Forum » User helfen Usern » Thread

Politikforum für Alle

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

1 | 2 | 3 | 4 | Seite: 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

11.02.2019 21:55
HiddenNickname

Hallo allerseits! Was ist eigentlich der Grund dafür, dass es so mit Identität bestätigt werden muss?
Was soll das bringen?
Also, ich denke, der Gedanke dahinter ist, dass wenn es gegen irgendwelche Gesetze verstößt die User angezeigt werden können?
Bin mir nun aber nicht so sicher ob das der Beweggrund war. Kann mich mal jemand aufklären?
Ich wäre auch dafür, dass alle mitmachen können. Wenn ich alles nachvollziehen kann, dann würde ich auch an den Support schreiben.

VG

11.02.2019 22:04
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 21:55:

Hallo allerseits! Was ist eigentlich der Grund dafür, dass es so mit Identität bestätigt werden muss?
Was soll das bringen?
Also, ich denke, der Gedanke dahinter ist, dass wenn es gegen irgendwelche Gesetze verstößt die User angezeigt werden können?
Bin mir nun aber nicht so sicher ob das der Beweggrund war. Kann mich mal jemand aufklären?
Ich wäre auch dafür, dass alle mitmachen können. Wenn ich alles nachvollziehen kann, dann würde ich auch an den Support schreiben.

VG


Danke fürs Fragen.

Schau mal z.B. hier, das sind Threads, die Lesarion zu diesem Thema eröffnet hat:

https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1

https://de.lesarion.com/f [...] ;block=1



11.02.2019 22:13
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:21:

Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch den UserInnen gegenüber zu verhalten und das Politikforum wieder für alle zu öffnen.

(...)



Macht alle mit! Schreibt eine Mail an den Support! Kostet genau 2 Sekunden eurer Zeit - copy paste und ab damit

P.S Es versteht sich von selbst, dass der Text adaptiert oder ganz neu formuliert werden kann - wie es euch beliebt.

Hier ist der Link zum Support
https://de.lesarion.com/k [...] erin.php

Und zur musikalischen Untermalung Neneh Cherry aus ihrem Album Broken Politics - ich brech* zusammen, sie hat wieder einen mega Song der Welt geschenkt
https://youtu.be/uBUCfn5aj4Y
Neneh Cherry - Natural Skin Deep

11.02.2019 22:47
HiddenNickname

Hab auch was geschrieben, danke für die Links zur Info und für den Support. Wäre schön wenns aufgemacht wird.


11.02.2019 22:47
HiddenNickname

Danke der Texterin und den Mitdenker*innen - Message an das Supportteam ist abgeschickt.


12.02.2019 00:11
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 17:13:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:21:

Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch den UserInnen gegenüber zu verhalten und das Politikforum wieder für alle zu öffnen.

(...)



Macht alle mit! Schreibt eine Mail an den Support! Kostet genau 2 Sekunden eurer Zeit - copy paste und ab damit

P.S Es versteht sich von selbst, dass der Text adaptiert oder ganz neu formuliert werden kann - wie es euch beliebt.

Hier ist der Link zum Support
https://de.lesarion.com/k [...] rterin.p hp


Ich finde ja, dass der support die falsche Adresse ist.
Das "Team" muss angeschrieben werden.

https://de.lesarion.com/kontakt/

12.02.2019 00:28
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 00:11:

Ich finde ja, dass der support die falsche Adresse ist.
Das "Team" muss angeschrieben werden.

https://de.lesarion.com/kontakt/


Habe beide Adressen just ausprobiert - sehe keinen Unterschied. Beide Adressen heißen LESARION [support-team]. Das Team kann man nicht anklicken. Frau kann natürlich auch direkt abalone schreiben Nur gibt es hierfür keinen direkten Link...Oder doch?[/support-team]

editiert am 12.02.2019 00:30 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 01:12
HiddenNickname

