Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » News, Politik & Forschung » Thread

Australien brennt . . .


Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |

15.01.2020 11:36
HiddenNickname

@xwwwx

Danke dir, dass du diesen Thread eingestellt hast.
Seit Wochen denke ich mehrmals täglich an die Opfer und bete, dass sie gut über die Regenbogenbrücke kamen und dort frei von Leid uns vergeben.
Den verletzten geretteten Tieren wünsche ich, dass man ihnen bald artgerechten Lebensraum ermöglicht

15.01.2020 12:37
HiddenNickname

Postscriptum: Ich finde es gut, dass das Gesamtthema in diesem Thread beleuchtet wird, auch wenn das ursprüngliche Ansinnen des Threads ein anderes war (beim Thema sind wir ja dennoch) ... das Politikforum nützt ja der ausgestoßenen Mehrheit, die keinen Zugang hat, nichts. Dort ist eine breit gefächerte Diskussion nunmal leider nicht mehr möglich ...

15.01.2020 13:11
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 22:49:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 21:44:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 20:56:

Warum nicht einen weiteren Thread eröffnen . . .

- indem es um Politik geht

- indem es um nützliche Tipps und Verhaltensweisen geht

- indem es um Veränderung geht

- indem es um Veränderung geht

- indem es um . . .


Ist alles im Threadtitel enthalten - "Australien brennt". Bedeutet - diese Dinge sind nicht getrennt zu betrachten und zu fühlen . . .


Einspruch !!!

Da der Threadtitel eine nur stark begrenzte Wortzahl zulässt, umfasst der EP meine Wünsche, was diesen Thread und die Wahl gemachten Beiträge, angeht.

Mensch kann darauf Rücksicht nehmen, kann es aber auch lassen.


Das mit der begrenzten Wortzahl ist schon manchmal schwierig, aber Australien brennt, ist mit viele Emotionen mit Sorgen und Ängsten und allen möglichen verknüpft.

Vielleicht wäre positives für Australien oder Australien positiv da die bessere Wahl gewessen, oder so was in der Art.

Ich jedenfalls zucke jedes Mal zusammen wenn ich in der Top Seven Liste lese Australien brennt.


editiert am 15.01.2020 14:05 Beitrag melden Zitatantwort
15.01.2020 13:18
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 12:37:

Postscriptum: Ich finde es gut, dass das Gesamtthema in diesem Thread beleuchtet wird, auch wenn das ursprüngliche Ansinnen des Threads ein anderes war (beim Thema sind wir ja dennoch) ... das Politikforum nützt ja der ausgestoßenen Mehrheit, die keinen Zugang hat, nichts. Dort ist eine breit gefächerte Diskussion nunmal leider nicht mehr möglich ...


Man ist zwar beim Thema, aber ignoriert den Wunsch der TE und läuft Gefahr, dass dieser Thread verschoben wird und niemand mehr seine unpolitischen Gedanken niederschreiben kann.
Wer sich politisch äussern möchte, kann doch den Tipp der TE beherzigen und einen neuen Thread eröffnen.


15.01.2020 13:32
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 11:10:

Ich weiß nicht , ob die Petition schon mal gepostet worden ist...

Hier ist sie jedenfalls eventuell ein zweites Mal:

Gegen die Siemens-Pläne in Australien:

https://www.change.org/p/ [...] ie-sieme ns-beteiligung-am-australischen-mega-kohlepro jekt-stopadani-joekaeser/psf/share

Dann poste petitions Link war schon einen Schritt weiter ich habe hier noch mal den Staat dazu gepostet danke fürs reinstellen

https://www.change.org/p/ [...] oekaeser


15.01.2020 13:42
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 13:18:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 12:37:

Postscriptum: Ich finde es gut, dass das Gesamtthema in diesem Thread beleuchtet wird, auch wenn das ursprüngliche Ansinnen des Threads ein anderes war (beim Thema sind wir ja dennoch) ... das Politikforum nützt ja der ausgestoßenen Mehrheit, die keinen Zugang hat, nichts. Dort ist eine breit gefächerte Diskussion nunmal leider nicht mehr möglich ...


Man ist zwar beim Thema, aber ignoriert den Wunsch der TE und läuft Gefahr, dass dieser Thread verschoben wird und niemand mehr seine unpolitischen Gedanken niederschreiben kann.
Wer sich politisch äussern möchte, kann doch den Tipp der TE beherzigen und einen neuen Thread eröffnen.


Vielleicht nennt die TE das Ganze etwas anders nennen,
zB wie

Positives für Australien...

Das würde dann auch nicht so stark Emotionen hervorrufen wie bei

Australien brennt...

Es ist normal ein öffentliches Forum,
und da sind Assoziationen, Emotionender zu einen Thema von Anderen, nicht zu unterbinden.
Ganz genaue Vorstellung vom Theradverlauf sind, da eher unrealistisch,

ZitatOhne hin wenn etwas ganz genau nach Vorstellung laufen soll ist ein öffentliches Forum, eine schlechte Adresse, dann wäre er ein Blog, das Richtige da wäre auch die Möglichkeit nur die Kommentare hochladen, die genau in das Konzept der Block Betreiber!n passen.

