Um LESARION optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir zur Auswertung Cookies. Mehr Informationen über Cookies findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn du LESARION nutzst erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.




Forum » Allgemeines » Thread

Gedanken, die Dich beuteln…

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

1 | 2 | 3 | 4 | Seite: 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

15.12.2018 09:45
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 14.12.2018 um 22:57:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 03.12.2018 um 16:12:

Beuteln ist ein sehr starkes Wort, das trifft nicht mein derzeitiges Empfinden. Dennoch möchte ich meinen Beitrag in diesem Thread platzieren.

Es frustiert mich ungemein, dass nach Quilma nun auch TakeCare mit einer Forumssperre belegt wurde.

Ihr Zwei werdet hier in den Diskussionen fehlen!
Hoffe ihr seid bald zurück


Melde mich zurück

Wie schön...

15.12.2018 10:02
HiddenNickname

Welcome back

15.12.2018 10:18
HiddenNickname

https://www.t-online.de/n [...] ung.html

ZitatEin sieben Jahre altes Mädchen ist nach seiner Festnahme durch US-Grenzbehörden einem Bericht der Zeitung "Washington Post" zufolge an Dehydrierung gestorben. Das Kind habe auf der Flucht aus Guatemala tagelang kein Wasser getrunken. Das Mädchen war Aufzeichnungen der US-Grenzbehörden zufolge am 6. Dezember abends zusammen mit seinem Vater und weiteren mehr als 160 Flüchtlingen festgenommen worden. ....




Der Mensch als Mensch wird sich nie ändern.
Nie.
Ich werde nie verstehen, warum Menschen nicht teilen können.
Nie.

Es kann doch nicht so schwer sein, Flüchtlinge jeglicher Art zu akzeptieren, sie aufzunehmen, zu versorgen und ihnen eine sichere Zuflucht zu gewähren.

Was sich in der ganzen Welt an den Grenzen abspielt, ist grausam.
Und unmenschlich

15.12.2018 10:34
HiddenNickname

Das arme Mädchen Mag es mir nicht vorstellen...
Es scheint noch nicht geklärt zu sein, wie es dazu kommen konnte.

An sich befürchte ich, dass der Mensch evolutionär noch im Sippendenken fest hängt und eine durchschnittliche Sippe hatte zwischen 20 und 200 Mitglieder, wenn ich mich recht entsinne. Alles darüber scheint manche zu überfordern. Eine Sippe ist an sich auch etwas Gutes - Schutzraum und Verbundenheit. Es können auch verschiedene Sippen miteinander kooperieren und sich gegenseitig stützen.Kooperation soll ja eins der Erfolgsfaktoren der menschl. Evolution gewesen sein.

editiert am 15.12.2018 10:35 Beitrag melden Zitatantwort
15.12.2018 11:04
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.12.2018 um 10:34:

Das arme Mädchen Mag es mir nicht vorstellen...
Es scheint noch nicht geklärt zu sein, wie es dazu kommen konnte.

An sich befürchte ich, dass der Mensch evolutionär noch im Sippendenken fest hängt und eine durchschnittliche Sippe hatte zwischen 20 und 200 Mitglieder, wenn ich mich recht entsinne. Alles darüber scheint manche zu überfordern. Eine Sippe ist an sich auch etwas Gutes - Schutzraum und Verbundenheit. Es können auch verschiedene Sippen miteinander kooperieren und sich gegenseitig stützen.Kooperation soll ja eins der Erfolgsfaktoren der menschl. Evolution gewesen sein.




Jup. Muss schon sehr lange her sein.
Ich verstehe es einfach nicht. Und wenn man hier mitliest, hat die Evolution mächtig einen auf`s Licht bekommen.

Irgendwo in meiner Straße sind Flüchtlinge untergekommen. Die junge Mutter trägt immer eines ihrer beiden Kinder, während das andere springend umher läuft. Sie trägt schwer. Nicht an dem Kind, eher an ihrer Situation. Wegen dem Hidschab wird sie missbilligend angesehen. Sie ist jetzt in Sicherheit. Und doch wieder nicht. Diese Anfeindungen sind übel. Es zerreißt mich jedesmal, wenn ich es mitbekomme.
Ich werde sie mal fragen, ob sie mit zum Spielplatz kommen mag. Vielleicht ist ja da eine kleine Nische im sozialen Miteinander....


15.12.2018 13:01
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.12.2018 um 11:04:

(...)
Ich werde sie mal fragen, ob sie mit zum Spielplatz kommen mag. Vielleicht ist ja da eine kleine Nische im sozialen Miteinander....


Das ist ein schöner Gedanke und gelebte Solidarität

15.12.2018 14:55
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 30.09.2018 um 20:59:

Beuteln.

Für dieses Wort wurde ich angezählt. Von einer Userin, die es als bald danach selbst nutzte.
Inzwischen nutzen es einige.
Komisch, dass Wörter übernommen werden. So sang- und klanglos. Wie auch Überschriften. Schlagwörter und Sätze im allgemeinen. Ohne Überlegung. Nur aus dem Bauchgefühl raus….?

Während Gedanken und Bedenken mächtig bekämpft werden.
An Überzeugung wird stur festgehalten. Am Sprachgebrauch hingegen nicht. Da wird gedankenlos übernommen.
Deutschland, an was genau fehlt es Dir?
Bildung?
Ideen?
Initiative?
Eigenverantwortlichkeit?

Was genau ist es denn?

Deutschland, an was genau fehlt es Dir?
Bildung?
Ideen?
Initiative?
Eigenverantwortlichkeit?