Auf lesarion Drängendes zu diskutieren, ist seit 2019 nahezu uninteressant geworden. Die Seite nimmt eine andere Richtung. Wer auf breiter Basis als queerer, transidenter, lesbischer etc. Mensch sein Leben in dieser Gesellschaft und diese Gesellschaft aus Sicht eines queeren, transidenten, lesbischen etc. Menschen reflektieren und diese Reflexion einer Widerspiegelung zuführen, darauf Reaktionen erfahren möchte - von Menschen, die sich ähnlich definieren und eine ähnliche Lebenswirklichkeit haben -, postet in aller Regel nicht mehr hier. 2018 war das noch anders. Ein Stück Heimat ist verloren gegangen. Politischer Austausch ist jetzt woanders, jenseits lesarion. Hier ist er nahezu tot, eingekapselt. Über die Charaktereigenschaften des Skorpions lässt sich auf dieser Plattform noch umfassend austauschen. Darüber, wie Ginster am geschicktesten rückzuschneiden ist, und ob heute Bratkartoffeln mit Spinat oder Polenta gekocht wird, ebenso. Dafür brauche ich lesarion nicht. Wer braucht es schon dafür? Das machte den Geist dieser Seite nicht aus. Der überlebte den Jahreswechsel nicht: meines Erachtens. Er ist weg.

editiert am 12.02.2019 01:15 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 06:29
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 01:12:

Auf lesarion Drängendes zu diskutieren, ist seit 2019 nahezu uninteressant geworden. Die Seite nimmt eine andere Richtung. Wer auf breiter Basis als queerer, transidenter, lesbischer etc. Mensch sein Leben in dieser Gesellschaft und diese Gesellschaft aus Sicht eines queeren, transidenten, lesbischen etc. Menschen reflektieren und diese Reflexion einer Widerspiegelung zuführen, darauf Reaktionen erfahren möchte - von Menschen, die sich ähnlich definieren und eine ähnliche Lebenswirklichkeit haben -, postet in aller Regel nicht mehr hier. 2018 war das noch anders. Ein Stück Heimat ist verloren gegangen. Politischer Austausch ist jetzt woanders, jenseits lesarion. Hier ist er nahezu tot, eingekapselt. Über die Charaktereigenschaften des Skorpions lässt sich auf dieser Plattform noch umfassend austauschen. Darüber, wie Ginster am geschicktesten rückzuschneiden ist, und ob heute Bratkartoffeln mit Spinat oder Polenta gekocht wird, ebenso. Dafür brauche ich lesarion nicht. Wer braucht es schon dafür? Das machte den Geist dieser Seite nicht aus. Der überlebte den Jahreswechsel nicht: meines Erachtens. Er ist weg.


Hast du einen Tipp wo darüber diskutiert wird? Her damit

12.02.2019 08:40
HiddenNickname

@ arose schrieb am 11.02.2019 09:00 unter „Gewalt in der Kirche“

Themen unter den Teppich kehren zu wollen (= ins Politikforum schieben zu lassen), weil sie einem unlieb sind, weil sie die Institution Kirche angreifen, an die geglaubt wird, ist ein Wegsehen und Tolerieren des Missbrauches.

Letztlich ist das Verschieben ins Politikforum ein Machtmissbrauch der Userinnen hier, denn ALLES ist letztlich politisch. Nicht über Politik öffentlich reden zu dürfen oder auch nur in einem Forum, für das sich zu legitimieren ist, ist in einer Demokratie eine Schande! Bevor ich auf eine Demo gehe, muss ich mich auch nicht legitimieren. In einem freien Land können alle Menschen frei und unerkannt ihre Meinung äußern. Gut so! Nur Lesarion macht da eine Ausnahme und zieht mit denen mit, die hier glauben Politik ist nichts worüber Frauen sprechen sollten. Learion hat den Schritt getan uns von unseren freiheitlichen Rechten abzutrennen. Pfui!

Dass wir uns hier unter Frauen, unter queeren Frauen nicht über sexuellen Missbrauch unterhalten dürfen....sollen....weil Frauen dieses Thema als unangebracht betrachten....das haut dem Fass den Boden weg....das ist unendlich traurig und beschämend. Es ist der Beweis dafür, dass wir noch tausend Meilen davon entfernt sind uns von diesem Thema verabschieden zu dürfen....Ich empfinde es als Solidarität den Tätern gegenüber, wenn Frauen diese Themen nicht ansprechen dürfen. Wenn wir es nicht ansprechen, wer soll es dann ansprechen? Wenn wir all diejenigen nicht unterstützen, denen derlei Schlimmes widerfährt, wer wird sie dann unterstützen?