In einem Forum sind viel zu viele Persönlichkeiten unterwegs, mit verschiedenen Wahrnehmungen, Bedürfnissen, Emotion.....




editiert am 15.01.2020 14:06 Beitrag melden Zitatantwort
15.01.2020 14:43
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 13:18:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 12:37:

Postscriptum: Ich finde es gut, dass das Gesamtthema in diesem Thread beleuchtet wird, auch wenn das ursprüngliche Ansinnen des Threads ein anderes war (beim Thema sind wir ja dennoch) ... das Politikforum nützt ja der ausgestoßenen Mehrheit, die keinen Zugang hat, nichts. Dort ist eine breit gefächerte Diskussion nunmal leider nicht mehr möglich ...


Man ist zwar beim Thema, aber ignoriert den Wunsch der TE und läuft Gefahr, dass dieser Thread verschoben wird und niemand mehr seine unpolitischen Gedanken niederschreiben kann.
Wer sich politisch äussern möchte, kann doch den Tipp der TE beherzigen und einen neuen Thread eröffnen.


Ist ja geschehen, im Politikforum (in das rein politische Threads vermutlich auch direkt verschoben werden würden). Nützt dort wie gesagt nur den meisten nichts ...



15.01.2020 15:20
HiddenNickname

Warum Australiens Brände diesmal anders sind

https://www.spektrum.de/w [...] t-newtab

15.01.2020 16:34
HiddenNickname

Menno!
Kann man denn bitte das respektvolle Ansinnen der TE nicht achten!
Gute Gedanken und Texte zu den Opfern und eine Gedenkminute muss doch realisierbar sein!



15.01.2020 16:39
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 23:53:

... Darunter Tierarten, die schon vorher vom Aussterben bedroht waren, wie z. B. Koalabären.
...



Ja, Koalabären, mit ihrem Niedlichkeitsfaktor.

Es sterben jeden Tag ca. 100 Arten aus. Der menschliche Einfluss hat die Geschwindigkeit des natürlichen Aussterbens von Arten verhundert bis vertausendfacht (je nach Rechnung).

Und es kotzt mich an, dass es selbst dabei noch nach dem menschlichen Blick geht. Was niedlich ist, wird bedauert und gepäppelt, der Rest kann lautlos verschwinden. Für immer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aussterben

15.01.2020 16:44
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:34:

Menno!
Kann man denn bitte das respektvolle Ansinnen der TE nicht achten!
Gute Gedanken und Texte zu den Opfern und eine Gedenkminute muss doch realisierbar sein!



Manchmal ist Geduld einfach am Ende. Wir wissen seit 60 Jahren Bescheid. Seit 60 Jahren werde diese Dinge prognostiziert und außer ein paar warmen Worten bei regelmäßgen Konferenzen passiert nicht viel. Hauptsache bequem. Hauptsache nichts verändern. Hauptsache Bauchgefühl vor Wissenschaft. Da kannst du dir deine positiven Gedanken auch einfach sparen. Die machen niemanden mehr lebendig.

15.01.2020 16:58
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:44:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:34:

Menno!
Kann man denn bitte das respektvolle Ansinnen der TE nicht achten!
Gute Gedanken und Texte zu den Opfern und eine Gedenkminute muss doch realisierbar sein!



Manchmal ist Geduld einfach am Ende. Wir wissen seit 60 Jahren Bescheid. Seit 60 Jahren werde diese Dinge prognostiziert und außer ein paar warmen Worten bei regelmäßgen Konferenzen passiert nicht viel. Hauptsache bequem. Hauptsache nichts verändern. Hauptsache Bauchgefühl vor Wissenschaft. Da kannst du dir deine positiven Gedanken auch einfach sparen. Die machen niemanden mehr lebendig.


Da bin ich ganz dir Cacil und Teile deinen Vorwurf ganz und gar.
Ich würde ihn sogar noch schärfer formulieren, was ich in zig Threads schon getan habe.
Wollte hier vermitteln und hinweisen, dass wir auch mal lediglich diversen Trauerreden oder so ähnlich den Raum geben können.
Kritisieren kann man doch im separaten Raum, was aber den verbrannten Tieren auch aktuell nicht hilft.


15.01.2020 17:14
HiddenNickname

Ich finde solche (Gedenk/Denk-)Threads tatsächlich ganz gut. Auch den Aleppo-Thread von der Te fand ich damals gut.