Deutschland was fehlt Dir? Ja, es fehlt in Gemeinsamkeit!
Bildung, Initiative, Ideen, Eigenverantwortlichkeit alles vorhanden.
Herzlichkeit, Mitgefühl und Liebe vorhanden, aber immer beuteln für etwas, das andere verursacht haben ist nicht gerecht!


15.12.2018 15:10
HiddenNickname

Ich kann nur Verantwortung für mein Handeln übernehmen, aber nicht des Handelns fremder Wesen!

15.12.2018 15:45
HiddenNickname

und auch die öffentlich rechtlichen Fernsehsender sollten ein Bildungsprogramm inne haben, denn sie sind ja schließlich nicht nur staatlich gefördert. Wovon soll aktuell jemand etwas lernen? Ständige Wiederholungen? Und mit vor zehntausend Jahren bereits eingekauften Shit, wie Schwarzwaldklinik erneut das Publikum zu quälen = auf zdf neo! Das ist der Gipfel! Was macht ihr mit der ganzen Kohle von GEZ-Gebühren und staatlichen Förderungsgeldern?

15.12.2018 16:00
HiddenNickname

sie machen z.b. PHÖNIX und 3SAT, unterhalten eigenen korrespondentennetze in aller welt, bereite ihre inhalte online auf, produzieren kulturelle inhalte für das fernsehen, betreiben das deutschland-radio.... u.v.m.

sie sind das bildungsprogramm.



15.12.2018 17:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 15.12.2018 um 16:00:

sie machen z.b. PHÖNIX und 3SAT, unterhalten eigenen korrespondentennetze in aller welt, bereite ihre inhalte online auf, produzieren kulturelle inhalte für das fernsehen, betreiben das deutschland-radio.... u.v.m.

sie sind das bildungsprogramm.



Ja, GottseiDank. Die Privatsender sind ja immens verblödend.

Zur Not, falls Schwarzwaldklinik auf allen öffentlich rechtlichen Sendern zeitgleich laufen sollte, kann man im Internet die bisherigen Dokumentationen, Reportagen und inhaltlich recht wertvollen Sendungen kieken.



16.12.2018 16:35
HiddenNickname

Das ist entsetzlich.
Also, wenn es tatsächlich passieren wird..

https://www.n-tv.de/polit [...] 311.html

ZitatUS-Präsident Donald Trump hat der Türkei nach Angaben der Regierung in Ankara die Auslieferung des Predigers Fetullah Gülen zugesagt. Trump habe gegenüber seinem türkischen Kollegen Tayyip Erdogan bei einer Begegnung am Rande des G20-Gipfels in Argentinien erklärt, die USA arbeiteten an der Überstellung Gülens und weiterer Personen, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu beim "Doha Forum" in Katar.

"In Argentinien hat Trump Erdogan gesagt, sie arbeiteten daran, Gülen und andere auszuliefern", sagte Cavusoglu mit Bezug auf den G20-Gipfel. "Aber wir brauchen konkrete Schritte", sagte Cavusoglu weiter. Auch sprach er in diesem Zusammenhang von Ermittlungen des FBI in mehreren US-Bundesstaaten.
.....



17.12.2018 14:36
HiddenNickname

Ich hätte meine Post gern wieder ins Emailfach.


17.12.2018 14:53
HiddenNickname

ZitatFlüchtlingspolitik
Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen


Find ich ja echt Klasse.

Irgendwie beruhigt mich das sehr



18.12.2018 16:13
HiddenNickname

Konfus die Zeit.
Konfus die Gedanken.
Konfus das Gefühl.

Alles umgeschmissen.
Besser geht es damit. Doch die Erschütterung bebt nach.
Bebt auch die Erkenntnis in Wellen, dass sich Mentalität nicht ändert. Sie ist, was sie ist.
Kein Post wird das ändern. Rechte sind rechts, national und tunnelig.
Empathische sind empathisch. Mehr oder weniger. Sie sind es. Vielleicht erschüttert sie einiges, aber die Grundfeste sind gegeben. Und bleiben somit erhalten.
Rechts wie Links. Da wird es null Änderung geben.

Nur die Erkenntnis, dass es Kraft und demokratisches Miteinander braucht, das Leben lebenswert zu gestalten.
Für alle.
Nicht nur für einzelne.

Dieses für-alle-Denken ist nicht jedem gegeben und wird auch nicht erlernbar sein. Aber es sollte überwiegen.
Schwer ist es für diejenigen, die für sich allein und gegen alles kämpfen, nur um zu gewinnen. Nur um sich selbst zu bestätigen, sich selbst besser zu fühlen, sich erhaben fühlen.
Vielleicht könnten sie es ja doch erlernen, im Gesamtbild für alles lebende zu denken, zu fühlen und zu verstehen.
Allein der Glaube fehlt mir………..


18.12.2018 17:19
HiddenNickname

Hier wäre auch ein Platz, .......

18.12.2018 17:23
HiddenNickname

Nicht dass hier dann bald alles gelöscht ist ...

Ob schon bestehende Threads wohl auch verschoben werden?


18.12.2018 17:23
HiddenNickname

Ich glaube Fritzi Flinte würde sich an diesem Platz auch wohlfühlen....

18.12.2018 17:27
HiddenNickname

Das würde mich sehr freuen

20.12.2018 16:48
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 18.12.2018 um 17:27:

Das würde mich sehr freuen




nachkorrigiert, das Lächeln soll unter dem Beitrag stehen, nicht dadrüber.

editiert am 20.12.2018 16:49 Beitrag melden Zitatantwort

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

1 | 2 | 3 | 4 | Seite: 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |








Wulfgar: PERSONENSUCHE: Vor ca. 40 Jahren im Raum STUTTGART; Suche schlanke Frau mit sehr hellen Haaren; Näheres unter KONTAKTANZEIGE; WER KANN MIR WEITERHELFEN ??      +++     >>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<