Ich frage mich warum sich all diejenigen hier überhaupt aufhalten, die all die Frauenthemen nicht einmal ansatzweise aushalten, nachempfinden und verstehen können. Ich frage mich, warum diejenigen, die diese Themen nicht aushalten, sich dennoch daran beteiligen, warum sie es nicht denen lassen können, die sich damit auseinandersetzen wollen.

Wir sind Frauen, die andere Frauen unterstützen sollten, die uns stark machen sollten für eine bessere Welt, die angehen gegen das Patriarchat, die kämpfen sollten für jede einzelne Frau, für jedes einzelne Kind für jedes Opfer sexualisierter Gewalt.

Was hier auf Lesarion passiert, ist einfach nur sehr, sehr traurig.

Ich fordere hiermit Lesarion auf das Politikforum wieder zu öffnen, damit alle ihre Meinung zu jedem Thema äußern können, das beliebt. Wir leben in einer Demokratie. Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch Frauen gegenüber zu verhalten.


Zitat Ende

Nehme diesen aus einem anderen Thread mal zum Anlass, an dieser (auch thematisch passenderen Stelle darauf zu reagieren), weil er inzwischen ja ins Politforum verschoben wurde.

Ein gesellschaftsPOLITISCHES Thema in das entsprechende Forum zu schieben, ist keine Willkür und hat mit „unter den Teppich schieben“ rein gar nichts zu tun und schon gar nicht passen die Interpretationen der Motive dafür.

„weil sie einem unlieb sind, weil sie die Institution Kirche angreifen, an die geglaubt wird“ und dann auch noch „ist ein Wegsehen und Tolerieren des Missbrauches“.

Hammer.

Welche Bedeutung manche dem beimessen, was im Lesarion-Forum geschieht, finde ich lächerlich bis erschreckend. Und wer allen Ernstes behauptet, es nutze oder schade den BETROFFENEN, über sie in einem Internetforum zu schwadronieren, dessen Sinn für Verhältnismäßigkeiten scheint mir etwas gestört.

Wer sich wirklich für das Thema und Betroffene interessiert, findet reichlich andere Möglichkeiten, sich zu informieren und diese in sinnvollerer Weise zu unterstützen, als sich in einem Diskussionsforum selbst darzustellen.

Es ging bei dem Verschieben des Threads einzig und allein um die Befolgung von Regeln, die nun einmal eingeführt wurden. Ob sie irgendwem passen oder irgendwen freuen, steht hier gerade mal nicht zur Debatte.

Im Gegenteil finde ICH es beschämend und peinlich, wenn einerseits vehement (an anderer Stelle) getönt wird, es sei ja auch gar nicht so wichtig, auf Lesarion für die eigenen Überzeugungen aufzustehen, so viel Unverfrorenheit zu besitzen, weil manches doch allzu sehr auf den Nägeln brennt, ein gesellschaftspolitisches Thema unter Umgehung der Regeln unter „Allgemeines“ einzustellen, um dann als Angriff auf die allgemeine Demokratie aufzubauschen, wenn der Regelverstoß geahndet wird.

In anderen Fällen wird doch auch vehement auf Einhaltung der Regeln bestanden, werden Beiträge eiligst gemeldet und dann auch gelöscht. Doppelmoral.

Frauen werden hier mitnichten daran gehindert, generell über das Thema Missbrauch (und dessen Bedeutung z.B. für Betroffene) zu diskutieren – hier ging es (im ersten verschobenen Thread) aber speziell um eine gerade in den Medien gemeldete Nachricht über neue Erkenntnisse zum Umfang des Missbrauchs in der katholischen Kirche mit Bezug auf Nonnen, und das ist ein gesellschaftsPOLITISCHES Thema bzw. eine „aktuelle News“ Meldung und betrifft nicht nur und auch gerade nicht besonders queere Frauen.

Die Teilnahme an Diskussionen über „aktuelle politische Themen“ ist auf Lesarion ist nicht unmöglich, sondern lediglich an eine Eintrittsbedingung geknüpft – und der Betreiber behindert damit auch nicht die Demokratie (so eine Argumentation ist wirklich ganz schwer zu ertragen), sondern erschwert lediglich den Zutritt zu einem für die Bedeutung der Demokratie in unserem Land völlig unerheblichen Raum.

Es fällt der berühmte Sack Reis in China um, wenn auf Lesarion über was auch immer NICHT diskutiert werden kann – auch wenn überspannte Gemüter sicher widersprechen und behaupten würden, dessen Fall würde ein Erdbeben auslösen.