Manchmal ist es eben so, daß Themen auf eine "stillere" Art und Weise im Kopf verankert werden (können).
Ähnliches passiert z.B., wenn mensch an einem Straßenrand Kerzen, Blumen u.ä. sieht. Mensch beginnt zu assoziieren, evtl. gab es dort einen schlimmen Unfall, evtl. sollte hier besonders auf den Straßenverkehr geachtet werden. Vllt. empfindet mensch auch soetwas wie Mitgefühl oder Respekt vor solch einem Ort. Es macht etwas mit einer. In dieser Art gibt es viele verschiedene Orte, Stolpersteine, etc.
Ich könnte mir solch einen Thread auch am internationalen Frauentag vorstellen, für Opfer von Femiziden, etc.

Solche Threads/Orte können ja Co-existieren zu Diskussionsthreads. Und daß "wir" weiter Threads mit politischen Inhalten in anderen Unterforen als das Politforum eröffnen werden, daran hindert "uns" ja nicht solch ein Ort wie dieser Thread, oder?

Mein Statement zur lesarischen Doppelmoral schrieb ich ja schon auf Seite 1 dieses Threads.



15.01.2020 17:25
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:39:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 23:53:

... Darunter Tierarten, die schon vorher vom Aussterben bedroht waren, wie z. B. Koalabären.
...



Ja, Koalabären, mit ihrem Niedlichkeitsfaktor.

Es sterben jeden Tag ca. 100 Arten aus. Der menschliche Einfluss hat die Geschwindigkeit des natürlichen Aussterbens von Arten verhundert bis vertausendfacht (je nach Rechnung).

Und es kotzt mich an, dass es selbst dabei noch nach dem menschlichen Blick geht. Was niedlich ist, wird bedauert und gepäppelt, der Rest kann lautlos verschwinden. Für immer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aussterben


Ja, da hast du natürlich Recht.


15.01.2020 17:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.01.2020 um 21:00:

Das ist sicher ein wichtiger Aspekt.
Aber eben nur einer von vielen.
Es gilt auf allen Ebenen dafür zu sorgen, dass der Klimawandel so gut als irgendmöglich verlangsamt wird.
Dazu gehört eben auch, den CO2 Verbrach drastisch einzuschränken etc.

Hier mal ein paar Tipps, die jede*r Einzelne umsetzen kann.

https://utopia.de/galerie [...] z-tipps/


Danke für den Link. Ich sehe, ich liege mit dem, was ich bereits tue, ganz gut.
EWS kann ich als Stromanbieter zum Beispiel allerallerallerwärmstens empfehlen!!

editiert am 15.01.2020 17:49 Beitrag melden Zitatantwort
15.01.2020 20:56
HiddenNickname

Und meine Gedanken sind gerade in diesem Augenblick ganz einfach bei Mensch und Tier in Australien.



16.01.2020 06:22
HiddenNickname



16.01.2020 06:40
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:44:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.01.2020 um 16:34:

Menno!
Kann man denn bitte das respektvolle Ansinnen der TE nicht achten!
Gute Gedanken und Texte zu den Opfern und eine Gedenkminute muss doch realisierbar sein!



Manchmal ist Geduld einfach am Ende. Wir wissen seit 60 Jahren Bescheid. Seit 60 Jahren werde diese Dinge prognostiziert und außer ein paar warmen Worten bei regelmäßgen Konferenzen passiert nicht viel. Hauptsache bequem. Hauptsache nichts verändern. Hauptsache Bauchgefühl vor Wissenschaft. Da kannst du dir deine positiven Gedanken auch einfach sparen. Die machen niemanden mehr lebendig.


Bei aller Ernsthaftigkeit zum Thema "Australien brennt", huscht mir doch ein kleines Lächeln über die Lippen, wenn jemand der gerade mal 48 Jahre jung ist seit 60 Jahren Bescheid weiss . . .

🤗👍

Danke dennoch für deine Gedanken, darum nehme ich sie gerne zum Anlass, um auf die Wichtigkeit des hinschauens und veränders zu machen.

Und dabei an Mensch und Tier in Australien positiv zu denken.

Danke dir.

Edith - einem persönlichen Wunsch nachgekommen . . .

editiert am 16.01.2020 08:04 Beitrag melden Zitatantwort
16.01.2020 07:53
HiddenNickname

Bitte keine privaten Informationen veröffentlichen.

Seit den 1960er Jahren belegt, ab den 90er Jahren Konsens.
Verschenkte Jahrzehnte des Nichtstuns.



editiert am 16.01.2020 07:54 Beitrag melden Zitatantwort
16.01.2020 17:33
HiddenNickname

Der Mensch ist dazu da Fehler zu machen! Egal um was es geht!
Und er will auch nicht daraus lernen, er vergisst sehr schnell und gerne!
Ich denke das ist unsere Natur!
Solange wir Unglückl aus der Entfernung sehen, macht es uns keine Angst!
Und Spenddn nach Australien??????
Spendengelder versickern oft in anderen Kanälen!!!!
Ist leider so!
Wieviel Millionen gingen schon nach Afrika!!!!!
Hat sich auch nix verändert!
Die Menschen lernen nur dort automatisch die Hand aufzuhalten!
Das haben wir ihnen gut gelernt!!!
Das zum Thema .....Spenden


Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | Seite: 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<