Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Literatur, Kunst & Philosophie » Thread

Was (Buch) liest Du gerade? > Teil 13

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Seite: 7 | 8 | 9 |

12.08.2019 19:09
HiddenNickname

GHACHAR GHOCHAR von Vivek Shanbhag

24.08.2019 19:23
HiddenNickname

"Rostiges Herz" von Sarah Stoffers
Das Cover passt NULL zum Inhalt.
Der ist nämlich perfekter Sommerfluff: Eine Steampunk Geschichte in einem mediterranem, durch Klimawandel stark veränderten Berlin, mit Magiern, einer wunderbaren Lesbischen Heldin ... und die Hipster haben den Weltuntergang irgendwie genauso überlebt wie Macarons.
Ich freue mich schon sehr auf Band zwei.

01.09.2019 03:59
HiddenNickname

Park um Weimar
Es ist ein Buch von Dichtung und Gartenkunst
aus den 60er Jahren
mit vielen s/w Fotos
Zeichnungen

Ich kann das Buch schlecht aus den Händen legen.



editiert am 01.09.2019 09:37 Beitrag melden Zitatantwort
02.09.2019 22:31
HiddenNickname

Donna Leon - Fatal Remedies

und

Frank Meierewert - Rügen, Hiddensee und Stralsund

02.09.2019 22:50
HiddenNickname

"Why I'm No Longer Talking To White People About Race" - Reni Eddo-Lodge

"Women Who Run With The Wolves" - Dr. Clarissa Pinkola Estés

02.09.2019 22:54
HiddenNickname

Abends mit meiner Tochter: Philosophie ist es wie kitzeln Kopf

Für mich alleine: Der Vagusnerv

06.09.2019 18:57
HiddenNickname

Erling Kaage

Gehen.
Weiter Gehen

" Einen Fuß vor den anderen setzen, Grenzen zu erforschen und zu überschreiten liegt in unserer Natur. Wir sind geborenne Entdecker. " (+_+)

06.09.2019 20:41
HiddenNickname

gerade durch:

Almudena Grandes: Lulú

( O.O ich bin ERSTAUNT !
O.O hatte KEINE Ahnung O.O )



gerade am Lesen (am Anfang) :

Donna Leon: In Sachen Signora Brunetti

06.09.2019 21:21
HiddenNickname

bis gestern Martin Suter - Elefant
seit heute Colson Whitehead - The Nickel Boys

07.09.2019 00:01
HiddenNickname

Grafische Arbeiten Öl auf Leinwand
von Stephan Kaluza
v.1995-2000
Eine Auswahl

Einfach nur inspirierend seine Arbeiten
Du schaust auf seine Zeichnungen und fällst hinein

07.09.2019 00:58
HiddenNickname

Patrice F. Dassonville - The Invention of Time and Space: Origins, Definitions, Nature, Properties



07.09.2019 12:17
HiddenNickname

"Fließen" von Jutta Swietlinski

In dem Roman geht es um zwei Frauen über fünfzig, die sich trotz heterosexuellem Hintergrund unverhofft ineinander verlieben, was natürlich eine Menge Probleme aufwirft, weil die eine eine Teenagertochter hat und die andere sogar einen Ehemann.
Der Text ist etwas ungewöhnlich geschrieben (u. a. durch die Tatsache, dass es zwei Icherzählerinnen gibt, die jeweils aus ihrer Perspektive erzählen) und romantisch, erotisch, witzig und manchmal auch poetisch. Er setzt sich auf nachdenkliche und gefühlvolle Weise mit Themen wie Homosexualität im höheren Alter, Bisexualität oder Polyamorie auseinander. Alles fließt im Leben, auch was Sexualität und Liebe betrifft ...
Mich hat das Buch sehr mitgerissen und bewegt, auch oder gerade weil das, was dort erzählt wird, nicht unbedingt besonders spektakulär ist, sondern einfach zutiefst menschlich.

07.09.2019 21:08
HiddenNickname

"Hirschgulasch"

ein Krimi aus dem Berchtesgadener Land von

Lisa Graf-Riemann und Ottmar Neuburger

09.09.2019 18:51
HiddenNickname

FaulenzA "Support your sisters not your cisters"

muss das mal loswerden:

ICH LIIIEBE ES!
Viel besser zum weiterführenden Einstieg ins Thema als "Gender-Bashing" von ehm Ines Pohlkamp, daß ich nicht weit gelesen habe, weil zu komplex für meinem derzeitigen Inputstatus.

Ohne Scheiß, ein Hamma Werk, das mir die restliche white-cis-Frau-previlegien aus dem Hirn fickt, auf sehr sympathisch und toll geschriebene Weise ...ich freue mich sehr auf die zweite Hälfte des Buches...