Der Betreiber ist auch gar nicht verpflichtet, einen für ALLE öffentlichen Diskussionsraum zur Verfügung zu stellen – und offenbar ist auch noch keine/r auf den Gedanken gekommen, dass er mit der Zugangsbeschränkung für den Austausch zu politischen Themen vielleicht einfach nur gewissen Anforderungen von anderer Seite nachkommt – sicherlich wurden die Änderungen zum Schutz persönlicher Daten auch nicht ohne triftigen Grund eingeführt, der mit all den ihre Bedeutung überschätzenden User_innen gar nichts zu tun haben könnte -, sich selbst schützen will und weder Zeit noch Lust hat, alle Einträge auf politisch „zulässigen“ Inhalt zu prüfen?

Unterzieht euch also der ID-Prüfung anstatt einerseits irgendwelche Prinzipien zu reiten und auf der anderen Seite Userinnen anzugreifen, wenn sie es auch tun.

Dann steht der Teilnahme ALLER nämlich nichts mehr im Wege.

Oder unterzieht euch ihr eben nicht, aber lamentiert dann nicht herum, wenn der Versuch, die Regeln zu umgehen, aufgedeckt und torpediert wird.

Dass nach dem Recht auf Meinungsfreiheit für alle gerufen (aber bitte schön anonym!!! - das ist doch der Knackpunkt; die fehlende Bereitschaft, einen Preis zu zahlen für das Äußern eurer unentbehrlichen Meinung) und dies unterstützt wird ausgerechnet von manchen, die bei jedem Beitrag, der nach ihrem Empfinden auch nur im Entferntesten rechtslastig oder sonst wie anrüchig scheint, nach Zensur sogar Ausschluss einzelner Userinnen verlangt haben, ist für mich das krönende Beispiel für einen absoluten Mangel an Selbstreflektion.

Tja, da nehme ich nun eine ganz konträre Haltung zum Grundtenor dieses Threads ein - und genau wie @ErikaS1 kann ich trotzdem von mir behaupten, mich über das Einführen der Zugangsbeschränlung ebenso wenig gefreut und diese abgelehnt zu haben wie viele andere und mir zu wünschen, dass es wieder möglich wird für alle, in jedem Forum zu diskutieren.

zu @diedo : dass Lesarion nicht mehr die Heimat für manche sein mag, die es einst mal gewesen ist, hängt meines Erachtens nicht nur mit der Einführung einer Zugangsbeschränlung für das Politforum zusammen, sondern zu einem nicht unerheblichen Anteil auch mit der Umgangsart und dem Ton zwischen etlichen Frauen, die/der nun gerade gar nicht das Gefühl von Solidarität, Gemeinschaftsgefühl und Geborgenheit vermitteln.

Die Gemeinsamkeit, queer, transident, lesbisch zu sein, reicht eben anscheinend für ein Minimum an freundlichen Umgang miteinander längst nicht mehr aus.


12.02.2019 08:43
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 01:12:

Auf lesarion Drängendes zu diskutieren, ist seit 2019 nahezu uninteressant geworden. Die Seite nimmt eine andere Richtung. ... Darüber, wie Ginster am geschicktesten rückzuschneiden ist, und ob heute Bratkartoffeln mit Spinat oder Polenta gekocht wird, ebenso. Dafür brauche ich lesarion nicht. ....


Bratkartoffeln mit Spinat ... man sollte die "braune Soße" nicht vergessen, die hier ständig erwähnt wird.

Und der Ruf danach, alles Mögliche dem Verfassungsschutz zu melden, ist auch noch nicht verhallt.



12.02.2019 09:44
HiddenNickname

@Mabelka2867

Deinem Textabschnitt s.u. Zitiertes, kann ich nur beipflichten und erinnere mich gut, dass etliche Userinnen, die nun hier empathisch nach Demokratie rufen, vorher Zensur und Profilsperrung forderten, allerdings wollten nur sie bestimmen, was zensiert werden muss!

