (zum Besseren) zu wenden...oder um nun auch noch den guten Rumi zu bemühen: "Die Wunde ist der Ort, an dem das Licht in Dich eintritt.....

best wishes
M.



16.03.2019 14:07
HiddenNickname

Man kann nur für sich selbst verantwortlich sein - für niemand andren (Kinder etc gibt's als Ausnahmen) sonst

Konzentriere dich auf dich und deine Freundin macht das mit ihrer Freundin so lange mit, so lange sie bereit dazu ist. Wenn sie selbst irgendwann erkennt.. wie es ihr schadet (und das beurteilt ausschließlich SIE selbst!!!), so lange macht sie das mit und findet DANN den Mut und die Kraft für einen Ausstieg

Wünsche dir und ihr viel Liebe, Glück und Erkenntnis!!

32

16.03.2019 14:58
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 14:02:

Liebe Skyview,

ich gehe mal davon aus, dass Du den Titel des Threads nicht leichtfertig gewählt hast, sondern Dich vielleicht schon an anderer Stelle etwas schlau gemacht hast. Auch wenn der Begriff toxisch wohl gerne inflationär benutzt wird, unterstelle ich Dir eine gewisse Auseinandersetzung mit dem Thema bzw sehe, dass Du das, was da geschieht, zumindest so empfindest.
Alleine einige Antworten in diesem Thread lassen in abgeschwächter Form erkennen - wie leider so oft in den Threads - welche "eigene negativen Befindlichkeiten" von den Antwortenden herein gebracht werden - auch wenn es sicherlich nicht immer gleich "toxisch" ist.

Es tut mir leid, dass Du sozusagen hilflos zusehen musst, welchen Verlauf Eure Freundschaft genommen hat und nun aushalten musst, dass ein geliebter Mensch (egal in welcher Form) einen Weg einschlägt, bei dem Du von außen betrachtet fast mit jedem Tag zusehen kannst, dass dieser Weg anscheinend nichts Gutes bringt. Da bedarf es einer guten Reflexion des eigenen Selbst/Egos und auch ein sorgsames Wahren der eigenen Grenzen.

Deine Freundin scheint aber eben jenen Weg nun gehen zu müssen. Die Gründe und Ursachen dafür dürften vielfältig sein und die Auflösung derer wohl in professionelle Hände gehören.

Ob Du hier einen guten Rat-*schlag bekommst? Sicher kann man sich hier viele verbale Schläge einfangen....
Dr Google mag vielleicht entsprechende Sites kennen, bei denen Du - ähnlich wie bei Alkoholikern /Stichwort Co-Abhängigkeit - sozusagen als Angehörige Hilfe bekommen kannst. Wenn es um eine toxische Beziehung geht: *F..k!!!!* Einfach nur Sch...!!!!
und dann ist dies hier sicherlich kein guter Ort....

Ich wünsche Dir in jedem Fall ein ruhiges Herz und starke Nerven. Beides gute Rüstzeuge, um mit dem, was Dir da nun begegnet, umzugehen und vielleicht auch ausreichend Weitblick und Gelassenheit zu entwickeln, um die eigene Trauer und Enttäuschung zu verarbeiten und auch um einige der hiesigen Beiträgen gelassen zur Kenntnis zu nehmen ;-)

Jede Krise stellt zwar eine Gefahr dar, sie ist aber auch immer eine Möglichkeit, etwas (zum Besseren) zu wenden...oder um nun auch noch den guten Rumi zu bemühen: "Die Wunde ist der Ort, an dem das Licht in Dich eintritt.....

best wishes
M.



Das stimmt. Ich habe die Bezeichnung "toxisch" tatsächlich nicht leichtfertig gewählt. Ich habe mich viel mit dieser Thematik beschäftigt, zumal meine Freundin irgendwann von selbst anfing, ihre Beziehung als toxisch zu bezeichnen. Aus eigener Erfahrung kenne ich so etwas nicht, bis dato nicht mal als Außenstehende. Das war also für mich etwas Neues. Daher werde ich mich auch nicht komplett hineinversetzen können, aber schon versuchen, einiges einzuordnen und zu verstehen.

Wenn es diesen special Trick geben würde, sie da rauszuholen, hätte ich das längst getan. Aber ich kann ihr ja nicht - bildlich gesprochen - die Augen aufklappen, sie hochheben und aus der Beziehung raustragen, sofern sie die Einsicht nicht hat. So schlimm, wie es sich anhört, man redet buchstäblich gegen eine Wand. Es ist wohl tatsächlich so wie bei einer Sucht, wie mir viele liebe Userinnen schon geschrieben haben, sie muss es selbst erkennen.
Wenn der Tag kommt, werde ich schon für sie da sein und bis dahin auch auf mich achten

16.03.2019 15:05
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 10:35:

@mooom

Nja, gut, aber, vielleicht dies - von aussen betrachtet ist immer alles leichter, als wenn man selbst drin steckt. Und ob der Thread dazu gedacht ist, sich wirklich Rat zu holen, oder etwas los zu werden, auszuteilen, oder Bestätigung zu erhalten oder etwas ganz anderes - dies zu berurteilen ist wiederum von aussen schwierig. Zumindest für mich.

Ich bin zu meiner Einschätzung (s.o.) nun auch nicht leichtfertig gelangt.

Sollte ich mich allerdings irren, dann tut es mir aufrichtig leid.

16.03.2019 15:31
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 15:05:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 10:35:

@mooom

Nja, gut, aber, vielleicht dies - von aussen betrachtet ist immer alles leichter, als wenn man selbst drin steckt. Und ob der Thread dazu gedacht ist, sich wirklich Rat zu holen, oder etwas los zu werden, auszuteilen, oder Bestätigung zu erhalten oder etwas ganz anderes - dies zu berurteilen ist wiederum von aussen schwierig. Zumindest für mich.

Ich bin zu meiner Einschätzung (s.o.) nun auch nicht leichtfertig gelangt.

Sollte ich mich allerdings irren, dann tut es mir aufrichtig leid.


Du irrst dich

16.03.2019 15:37
HiddenNickname

Nun, das weiß ich eben nicht.



16.03.2019 15:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 15:05:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 16.03.2019 um 10:35:

@mooom

Nja, gut, aber, vielleicht dies - von aussen betrachtet ist immer alles leichter, als wenn man selbst drin steckt. Und ob der Thread dazu gedacht ist, sich wirklich Rat zu holen, oder etwas los zu werden, auszuteilen, oder Bestätigung zu erhalten oder etwas ganz anderes - dies zu berurteilen ist wiederum von aussen schwierig. Zumindest für mich.

Ich bin zu meiner Einschätzung (s.o.) nun auch nicht leichtfertig gelangt.

Sollte ich mich allerdings irren, dann tut es mir aufrichtig leid.


Als leichtfertige Einschätzung hatte ich das auch nicht empfunden, dann hätte ich dies auch so ausgedrückt Selbst musste ich sehr viel Lehrgeld zahlen in dieser Thematik und bei einigen Beiträgen muss ich etwas an mich halten, da wie meist bei dieser Thematik, sehr in Schwarz und Weiß gedacht wird. Somit macht der Thread etwas in meinem Köpfchen, aber das ist gut - denn die Reflektionen können nochmals reflektieren Und wenn jemand z.B noch keinerlei Erfahrungen mit dieser Thematik gemacht hat und vielleicht sogar etwas zum Helfer*innensyndrom neigt und vielleicht niemanden hat, dieses zu besprechen, dann kann es wohlmöglicherweise eine Erklärung unter vielen sein.




Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<