Hut ab...richtich gudes (zukunftsweisendes) Zeuch!

09.09.2019 19:00
HiddenNickname

Zeh - Neujahr.

Kipplige Familiengeschichte.
Bin noch nicht so thrilled.


09.09.2019 19:07
HiddenNickname

Ich bin ins "Wayfarer" Universum gefallen.
Becky Chambers hat bisher drei Sci-Fi Romane veröffentlicht, alle im selben Universum und lose miteinander verbunden.
Die Spannungskurbe ist meistens ungefähr so aufregend wie das Wattenmeer, aber die Figuren, die Welt, die Interaktion tun einfach so unendlich gut.
Perfekter Fluff.
Und ich meine perfekt
So menschlich, so schön, so vielfältig, so warm.
Wenn es dir schlecht geht, wenn du ein Buch als Zufluchtsort brauchst, nimm
"Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten"
Fast genausogut:
"Zwischen zwei Sternen"
und
"Unter uns die Nacht"

Das ganze ist kein Hard SF voller Technik-Babbel, es gibt mir eher ein Harry Potter Gefühl und erforscht dabei vor allem verschiedenen Kultur- / Gesellschafts- / und Lebensformen.

09.09.2019 21:00
HiddenNickname

Ich habe gestern den neusten von Chris Carter, Jagd auf die Bestie bekommen.


09.09.2019 23:35
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 19:07:

Ich bin ins "Wayfarer" Universum gefallen.
Becky Chambers hat bisher drei Sci-Fi Romane veröffentlicht, alle im selben Universum und lose miteinander verbunden.
Die Spannungskurbe ist meistens ungefähr so aufregend wie das Wattenmeer, aber die Figuren, die Welt, die Interaktion tun einfach so unendlich gut.
Perfekter Fluff.
Und ich meine perfekt
So menschlich, so schön, so vielfältig, so warm.
Wenn es dir schlecht geht, wenn du ein Buch als Zufluchtsort brauchst, nimm
"Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten"
Fast genausogut:
"Zwischen zwei Sternen"
und
"Unter uns die Nacht"

Das ganze ist kein Hard SF voller Technik-Babbel, es gibt mir eher ein Harry Potter Gefühl und erforscht dabei vor allem verschiedenen Kultur- / Gesellschafts- / und Lebensformen.


Die Bücher finde ich auch schön - einfach, aber schön. Sie erinnerten mich hin und wieder sehr an die Serie Firefly.

Ich lese jetzt Miroloi von Karen Köhler.



10.09.2019 20:01
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 23:35:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 09.09.2019 um 19:07:

Ich bin ins "Wayfarer" Universum gefallen.
Becky Chambers hat bisher drei Sci-Fi Romane veröffentlicht, alle im selben Universum und lose miteinander verbunden.
Die Spannungskurbe ist meistens ungefähr so aufregend wie das Wattenmeer, aber die Figuren, die Welt, die Interaktion tun einfach so unendlich gut.
Perfekter Fluff.
Und ich meine perfekt
So menschlich, so schön, so vielfältig, so warm.
Wenn es dir schlecht geht, wenn du ein Buch als Zufluchtsort brauchst, nimm
"Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten"
Fast genausogut:
"Zwischen zwei Sternen"
und
"Unter uns die Nacht"

Das ganze ist kein Hard SF voller Technik-Babbel, es gibt mir eher ein Harry Potter Gefühl und erforscht dabei vor allem verschiedenen Kultur- / Gesellschafts- / und Lebensformen.


Die Bücher finde ich auch schön - einfach, aber schön. Sie erinnerten mich hin und wieder sehr an die Serie Firefly.

Ja, das trifft es.
Ich liebe Firefly und das Gruppengefühl auf der Serenity und auf der Wayfarer ähneln sich schon sehr.
Und 'einfach' trifft es ebenfalls. Man könnte auch sagen 'zugänglich'. Vor diesen Büchern braucht wirklich niemand Respekt oder Angst zu haben.

13.09.2019 22:26
HiddenNickname

Geschichte des Jüdischen Krieges
von Flavius Josephus

Flavius Josephus (37-100 n.Chr.)
gerühmt als der bedeutenste jüdische Historiker,
gibt in seinem monumentalen Werk umfassend
Einblick in die dramatischen Ereignisse des Krieges
der Juden gegen die Römer,den er als Augenzeuge miterlebte



editiert am 13.09.2019 22:46 Beitrag melden Zitatantwort

Thema abonnieren antworten

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Seite: 7 | 8 | 9 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<