"Der Betreiber ist auch gar nicht verpflichtet, einen für ALLE öffentlichen Diskussionsraum zur Verfügung zu stellen – und offenbar ist auch noch keine/r auf den Gedanken gekommen, dass er mit der Zugangsbeschränkung für den Austausch zu politischen Themen vielleicht einfach nur gewissen Anforderungen von anderer Seite nachkommt – sicherlich wurden die Änderungen zum Schutz persönlicher Daten auch nicht ohne triftigen Grund eingeführt, der mit all den ihre Bedeutung überschätzenden User_innen gar nichts zu tun haben könnte -, sich selbst schützen will und weder Zeit noch Lust hat, alle Einträge auf politisch „zulässigen“ Inhalt zu prüfen? "



editiert am 12.02.2019 09:45 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 10:13
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:21:

Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch den UserInnen gegenüber zu verhalten und das Politikforum wieder für alle zu öffnen.
(...)


Macht alle mit! Schreibt eine Mail an den Support! Siehe Text oben. Kostet genau 2 Sekunden eurer Zeit - copy paste und ab damit

P.S Es versteht sich von selbst, dass der Text adaptiert oder ganz neu formuliert werden kann - wie es euch gefällt.

Hier ist der Link zum Support
https://de.lesarion.com/k [...] erin.php

P.P.S
Es wurde alles hoch und runter diskutiert, gekaut, verdaut und wieder durchgekaut. Ich für meinen Teil habe fertig diskutiert und akzeptiere genauso andere Meinungen. Vielleicht gelingt das anderen auch.
Es werden weiterhin Beiträge gelöscht und user*innen zeitweise oder dauerhaft gesperrt - dafür braucht es kein Politikforum. Das im Forum willkürlich - zumindest sehe ich keine klare Linie- Threads in das Politikforum verschoben werden, aber dafür eindeutig politische Themen nicht - das verstehe wer will, aber für mich ist das ein Unding und hat nichts mit dem Gedanken einer lbtia* Community zu tun. Man stelle sich vor -. rein formal dürfte man hier nicht ohne bestätigter ID ausserhalb des Politikforums über Homophobie oder lgbtia*politische Themen schreiben.

Ich habe fertig und freue mich über solidarische Mails an den support



editiert am 12.02.2019 10:15 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 11:47
HiddenNickname

23 Daumen im Eingangsbeitrag!

12.02.2019 12:17
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:49:

Ein Thread wurde verschoben.
Trotz Störungen und Provokationen, fand doch bis zu seiner Verschiebung ins Politikforum ein fruchtbarer Austausch über Glaubensfragen und Gewalt in der kath. Kirche und bei anderen Glaubensrichtungen statt.

Provokationen von User*Innen lassen sich leider nicht verhindern,
sind es doch immer wieder die Selben, die Diskussionen verchaotisieren.
Ich stelle in Frage, ob diese User*Innen überhaupt etwas zu diesem Thema beitragen wollten, oder können. Gleichwohl wird so getan, als ob sie sich nicht äußern dürften. (Das zieht sich wie ein roter Faden durch viele Threads)
Das ist nicht der Fall, wurde doch explizit eine Einladung in dem verschobenen Thread, trotz vielleicht konträrer Ansichten gegeben an alle mitzudiskutieren.

Die Verschiebung empfinde ich deshalb als willkürlich.
Denn jedes Thema kann auch politisch betrachtet werden.

Deshalb spreche ich mich dazu aus, das Politikforum wieder frei zugänglich zu machen. Denn an Provokationen und verchaotisieren von Threads, selbst an Beiträgen von Trollen im gesamten Forum, ändert und verhindert ein geschlossenes Politikforum nichts.

Corvus




deine äusserungen bezüglich politikforum empfinde ich als sehr merkwürdig.

vielleicht ist da ja etwas an mir vorbei gegangen, aber ich hatte NIE, nicht ein einziges mal, dort einen beitrag von dir gelesen.

....aber seit dieser unseligen beschränkung des politikforums, bist ausgerechnet du diejenige, die sich die sich bei jeder sich bietenden gelegenheit über vermeintlche trolle usw. beschwert.

ich schrieb es schon einmal zu einem deiner sich diesbezüglich ständig wiederholenden beiträge:

im politikforum gab es meiner wahrnehmung nach in den vergangenen jahren und monaten keine 'trolle' nur unterschiedliche meinungen.

um unliebsame meinungen zu unterdrücken, wird von einigen mit vorliebe das mittel der meldung genutzt oder aber diejenigen deren meinung es zu unterdrücken gilt, werden als 'trolle' diskreditiert.

editiert am 12.02.2019 12:19 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 13:16
HiddenNickname

Wie ist denn das eigentlich mit Mitgliedern von Ero-Forum?
Vor gefühlt 15 Jahren habe ich eine Kopie vom Perso einschicken müssen um darein zu kommen.
Das müsste doch als IDF reichen, oder?

12.02.2019 13:32
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 11:47:

23 Daumen im Eingangsbeitrag!


Ein Tag hat 24 Stunden.

12.02.2019 14:13
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 10:13:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:21:

Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch den UserInnen gegenüber zu verhalten und das Politikforum wieder für alle zu öffnen.
(...)


Macht alle mit! Schreibt eine Mail an den Support! Siehe Text oben. Kostet genau 2 Sekunden eurer Zeit - copy paste und ab damit

P.S Es versteht sich von selbst, dass der Text adaptiert oder ganz neu formuliert werden kann - wie es euch gefällt.

Hier ist der Link zum Support
https://de.lesarion.com/k [...] rterin.p hp

P.P.S
Es wurde alles hoch und runter diskutiert, gekaut, verdaut und wieder durchgekaut. Ich für meinen Teil habe fertig diskutiert und akzeptiere genauso andere Meinungen. Vielleicht gelingt das anderen auch.

Es werden weiterhin Beiträge gelöscht und user*innen zeitweise oder dauerhaft gesperrt - dafür braucht es kein Politikforum. Das im Forum willkürlich - zumindest sehe ich keine klare Linie- Threads in das Politikforum verschoben werden, aber dafür eindeutig politische Themen nicht - das verstehe wer will, aber für mich ist das ein Unding und hat nichts mit dem Gedanken einer lbtia* Community zu tun. Man stelle sich vor -. rein formal dürfte man hier nicht ohne bestätigter ID ausserhalb des Politikforums über Homophobie oder lgbtia*politische Themen schreiben.

Ich habe fertig und freue mich über solidarische Mails an den support



Hallo Ventidue,
das empfinde ich genau so.

Leider haben sich auch User*Innen seitdem abgemeldet.

Noch ein paar Gedanken:
Um für Demokratie zu sein, muss ich auch keiner Partei angehören,
um zu Glauben, muß ich auch keiner Religionsgemeinschaft angehören.

Um gelesen zu werden, muss auch nicht oft und viel geschrieben werden.
Um im Forum einer Diskussion folgen zu können, genau lesen zu können, ist es hinterlich wenn User*Innennamen nicht zu lesen sind.

Noch eine Bitte:
lasst Euch nicht von Behauptungen provozieren.
Es geht nicht nur um Einzelne, sondern um das Forum.

liebe Grüße
Corvus



editiert am 12.02.2019 14:17 Beitrag melden Zitatantwort
12.02.2019 14:15
HiddenNickname

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 12.02.2019 um 10:13:

Zitat
Tehejekuetrheed
schrieb am 11.02.2019 um 14:21:

Ich fordere Lesarion auf sich freiheitlich demokratisch und solidarisch den UserInnen gegenüber zu verhalten und das Politikforum wieder für alle zu öffnen.
(...)


Macht alle mit! Schreibt eine Mail an den Support! Siehe Text oben. Kostet genau 2 Sekunden eurer Zeit - copy paste und ab damit

P.S Es versteht sich von selbst, dass der Text adaptiert oder ganz neu formuliert werden kann - wie es euch gefällt.

Hier ist der Link zum Support
https://de.lesarion.com/k [...] rterin.p hp

.......

Ich habe fertig und freue mich über solidarische Mails an den support





12.02.2019 14:16
HiddenNickname

Nach der Zustimmung für Upload-Filter hat sich dieses Thema vermutlich erledigt. Sollen nun Plattformen mit der Installation der (sicherlich nicht kostenfreien) Software proaktiv gegen Inhalte vorgehen, die falsch, nicht sozial, radikal, terroristisch etc. sind. Mal schauen, welche Inhalte wie eingestuft werden..

Edit:
https://netzpolitik.org/2 [...] n-ringt/

editiert am 12.02.2019 14:28 Beitrag melden Zitatantwort

Dieses Thema wurde geschlossen. (max. 200 Beiträge)

1 | 2 | 3 | 4 | Seite: 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |








>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<